1996 KTM LC4 620 SC Mit Supermoto Reifen Problem

Mitglied seit
13 April 2014
Beiträge
382
Alter
50
Standort
Kassel
KTM
LC4 620SC Bj.97, BMW F650GS
manchmal frag ich mich ob das alles real ist.!
:blink:
 
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
156
Standort
Nähe Bischofshofen
KTM
1996 LC4 620 SC (Supermoto)/ LC4 ER 600 1990
Werde auf jeden Fall so um 5 die Felgendimensionen reiinschreiben da die beiden So hinzubringen das es passt die nummer 1 auf meinem schlachtplan ist xD
Bin relativ schmerzbefreit ja.xD
Das einzige mal das sie was bemängelt haben war beim 1ten mal mein bremsgriff xD (waresn die letzten 3 cm mit einem stift tur stabilisierung drangeklebt haha
Könntet ihr mir dann reifen vorschlagen die nicht allzu ins geld fallen xD
Sollte eigentlich ein Budget Projekt sein da ich dachte ich könnte die reifen oben lassen
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.736
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Budget Reifen ist der Michelin Pilot Power, den würde ich dann je nach Felgen Dimension in 150 Breite nehmen.
 
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
156
Standort
Nähe Bischofshofen
KTM
1996 LC4 620 SC (Supermoto)/ LC4 ER 600 1990
So bin gerade am dellorto vergaser zerlegen aber bin mir nicht sicher in welche richtung die schraube beim gasseilaushängen geschraubt werden muss da sie sehr oxidiert ist
 
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
156
Standort
Nähe Bischofshofen
KTM
1996 LC4 620 SC (Supermoto)/ LC4 ER 600 1990
So nun Fotos
Sozius Fußrasten weg (check) ^^
und Vergaser ausbauen angefangen aber wie oben gesagt die Scharube ist festgefressen und wir wollen sie nicht abbreißen
die Felgen hab ich euch auch Fotografiert ;D
hab auch den Abstand von Felge zur kette gemessen und der ist Maximal 13 millimeter o_O
also wenn es einen Reifen gibt der "fast" gar nicht bei der Felge hervorragt bitte her damit ^^
20140729_175113.jpg20140729_175307.jpg20140729_181149.jpg
und es ist ein 140er Reifen 20140729_175307.jpg
 
Mitglied seit
5 Februar 2003
Beiträge
2.617
KTM
620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
das sind Felgen einer Duke1 (zumindest von der Breite her), da passt jeder 160/60R17 Straßenreifen drauf (wie auch bei der Duke) ohne Probleme mit der Kette zu haben, wenn (ich wiederhole mich) eine obere Kettenführung montiert ist, alternativ einen 150er Straßenreifen montieren, beide Varianten sollten aber auch eingetragen sein ...
Vorne dazu passend ein 120/70R17 Straßenreifen, der baut schmäler als der aktuell verbaute, und da eh schon alles weggeschliffen ist wird auch der keine Probleme mehr machen ;-)
 
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
156
Standort
Nähe Bischofshofen
KTM
1996 LC4 620 SC (Supermoto)/ LC4 ER 600 1990
Da ich die gabeldichtung und die gabelschützer erneuere wird der abgeschliffene Teil großteils verdeckt
Ist der unterschied eines 110 Reifen im Vergleich zum 120er arg Fahrlich spürbar?
Möchte nähmlich das es gar nicht mehr streift :)
 
Mitglied seit
5 Februar 2003
Beiträge
2.617
KTM
620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
im Vergleich zu den Holzreifen die da grad montiert sind ist alles andere deutlich spürbar anders ...
 
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
156
Standort
Nähe Bischofshofen
KTM
1996 LC4 620 SC (Supermoto)/ LC4 ER 600 1990
Und die michelin pilot power reifen sind die lang oder kurzlebig ?
Laut beschreibung sind die ja weich
 

oldman

Böser Mod
Teammitglied
Mitglied seit
1 April 2007
Beiträge
13.441
Alter
55
Standort
Waldsee
KTM
R 1200 GS Adventure
Entweder man will Grip, dann halten die Reifen entspr. kurz oder aber, man nimmt Holzreifen mit verminderter Haftung, die halten dann evtl. doppelt so lange.

Wenn man natürlich das entsprechend angepaßte Fahrwerk und die fahrerischen Möglichkeiten hat, dann merkt man den Unterschied bei der Reifenbreite, grad wenn es um die Zeitenjagd ( auf öffentlichen Straßen ) geht.
 

roorback

nostalgiker
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
1.333
Alter
41
Standort
kärnten
KTM
KTM 620 SC 1997
Hej

die Fußrasten hab ich an meine SC auch rangeschraubt --> http://goo.gl/FGi8I. Ich hab da sogar eine 2er Zulassung - das das Aluheck dafür nicht ausgelegt ist ist klar, ich fahre aber mit meinen Kids mal herum - da mach ich mir recht wenig Sorgen.
Alles andere ist halt mit der Zeit recht zamgebastelt. Da hat mal wer die falschen Kühler montiert - etc etc. - das kommt schon vor bei so einem alten Moped.

Probleme mit dem Reifen hinten und der Kette hab ich auch - sah zum Schluss so aus --> http://goo.gl/jooX0z - hat mich aber nicht weiter gestört. DER Reifen hat eine extreme Flanke(oder hatte) - hab mir nun einen 150er geholt, der ist um einiges besser. Kette schleift aber trotzdem.
Check mal deine Kette - meine war schon zu alt - mit der neuen ist es nun vorbei - die schleift nicht mehr.

Wenn alles nichts nützt dann das Rad etwas nach links speichen lassen. Was auch noch checken kannst - bei den Abstandshaltern LI/RE sind zwei unterschiedliche - bei mir waren die (leider) richtig montiert - könnte aber bei dir uu. falsch sein? die sind zumindest bei mir LI/RE nicht gleich breit.
 
Mitglied seit
14 Dezember 2004
Beiträge
1.169
Standort
Jena
KTM
No IIII lc4´04 sm
kannst ja nen distanzring unters ritzel packen u damit du die kette parallel rausholst machste das gleiche auch am antribsritzel
 
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
156
Standort
Nähe Bischofshofen
KTM
1996 LC4 620 SC (Supermoto)/ LC4 ER 600 1990
Noch ne Frage mit welchem Medium sollte ich den Vergaser im Ultraschall Bad reinigen
Bei den Vergasern die wir bis jzt gereinigt haben (Moped etc) haben wir Essigreiniger verwendet
greift der eh nicht den Dellorto Vergaser an ?
Und wo bekomme ich am besten Dichtungsatz Vergasernadel (und evtl. Düsen) her ?
 
Mitglied seit
15 Juni 2011
Beiträge
392
KTM
625SC SM 02
hallo autrider, hast du jetz ne originale SC oder nicht?
Ich habe eine 625SC auf altes Design umgebaut mitsamt einer WP50 Extreme 1998 Gabel von einer 380er2-takt. Die hat oben mehr Platz da die Gabelbrücke breiter und oben die dünneren Rohren sind. Dafür ist sie unten schön fett, auch dichter ist sie gegenüber den USD-Gabeln. Die Morad Felgen gab es bei der Duke1 nicht, nur Akront. Auf ne 4.25" gehört nen 150 und erst ab 5" 160. Ich habe eine 5" mit 160 da hast du grössere Auswahl. Das Hinterrad solltest du nicht schräg sonder versetzt speichen, die 5mm merkst du nicht.
Beim Vorderrad musst du die Bremsscheibe mittig Bremszange hülsen und dann die Felge mittig Gabel speichen, nicht einfach Hüsen abdrehen!! Wenn du keine AGW drinn hast, bitte einfach einsetzen, KTM hat bei den SC Modellen 96/97 die AGW einfach weggelassen, in der Annahme keine Strassenanwendung=Drehzahlen zu haben.
 
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
156
Standort
Nähe Bischofshofen
KTM
1996 LC4 620 SC (Supermoto)/ LC4 ER 600 1990
Ja ist ne 1996 SC
Umspeichen werde ich sie nicht lassen
Vorne 110 reifen und 2 mm nach rechts
Und hinten 150/60 reifen
Dann sollte es sich ausgehen ( hoffe ich xD)
 

roorback

nostalgiker
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
1.333
Alter
41
Standort
kärnten
KTM
KTM 620 SC 1997
Wie gesagt, check mal die Kette. Meine ging schon recht extrem in die Richtung Reifen bzw. natürlich auch nach außen. Hab das dann mit einer Kette eines KTMKollegen verglichen, dann war die Sache klar. NEUE KETTE.
 
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
156
Standort
Nähe Bischofshofen
KTM
1996 LC4 620 SC (Supermoto)/ LC4 ER 600 1990
Naja nur die kette wird da nicht schuld sein haha
(Also in meinem Fall :) )
20140731_170353.jpg
Und weiter nach links speichen geht ned weil von der Bremszange nur ein paar mm zu den speichen sind
 

Neueste Themen

Oben