1996 KTM LC4 620 SC Mit Supermoto Reifen Problem

Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
156
Standort
Nähe Bischofshofen
KTM
1996 LC4 620 SC (Supermoto)/ LC4 ER 600 1990
So nach langen wieder mal was in diesem Fred :)
Hab die Kati über den Winter und Frühjahr eig bis auf den Motor komplett Überholt (Aluteile alle poliert, Rahmen lackiert, Vergaser komplettüberholt, Gabel serviciert, Getriebeeingangslager gewechselt, neue Schläuche) aber gefahren bin ich erst wenige Kilometer -.-
In meiner Faulheit den Führerschein unnötig lange hinausgezogen .....
Sagen wir so ich hätte ihn im Frühjahr schon haben können, hab ihn aber erst seid einer Woche :nasenbohren:.
Hier mal ein paar Bilder wie Sie jzt dasteht :3
Sumo_1.jpgSumo_2.jpg
Ich weiß Dekor von 98 auf einer 96 aber ich liebe dieses Dekor <3 und dieses Orange find ich auch vieeel besser haha.
Nach 1nem Jahr Suche hab ich auch endlich ein 18 zoll Hinterrad für einen Guten Kurs geschossen (mit Kettenradträger)
Vorderrad ist mir recht zügig zugelaufen haha:)
Hier ein bild im Endurogewand
Enduro_1.jpg

Nun zu meinem Problem was ich enddeckt habe ..... :(
Mein Sumo Hinterrad hat ja eine starre Radnabe (leider)
ich habe 2 Haarrisse bei den Streben entdeckt....
Nabe1.jpgNabe2.jpg
Ich habe keine Ahnung wie lange die schon da sind wie gesagt ich bin eig noch gar nicht gefahren (nur kurze Testfahrten bei einer 100 m langen Schotterstraße (weiß das das den Motor nicht gefällt(Hab aber nie über 4000 gedreht (drehzahlmesser im Tacho))).
Nun zu den Fragen: Kann man das noch so lassen ? (glaube ich zwar nicht :()
Wenn ich eine Ruckgedämpfte Nabe finde, passt dann mein Felgenring? Nicht dass ich Nabe und Speichen besorge und dann passt der Felgenring nicht ...
hat evtl einer eine Ruckgedämpfte nabe oder komplette Felge für einen guten Kurs zum abgeben :)?

LG Lukas
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.736
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Nein, die Punzung des Felgenring passt nicht zu einer Ruckgedämpften Nabe. Meine war Mitte des Jahres zur Hälfte durchgerissen! Ich habe nun eine aus dem vollen gefräste Nabe von Haan verbaut, Material und Arbeit habe ich bei Radspannerei Menze besorgt/umspeichen lassen!

Ansonsten muss ich sagen gefällt mir Deine KTM, ist ja klar. Stehe ehh auf das alte Design.
 
Mitglied seit
15 November 2018
Beiträge
560
Standort
Graz, AUT
KTM
620 LC4 RA BJ96
Das Vorderrad muß exakt mittig zur Gabel gespeicht sein und du solltest möglichst schmal bauende Reifen fahren, denn trotz gleicher Reifengröße gibt es da erhebliche Unterschiede.
Ich greif den Thread wieder auf. Ich habe selbst das Problem das ein 120 Conti Attack Evo sehr schleift. Bin jetzt auf 110 umgestiegen und selbst dieser schleift ganz wenig bei den gabelschützer (in Fahrtrichtung rechts gesehen) hab das Rad aber ausgerichtet mit passscheiben

Ich habe eine wp40 Gabel mit Brücke verbaut. Gibt es Unterschiede bei den Brücken??? Oder fertigungstoleranzen?

Welche reifen würden da passen würde mich interessieren!
 
Mitglied seit
11 April 2007
Beiträge
73
Vor dem Problem stehe ich auch gerade, die WP40 ist echt schmal in dem Bereich.
Ich habe jetzt ein 3" Vorderrad besorgt, in dem baut selbst ein 120er PiPo nur knapp 110 mm breit, das hätte schon gereicht.
Allerdings werde ich auch auf 110/60 runter gehen, dann ist auf jeden Fall genug Luft.
 

Neueste Themen

Oben