41.793km hat mein Luder gehalten, jetzt Motorschaden

Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
164
KTM
LC8, LC4, DB3, CB450K5
Hi eines_tages,

kann ich Dir bald sagen.
Lohnen...preislich?
Diese Frage stellt sich mir nicht... für den Motoraufbau bekomme ich schon eine gebrauchte LC4... für die Hälfte des Motoraufbaus einen Tauschmotor.
Ich hänge an meinem Luder :) ... das hat sie sich verdient... in dieser Zeit habe ich mächtig fettes Grinsen im Gesicht gehabt :pleasantry:
 
Mitglied seit
14 März 2021
Beiträge
182
KTM
660 SMC
Lohnen...preislich?
Ich meinte im Vergleich zum neuen Kolben :D
Ich weiß nicht genau, was die Kolben der üblichen Verdächtigen kosten. Wahrscheinlich an die 200€. Dann hast du aber auch einen neuen Kolbenbolzen und -ringe.
Wäre das mglw. die bessere Option als den alten Kolben zu lackieren, so dachte ich?
 
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
164
KTM
LC8, LC4, DB3, CB450K5
Hi,

ja, möglich.
Leider fehlt mir derzeit 100% Info.
Ganz ehrlich .. ich sehe derzeit noch nichtmal wirklich den Bedarf am Hohnen... keine einzige Riefeist tiefer als die Hohnspur. Nach 42tkm sieht... für mich... der Zylinder noch Gut bis Mittelgut aus.
Ich werde mit dem mal telefonieren..... wenn neu... dann mach ich neu... wenn aufbereiten...dann Aufbereiten.
Nickasil will ich auf jeden Fall wieder... :love::love::love::love::love::love::love::love:

Und...es kommen reichlich Bilders vom Wiederaufbau... das hat sich die olle Kantn verdient...
 
Mitglied seit
25 Februar 2009
Beiträge
1.261
Alter
31
Standort
Bad wildungen
KTM
Smcr 690 20’,990 Adv 07‘,Exc 300 14‘ Sixsdays
Nur mal aus Interesse, was soll das für eine verstärkte Lagerung für die Nockenwelle sein? Wo beziehst du diese teile?
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.487
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Ein LC4 Zylinder welcher 42t km gelaufen hat, der hat kaum noch Honspuren. Da kann man vermutlich keine Aussage zu Riefen machen. Man wundert sich doch wie solch ein Zylinder von Weber oder Lanza zurück kommen.

Die Kolbenhemden beschichten kann picoatec. Allerdings gibt es jetzt wohl auch Möglichkeiten die Hemden selbst zu beschichten. Mit einer Art Lack. Das arbeitet sich dann auf den Zylinder ein und wird überschüssig über das Öl abtransportiert. Bekannter macht das bei seiner renn r6. Und ihm traue ich gewisse Kompetenz zu. Ich persönlich würde es machen lassen.
 
Mitglied seit
16 Juli 2008
Beiträge
230
Standort
Heppenheim
KTM
R nine T Scrambler
Und ich würde IMMER einen neuen Kolben einem instandgesetzten vorziehen. Die Reparatur von dem Motor kostet eh nicht wenig...da kommt es auf paar Euro mehr für den Kolben auch nicht mehr an.
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
264
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Wenn neue Kolbenringe verbaut werden, dann sollte der Zylinder sowieso neu gehont werden da sich im Zylinder am OT und UT ein sogenannter "Zwickelverschleiß" einstellt.
Montiert man neue Kolbenringe ohne den alten Zylinder zu honen, dann "verfangen" sich die neuen Kolbenringe dort und verschleißen dadurch ungleich schneller.
Hab mal einen Nikasil beschichteten Zylinder mit ~18tkm Laufleistung vermessen lassen, da sieht man es sehr schön

20210524_220204.jpg
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.892
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Nur mal aus Interesse, was soll das für eine verstärkte Lagerung für die Nockenwelle sein? Wo beziehst du diese teile?

Die Rede ist vom TMB004, welches diese Köpfe noch nicht Serie hatten.
Im Vergleich zum Standardlager (Serie 6004) also ein Upgrade in Sachen Lebensdauer. :)
 
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
164
KTM
LC8, LC4, DB3, CB450K5
Ein LC4 Zylinder welcher 42t km gelaufen hat, der hat kaum noch Honspuren. Da kann man vermutlich keine Aussage zu Riefen machen. Man wundert sich doch wie solch ein Zylinder von Weber oder Lanza zurück kommen.

Die Kolbenhemden beschichten kann picoatec. Allerdings gibt es jetzt wohl auch Möglichkeiten die Hemden selbst zu beschichten. Mit einer Art Lack. Das arbeitet sich dann auf den Zylinder ein und wird überschüssig über das Öl abtransportiert. Bekannter macht das bei seiner renn r6. Und ihm traue ich gewisse Kompetenz zu. Ich persönlich würde es machen lassen.
Hi,
hast Du die Bilder vom Zylinder angesehen, habe ich gepostet. Sind dort die Honspuren quasi weg? Ich habe jetzt nicht so viel Erfahrung, ist erst der 5 Zylinder den ich so mache, im Vergleich zu den anderen finde ich die Honspuren noch gut.
Würde mich über einen spezifischen Kommentar freuen.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.487
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Habe erst zwei LC4 Motoren gemacht. Einmal wurde der Zylinder neu beschichtet, einmal nur gehont. Beides waren eher kleine Posten in der Rechnung.

Wenn der Motor noch nie angefasst wurde, Zylinder und Kolben die ersten sind bei 40t km, dann vermute den verschlissen. Vllt ist optisch ein vorhandenes honbild, wie tief der Schliff ist, ist nicht auf Fotos zu erkennen.

Mehr spezifizieren kann ich hier nicht. Obliegt Dir.
 
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
164
KTM
LC8, LC4, DB3, CB450K5
Ich bring den Zyl und Kolben mal zum Sommer.
Wie gesagt, optisch sieht er nach meiner Einschätzung gut aus. Vollständiges Honbild, wenn Riefen dann nicht tiefer als die Honspuren, keinerlei Glanz zu erkennen. Der Motor hatte keinen nennenswerten Ölverbrauch.
Wenn ich Überlege das ich noch die org Kupplung drin hab... vermessen... Paket 21,3mm (Neuzustand 21,6mm, Verschleissmaß 20mm) ... denke ich habe ich einen recht pfleglichen Umgang mit dem Motor.

Sagt mir der Fachmann...das Gehont gehört.... mache ich das natürlich. Aber nicht aus Prinzip. Der Motor zeigt äusserst geringen Verschleiss ... und er bekommt schon alles neu... was es noch zu bestellen gibt.
Selbst KW/Pleuel sind noch top... mache ich hier jedoch aus prinzip wegen dem unteren Pleuelauge...
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.487
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Dann verstehe ich Dich nicht. Und das Prinzip erst recht nicht. Du machst ein intaktes Pleuel, nicht aber die Zylinderwand? OK.

Der Experte wird da sicherlich was zu sagen. Er wird bestimmt empfehlen bei einer Motor-Revision nach 43t km alles zu machen, nur die Zylinderwand nicht....

Ich würde sogar als Nichtexperte den Zylinder noch mit der Messuhr begutachten. Vorallem dort, wo die Kolbenhemden arbeiten. Was da so an Maß oben und unten noch ist. Dann honen, messen und Kolben mit Ringen erneuert.

Gestern noch das Piraten Video angesehen mit dem 65000km Motor. "Zylinder ist noch gut, wir nur fix durchgehont" (Gedächtniszitat). Prinzipien eines Experten?! :)
 
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
164
KTM
LC8, LC4, DB3, CB450K5
Update:

Allgemein:
Teile sind bestellt, Lager von Agrolager und auch das Getriebewellenlager der HighFlow, weil dicker dimensioniert, und hier vom Phillip die verstärkten Lager (KW, NW)
Alle WDR und Kleingedönst von KTM
Alles was es nicht mehr gab, gebraucht.

Zustand Zylinder & Kolben:
War gestern beim Lanzaroad im Geschäft, dort den Zylinder begutachet. Der kann, so wie er ist, wiederverwendet werden. Der Zylinder ist nicht sehr gut, aber gut.
Kolbenhemd hat kleine Laufspuren, könnte aber auch weiterbenutzt werden. Mein Kolbenbolzen ist leicht verfärbt und hat minimale Laufspuren.
Laut Hr Riedel im normalen Bereich. Also habe ich überlegt den Kolben (auf Empfehlung) dem Picoatec zu schicken, der könnte den gut aufarbeiten, Kolbenbolzen sind noch bei KTM verfügbar.
Hr Riedel hat mir aber auch den CP Kolben gezeigt...und die Vorteile. Da die LC4 schmierdüsenmäßig eh am unteren Limit ist... und ich gerade 1500 Tacken in den Rumpfmotor stecke... habe ich nun das komplette Program beauftragt.
Desweitern wird die KW/CP Kombination feingewuchtet. Dann werde ich die Ausgleichswelle weglassen. Ob das eine gute Idee war, oder nicht... werde ich euch berichten.

Kopf:
Der Kopf sieht zwar etwas schäbig aus... da ich nicht sofort einen guten Gebrauchten bekommen habe.....werde ich mir meinen mal gründlich schallen. Die Nut vom Sprengring ist noch gut.
Werde euch berichten.

FRAGE an euch:
Vom der zeitlichen Abfolge, bin ich sicher was passiert ist. Es hat das Hauptlager der NW zerlegt (Lagerkäfig) .. woraufhin die einzelnen Kugel rausgesrpungen sind. Den Einschlag einer Kugel am NW Rad habe ich sogar gefunden, woraufhin die Kette gerissen ist und schlagartig eine innige Beziehung zum Primärrad und Sekundärrad eingegangen ist.
Ölmangel gab es keinen.
Ölfilmabriss aufgrund überhöhter Temp auch nicht, ich war mit ca 5000 Umin unterwegs. Das Öl war hell, nicht verbrannt, keine angelaufenen Stellen.
Öldruck auch nicht. Öldruckfeder ist zwar nur bei 25.3mm, also knapp an der Verschleissgrenze, aber eben nicht an oder unter
Ölspritzdüse, 80er verbaut, auch ok, nachgemssen.
Ölpumpen sind quasi im Neuzustand, also zumindest die untere (0.10 äusserer Rotor, 0.05 innerer), die obere hat einen Span gezogen, sonst (0.10mm und 0.08mm)
---> ABER ich habe gesehen das die Autodekonocke gebrochen ist. Also das Teil an der Flanke. Ggf ist das der Grund, sofern er keine Konsequenz ist.
Die Dichtungsmasse (danke an den User) habe ich nochmals kontrolliert, kann ich auch auschliessen.
wapu und Wasserverdünnung auch, Wasser war klar, die Wapu hat das letzte "Upp Däit" und ist keine 5tkm alt
Könnte es das Metallteil der Dekonocke gewesen sein? Oder einfach Materialermüdung des Lagers?

So, die kommenden Tage gehe ich in die Arbeitsvorbereitung und Teilereinigung.
Der Motor wird standfester werden, weil er mit der Serienleistung unterwegs ist...und mit (soweit möglich) verstärktem Innenleben.

Hoffe der ein... oder andere Leser hat was von den Bildern...und die noch kommen.

Gelegentlich werde ich einige Fragen hier einkippen.

PS
Die Rückholfeder (Schaltachse) gibt es bei KTM nicht mehr. Aber auf Ebay Kleinanzeigen, für n schwachen 5er. Federn mache ich alle neu. Habe sowas von kein Bock wegen so ner Drecksfeder alles zu zerrupfen.....

Wünsche euch viel Sonne
 
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
164
KTM
LC8, LC4, DB3, CB450K5
@ferdi
Du machst mich nervös.....:oops:
Habe auf der Schaltwelle nur :
580.33.027.000 V-DICHTRING V-14-A
bestellt....

O-Ring habe ich sonst keinen gesehen.
Mist...habe jeden WDR bestellt...wird alles getausch.
Sind jetzt, nur Material um die 1900€ drin... Plus Verbrauchsmaterial.
Da habe ich keinen Bock das mit im Motorinneren eine Kleinigkeit verreckt.
Die mistige
16 580.34.023.500 ARRETIERHEBELFEDER
ist nicht mehr lieferbar.... ganz toll....
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.985
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Hast du die Schaltwelle schon aus der Kickstarterwelle gezogen?
Kann leider nicht sagen, ob es LC4 Motoren ohne O Ring an der Stelle gibt.
Müßte aber im sparepartding stehen
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben