620 kleiner Ölkreislauf

Mitglied seit
13 Dezember 2021
Beiträge
5
Standort
Pforzheim
KTM
LC4 620
Moin die Herren,

ich habe mir gestern für recht günstiges Geld eine LC4 620 Bj. 96 gegönnt.

Das Bike soll nur als Spaß bike dienen, da ich noch 2 andere bikes besitze.

Ich habe mit KTM aber noch gar keine Erfahrungen sammeln können.
Da mir hier und da schon die erste Schraube entgegen gekommen ist und mir der Verkäufer schon sagte, dass er sie nur mal kurz zusammen gebaut hat um zu schauen ob Sie noch geht, steht erst einmal auf der Agenda das Teil komplett zu zerlegen und neu aufzubauen.

Motor läuft ohne Probleme, lässt sich ordentlich durch schalten und klingt auch sonst ganz vernünftig.

Jetzt zu meiner Frage, er es wäre ein Austauschmotor mit 15k km verbaut und einem kleinen Ölkreislauf.
Er meinte wenn ich Ihn sowieso zerlege, soll ich gleich einen großen Ölkreislauf verbauen.

Jetzt kommt Ihr ins Spiel, ich hab schon im Forum geschaut aber nichts auf Anhieb gefunden. Was benötige ich alles für den Umbau und ist dies wirklich notwendig ?

Über die VIN Nummer im fahrzeugschein werde ich übrigens nicht wirklich schlauer um welches Model es sich genau handelt
 

Anhänge

  • 1B89CBCE-E4C6-461A-8F7C-6E515E2BA48A.jpeg
    1B89CBCE-E4C6-461A-8F7C-6E515E2BA48A.jpeg
    493,4 KB · Aufrufe: 51
  • 3F0A3F95-909D-443B-A84D-3C4D5B12183F.jpeg
    3F0A3F95-909D-443B-A84D-3C4D5B12183F.jpeg
    496,3 KB · Aufrufe: 53

oldman

Georg aka " Böser Mod "
Teammitglied
Mitglied seit
1 April 2007
Beiträge
15.891
Alter
58
Standort
Maikammer
KTM
HD Ultra Limited M 8
für den großen Ölkreislauf braucht man einen entsprechenden Rahmen mit Ölfilteraufnahme am Brustrohr unten.

Lohnt sich nicht, mach lieber alle 2500 km deinen Ölwechsel und gut ist.

BTW: Bitte das Profil " suche noch " anpassen
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
2.064
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Herzlich Willkommen! Auweia. Krasse Bastelbude hast Du Dir da gegönnt.

Erster guter Ansatz, Du hast noch zwei Motorräder die schonmal laufen! :)

Der grosse und kleine Ölkreis steht und fällt mit dem Rahmen. Hat das Motorrad das dicke vordere Rahmenrohr mit Anschlüssen fürs Öl, ist es der grosse Kreis. Ohne das der kleine. Je nach Einsatzzweck und Wartung bekommst Du das Motorrad auch mit dem kleinen Kreis gut und halbwegs haltbar bewegt.

LC4 haben zwei Ölfilter. Einen kleinen und einen grossen. Der kleine unten in Fahrtrichtung rechts, dann der grosse hinter dem Zylinder oder als Schraubfilter unter dem Rahmenbrustrohr. Ich erahne hinter deinem Zylinder den "Klorollen" Ölfilter. Um das Ölvolumen etwas zu erhöhen und das Motoröl bei kleinem Kreis etwas besser zu kühlen kannst Du einen Ölkühler in den Kreis einschleifen. Aber ist kein Muss.

Zum Modell würde ich sagen 620er Enduro. Grosser Tank. Normaler 583er Motor mit einer Ölpumpe, AGW, ruckgedämpfter Kupplung, SEM Lima/Zündung, Dello Vergaser. Eventuell Autodeko? Solide Technik!
 
Mitglied seit
13 Dezember 2021
Beiträge
5
Standort
Pforzheim
KTM
LC4 620
Wow danke für die schnelle und sehr hilfreiche Antworten.

Ich schau mir später mal den Rahmen genau an, war gestern Abend mehr eine Nacht und Nebel Aktion

@oldman profil angepasst
 
Zuletzt bearbeitet:

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
2.064
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
@oldman die ganz alten egs Rahmen hatten zumindest bis 93/94 auch den grossen Ölkreis, jedoch statt dem Schraubfilter noch die Klorolle hinter dem Zylinder.

Kann man dann aber fix auf kleinen Kreis umbauen. Vllt. keine schlechte Idee, wer weiss was sich bei ggf. 20 Jahren Stillstand und Ölwechsel ohne das im Brustrohr abzulassen darin gesammelt hat. Dann lieber alle 2500 km wechseln... .

Der Rahmen ist jetzt entweder rot gelackt oder sehr alt. :) Oder beides.
 
Mitglied seit
13 Dezember 2021
Beiträge
5
Standort
Pforzheim
KTM
LC4 620
@oldman die ganz alten egs Rahmen hatten zumindest bis 93/94 auch den grossen Ölkreis, jedoch statt dem Schraubfilter noch die Klorolle hinter dem Zylinder.

Kann man dann aber fix auf kleinen Kreis umbauen. Vllt. keine schlechte Idee, wer weiss was sich bei ggf. 20 Jahren Stillstand und Ölwechsel ohne das im Brustrohr abzulassen darin gesammelt hat. Dann lieber alle 2500 km wechseln... .

Der Rahmen ist jetzt entweder rot gelackt oder sehr alt. :) Oder beides.
Rahmen wurde gelackt vom Vorbesitzer, werde aber den Tipp mit alle 2.500km Ölwechsel annehmen.
Ist wohl die sicherere Variante

Motor sieht übrigens so aus. Denke Ihr mein mit Klorolle den alten ölfilter
 

Anhänge

  • CD71BF6A-B8A3-426F-AC33-66C322D7CFB9.jpeg
    CD71BF6A-B8A3-426F-AC33-66C322D7CFB9.jpeg
    457,7 KB · Aufrufe: 41
  • F8246747-C9DC-477E-8D89-2A0374520C34.jpeg
    F8246747-C9DC-477E-8D89-2A0374520C34.jpeg
    483 KB · Aufrufe: 39

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
2.064
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Jau. Sollte 583 unten als Kennung stehen. Der Zylinder kam vermutlich irgendwann neu. Hat keine Rippen. Heisst also nichts schlechtes.
 
Mitglied seit
13 Dezember 2021
Beiträge
5
Standort
Pforzheim
KTM
LC4 620
Habe soeben gesehen, dass der Simmerring am kickstarter leckt.
Ist das ein großer Aufwand den zu wechseln wenn der Motor draußen ist ?
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
2.064
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Nö. Kicker ab, alten rauspopeln, neuen mit dick Fett einsetzen.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
11.295
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben