620er Reanimation/Lektüren

Mitglied seit
16 Februar 2019
Beiträge
5
KTM
LC4 ER600 Bj 94
Hi,
Mir ist ein 620er SM Umbau zugelaufen.
Das Ding sieht gepflegt aus, ist aber knapp 10 Jahre gestanden....also etwas an Wartungsarbeit nötig.
Ich find nur leider keine vernünftigen Lektüren zum 620er.
Was gibt's bei der Wiederbelebung denn alles zu beachten?
Gibt es eine gutes Werkstatthanbuch für die 620er?

MfG, Christian
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
1.435
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Ja, gibt einmal die Variante vom Bucheli-Verlag, da steht schon sehr viel drin.
Dann soll es noch irgendwo im Netz die komplette Reparaturanleitung zu den Motor geben, da findest du bestimmt viel über die Google-Suche.

Die Frage ist, was willst du denn alles machen, dass du dafür ein Buch brauchst ?

Alles, was es zur Wiederbelebung bedarf, findest du entweder hier bei uns und auf YouTube - speziell der Kanal von „Pirate Racing“ wird Dir in Sachen Ventile einstellen und Ölwechsel extrem behilflich sein !

Was ich an deiner Stelle noch zu den beiden o.g. Sachen machen würde:
1. Kühlsystem spülen und mit neuem Frostschutz befüllen.
2. Zündkerze tauschen
3. Bremsflüssigkeit vorne/hinten spülen/tauschen.
4. Umlenkung mit der Fettpresse abschmieren
5. Felgen mal raus nehmen, Achsen neu fetten und Radlager prüfen.
6. Wenn sie mit Sprit im Vergaser gestanden hat, den mal ausbauen und reinigen (evtl. Ultraschall).
7. Reifen neu dürfte sich von selbst verstehen.
8. Dürfte ja ein Seilzugmotor sein, den am besten mal prüfen/schmieren oder bei Bedarf einstellen/erneuern.

Wozu ich noch raten würde ist das Fahrwerk warten zu lassen.
Meine stand 11 Jahre, und ich bin froh es gemacht zu haben, ist ein völlig anderes Fahren.
 
Mitglied seit
16 Februar 2019
Beiträge
5
KTM
LC4 ER600 Bj 94
Erstmals danke.

Ich hab halt immer gerne Unterlagen zu meinem Vehikel oder zumindest zu dessen Triebwerk.
Hab von den LC4 "noch" absolut keine Ahnung.
Seilzugmotor? Geht's da um den Deko?
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
1.435
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Erstmals danke.

Ich hab halt immer gerne Unterlagen zu meinem Vehikel oder zumindest zu dessen Triebwerk.
Hab von den LC4 "noch" absolut keine Ahnung.
Seilzugmotor? Geht's da um den Deko?
Kann ich verstehen, bin da nicht anders.
Seilzugmotor bedeutet, dass die Kupplung über einen Seilzug und nicht hydraulisch betätigt wird.
 
Mitglied seit
16 Februar 2019
Beiträge
5
KTM
LC4 ER600 Bj 94
Ja, ist eine Seilzug Kupplung.

Die Ersatzteilllisten sind hilfreich, aber nicht das wonach ich suche.
Echt schwer so etwas wie eine Reperaturanleitung fürs Aggregat der alten Dame aufzutreiben.

Naja,
Hätte jetzt Mal alle Flüssigkeiten getauscht,Vergaser gereinigt, Deko wieder gangbar gemacht und donn schau ma weida....
 
Mitglied seit
5 Februar 2003
Beiträge
2.633
KTM
620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
wo kommst denn her?
vielleicht ist ja ein Forums-Schrauber in Deiner Nähe ... ;-)
 
Mitglied seit
3 Oktober 2007
Beiträge
208
KTM
SMC 660 2006
Glückwunsch zu deiner KTM. Auf dem Foto sieht sie richtig schön aus. Mir gefallen einfach die unverbastelten wie Deine.

Das Bucheli-Buch kann ich Dir - wenn Du gerne was in Händen hältst - auch empfehlen für die gängigen Reparatur- und Wartungsarbeiten.
Der letzte Link von yachti ist das offizielle Motor-Reparaturhandbuch von KTM. Anscheinend gibt/gab es auch eines für die ganz alten Modelle wie deines: KLICK. Danach müsstest Du selbst suchen. Evtl. findet man es ja als PDF im www. Ansonsten wirst Du aber auch mit dem neueren Handbuch aus yachtis link weiterkommen, da dein Motor zwar keine Ausgleichswelle hat wie die LC4s, die nach deiner gebaut wurden, aber ansonsten weitestgehend gleich ist.

Andere Handbücher als diese 2 sind mir jedenfalls nicht bekannt. Damit und mit der Hilfe aus dem Forum konnte ich jedenfalls noch sämtliche Arbeiten (bis auf die Federelemente) selbst durchführen. Und ich bin jetzt auch nicht der Schrauber-Profi.

Also dann viel Erfolg bei deinen Arbeiten.
 
Mitglied seit
16 Februar 2019
Beiträge
5
KTM
LC4 ER600 Bj 94
Hi,
aaalso....

wie bereits geschrieben, das Ding ist mir zugelaufen.
Meine Kenntnisse über die KTM hielten sich bisweilen in Grenzen. ...bisweilen...

Tja was soll ich sagen... das ist keine 620er.
Den Typenschein (Österreich) hab ich zwar noch nicht aber hier wird sichs wohl um eine ER600 handeln.
Meines Erachtens mit großem Ölkreislauf (Öl im Rohr), jedoch ohne Filter am Brustrohr sondern Klorolle hinterm Zylinder.
Klorollen gibts nicht mehr also entweder auswaschbaren Filter (scotts filter 2150) oder auf 660er Filter umbauen. Moi schaun...
Umterm Sitz sitzt n 12v 1,2 Ah Bleiakku mit Sicherung. (springt das Möp auch ohne an?)
Hab jetzt mal den komplett verharzten Dello (glaub PHM38) zerlegt und in Nitro eingelegt. Wenigstens schaut der Tank noch gut aus...
Die ganzen Hebeleien, Züge Deko und Kupplung sind jetzt wieder schön freigängig.
Ansauggummi Zwischen Dello und Filterkasten schaut nicht mehr gut aus. Mal schaun ob man den noch irgendwo bekommt.

Anbei mal ein aktuelles Bild davon. Enduroräder hab ich auch noch dazu bekommen.



Dieses Forum ist absolut Spitze! Danke
 

Anhänge

Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
1.435
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Zum Filterthema:

Den auswaschbaren kann man vielleicht als Notlösung nutzen, das sollte aber mit häufigeren Ölwechseln einhergehen !
Ich denke die Filterleistung eines Metallfilter ist... so lala.. !
Auf lange Sicht Rate ich zum Umbau auf das Filtergehäuse der 660/625SC.
Ferner meine ich mich erinnern zu können, dass der Ölfilter des Smarts (Fortwo 450 0,8cdi z.B.) auch in das alte Filtergehäuse passt - Kostenpunkt 3-4€.
Das erachte ich als günstigere und gleichzeitig bessere Lösung als das Metallding.
 
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
219
Standort
niederösterreich
KTM
KTM EGS 360, KTM 1290 SA
die österreichisch ausführung hat die 1,2ah batterie.
dies war wegen der gesetzlichen bestimmung (parklicht).
weiters ist hinter der lichtmaske eine "diode mit stecker" verbaut.
das sind die unterschiede zur deutschen ausführung.
anspringen tut sie auch ohne batterie.
ersatz für die batterie bekommst ganz günstig im elektrohandel (alarmanlagen!)
ich glaub die war es:

mfg
 
Mitglied seit
20 August 2019
Beiträge
50
KTM
620SC
Bei meiner 620 Sc hatte ich auch das Problem mit dem Filter.Habe mir dann neue Seitendeckel gedreht, so dass ich die selben Filter wie in dem Motorblock nutzen kann.Ganz wichtig ist es meiner Meinung nach,die Nadellager unter dem Ausrückhebel zu fetten,da dort Wasser bis zum Nadellager der Getriebewelle eindringen kann.Ist zwar ein Dichtring unter dem Abdeckblech,aber dieser scheint nicht alles(Hochdruckreiniger:mad:)abzuhalten und es gibt ihn auch nicht mehr in neu.Vermute,dass dadurch bei meiner der Getriebeschaden entstanden ist.Die Ausrückwelle und Nadellager hatten einige Rostnarben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Februar 2019
Beiträge
5
KTM
LC4 ER600 Bj 94
Von dem Metallfilter halt ich auch nicht viel.
die Verwendung des langen (580.38.005.000) KTM Filters mittels eines neuen Deckels gefällt mir gut. Der kurze (590.38.046.144) müsste ja von der 660 sein. Könnte mit gedrehtem Alu Adapter auch reinpassen.

@ LC4 Schrauber
hättest du evtl Bilder oder Zeichnungen von deinen "Umbaudeckeln"?

Den Smart Filter schau ich mir aber auch noch an.

Das Thema mit undichten Ausrückwellen kommt mir sehr bekannt vor. Schraube normalerweise an kleinen 2T Puchs.
 
Mitglied seit
10 September 2019
Beiträge
2
KTM
LC4 620 SC
Klinke mich hier mal mit ein, da ich aktuell vor dem gleichen „Klorollenfilterproblem“ stehe.

Hat noch jemand Erfahrung mit dem weiter oben angesprochenen Smart-Filter?

Grüße
 
Mitglied seit
20 August 2019
Beiträge
50
KTM
620SC
Von dem Metallfilter halt ich auch nicht viel.
die Verwendung des langen (580.38.005.000) KTM Filters mittels eines neuen Deckels gefällt mir gut. Der kurze (590.38.046.144) müsste ja von der 660 sein. Könnte mit gedrehtem Alu Adapter auch reinpassen.

@ LC4 Schrauber
hättest du evtl Bilder oder Zeichnungen von deinen "Umbaudeckeln"?

Den Smart Filter schau ich mir aber auch noch an.

Das Thema mit undichten Ausrückwellen kommt mir sehr bekannt vor. Schraube normalerweise an kleinen 2T Puchs.
Ja, ich mach mal nen paar Bilder.Eventuell erstell ich nen eigenen Beitrag zu meiner Lc4,vielleicht gibt es ja noch anderes interessantes was ich an ihr gemacht hab.
 

Neueste Themen

Oben