625 SMC Motor Problem

Mitglied seit
16 April 2020
Beiträge
60
KTM
625 SMC
So liebes Forum, um den kurze Fragen thread nicht zu zuspamen bin ich so frei hier ein Thema zu eröffnen

Es fing heute mit einem lauten Klappern an
Ein befreundeter Mechaniker gab mir den Tipp die Ventildeckel abzuschrauben
Am weg zu den Ventildeckeln hab ich ein paar Sachen gefunden wo fotos bzw videos folgen

Der Handdekohebel hat sich wohl verkantet und ist wie ich mit dem Schraubendreher dagegengeklopft habe, nach unten gesprungen, hab dann nochmal gestartet... gleiches klappern
Öl ist draussen sieht soweit in Ordnung aus

2Kabel hab ich gefunden die ins Leere laufen( kennt di irgendwer?)

das größere Problem wie ich finde ist seitliches spiel bei den hinteren Kipphebeln mit einem lauten knacken
Normal ist das für mich nicht oder? Vorne ist das nämlich nicht so

ich danke euch jetzt schon für die hilfe

video klappern

video kipphebel -ventiltrieb


98FAC78E-BFF6-4978-A107-9F79BC7D7191.jpeg
 
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
1.380
KTM
SMC 660 (BJ03)
Ich würde mal den Ventiltrieb abbauen und checken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 April 2020
Beiträge
60
KTM
625 SMC
Was sagt ihr dazu?
3D193BE0-68B0-4302-9DA4-6B3E6287FC52.jpegBD04C138-0CA0-4595-9834-389164FA721C.jpeg
 

Anhänge

  • BE586F6C-5B5C-4B68-8335-389F44EA18FE.jpeg
    BE586F6C-5B5C-4B68-8335-389F44EA18FE.jpeg
    379,3 KB · Aufrufe: 9
Mitglied seit
16 April 2020
Beiträge
60
KTM
625 SMC
So ich depp hab nur die große Ölablasschraube vorher rausgedreht
Die mit dem magneten sieht so aus....4977E16D-BFF2-4989-A4AE-10984CEC69A8.jpeg
 
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
1.380
KTM
SMC 660 (BJ03)
Das ist schön verdammt viel Abrieb in meinen Augen.
Es werden sich bestimmt noch andere melden um dies zu begutachtet.
 
Mitglied seit
16 April 2020
Beiträge
60
KTM
625 SMC
Ich denke mal das sich meine Befürchtungen des kaputten Pleuellagers verdichten..D98327CB-FDA5-44BC-AE5F-68BA1076299A.jpeg
 
Mitglied seit
16 April 2020
Beiträge
60
KTM
625 SMC
Hab ich mir fast gedacht..
Naja mal gucken obs nen billigen ersatzmotor in der Bucht gibt denn herrichten wird denk ich teurer werden
 
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
1.380
KTM
SMC 660 (BJ03)
Klar wirds teuer, außer du kannst selbst viel machen. Aber du weißt was du hast. Bei einem gebrauchten nicht.
 
Mitglied seit
16 April 2020
Beiträge
60
KTM
625 SMC
So über den Winter hab ich die Komplette Mühle mit Hilfe eines befreundeten Motorenbauer zerlegt.
War schon schön was los da drinnen :/
Moral von der Geschichte, knapp 1100€ Material reingesteckt, alle Lager neu, Pleuel- Kolben neu, Getriebe neu (gebraucht) Kupplungskorb neu etc.... alles fein säuberlich gewaschen und geschmiert.
Also eigentlich ein komplett neuer Motor.
Jetzt zu meiner Frage, nach dem einbau werd ich natürlich gleich mal starten.
Muss ich da wegen der Schmierung aufpassen? Bzw muss ich zuerst Öldruck aufbauen oder kann ich sie einfach anstarten?
4B6A9A76-51D1-4992-A3A1-49D8124F796D.jpegBC24B59A-E645-4278-AA7A-E33FFBC139E6.jpegEBF29EB5-17F5-41D5-862E-BF2DBDCCAE9D.jpeg
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.985
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Wenn das Brustrohr gefüllt ist, dürfte es kein Problem sein zu starten.
Den Kupplungskorb würde ich nicht wegschmeißen!
Kanst ja per PN schreiben, was du für haben willst.
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
173
Standort
München
KTM
LC4 600
Ich würde obligatorisch über einen Ventildeckel einen Schluck Öl dazu geben und ggf. ohne Kerze ein paar mal (>15-20) kicken, damit das restliche System schon mal ne „Grundschmierung“ hat.
 
Mitglied seit
7 November 2004
Beiträge
3.032
Alter
49
Standort
Wien
KTM
KTM 350 EXC-F, 450 EXC, 450 SMR
Hallo,

hoffentlich hast du auch die Ölpumpen überprüft!!!
 
Mitglied seit
16 April 2020
Beiträge
60
KTM
625 SMC
Danke erstmal
Ölpumpe(n) und Wasserpumpe wurden auch einer revision unterzogen und funktionieren.
Den Kupplungskorb werde ich erstmal selbst behalten, man weiß nie für was es gut ist.
So wie ich das verstanden habe ist das ja nur das Zahnrad wo der Kickstarter eingreift aber mir war es zu gefährlich ihn nochmal zu verwenden
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.892
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Ich würde noch die Hohlschraube am Kupplungsdeckel abdrehen, die das untere Pleuellager mit Öl versorgt (steht 150 drauf).
Dieses dann mir einer Spritze befüllen, sodass das Pleuellager nicht ohne Schmierung läuft.
Was ich vor jedem Fahrtantritt mache:
Dekohebel ziehen, 10-15 schnell hintereinander mit dem Kicker durchpumpen (hab keinen E-Starter), dann erst den Benzinhahn öffnen und starten.
So können die Ölpumpen schon mal ein wenig Öl ziehen und sollten den Öldruck schneller aufgebaut haben.

Ob‘s wirklich was bringt ist mir egal, mein Gewissen freut sich jedenfalls.
 
Mitglied seit
16 April 2020
Beiträge
60
KTM
625 SMC
Ich würde noch die Hohlschraube am Kupplungsdeckel abdrehen, die das untere Pleuellager mit Öl versorgt (steht 150 drauf).
Dieses dann mir einer Spritze befüllen, sodass das Pleuellager nicht ohne Schmierung läuft.
Was ich vor jedem Fahrtantritt mache:
Dekohebel ziehen, 10-15 schnell hintereinander mit dem Kicker durchpumpen (hab keinen E-Starter), dann erst den Benzinhahn öffnen und starten.
So können die Ölpumpen schon mal ein wenig Öl ziehen und sollten den Öldruck schneller aufgebaut haben.

Ob‘s wirklich was bringt ist mir egal, mein Gewissen freut sich jedenfalls.
Du hast nicht zufällig ein Foto davon wie du das gemacht hast?
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben