625 SXC vorbereiten, was gibts zu tun?

Auf meiner Scheibe steht groß KTM drauf, weil die an der 450 Rally original dran ist.
Woher ist deine @Alpenmann?
 
Meine Scheibe hat kein Gutachten geschweige der Tower. Gibts sowas überhaupt? Rallytower mit ABE? (100 tränen lachende Smileys), aber ganz ehrlich:

wer seinen "Rallyumbau" hauptsächlich in Regionen bewegt wo TÜV und Gutachten eine Rolle spielen der fährt sein Motorrad wohl auch gerne zur Eisdiele und sollte einfach beim Original bleiben.
Auf dem Weg ins Zielland habe ich bisher vielleicht in 10% der Fahrten eine Kontrolle tangiert wovon ich in 100% der Fälle nicht kontrolliert wurde da es nur um die Verletzung von Verkehrsregeln ging.

"Probleme" bei Kontrollen gibts meiner Erfahrung nach nur bei deutschen Kontrollen, speziell Motorrad Schwerpunktkontrollen aber da fahre ich nicht (mehr).

Zum Thema TÜV/Pickerl: Wer so ein Projekt sein Eigen nennt ist gut damit beraten vorher zu wissen wohin er sein Motorrad zur Untersuchung bringt...
 
Bei Dingen die weder mich, noch andere gefährden und mich nicht direkt in den Knast bringen, bin ich relativ schmerzfrei………mittlerweile.

Ein Segen des Fortgeschrittenen Alters ‍‍

Grüße Badmick
 
Nachdem die KTM 450 Rally einen Tower dran hat und zugelassen ist, hätte ich da keine Bedenken.
Die 690 Quest hat denselben Tower und ist auch zugelassen.
 
Jetzt ist es echt schon soweit, dass ich hier mein eigenes dauer Thema habe....

zwecks Zusatzscheinwerfer habe ich einen stärkeren Stator verbaut, natürlich den Deckel schön mit neuer Dichtung verbaut.

Nach einer etwas flotteren Ausfahrt ist alles im Bereich des LiMa Deckels voller Öl.

Kennt jemand das Phänomen? Die Dichtung sollte doch dichten oder lieber die Dichtung mit entsprechender Dichtmasse verkleben? (inkl. dem Gummistopsel wo die Kabel raus kommen.
 
Nur die Kabeldurchführung (=Gummistopsel) ist zusätzlich noch mit Motorsilikon abzudichten.
Die Papierdichtung selbst nicht denn das zähe Silikon könnte dazu führen dass die Papierdichtung reißt sobald man den Deckel anschraubt und das Silikon dabei rausgedrückt wird.

Die Papierdichtung sollte vor der Montage nur ganz leicht mit Fett eingerieben werden und die Kabeldurchführung muss zusätzlich noch mit etwas Motorsilikon abgedichtet werden.
 
Nur die Kabeldurchführung (=Gummistopsel) ist zusätzlich noch mit Motorsilikon abzudichten.
Die Papierdichtung selbst nicht denn das zähe Silikon könnte dazu führen dass die Papierdichtung reißt sobald man den Deckel anschraubt und das Silikon dabei rausgedrückt wird.

Die Papierdichtung sollte vor der Montage nur ganz leicht mit Fett eingerieben werden und die Kabeldurchführung muss zusätzlich noch mit etwas Motorsilikon abgedichtet werden.
im Ersatzteilfinder ist ein Pfeil auf die Dichtfläche "silicon", das verwirrt mich jetzt.
 
Hallo,

ja so steht es in der Reparaturanleitung:
 

Anhänge

  • 1712596373768.png
    1712596373768.png
    57,8 KB · Aufrufe: 18
Was in diesem Werkstatthandbuch nicht steht ist dass nur auf beide Dichtflächen im Bereich der Kabeldurchführung zusätzlich dünn Motorsilikon aufgetragen werden soll

Screenshot_20240408_203036_Adobe Acrobat.jpg
 
Wenn man die komplette Dichtfläche mit Silikon einsauen müsste, dann könnte man sich die Papierdichtung ja auch gleich schenken.
 
Hallo,

nur weil bei einem anderen Modell etwas anderes steht? Das erscheint mir als Begründung etwas "dünn" .

Ich persönlich würde die Dichtung auch nur mit Fett montieren.
 
  • Like
Wertungen: klx
Dann die quizfrage, warum hats bei mir am Deckel rund herum gesaut?

Dichtflächen waren sauber, alle Schrauben nach Vorschrift mit 10Nm angezogen und die Dichtung war neu.

Es hat definitiv nicht nur an der Durchführung gesaut.
 
Tja, an allen Modellen, an denen ich bis jetzt geschraubt habe, war das ohne Silikon dicht.
Bei dir wird der Deckel verzogen sein.
 
Hallo,

nur weil bei einem anderen Modell etwas anderes steht? Das erscheint mir als Begründung etwas "dünn" .

Findest du?
Mag sein das diese Begründung etwas dünn ist, aber vielleicht ist gesunder Hausverstand ein schlagkäftigeres Argument?
Wozu braucht es die Papierdichtung wenn sowieso die komplette Dichtfläche mit Silikon zugeschmiert werden soll?

Kann natürlich jeder machen was er will, aber ein bisschen Hausverstand schadet beim Schrauben nie.
 
Hallo,

meiner Meinung nach sollte hier die Frage sein, warum saut es hier überhaupt so? ich kenne mich mit der Variante nicht so sehr aus, aber in dem Bereich sollte kein Druck vorhanden sein und die Dichtung hat keine allzu große Aufgabe…
 
Hallo,

meiner Meinung nach sollte hier die Frage sein, warum saut es hier überhaupt so? ich kenne mich mit der Variante nicht so sehr aus, aber in dem Bereich sollte kein Druck vorhanden sein und die Dichtung hat keine allzu große Aufgabe…
Es war genug öl, dass es rund herum zu sehen war und sich oben in einer kleine Gehäusevertiefung gesammelt hat aber nichtmal genug für eine Pfütze im Motorschutz, von daher mache ich mir soweit keine Gedanken.
 
Tja, an allen Modellen, an denen ich bis jetzt geschraubt habe, war das ohne Silikon dicht.
Bei dir wird der Deckel verzogen sein.
Hab ich auch schon daran gedacht aber es ist ja erst undicht seitdem ich geschraubt habe, zuvor alles gut.

Wir dem auch sei: neue Dichtung (diesmal original, vielleicht ist hier die Ursache zu finden) ist besgellt, Deckel wir auf einer Glasplatte einmal abgezogen und dann das ganze erstmal nur mit Silikon bei der durchführung verbaut

Ist es möglich, dass man bei der Kokusan mit Dichtmasse arbeiten sollte und die Werkstatt-Handbuch anweisung ohne Dichtmasse für die SEM gilt? Die läuft doch im Gegensatz zur Kokusan trocken

Nachtrag: SEM und Kokusan 4k-3 steht nichts von silikon.
4k-2: beide dichtflächen mit silikon.

so stehts im aktuellsten Werkstatthandbuch
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin,
könntest du mir mal ein Foto von der Sicht auf das Cockpit machen?
Mit Tacho, Carpe Iter etc..
Brauche mal ein Gefühl dafür was da rein passt.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Zurück
Oben