640er Adventure 2001 Laufprobleme und Anlasser

oldman

Georg aka " Böser Mod "
Teammitglied
Mitglied seit
1 April 2007
Beiträge
15.356
Alter
57
Standort
Maikammer
KTM
BMW R 1200 GSA 2009
Hatte jemand dieses Problem schon mal? Also das Ausgehen beim ruckartigem Gasgeben?
Der Motor mag anscheinend nicht, dass er auf einmal sehr viel Luft bekommt.
Dreh doch mal den Spieß um: Evtl. bekommt er zu viel Sprit ?
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
1.117
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Das Moped braucht eine komplette Durchsicht, Elektrik überarbeiten (wahrscheinlich neue Batterie, alle Steckverbindungen reinigen und konservieren), eine Batterie zum guten Kurs findet man meist bei batterie24.de.

Dann einmal den Weg vom Luftfilter bis zum Zylinder durcharbeiten. Bei der letzten Maschine, die ähnliche Probleme hatte, fing es damit an, dass der Luftfilterkasten völlig verdreckt war, der Luftfilter versottet und kaputt war, der Vergaser dadurch reichlich Dreck gefressen hatte. Also Zerlegen, alle Teile prüfen, Ultraschallbad (2x), neue Dichtungen/Membran, ggf. Düsen, Nadel usw., man muss eben sehen in welchem Zustand man die Teile vorfindet. Gerne brich bei einigen Vergasern auch das Kunststoffteil vom Choke, in diesem Falle eventuell auch den Chokekolben erneuern. Dann Grundeinstellung, warmfahren und richtig abstimmen, Anleitungen gibt es ja genügend dafür. Weiterhin Steuerzeiten/Ventilspiel prüfen/einstellen, Zündzeitpunkt prüfen.

Wenn man das gemacht hat ist wieder Grund drin, bei dem beschriebenen Motorrad hatte sich schon jemand anderes 5x versucht, jetzt läuft die Maschine wieder ohne Probleme.
 
Mitglied seit
10 Dezember 2020
Beiträge
35
Standort
Magdeburg
KTM
640 Adventure
Weiter im Text.
Den Vergaser habe ich ein Rep-Satz spendiert und den Schwimmer neu eingestellt. Ventile sind nun auch eingestellt. Den Freilauf des Anlassers habe ich auch getauscht.

Nun ist noch das Problem mit dem ruckartigem Gasgeben da. Aus dem Leerlauf kann ich nicht ruckartig aufreißen. Dann geht sie sofort aus. Man hört noch den Schieber auf oder zugehen.

Ich habe gelesen, dass einige dieses Problem kennen und meist zu wenig oder zu viel Sprit Schuld ist.
Ebenso mag sie nur ohne Choke anspringen. Also ja eigentlich zu fett. Die Kerze sieht aber eher etwas zu mager aus.


Hier mal 3 Fotos. Muss an diese Kontakte etwas dran? Diese liegen einfach frei.
Und die Frage ob an den Stutzen etwas gehört.

Vielen Dank.
 

Anhänge

  • 20210120_155215.jpg
    20210120_155215.jpg
    423,9 KB · Aufrufe: 40
  • 20210120_155203.jpg
    20210120_155203.jpg
    337,1 KB · Aufrufe: 39
  • 20210120_155150.jpg
    20210120_155150.jpg
    376,5 KB · Aufrufe: 37
  • 20210120_155150.jpg
    20210120_155150.jpg
    376,5 KB · Aufrufe: 40
Mitglied seit
10 Dezember 2020
Beiträge
35
Standort
Magdeburg
KTM
640 Adventure
Grüße,
bei mir läuft die Benzimpumpe auf einmal über wenn der Benzinhahn offen ist. Weiß jemand wieso und wie man das beheben kann?

Geht um den Anschluss mit dem durchsichtigem Schlauch.
Der führt ins Nichts.
 

Anhänge

  • 20210206_155044.jpg
    20210206_155044.jpg
    394,8 KB · Aufrufe: 25

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Dann wird wohl die Membrane defekt sein.
 
Mitglied seit
10 Dezember 2020
Beiträge
35
Standort
Magdeburg
KTM
640 Adventure
Ich finde nicht viel zu der Pumpe.
Wo finde ich diese Membran neu?

Oder einfach das hier bestellen?
https://www.ebay.de/itm/191699635141
impression
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Schraub sie auseinander und schau nach. Dann weisst du, was du brauchst.
 
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
27
Standort
Düsseldorf
KTM
640 LC4 Supermoto '02
Hallo leroy.

Zu deinem Gashahnproblem. Der Mikuni BST 40 ist ein Gleichdruckvergaser.
Du kannst versuchen ihn perfekt abzustimmen, was natürlich sehr empfehlenswert ist, aber am Ende des Tages wirst du nie wirklich an die Spontanität eines modernen Einspritzers ran kommen.
Alternativ kannst auf einen Flachschiebervergaser wechseln, was dich allerdings höchstwahrscheinlich ohne Eintragung in die Fahrzeugpapiere den Versicherungsschutz kosten wird.

Der Choke ist wirklich nur zum Starten da. Sobald der Motor ein paar Arbeitstakte hinter sich gebracht hat, wird er auch bei mir unruhig und will, dass ich den Choke rausnehme.

Das Mopped hat nun mal schon ein paar Jahre auf dem Buckel, da muss man beim Hahn aus dem Leerlauf voll aufreissen etwas gefühlvoller sein, sonst verschluckt sie sich.
Weiß aber auch ehrlich gesagt nicht, wann diese Situation während der Fahrt eintreten sollte, ausser vor der nächsten Eisdiele.

Liebe Grüße
 
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
27
Standort
Düsseldorf
KTM
640 LC4 Supermoto '02
Ach und der schwarze Stutzen gehört zum EPC. Da muss nix dran.
Dient dazu, dass Mopped beim starken Beschleunigen aus dem zweiten und dritten Gang, durch dosierte Frischluftzufuhr zum Kraftstoffgemisch geräuschärmer zu machen, damit es die Straßenzulassung bekommt.
Kann man deaktivieren, wenn einem die Versicherung egal ist.

Falls du dich fragst, was es damit auf sich hat.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Weißt mein Lieber, du schmeißt hier Probleme rein, wenn du dann Antwort bekommst, schmeißt du das nächste rein.
Antwort auf Lösungsvorschläge gibts von dir aber nicht.

Zur Auswahl:

1.) Du kümmerst dich um einzelne Probleme und schreibst dazu nachher auch was.
2.) Wir kümmern uns nicht mehr so sehr um dich, weil eh nix rauskommt.

Was ich bis jetzt so halbwegs rausgefunden habe:
EPC - du kennst dich nicht aus
BST40 - stirbt ab wenn du aufreisst
Benzinpumpe - rinnt
Freilauf????

Bitte um Kanalisierung der Probleme, oder soll wer vorbeikommen und alles fixen?
Dann bitte eine Liste anfertigen
 
Mitglied seit
10 Dezember 2020
Beiträge
35
Standort
Magdeburg
KTM
640 Adventure
Ich bräuchte mal bitte die genauen Längen dieser beiden Schrauben mit montierter Benzinpumpe. Meine Recherche ergab verschiedene Längen.

Wäre euch sehr dankbar!

Hab von 30-40mm alles gelesen.
Die beiden 30mm welche verbaut waren, scheinen mir zu kurz.

Auch Ersatzteillisten und ein alter Thread aus dem Forum habe ich durchgeguckt
 

Anhänge

  • 20210214_203551.jpg
    20210214_203551.jpg
    423,2 KB · Aufrufe: 18
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Dezember 2020
Beiträge
35
Standort
Magdeburg
KTM
640 Adventure
Weißt mein Lieber, du schmeißt hier Probleme rein, wenn du dann Antwort bekommst, schmeißt du das nächste rein.
Antwort auf Lösungsvorschläge gibts von dir aber nicht.

Zur Auswahl:

1.) Du kümmerst dich um einzelne Probleme und schreibst dazu nachher auch was.
2.) Wir kümmern uns nicht mehr so sehr um dich, weil eh nix rauskommt.

Was ich bis jetzt so halbwegs rausgefunden habe:
EPC - du kennst dich nicht aus
BST40 - stirbt ab wenn du aufreisst
Benzinpumpe - rinnt
Freilauf????

Bitte um Kanalisierung der Probleme, oder soll wer vorbeikommen und alles fixen?
Dann bitte eine Liste anfertigen
-Ich habe mich mit dem EPC beschäftigt und es tot gemacht. Danke für den Link zum Thread.

-BST 40 Problem bleibt trotz allem. Ich habe alles kontrolliert und auch die Ratschläge bedacht. Soweit stört es beim Fahren nicht. Hier arbeite ich weiter, wenn ich fahren kann im Frühjahr. Danke für die ganzen Tipps.

Ein Flachschieber ist auch in Überlegung

-> Problem halb gelöst


- ich habe einen Dichtsatz für die Benzinpumpe bestellt und alles ist wieder dicht -> Problem gelöst

- Freilauf ist gewechselt und alles wieder schick zwecks Startproblemen.
-Die Batterie war auch Mitschuld
-> Problem gelöst


Sorry, waren viele Baustellen auf einmal!
Ich achte ab jetzt mehr darauf. Danke für den lieben Support an euch alle!

:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Ich bräuchte mal bitte die genauen Längen dieser beiden Schrauben mit montierter Benzinpumpe. Meine Recherche ergab verschiedene Längen.

Wäre euch sehr dankbar!

Hab von 30-40mm alles gelesen.
Die beiden 30mm welche verbaut waren, scheinen mir zu kurz.

Auch Ersatzteillisten und ein alter Thread aus dem Forum habe ich durchgeguckt
Na komm.
Da hältst du das Blech, das du montieren möchtest, an das Loch. Dann fährst mit was rundem, langen ins Loch rein bis du anstehst (Reißnadel, Draht, ....), ziehst das lange, runde wieder raus und hältst das lange, runde mit den Fingern so, dass du die Tiefe des Gewindeloches noch weiter siehst, misst die Tiefe von den Enden der Finger bis zum Ende des langen, runden ab und ziehst ein paar Millimeter ab.
So lange muss die Schraube sein.
Da brauchst doch keinen Ersatzteil Katalog.

ACHTUNG: funktioniert nicht bei Durchgangslöchern, weil meistens gibt es so lange Schrauben nicht.
 
Mitglied seit
10 Dezember 2020
Beiträge
35
Standort
Magdeburg
KTM
640 Adventure
Dank dir.
Ich habe das auch schon so gemacht. Jedoch kam ich dort auf komische Werte.

Verbaut waren 30mm Schrauben. Scheint aber viel zu kurz.

Da ich am Motor kein Risiko eingehen mag, wollte ich dafür mal Werte haben.
Laut Handbuch haben beide Schrauben unterschiedliche Längen und eine soll 40mm lang sein. Das passt auf jeden Fall nicht. Die 40mm Schraube geht nicht entspannt durch.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Machs halt so, wie ich geschrieben habe. Was soll da falsch sein?
Mag halblustig geschrieben sein, ist aber so.
Wennst ins Loch reinleuchtest, siehst auch noch, wie tief das Gewinde ist.
 
Mitglied seit
10 Dezember 2020
Beiträge
35
Standort
Magdeburg
KTM
640 Adventure
Beide Löcher sind 40mm tief. Wenn man jeweils das Halteblech der Benzinpumpe darauf rechnet, passen 40mm Schrauben sehr gut
Der Eine Widerstand war der Übergang vom unangetastem Gewinde, da vorher eine viel zu kurze Schraube im Deckel war. Jetzt passt alles wieder.
 
Mitglied seit
10 Dezember 2020
Beiträge
35
Standort
Magdeburg
KTM
640 Adventure
Langsam habe ich das ganze Motorrad durch.
Ich wollte die Tage das Kühlmittel mal tauschen.
Beim Öffnen des Deckels des Kühlers ist mir aufgefallen, dass es etwas anders ausschaut als in der Zeichnung bei KTM. Messe ich ab 1 oder ab 2 die 10c
mm für das Kühlmittel?
 

Anhänge

  • Kühler.jpg
    Kühler.jpg
    154,7 KB · Aufrufe: 25

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Mitglied seit
10 Dezember 2020
Beiträge
35
Standort
Magdeburg
KTM
640 Adventure
Auch hier geht es weiter.


Ich bin 176cm und merke, dass ich die KTM doch ein wenig zu hoch finde. Vor allem im Gelände fehlen mir cm an Freiheit.
Die Gabel würde ich mal vorsichtig 2cm durchschieben.

Hat jemand schon mal dieses Set hier verbaut?
https://www.ebay.de/itm/Hecktieferlegung-KTM-LC4-620-625-640-660-400-bikefarmMV-35mm-Lowering-Kit-RAC-/112827238537?var=0&mkevt=1&mkcid=1&mkrid=707-53477-19255-0&campid=5338268676&toolid=10044&customid=Cj0KCQjw0caCBhCIARIsAGAfuMzZ8A76RSzt9BrbzUmAkuSd9xMOAN_h3ZzCiS4IDHhm7WVZL6UE3bYaArx5EALw_wcB

Mir ist bewusst, das die ABE fehlt. Das ist ok für mich.

Ich denke mit diesen beiden Mitteln müsste die Höhe ja passen. Die Sitzbank mag ich ungern abpolstern.



Ansonsten fährt sie sich sehr gut und macht Spaß :)
impression
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Bei der 640er wundert mich das. Bin selbst ein 172cm Zwerg und komme bei der 640er Supermoto mit den beiden ganzen Sohlen auf den Boden.
Die Gabel hab ich vorne nur bis zum 3. Strich, sind irgendwie sowas wie 4-5mm durchgesteckt.
Allerdings habe ich ein Wilbers Federbein, das kann man runterschrauben. Aber auch nur so ca. 5mm.

An der 690er hab ich hinten eine andere Umlenkung - mit ABE - montiert und vorne 2cm durchgesteckt. Geht perfekt.

EDIT: hier dein Set mit ABE um mehr Geld: KTM 640 LC4 ABE Heck Tieferlegung
Hier noch eines mit ABE um nen Hunni: Hecktieferlegung passt an KTM LC4 400 540 600 620 625 640 660 93-07, TRW
 
Zuletzt bearbeitet:
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben