Achse der Kipphebelrolle hart

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.197
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Irgendwann wird ihn das interessieren, nur nützt das weder uns, noch den Arbeitslosen dort, dann etwas.
Kunden lassen sich wirklich lange auf den Kopf scheißen, nur nicht immer.
Bei KTM geht die Richtung seit Jahren gegen immer.
 
Mitglied seit
11 März 2007
Beiträge
91
Alter
40
Standort
Mönchengladbach
KTM
04er DukeII Yellow
Hey,

kann mir mal einer erklärbären wie man so kleine Bolzen nur am Rand härtet?
Mich interessiert das grade technisch.
 
Mitglied seit
10 Januar 2020
Beiträge
81
KTM
KTM 640 SM Bj. 2004
Hab mal aus langweile etwas gegoogelt, hat schon mal jemand en kompletten oberen Ventieltrieb DLC (oder anderweitig) beschichten lassen? Auf Ebay finde ich von PFextreme (ist ja so ne Sache) DLC beschichtete Kipphebelrollen gefunden. Wenn die Achsen und die Nadeln mit beschichtet sind, müsste durch die höhere Härte und die verbesserte Gleiteigenschaft doch der Verschleiß minimiert werden oder nicht? Und wenn die Nockenwelle dann auch noch DLC (oder Temperflon hab ich auch schon gesehen/gehört) beschichtet ist, wär doch der Verschleiß an den Dingern stark reduziert.
Oder hab ich das Problem der Kipphebel nicht verstanden und das bringt alles nix?
MFG Robin
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.635
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Also, wenn eine minimal harte Schicht auf der Achse reichen würde (DLC liegt bei nur etwa 3-5/1000 (!)), dann könnte man die Achsen auch nitrieren lassen - aber das wird wohl auch nicht lange halten, so wie hier schon mal besprochen wurde.
Das Problem an der Geschichte kannst du dir ähnlich vorstellen wie bei einer Eier-Schale - Die obere Schicht kann noch so hart sein, wenn das "Untermaterial" nicht ausreichend hart ist, wird es dir nichts bringen.
Daher sind die Rollen auch einige mm tief ins Material gehärtet, sodass die Festigkeit auch weiter im Material gegeben ist.
Nockenwellen DLC-beschichten lassen ist tatsächlich gängige Praxis im Highend-Motorsport, in der F1 wird´s mWn schon seit Jahrzehnten genutzt.
Endstufe ist dann Wolfram-Carbid, ist aber nochmal deutlich teurer...

Temperflon, PTFE usw. halte ich auf einer NW nicht unbedingt für den Knaller, da scheiden sich aber die Geister.
Ausser am Kolbenhemd hat´s für mich sonst nirgends was verloren - meine Meinung.

Und was soll eine DLC-beschichtete, durchgehärtete Achse bringen ? Körnbar wird sie dadurch noch immer nicht.
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
2.260
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Mich würde interessieren ob man die Achse nicht verpressen kann, wenn jemand Lust hat mir eine Achse zur Probe zukommen zu lassen. Immer her damit!
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.197
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Glaubst nicht, dass die splittert, bevor sie nachgibt?
 
Mitglied seit
10 Januar 2020
Beiträge
81
KTM
KTM 640 SM Bj. 2004
Also, wenn eine minimal harte Schicht auf der Achse reichen würde (DLC liegt bei nur etwa 3-5/1000 (!)), dann könnte man die Achsen auch nitrieren lassen - aber das wird wohl auch nicht lange halten, so wie hier schon mal besprochen wurde.
Das Problem an der Geschichte kannst du dir ähnlich vorstellen wie bei einer Eier-Schale - Die obere Schicht kann noch so hart sein, wenn das "Untermaterial" nicht ausreichend hart ist, wird es dir nichts bringen.
Daher sind die Rollen auch einige mm tief ins Material gehärtet, sodass die Festigkeit auch weiter im Material gegeben ist.
Nockenwellen DLC-beschichten lassen ist tatsächlich gängige Praxis im Highend-Motorsport, in der F1 wird´s mWn schon seit Jahrzehnten genutzt.
Endstufe ist dann Wolfram-Carbid, ist aber nochmal deutlich teurer...

Temperflon, PTFE usw. halte ich auf einer NW nicht unbedingt für den Knaller, da scheiden sich aber die Geister.
Ausser am Kolbenhemd hat´s für mich sonst nirgends was verloren - meine Meinung.

Und was soll eine DLC-beschichtete, durchgehärtete Achse bringen ? Körnbar wird sie dadurch noch immer nicht.
Der Pirat schweißt sie ja mit WIG ein (wenn ich das richtig verstanden habe), da wärs ja schön wenn man die dann noch extra haltbarer macht. Dadurch, dass die Achsen jetzt durchgehärtet sind, hätte man ja schon mal eine bessere Basis wenn ich dich richtig verstehe. DLC reduziert ja auch die Reibung und soll auch ein relativ niedriges E- Modul haben (auf irgendeiner Herstellerwebside gelesen), dadurch müsste man ja die Reibung, besonders beim starten , wo noch nicht geschmiert wird, reduzieren können. Oder gehen die Achsen wegen den hohen Drücken in dem Lager ein und veformen sich einfach? Dann wäre die DLC Beschichtung wahrscheinlich nicht ganz so hilfreich.
 
Mitglied seit
10 Januar 2020
Beiträge
81
KTM
KTM 640 SM Bj. 2004
Glaubst nicht, dass die splittert, bevor sie nachgibt?
Weiß ich um ehrlich zu sein nicht, wäre natürlich echt nicht schön wenn das durch den Motor wandert.
Aber da die Beschichtung ja in der F1 genau dafür eingesetzt wird (Ventiltrieb) und KTM bei der 690 ab 2010(?) ja auch die Bolzen im Kurbeltrieb damit beschichtet hat um die Wartungsintervalle zu verdoppeln sollte das doch eigentlich möglich sein. Sonst wir die Beschichtung ja eingesetzt in Luftfahrt und Co, und ich denke da gibts noch deutlich höhere Belastungen als in der LC4
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.197
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Hab mich nicht richtig ausgedrückt: denke die splittert beim verpress Versuch von @scgaser. Hatte mal Stanzstempel in verschiedenen Durchmessern und versucht, einen als Durchschlag zu verwenden.
Der Splitter, der da rausbrach, ging tief unter die Haut.
 
Mitglied seit
14 März 2021
Beiträge
130
KTM
660 SMC
ich denke dass man da mit einer Laserschweißanlage weiter kommt. Wesentlich geringerer Wärmeeintrag als WIG.
Im Übrigen hat jeder gute Goldschmied/Juwelier einen Schweißlaser! Müsste man nur mal beim Juwelier des Vertrauens vorstellig werden (die haben momentan eh wenig zu tun).
Eventuell reicht die Leistung der Schmuck-Schweißlaser nicht, aber das gilt es herauszufinden.
ich habe Mitte April Rollen für High Flow bestellt. Die werde ich zum Laser-Versuchskaninchen machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Januar 2020
Beiträge
81
KTM
KTM 640 SM Bj. 2004
Hab mich nicht richtig ausgedrückt: denke die splittert beim verpress Versuch von @scgaser. Hatte mal Stanzstempel in verschiedenen Durchmessern und versucht, einen als Durchschlag zu verwenden.
Der Splitter, der da rausbrach, ging tief unter die Haut.
Sieht beim PF aber so aus als hätte er sowohl Rolle als auch Bolzen beschichtet (https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...kipphebel-kipphebelrollen/959046545-306-19506)
Nur die Nadeln scheinen noch blank zu sein. Fährt hier Jemand zufällig die beschichteten Rollen und mag da mal was zu sagen?
 
Mitglied seit
7 November 2004
Beiträge
2.912
Alter
49
Standort
Wien
KTM
KTM 350 EXC-F, 450 EXC, 450 SMR
Hallo,
der Grund warum man die Kipphebelrollen erneuert ist doch ein Verschleiß der Achse und nicht der Rolle oder Nocke. Daher bringt aus meiner Sicht eine Beschichtung in dem Bereich keinen Vorteil zumindest was das eigentliche Problem anlangt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 7958

Guest
Laser hat jede Firma die Spritzguss und Formenbau betreibt. Ihr habt bestimmt Freunde/Bekannte die in der Automobil-Industrie Kunstoffumspritzung tätig sind. Sowas mit einem Laser zu punkten ist noch leichter als Autogenschweißen. Mit Wig bekommst halt mehr Hitze ins Material.

DLC Beschichtung macht man bei uns viel. Ist mehr Korrosionsschutz und Gleiteigenschaften. Wenn das Grundmaterial nicht hart genug ist blättert die Beschichtung und fängt dann in eurer Rolle unter Umständen das mahlen an...
 
Mitglied seit
5 Februar 2003
Beiträge
2.807
KTM
620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
Mich würde interessieren ob man die Achse nicht verpressen kann, wenn jemand Lust hat mir eine Achse zur Probe zukommen zu lassen. Immer her damit!
habe meine "leider" Team-West zur Verfügung gestellt ...

der Grund warum man die Kipphebelrollen erneuert ist doch ein Verschleiß der Achse und nicht der Rolle oder Nocke.
bei mir waren die Achse samt Lagerung nach 70Tkm noch 1a, ich hatte das Problem, daß sich die Härteschicht der Nocke verabschiedet hat und das hat einen Verschleiß der Rolle zur Folge ...
Mein Glück war, daß ich die alte glaub Einlassachse wieder verwenden konnte, die Auslassachse lies sich (noch) körnen.

nach der letzten Info, daß sich auch die neuen nicht körnen lassen habe ich mal das Telefon bemüht und konnte bei einem Händler in der Nähe noch einen Satz aus 2018 ergattern können - Körn-Test erfolgreich bestanden.
War leider der letzte Satz den er auf Lager hatte ...
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.635
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
dadurch müsste man ja die Reibung, besonders beim starten , wo noch nicht geschmiert wird, reduzieren können.
Dafür besitzen hochwertige Motorenöle eine gute Adhäsion, also die Eigenschaft gut an metallischen Oberflächen haften zu bleiben.
Zudem pumpe ich vorm Starten mit gezogenem Deko und Kickstarter ein paar mal „leer“ durch.

Oder gehen die Achsen wegen den hohen Drücken in dem Lager ein und veformen sich einfach? Dann wäre die DLC Beschichtung wahrscheinlich nicht ganz so hilfreich.
Ich bin mir ehrlich gesagt nicht mehr sicher, ob es die Achsen sind, die erst anfangen zu fressen (Pitting) und dann anfangen sich aufzulösen, oder ob die Nadeln nicht zu erst aufgeben.
Bei den Kipphebeln die ich hier habe ist leider immer beides defekt. Wovon der erste Schaden ausgeht - keine Ahnung, Henne/Ei-Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
5 Februar 2003
Beiträge
2.807
KTM
620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
Mich würde interessieren ob man die Achse nicht verpressen kann, wenn jemand Lust hat mir eine Achse zur Probe zukommen zu lassen. Immer her damit!
meine Achse liegt noch bei KTM-West, wenn Du möchtest kläre ich das ab ob Du sei dort abholen kannst
 
Mitglied seit
14 März 2021
Beiträge
130
KTM
660 SMC
Ich habe eine Vermutung, welche Achse durchgehärtet ist:unsure:
IMG_20210511_235256928.jpgIMG_20210511_235412519.jpg
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben