Aufbau Ersatzmotor 620

Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
45
Standort
München
KTM
LC4 600
Hallo zusammen,

ich habe für einen "angemessenen" Preis einen defekten LC4 620 BJ 94 Motor ohne AGW als Ersatz und zum wieder Aufbau erstanden.
Pleuel (Anfangsstadium) und Lima sind defekt. Der Rest sieht zumindest auf den Bildern recht gut aus.

Ich würde pö a pö in den nächsten Monaten, einmal alle Lager tauschen.
Pleuel von Lanzaroad reparieren lassen.
Lima Sem gegen Kokusan tauschen. (Werde ich bereits bei dem jetzigen Motor machen und dann nur noch umziehen)

Sollte der jetzige 600er Motor drauf gehen habe ich ein Motörchen, von dem ich weiß, dass alle "Schwachstellen" beseitigt wurden.

Zunächst zwei Fragen (weitere folgen bestimmt), es gibt hier relativ viele Posts zu Pleulsätzen,
- Prox
- Wössner (scheidet eigentlich aus, hab schlechte Erfahrung mit einem Kolben von denen gesammelt)
- Original überarbeiten
jetzt gibt es noch eine weitere Option, dazu habe ich leider keinen Bericht gefunden.
- Royal

welche Variante ist den nun die "Beste"? Gerade der Royalpleulsatz mit Bronzebuchse sieht unabhängig vom Preis ziemlich interessant aus.

Bzgl Limaumbau würde ich den passenden Stator aus China bestellen:
https://de.aliexpress.com/item/4000392886839.html?spm=a2g0o.productlist.0.0.4fc32d89kPssfC&algo_pvid=null&algo_expid=null&btsid=2100bdd016100319589485618e92fb&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_,searchweb201603_

ich nehme an, dass das Polrad/ Rotor der Sem nicht auf die Kokusan passen wird. Ist das so?
Die Bezeichnung der CDI konnte ich leider auch nicht in Erfahrung bringen. Vielleicht hat die jemand zu Hand. Lässt sich sicher auch über Aliexpress bestellen.

Bilder vom Motor und dem Aufbau folgen, sobald alles da ist ;)

Gruß Walter
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
663
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Auch Gehäusedeckel passen da nicht!?
Was ist an der sem kaputt? Die ist doch super erhaltenswert. Einfach, klappt ohne Batterie und die Rotoren kann man mit Kleber flicken.
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
454
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Ich werde dein Vorhaben interessiert verfolgen und wünsche viel Erfolg und kompetente Beiträge von den Membern.
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
45
Standort
München
KTM
LC4 600
Ich hab den Motor noch nicht bei mir. gem. Verkäufer sind die Magnete wohl locker.
Aber nachdem ich hier immer wieder von Sem Problemen gelesen habe, dachte ich mir, umrüsten kann nicht schaden.
Reparieren müsste ich die Sem ja nichtmal, kann ja wenn es Nötig wird meine nehmen. (Insofern die nicht auch irgendwann den Geist aufgibt)
Aber ich vertrete eher die Einstellung besser haben wie brauchen.
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.666
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Anscheinend ist ja sein Rotor noch heile. Der passt aber nicht zur Kokusan.
Zu den Pleuelsatz zu Royal kann ich nichts zu sagen. Den hat zwar mein Bursche in seiner CR 250 drinn, der kommt aber nicht mehr zum fahren.

Rotor ist dann wohl nicht mehr heile....
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
45
Standort
München
KTM
LC4 600
Ich denke das Sem bis Kokusan Thema werde ich per Google und Teilekatalog wälzen lösen können.

Was mich eigentlich mehr interessiert, ist die Pleuelsatz Thematik.

viele Optionen und „leider“ viele Meinungen. Nur eben zu meiner bis jetzt präferierten Variante gibt es scheinbar keine Erfahrung. Weder das Forum noch Google spuckt da Ergebnisse aus.
Vielleicht probiere ich das Royalpleuel einfach mal aus. (Sowohl Lanzaroad als auch Bergos bieten es an)
Irgendwer muss schließlich mal der erste sein.
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
45
Standort
München
KTM
LC4 600
Also nach Rücksprache mit Lanzaroad werde ich das Pleuel in den nächsten Wochen mal vorbei schicken und die Royalvariante aufpressen lassen.
Lanza hat auch passende Motordichtsätze und Simmerringsätze im Angebot und werden dann gleich mit bestellt.


Lager kommen hier aus dem Forum und von Agrolager.
@ Pi x Daumen, danke!

Getriebenadellager werden auf Empfehlung auch getauscht. Aber da gibt es relativ viele --> Prüfung welche ich brauche läuft.


Der Motor selbst hat mal wieder eine für mich nicht nachvollziehbare Ölleitungsverlegung.
Wer kann mir sagen, wo die zweite Leitung von dem Kupplungsdeckel hingehen soll?
Die lange Leitung vom Mikrofiltergehäuse geht einmal um den Motor und dann zum Hauptölfilter. Warum nimmt man dafür nicht eine kurze, die direkt hingeht?

LC4_620_Motor.jpg
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
45
Standort
München
KTM
LC4 600
Hat niemand eine Idee, wohin die zweite Ölleitung von der Kupplung aus gehen kann?
Möglicherweise zum Brustrohr?
Dann ist aber fraglich, woher die zweite Leitung zum Brustrohr kommen soll und wie das Öl überhaupt dorthin gefördert wird.

Im Moment tendiere ich dazu den Anschluss einfach per Blindstopfen still zu legen und eine kurze Leitung vom Hauptölfilter zum Feinfiltergehäuse zu ziehen.

--> Kleiner Kreislauf, mit Ölleitung rechts direkt zum Gehäuse und über den Mikrofilter zum Kupplungsdeckel.
Rahmenbrustrohr würde ich dann nicht mit einbeziehen.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
663
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Google ich nach KTM 400-620 LC4-LC4e werde ich bei einer Webseite mit .com Endung fündig und finde das Dokument zum Motor. Rep Anleitung 400 / 620.

Hier wird SX, SC und EGS/Duke unterschieden. Also kleine Kreisläufe und der grosse Kreislauf.

Jetzt gab es da um 1993 noch die EGS, Öl im Rahmenbrustrohr, dort aber kein Schraubfilter. Der zweite Ölfilter war trotzdem die Klorolle. Hast du so einen?
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
45
Standort
München
KTM
LC4 600
Hab mir alle möglichen Konstellationen angesehen.
Wie man oben auf dem Bild erkennt ist die "Klorolle" hinter dem Motor vorhanden.
Insgesamt sind an dem Motor 5 Ölleitungen.
- 1x vom Hauptölfilter rechts auf das rechte Gehäuse.
- 1x vom Hauptölfilter eine lange Leitung um den Motor rum, auf die "Klorolle"
- 1x von der "Klorolle" zur linken Gehäusehälfte (Kupplung)
und eben
- 1x von der Kupplung ins Leere ;)

Bei den 620er 94er Modellen die ich mir angesehen habe, gab es wie du richtig sagst, eigentlich jeweils die Klorolle und 2 Leitungen oben an das Brustrohr. (Ohne Schraubfilter, dieser kam erst 95)
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
663
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Okay.. ich habe keine Ahnung. Sieht nicht original aus. Gibt es bitte eine Detailaufnahme?
 
Mitglied seit
22 August 2016
Beiträge
153
Alter
41
Standort
Rosenheim
KTM
1998 Duke Last Edition Sumo Umbau
Kann es sein, das die irgendwie ein Ölkühler eingebaut war?
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
45
Standort
München
KTM
LC4 600
Ich mach nächste Woche mal Bilder. Motor liegt nicht bei mir.
Ölkühler oder ähnliches hab ich mir auch überlegt, aber es gibt keine Leitung/ Eingang um den Kreislauf zu schließen.
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
45
Standort
München
KTM
LC4 600
Klx, ich glaube du hast recht.
An so was hab ich gar nicht gedacht.

Wenn man hier im Forum danach sucht findet man unteranderem:
Beitrag im Thema 'Öldruck und Öldruckanzeige''
Öldruck und Öldruckanzeige
Super Leute.

Wieder ein Schritt weiter.
Merci!

jetzt würde mich noch interessieren, warum der die „Klorolle“ einmal um den Motor mit dem Hauptölfiltrr verbunden wurde.
Das ist für mich auch unverständlich, 50cm Leitung statt 15cm...
Aber naja man muss nicht alles verstehen ;)
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
45
Standort
München
KTM
LC4 600
Hab mal den Kopf abgenommen. Gute Nachrichten, Kipphebel und Ventile sehen gut aus.
Schlecht Nachrichten, dass Pleuellager hat es echt ziemlich zerbröselt. Wenn man sich die Kerben rechts und links ansieht ;)
Da ist jemand mit lauten Geräuschen noch ne Zeit lang gefahren.
BC0C914B-A847-4D6A-9B66-FAFD58517C10.jpeg
EE2D6E91-4AF0-4B06-8F62-9B386C9E6ECF.jpeg

Beim Kolben und Zylinder brauch ich mal die Meinung der Experten.
Zylinder sieht mMn. akzeptabel aus. Der Kolben oben auch, aber unterhalb der Kolbenringe... seht selbst
A94A6A2A-39E9-4988-ACA2-0BD7E47D5FDA.jpeg
0DC10BE7-B677-446F-B8B7-1AD7514F161A.jpeg5A93843F-9E3E-40B7-B615-EBA742765226.jpeg8F19B3C8-6C90-45BA-AF56-CFEF18B01E77.jpegDEC0AE63-2554-4105-852D-482052ADC48E.jpeg90705F87-BA0D-451F-88BF-41A5498CAAF5.jpeg9F95BB1C-3D2F-403B-93C9-E0FAFDE0D25D.jpeg
Ich hoffe, dass das Getriebe etc. noch in Ordnung ist.
 

Anhänge

  • B86D6002-AF53-4F85-94AD-AE65C51A192C.jpeg
    B86D6002-AF53-4F85-94AD-AE65C51A192C.jpeg
    392,4 KB · Aufrufe: 8

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
663
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Auweia. Da kommt ja einiges auf Dich zu. Für mich sehen Kolben und Zylinder fertig aus. So richtig... Ich würde alles kleinstteilig zerlegen und reinigen. Ölkanäle freipusten. Und dann von unten anfangen. Alle Lager im Gehäuse neu, Ölpumpe vermutlich auch neu. Pleuel und KW frisch machen (lassen). Zylinder beschichten lassen und Austauschkolben rein.
 
Mitglied seit
25 Februar 2009
Beiträge
1.049
Alter
30
Standort
Bad wildungen
KTM
Smcr 690 20’,990 Adv 07‘,Exc 300 14‘ Sixsdays
Wenn du der Meinung bist das dieser Zylinder noch „akzeptabel“ ist, lass dir bitte bei dem Motoraufbau von einem Mechaniker der Ahnung hat über die Schulter schauen :aua:
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
2.055
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Wie sieht denn dann Zylinder und Kolben bei Dir aus wenn die fertig sind?
Kolben ist Tod und Zylinder müsste man Messen und schauen ob man den mal leicht nachhonen kann und ob dann die Nikasil Beschichtung noch gut ist.
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
45
Standort
München
KTM
LC4 600
Hm der Zylinder hat keine wirklichen Macken und wenn ich ihn mit ein paar anderen Bildern aus Form Posts hier vergleiche, dann sieht er für mich ok aus. Kreuzschliff noch da keine wirklichen Riefen.
Kolben ist relativ klar.
Aber deshalb Frag ich ja :)
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Beiträge

Neueste Themen

Oben