Brauche Hilfe!!-Zündfunke kaum sichtbar ? Kein Funke an der Kerze.

Mitglied seit
28 Januar 2018
Beiträge
6
Standort
Schweinfurt
KTM
640 LC4 SM 2005
Hallo,

Ich habe folgendes Problem. Ich bin vor einer Woche ein kleine runde mit meiner lc4 gefahren und plötzlich geht sie schlagartig aus. Habe dann vor Ort festgestellt dass ich keinen Zündfunken habe.
Zuhause in meine Werkstatt hab ich dann nach langem suchen, messen usw zufällig gesehen das sie ganz leicht (kaum sichtbar) funkt, wenn ich eine Litze des Zündkabels kurz vors gehäuse(Masse) halte.
Folgendes hab ich bereits gemacht.
Neuer Stator
neue Kerze
neuer Kerzenstecker
neue Zündspule
Wiederstände die ich gemessen habe passen alle.
Fühlt sich für mich so an als würde das zündsignal zu schwach sein ? Aber warum ?
Wird der Funke über die Bordspannung erzeugt oder über den Stator? (vor der Zündspule natürlich)
Wenn ich am Stator Spannung gegeneinader messe komme ich auf ca 6 Volt Wechselspn. beim kicken und e-starter bringt 5,5 Volt. Ist das normal?
Demzurfolge kommen aus dem Gleichrichter auch nur 7V Gleichspannung raus denke ich?
Hoffe es kann mir einer helfen bevor ich noch weiter Geld in Ersatzteile verpulver.

MfG Felix
 
Mitglied seit
23 Januar 2005
Beiträge
7.707
KTM
02er Six Day´s
Du müßtest erst einmal dein genaues Modell mit Baujahr im Profil angeben......im Serienzustand hat die 640er eine Batteriezündung...d.h. bei voller Batterie generiert die CDI auch bei defekter Lima einen Zündfunken. Also Spannungsversorgung der CDI überprüfen....zusätzlich die Schalter des Sicherheitssystems wie Notaus, Seitenständer sowie das Zündschloß checken .Die Lima der 640er ist eine Drehstromlima......ich nehme an du hast da nicht richtig gemessen.
 
Mitglied seit
23 Januar 2005
Beiträge
7.707
KTM
02er Six Day´s
Die 640er, die ich kenne, haben gerade keine Batteriezündung. Die holen sich ihre elektrische Leistung separat aus der LiMa ohne die Kombination Gleichrichter/Regler/Batterie fürs Bordnetz.
Das ist falsch....nur 2 Modelle mit dem 625 cm³-Motor haben eine batterielose Zündung....das wären die 625 SC und die 625 SXC.....beide nur die reinen Kickstartmodelle. Die 2 Kabel, die bei der 640er von der Lima zur CDI gehen sind vom Pickup.
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
339
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
Die 2 Kabel, die bei der 640er von der Lima zur CDI gehen sind vom Pickup.
Schau Dir die drei Adern an, die von den Leistungswicklungen der Lima kommen. Und dann schau auf die Steckverbindung, von der zwei Adern zur Zündbox abzweigen. D.h. die Zündbox ist nicht nur mit zwei Adern des Impulsgebers, sondern auch mit zwei zu einer Leistungswicklung in der LiMa verbunden.

Du kannst eine E-Start-LC4 ohne Batterie betreiben, wenn Du das Enable-Signal der Zündbox mit dem halben (oder so) mA bei mindestens 6V versorgst. Das geht entweder durch kräftiges Kicken bei angepaßter Bordelektronik mit Hilfe des Kondensators oder aus einer kleinen 9V-Blockbatterie.
 
Mitglied seit
28 Januar 2018
Beiträge
6
Standort
Schweinfurt
KTM
640 LC4 SM 2005
Hi,

danke schonmal für die Antworten:

Zu meiner Maschine:

640 LC4 SM Baujahr 2005
KTM 4T-EGS


Sämmtliche Schalter wie notaus ständer kupplung zündschloss hab ich bereits durchgemessen, die passen alle.
Spannung hab ich an der CDI(wenn ich zb den notaus betätig hab ich keine spannung also sollte das denke ich passen.)

Zur Lima : nachdem beim alten und der "neuen" Stator die selben Spannungen anliegen denke ich das diese auch in Ordnung sind.

Ich vermute ja das die CDI einen Fehler hat. Komisch ist nur dass ich einen leichten Funken habe. Warum sollte sie dann kaputt sein ? Ich bin total verwirrt.
Kenne leider auch keinen in der Gegend der ein lc4 fährt, dann könnte man ja mal die CDI tauschen.
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
339
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
Ich vermute ja das die CDI einen Fehler hat. Komisch ist nur dass ich einen leichten Funken habe. Warum sollte sie dann kaputt sein ?
Ich hatte mal an einer Affentwin eine langsam sich auflösende Zündbox: die hat im hohen Drehzahlbereich irgendeinen Mist gemacht. Anfangs ab 7000/min, zuletzt ab 5000/min, als ich dieses Teil als fehlerhaft diagnostizierte. D.h. so eine Elektronik kann auch schleichend in den Elektronenhimmel gehen.

Der (temporäre) Tausch mit einer sicher funktionierenden wäre wohl jetzt das Beste.
 
Mitglied seit
28 Januar 2018
Beiträge
6
Standort
Schweinfurt
KTM
640 LC4 SM 2005
Ok guter Tipp
Meine hatte am Saisonanfang auch Probleme gemacht
Zündaussetzer im oberen drehzahlbereich
 
Mitglied seit
28 Januar 2018
Beiträge
6
Standort
Schweinfurt
KTM
640 LC4 SM 2005
Hier die Auflösung:

Es war wirklich die CDI kaputt.
Naja muss wohl oder übel ne neue her...
Bin froh das es jetzt ein Ende hat.

Danke euch 2 für eure Hilfe

MfG Felix
 
Mitglied seit
23 Juni 2013
Beiträge
531
Standort
Wien
KTM
625 SC SM , 620 SC , 640 SM , und zwei andere..
Das ist falsch....nur 2 Modelle mit dem 625 cm³-Motor haben eine batterielose Zündung....das wären die 625 SC und die 625 SXC.....beide nur die reinen Kickstartmodelle. Die 2 Kabel, die bei der 640er von der Lima zur CDI gehen sind vom Pickup.
Falsch ? - Richtig ? ... alle 640er Modelle haben einen 625 cm³ Motor, Die 625 SC ist auch ein 640er Modell, ist jedoch ohne Batterie hat aber eine getrennte Lima , eine Sektion ( mehrere Spulen) fürn Lichtstrom und eine separate Spule fürn Zündstrom. Jedoch sind auch E- Startmodelle unter den 640ern, die komplett ohne Batterie angekickt werden können . Hab dazu vor längerem ein Video gemacht. ( 640er ankicken ohne Batterie ) und das ist richtig . ob man damit länger ohne Batterei fahren kann ist nicht restlos geklärt. Einige stunden sind wir schon mal , mit eine Duke 2.
 

Neueste Themen

Oben