Brauche Unterstützung bei Vergaser

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
8.871
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
- Hast du nun die Louis Nachbau Lösung oder das originale KTM Teil?
- Hast schon mal auf Reserve geschaltet, wenn das vorfällt? Der Benzinhahn kann da auch mitspielen.
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Ich hab nur Originalteile bei KTM gekauft. Nix von Louis.
Das Problem hatte ich vor dem Ersetzen des Nadelventils auch schon.
Reservestellung des Benzinhahns hab ich nicht probiert. Das könnte ich noch machen.
 
Mitglied seit
7 November 2004
Beiträge
2.869
Alter
49
Standort
Wien
KTM
KTM 350 EXC-F, 450 EXC, 450 SMR
Hallo,

zur Sicherheit auch mal das Schwimmerkammerniveau prüfen.
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
So, jetzt hab ich den Tank wieder randvoll gemacht und bin damit gefahren.
Das Problem ist unverändert geblieben.
Nach ca. 10sec mit Vollgas rausbeschleunigen in 4. und 5. Gang ist schlagartig die Leistung weg und nimmt das Gas nicht mehr an. Nach ca. 5sec nimmt sie das Gas wieder und fährt ganz normal.
Innerhalb der 10sec läuft die Kati absolut sauber und zieht druckvoll auf ca. 140km/h hoch. Dann wie gesagt nix mehr.

Das hier sind meine Beobachtungen:
1. Das Verhalten ist unabhängig vom Tankfüllstand. Eine verstöpfte Tankbelüftung würde das Problem bei vollem Tank vermtl. verschlimmern weil schneller Unterdruck..
2. Ich habe Benzinschlauch am Vergaser abgezogen und in eine Flasche laufen lasse. Sowohl in Normalstellung als auf Reserve kommt ein kräftiger Strahl (hihi). Kürzlich hatte ich ja den Benzinhahn raus und der sah gut und sauber aus.
Ich würde damit auch den Benzinhahn ausschließen.

Und jetzt bin ich ratlos.
Kann im Vergaser noch etwas defekt sein mit dem man das Verhalten erklären könnte?

Bin für jeden Hinweis dankbar
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
8.871
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Schwimmerniveau gecheckt?
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.840
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Hallo,

zur Sicherheit auch mal das Schwimmerkammerniveau prüfen.
Würde ich auch während der Fahrt mal machen.
Hatte schon mehrfach gepostet, das man das mit einem durchsichtigen Schlauch auf dem Ablaßstutzen der Schwimmerkammer machen kann. Schlauch im Bogen nach oben legen, fixieren, Ablaßschraube öffnen , Benzinstand ermittel.
Das kann man dann auch beim fahren machen, wenn es wieder akut ist.
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
846
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Schau Dir mal die Explosionszeichnung in Beitrag #8 an, das Teil 42 ist ein Filter, welcher im Zulaufstutzen des Vergasers sitzt. Prüfe ob er frei ist, ggf. zur Probe ausbauen.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
8.871
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Oh ja. Der Filter, der versteckte.
Benzinschlauch abziehen, dann siehst am Stutzen so einen weißen Kunststoffring. Ganz was dünnes.
Den mit einem feinen Schraubenzieher rauspopeln.
Kannst auch ohne den fahren zum testen.
 
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
1.189
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Also ich würde nicht ausschliessen, dass der ganze Spuk von der Zündung kommt. Ich könnte mir vorstellen, dass du mit der Seitenständerschaltung unter der Sitzbank ein Problem hast. Ich hatte das auch schon, als da ein Draht etwas durchgescheuert war und ich mich ungünstig bewegte, war die Power kurz weg, da die Zündung meinte, der Ständer sei nicht hochgeklappt. Solche Aussetzer fühlen sich gleich an wie Benzinmangel.

Gruss Stefan
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Schau Dir mal die Explosionszeichnung in Beitrag #8 an, das Teil 42 ist ein Filter, welcher im Zulaufstutzen des Vergasers sitzt. Prüfe ob er frei ist, ggf. zur Probe ausbauen.
Das hab ich nicht gewusst.
Wenn der Filter die Spritzufuhr behindert könnte das das Verhalten durchaus erklären.
Das sehe ich mir an.
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Also ich würde nicht ausschliessen, dass der ganze Spuk von der Zündung kommt. Ich könnte mir vorstellen, dass du mit der Seitenständerschaltung unter der Sitzbank ein Problem hast. Ich hatte das auch schon, als da ein Draht etwas durchgescheuert war und ich mich ungünstig bewegte, war die Power kurz weg, da die Zündung meinte, der Ständer sei nicht hochgeklappt. Solche Aussetzer fühlen sich gleich an wie Benzinmangel.

Gruss Stefan
Danke für den Hinweis.
Ich werde checken ob mir an der Elektrik was auffällt.
Allerdings ist bei mir kein Seitenständer dran. Ob dann die Elektrik dafür trotzdem verbaut ist kann ich leider nicht sagen.
 
Mitglied seit
25 April 2021
Beiträge
17
KTM
640-Enduro 4T-EGS, 2004
Moin, ich habe gerade zufällig meinen Vergaser BST40 zerlegt und gereinigt. Und auch den Benzinhah ausgebaut und gereinigt.

Selbstverständlich habe ich dabei alle drei (die beiden im Benzinhahn und das im Vergaser) Benzinfiltersiebe zerstört. Die waren schon rech porös. Hat zufällig jemand eine Bezugsquelle für die einzeln, oder einen Ersatzvorschlag?

Das Stottern könnte auch von einer verdreckten Hauptdüse kommen. Falls Dein Vergaser so von innen aussieht, solltest Du den reiniegen. Die Maschiene stand ca. ein halbes Jahr mit Benzin (Super E5) im Vergaser (vergessen zu entleeren).
Mit einem Ultraschallbad geht das recht gut, danach nochmal mit Bremsenreinieger durchpusten und der ist wie neu.

Kannst Du das Verhalten im Stand nachstellen? Eventuell mit einem Ventilator vor der Maschiene zur Kühlung.

Hier ist eine sehr gute Anleitung zum Aufbau des Vergasers. The BST-40 Bible


IMG_20210425_184355 - Kopie.jpgIMG_20210425_184339 - Kopie.jpgIMG_20210425_184325 - Kopie.jpg
 
Mitglied seit
17 Dezember 2017
Beiträge
156
Standort
Maastricht,Niederlande
KTM
690 smc r 2015
Hallo,
schliesse mich bei bassmaniac an.
meine hatte die versorgung 12volt bei sicherungsbox fast durchgebrochen,hat manchmalkontakt gemacht .
habe 3 unterschiedliche vergaser gehabt aber war letztendlich die zundung.
also schliese elektrik nicht aus!!
viel erfolg.
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Okay.
Elekrik hab ich auf dem Schirm.
Aber zuerst will ich das Kraftstoffsieb im Vergaserzulauf tauschen.
Dazu dann gleich noch eine Frage:
Wie bekomme ich das raus?
Vergaser auseinander und von innen raus drücken?
 
Mitglied seit
25 April 2021
Beiträge
17
KTM
640-Enduro 4T-EGS, 2004
Kleine Zange, oder feinen Schlitzschraubendreher, oder dickeren Draht von innen. Meins hat sich aufgelöst beim auseinandernehmen. Wie sieht dein Vergaser von innen aus? Die Öffnungen für die Düsen im Gehäuse usw.
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Kleine Zange, oder feinen Schlitzschraubendreher, oder dickeren Draht von innen. Meins hat sich aufgelöst beim auseinandernehmen. Wie sieht dein Vergaser von innen aus? Die Öffnungen für die Düsen im Gehäuse usw.
Schwimmerkammer innen sieht gut und sauber aus.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben