Brauche Unterstützung bei Vergaser

Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Ich kann von außen, als da wo der Benzinschlauch drauf kommt, nichts erkennen was irgendwie wie ein Sieb aussieht.
Ich hab eine Büroklammer aufgebogen. Damit kann ich 1 bis 2cm in das Röhrchen reinstochern ohne nennenswerten Widerstand.

Ich hab das aber schon richtig verstanden, das Sieb wird von außen eingesetzt, richtig?
 
Mitglied seit
11 August 2020
Beiträge
54
KTM
640 LC4 SM 2006er
Hier ein bild vom eingebauten filter und ne grobe skizze wie der drin sitzt
1619512836623.png

ich hab den damals ganz vorsichtig mit einer rasierkingle rausgehebelt.

Vorsichtig mit deiner Büroklammer das filternetz ist nicht gerade robust.

1619512983786.png
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Nee, das Teil ist bei mir definitiv nicht drin.
Das Benzinzulaufröhrchen hat am äußeren Ende nur ein gähnendes Loch. Nix aus Plastik da. Nur das Metalröhrchen.
Hmmm ...
Okay, dann muss ich vielleicht doch einen besseren Benzinschlauch einbauen und mir die Elektrik ansehen.
Ich werde berichten ...
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Oh ich Unwürdiger!
Schande über mich!
Heute hab ich mir das mal bei Tageslicht und vor allem bei abgebautem Tank angesehen.
Und da hab ich dann doch das Sieb entdeckt. Das unterscheidet sich bei mir farblich fast nicht von dem messingfarbenem Röhrchen.
Ich hab es dann auch gleich mit einem CutterMesser vorsichtig rausgehebelt/gezogen.
War auch etwas schwarze Ablagerung drin.
Ich habs dann etwas ausgewaschen und durchgepustet und wieder eingebaut.
Fazit:
Problem immer noch da.
Allerdings erholt sich die Leistung schneller wieder als vorher. Leider wurde das Ersatzteil Sieb von KTM noch nicht geliefert. Vielleicht wirds damit dann gut.
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.890
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Also besser aber immer noch nicht gut?
Schwimmerstand immer noch kein Thema bei dir?
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Also ich will das nicht ausschließen.
Allerdings bin ich viele Jahre gefahren und hatte diese Probleme nicht.
Eigentlich sollte sich der Schwimmerstand ja nicht von selber verstellen, oder?
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Also ich will das nicht ausschließen.
Allerdings bin ich viele Jahre gefahren und hatte diese Probleme nicht.
Eigentlich sollte sich der Schwimmerstand ja nicht von selber verstellen, oder?
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.194
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Also besser aber immer noch nicht gut?
Schwimmerstand immer noch kein Thema bei dir?
???????????????????? messen, schauen, .............. DU hast ein Problem, wir nicht.
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Ja, klar.
Muss halt eins nach dem anderen machen in meiner knappen Freizeit.
Und ich hab halt wenig Erfahrung, stelle mich gern mal blöd an und hab ne Menge dummer Fragen. That's me.
Aber mir ist es wichtig immer höflich und wertschätzend zu bleiben. Wenn mir das nicht gelungen ist tut es mir leid und ich bitte um Entschuldigung.
Ich werde meine Antworten in Zukunft besser formulieren. Versprochen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.890
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Na ja, für die bisherigen Tips brauchtest du ja nicht die ganze Karre zerlegen.
Knappe Freizeit hab ich auch, kann aber Prioritäten setzen, wenn ich Moped fahren will.....
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Ja, das stimmt. Prios setzen hilft.
Meine bisherige Check Liste:
1. Sieb im Vergaser erneuern
2. Elektrik ckecken
3. Schwimmerstand prüfen/einstellen

Nr 1 hab ich bestellt.
Nr 2 bisher Sichtkontrolle, aber nix entdeckt bisher
Nr 3 macht mir Angst. Aus dem was ich bisher gelesen habe ist mir noch nicht klar geworden wie das geht.
Woher kann ich denn eine habwegs Newbie sichere Anleitung bekommen? Darf auch was kosten.
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.890
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Würde ich auch während der Fahrt mal machen.
Hatte schon mehrfach gepostet, das man das mit einem durchsichtigen Schlauch auf dem Ablaßstutzen der Schwimmerkammer machen kann. Schlauch im Bogen nach oben legen, fixieren, Ablaßschraube öffnen , Benzinstand ermittel.
Das kann man dann auch beim fahren machen, wenn es wieder akut ist.
Wenn was unverständlich ist, sag Bescheid . Vielleicht gibt es ja Videos von sowas, hat aber bei mir jetzt keine Priorität .....
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.194
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Zu #3 Schwimmerstand, gibts hier irgendwo vorher einen genialen Eintrag - ist auch ganz einfach:

Jeder Vergaser hat einen Ablass Schlauch, mit einer Ablass Schraube.
Die suchst mal raus - Schraube auf - unten rinnts - gefunden.
Dann ersetzt du diesen Schlauch gegen einen komplett durchsichtigen.
Das Ende dieses Schlauches dann nach oben hängen - über die Oberkante der Schwimmerkammer - Schlauchbinder, whatever. ABER sichtbar!!
Dann machst die Ablassschraube auf und schon siehst du den Benzinstand im Schwimmergehäuse.

Oisdann ;)
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Sehr gut!
Das bekomme ich hin. Muss ich heute schnell noch so einem durchsichtigen Schlauch besorgen.
Wenn ich soweit bin, woran erkenne ich dann ob der Benzinstand passt?
Gibt es eine Markierung, eine Kannte oder Sonstiges an dem man sich orientieren kann?
 
Mitglied seit
11 März 2007
Beiträge
91
Alter
40
Standort
Mönchengladbach
KTM
04er DukeII Yellow
Hi
Schau dir auch mal die beiden Videos an:
Im ersten geht der auf die Schwimmerkammern ein.


 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.890
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Sehr gut!
Das bekomme ich hin. Muss ich heute schnell noch so einem durchsichtigen Schlauch besorgen.
Wenn ich soweit bin, woran erkenne ich dann ob der Benzinstand passt?
Gibt es eine Markierung, eine Kannte oder Sonstiges an dem man sich orientieren kann?
Geht doch um eine Vergleichsmessung, oder ?
Es gibt den Zustand, wo sie gut läuft und den wo nicht , oder ?
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Leider hab ich keinen Vergleichswert. Nur den jetztigen Zustand in dem ich besagtes Vollgasproblem habe.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.194
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Du kannst den Spritstand in dem Zustand, wenn sie gut läuft mit dem Zustand vergleichen, wenn sie nicht gut läuft.
Das war doch dein ursprüngliches Problem.
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.890
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Jetzt mal so dahin gesponnen

Würde unserem kurzen seine Helm Kamera mal ausleihen, sie mir ans Bein binden / so das die den Schlauch filmt / und solange fahren bis sie wieder mucken macht.....
 
Mitglied seit
13 März 2014
Beiträge
163
KTM
LC4 640 Bj. 2000
Hi Leute,
der Vollständigkeit will ich hier noch schreiben wie die Story ausgegangen ist.
Als erstes bin ich froh sagen zu können, dass ich das Problem jetzt gelöst habe :)
Deshalb vielen Dank nochmal für eure Unterstützung.
Nachdem ich mich vom Tank in Richtung Vergaser vorgearbeitet hatte blieb am Ende nur noch das Schwimmerniveau als letzte logisch sinnvolle Ursache.
Leider war ich zunächst etwas ratlos. Der sicherlich gut gemeite Rat mit dem durchsichtigen Schlauch und der Cam am Bein war für mich zu kompliziert und schwierig. Selbst wenn ich das irgendwie hinbekommen hätte war mir nicht klar was ich mit dem so ermitteltem Benzinstand hätte anfangen sollen weil mir die Referenz gefehlt hat.
Also hab ich noch gegoogelt und gelesen und am Ende bei der hier im Forum schon öfter empfohlenen BST 40 Bible von advrider fündig geworden.
Dort sieht man ganz genau woe man den Schwimmer einstellen muss.
Naht am Schwimmer parallel zur Dichtfläche der Schwimmerkammer am Vergasergehäuse. Thats it!
Meine LC4 ist ja völlig orginal, also sollte das passen.
Also Vergaser raus, zerlegt und Schwimmer gecheckt.
Und siehe da, Schwimmer war deutlich verstellt. Mit einer kleinen Spitzzange das Metallnäschen ein gutes Stück umgebogen und schon hat's gepasst. Also Vergaser wieder zusammen und eingebaut.
Dann Probefaht. Erstmal 10km warm gefahren, dann besschen Landstraße und dann auf die Autobahn.
Ca. 5km lang konnte ich verkehrsbedingt mit Vollgas durch fahren und das ohne jeden Ruckler oder Aussetzter.
Bingo!
Fazit:
Ganz offensichtlich scheint sich die Schwimmereinstellung im lauf der Zeit beim Fahren zu verändern und muss
dann und wann nachgestellt werden.

So das war's
Grüße an die ganze Community
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben