Dokumentation zu KTM Quest

Mitglied seit
15 Februar 2013
Beiträge
61
Standort
bei Köln
KTM
640 Adventure 04. 690 Enduro R "Quest" 13
Hi,

ich bin mir tatsächlich nicht so sicher ob das Thema Lenkungsdämpferarm in diesen Beitrag passt...

Bei mir liegt noch ein Arm im Lager. Der ist aber einen knappen Zentimeter länger (wie bei Pedeu) als der bei mir verbaute (wie bei Yachti). Der Lange wird nur knapp an den Tanks vorbei gehen.

Anhang anzeigen 82689
....hat dein Arm denn eine Nummer?
(richtig schöner Gegenhalter auch...selbstgefräst?)
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
7.056
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Für den Gegenhalter brauchst du eigentlich nix Besonderes.
Einen Alu Brocken, eine Feile und eine Akku Bohrmaschine, sowie eine Schrupp- und eine Schlichtfeile.
Unten 2 Gewinde rein, an das Blech schrauben und oben das gehärtete Rundmaterial rein.

Wenn der Arm bei @pedeu passt, sollte er an dieser Quest auch passen.
Oder seh ich da was falsch?
 
Mitglied seit
23 Oktober 2009
Beiträge
553
Standort
Rostock
KTM
KTM 540 SXC '99 / KTM 660 Rallye '96 / KTM 690 Rallye '09
Der Gegenhalter ist werkseitig bei der Rallye verbaut und hat die Nummer 76203001079, der Pin hat die 58502006100.
Der Arm hat die Nummer 58512050050 (seitens KTM nicht mehr lieferbar). Ob noch mehr auf dem Arm steht muss ich nochmal nachsehen.
 
Mitglied seit
15 Februar 2013
Beiträge
61
Standort
bei Köln
KTM
640 Adventure 04. 690 Enduro R "Quest" 13
Eine Sache die mir bei genauerem Betrachten meiner Neuerwerbung irgendwie seltsam vorkommt:
Der Überhang der hinteren Schutzblechabdeckung ist auf der linken Seite komplett anders als auf der rechten Seite, besonders auffällig ist das im Bereich des hinteren Tanks. Auf der linken Seite hängt sie auf der ganzen Länge 1-2cm über, es sieht dann so aus wie eine Griffkante, auf der rechten Seite ist alles bündig abschließend.
Ist das bei euch auch so? / Was hat sich die KTM Designabteilung dabei gedacht?
 
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.178
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
Ja das ist normal. Die 690er hat ja serienmäßig einen anderen Hecktank und der Endtopf hängt höher. Die Verkleidung verdeckt in dem Bereich dann die Befestigung des Auspuffs...;)

Sieht dann so aus...
B0894C89-ECF9-4A21-BA6B-CC7602AAC3B5.jpeg
 
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.178
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
Der originale Tank der 690er hat knapp 12l Volumen. Der Rallye Tank hat ca. 16l.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
7.056
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Weil wir gerade beim Hecktank sind. Solltest du die originale Tankbefestigung oben und unten haben: die gehören getauscht.
Die obere bricht recht gerne und die untere ist eine Fehlkonstruktion, die nie wieder aufgeht, wenn die mal rosten sollte.

Alternative: KTM 690 / Husqvarna 701 Subframe (tank) reinforcement kit
 
Mitglied seit
15 Februar 2013
Beiträge
61
Standort
bei Köln
KTM
640 Adventure 04. 690 Enduro R "Quest" 13
Das ist ein guter Tipp, danke dafür!
Beim Perun gibt es auch diese Gepäckbrücke, die ich prima finde:

Passt die wiederum zum Hecktank? In das Heckschutzblech muss ich wohl Löcher machen, aber finde ich auch passende Gewinde in unserem Rally Hecktank?
 
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.178
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
Das ist ein guter Tipp, danke dafür!
Beim Perun gibt es auch diese Gepäckbrücke, die ich prima finde:

Passt die wiederum zum Hecktank? In das Heckschutzblech muss ich wohl Löcher machen, aber finde ich auch passende Gewinde in unserem Rally Hecktank?
Passt alles, die ganzen Befestigungspunkte sind identisch.
Der Gepäckträger wird an die Befestigungspunkte vom Kennzeichenträger angeschaut...so wie die Soziusgriffe.
 
Mitglied seit
15 Februar 2013
Beiträge
61
Standort
bei Köln
KTM
640 Adventure 04. 690 Enduro R "Quest" 13

Anhänge

Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.178
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
Also die untere scheint schon nicht mehr die originalen zu sein, die obere ist noch die originale.
Das mit dem Tausch ist aber auch wieder so eine Glaubenssache, ich hab da nix getauscht und hab da seit 40.000 km keine Probleme mit!
Bei Helmut kann ich das aber verstehen, er ist mit seiner ja auch regelmäßig mit Gepäck und Sozia im Gelände unterwegs. Da treten ganz andere Belastungen auf.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
7.056
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Die obere scheint noch original zu sein bei dir.
Vor Jahren ist bei einer Dakar bei Matthias Walkner genau die obere mal gebrochen und er musste 200 km stehend fahren.
Bin zwar nicht der Hiasi, aber wie Dominik schreibt: Beifahrer + Gepäck bringen schon eine ordentliche Belastung zusammen.
Ausserdem mag ich mit solchen versteckten Bomben nicht rumfahren.
Wenn eine losgeht sind die Folgekosten und der eingehandelte Ärger weit höher, jenachdem wo das passiert.
 
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
515
Standort
82140
KTM
KTM 690 LC4 Quest, Cagiva Elefant 1000DS, 660 LC4 Rallye 00, XT 500
Ich bin mir nicht sicher was ich habe: So sieht es bei mir aus - ist das die originale Befestigung die ersetzt gehört?
Ist die Schraube an der unteren Tankbefestigung auf der anderen Seite mit einer Mutter versehen? Da würde ich auch auf jeden Fall nicht original lassen. Wenn man die originale Version läßt und die Schrauben nicht regelmäßig löst, gammelmn die irgendwann fest und man bekommt die nicht mehr auf. Da kenn ich einige Fälle!

Wenn du ernsthaft eine längere Reise mit dem Moppedl machst würde ich auch die obere Befestigung ändern - sehe ich genauso wir der Helmuth. Ist auch eine Schwachstelle.

Grüße,
Peter
 
Mitglied seit
15 Februar 2013
Beiträge
61
Standort
bei Köln
KTM
640 Adventure 04. 690 Enduro R "Quest" 13
Ich hab bei mir unten geguckt: Auf beiden Seiten Inbus M8 und gangbar...werde das öfter mal überprüfen, danke für den Hinweis. Oben sind es wohl die original Torx Bolzen.
Hab jetzt mal in der Ersatzteilsuche recherchiert: Oben ist der Torx Bolzen auf der rechten Seite wohl in den Rahmen verschraubt, auf der linken Seite gibts eine Gegenschraube (51), trotzdem sind die beiden Torx Bolzen identisch (3) ???

Unten gibts eine (!) PE Hülse (2), eine Stahlachse (4) und das ganze ist nur von der linken Seite mit (51) verschraubt ??
Dann ist das bei mir auf jeden Fall unten schon mal verbessert worden.

(Das Bild ist vom Spare Parts Finder 2013, erst ab 2019 sieht die Sache anders aus)

127650710.png

(Kleiner Tipp am Rande: Mit Windows Taste und +Taste kann man die Bildschirmlupe aktivieren, für mich seit gewisser Zeit eine echte Hilfe an meinem mit zunehmendem Alter immer kleiner werdenden Bildschirm :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Februar 2013
Beiträge
61
Standort
bei Köln
KTM
640 Adventure 04. 690 Enduro R "Quest" 13
Ist die Schraube an der unteren Tankbefestigung auf der anderen Seite mit einer Mutter versehen? Da würde ich auch auf jeden Fall nicht original lassen. Wenn man die originale Version läßt und die Schrauben nicht regelmäßig löst, gammelmn die irgendwann fest und man bekommt die nicht mehr auf. Da kenn ich einige Fälle!
Genau...wenn es unten auf der Gegenseite eine Mutter hat ist es original 450 RR bzw. Basel Quest: Eine laaange durchgehende Schraube, die mit Sicherheit gerne festgammelt.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
7.056
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Unten ist das Problem, dass man mit nix gegenhalten kann, wenn eine Seite angegammelt ist. Dann sind die Gummibuchsen scheinbar zu weich, sodass sich alles ein wenig bewegen kann.
Oben scheint das Zeug zu brechen und ist ein wenig anders konstruiert und vermutlich aus einem besseren Material.
 
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.178
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
Deine Zeichnungen ist wohl nicht ganz korrekt. Die oberen Schrauben sitzen beide im Rahmen. Unten hast du zwei Kunststoffehülsen (2) in der eine Stahlhülse (4) gelagert ist. Diese hat von beiden Seiten ein Gewinde und wird mit je einer Schraube (51) im Rahmen fixiert.
Die Zeichnung müsste so aussehen...81D9D7C7-F57E-478A-B8BF-59BD996D2B9A.jpeg
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben