Duke 620 cc zusammenstecken...

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
331
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Ich hoffe!

Um spalten und den Rest überprüfen werde ich nicht herum kommen können und wollen.
Vielleicht ist nix weiter unwiderbringlich kaputt.

Die Kolbenhemden hab ich mir auch noch angesehen.
Wie unbeleckt, abgesehen von ein zwei "Riefen" die aber nur sichtbar und nicht fühlbar waren:

IMG_20200709_145427727-01.jpeg

IMG_20200709_145404730-01.jpeg
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
331
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Ob der Stator noch zu gebrauchen ist?

IMG_20200709_155929394-02.jpeg

Auf den ersten Blick ist nur die Farbe weg geschliffen.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
414
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Ja sieht noch gut aus... Mal die Windungen ohmisch durchmessen. Kolbenringe alle freigaengig? Noch nicht verkokt und nichts verklemmt sich?
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
331
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Kolbenringe sind gut.
Aber noch ist das nicht mein Motor.

In dem Zusammenhang hatte ich gerade eine Grundsatzdiskussion mit meinem Ältesten.

Er hat schon nach dem Kopfschaden der ersten Mil einen 640 Motor besorgt, welcher dort eingebaut werden könnte.

Aus zwei halb ganzen 400ern einen Motor zu machen ist halber Kram nach dem Prinzip Hoffnung.
Sicher wäre es nur, wenn alles revidiert wird.

Also erst mal gucken, ob sich ein verständiger Sachverständiger finden lässt.

Weiter mit der Primäraufgabe:

Vordere Beläge sind drin, aber da muss definitiv mindestens noch neue Bremsflüssigkeit rein.
Hinten lässt sich gar kein Bremsdruck aufbauen.

Das Übliche halt: Aus zwei geplanten Handgriffen werden am Ende doch Zehn.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
414
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Zum entlueften hilft es den Sattel zu demontieren, 5mm Brettchen zwischen klemmen, dann hochbinden und mit der Entlueftung nach oben entlueften.

Oder mit Spritze vom Sattel zur Pumpe befuellen, dann entlueften.

Oder Unterdruckgeraet nehmen.

Wenn das alles nix wird, Bremspumpe ueberholen. Aber eher nicht ;)
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
331
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
"Mach vorne und hinten neue Beläge rein".

IMG_20200711_132504561-01.jpeg

IMG_20200711_131617963-01.jpeg

Hinten hab ich vor Schock "vorher" fotografiert.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
414
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Dann doch einmal zerlegen und ne Nacht in das Benzin-Diesel-Bad. Aber vorher alle Gummis abbauen... Die nur mit Wasser und Druckluft reinigen.

Wie lange stand die Karre?!
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
331
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
IMG_20200711_111247324_HDR-01.jpeg

Hier nochmal die Rück/Innenseite des Stators.
Da kleben große Brocken Magnet dran.
Erstaunlicherweise scheinen die Wicklungen aber nichts abbekommen zu haben.

Man wird sehen....
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
331
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Sooooo!

Kleines Update:

Die Duke hat sich als große Grotte erwiesen.

Egal was ich angefasst habe,
es war defekt.

Von wegen:
Neue Bremskötze verbauen und neues Kettenkit und den Vergaser drauf und das war´s.

Nutella statt Bremsflüssigkeit in den Pumpen, Kolben und Schläuchen und ein verlegtes Vergaserinnenleben
ließen bei mir die Frage aufkommen, wieviel Geld denn noch investiert werden soll.
Bedingt durch den nur indirekten Kontakt mit dem Fahrzeugeigner war das ein schwieriges Hin- und Her.

Gestern wurde ich dann gebeten,
bei dem schon bereits vor Jahren eingesetzten Austauschmotor die Kompression zu messen.
Ja, nachdem ich zwischenzeitlich schon das Kühlsystem zusammengestrickt,
eine Batterie eingesetzt und Motoröl eingefüllt hatte,
ließ sich das auf der Stelle machen.

5 Bar, mehrfach wiederholt.

Das war´s dann.

Jetzt hoffe ich darauf, dass der Eigner schnell zu einem Entschluß kommt,
was mit der Grotte passieren soll?

Wichtig ist mir eine freie Hebebühne.

Ich möchte meine Militarys auf die Bühne stellen und wieder instand setzen, bzw. auf 600ccm aufrüsten.

Sollte sich der Eigner der Duke zum Verkauf als Teileträger entschließen,
werde ich dies hier im Forum kund tun.
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.944
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Bei einem Lc4 Motor mit Autodekonocke wird man auch nicht viel mehr messen, denn dazu müsste die Dekonocke vor der Messung ausgebaut werden.
Nur mal so als Gedankenstütze.
Ich weiß natürlich nicht ob der Motor den Ihr da getestet habt auch eine Autodekonocke verbaut hat.
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
331
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Ich weiß es auch nicht.
Jedenfalls langte es mir,
da sich die Geschichte zur unendlichen Geschichte zu entwickeln schien.

Ich weiß auch noch nicht, was der Eigner weiter mit dem Motorrad zu tun beabsichtigt.
Die Kommunikation geht immer über Dritte.

Jedenfalls habe ich heute Nägel mit Köpfen gemacht und das Ding von der Bühne geholt und in die Ecke gepackt.

Stattdessen steht dort jetzt eines MEINER Sorgenkinder drauf.

Das ELEND :(wird aber in einem anderen Thread dokumentiert zur Erheiterung der Community.
 
Mitglied seit
13 Juli 2019
Beiträge
72
Alter
59
Standort
97320
KTM
SMC R 2019
Toll, das Elend geht weiter!
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben