Erfahrungen mit KTM 520 EXC Racing Bj 2001?

R

Rene

Guest
Will grad von meiner schweren LC4-640 BJ 99 auf was leichteres umsteigen, das trotzdem Biss hat.

Gibts Erfahrungswerte mit der 520er EXC?

Von den Daten her lacht mich das Ding nämlich gut an. Auch die Probefahrt war ok.

Was sind die Schwachpunkte des Eisens? Sie hat jetzt 10.000 km drauf nur wenig Gelände(was immer das heißen mag). Optisch ok, Kette und hinterer Kranz neu, eigentlich alles original.
 
Mitglied seit
23 Januar 2005
Beiträge
7.692
KTM
02er Six Day´s
Hi Rene!
Der erste Schwachpunkt ist die ungewisse Behandlung durch den Vorbesitzer. Wartungsmängel und Behandlungsfehler vergißt der Motor nie! Hier wird nämlich gerade bei Straßenbetrieb gerne gespart, da die Unterhaltung der Racingmodelle recht kostenintensiv ist. Wo willst du das Gerät denn einsetzen?

Gruß Dirk
 
M

Mr. 40-Stroke

Guest
Meine 520er/01 hat jetzt 11.800km drauf, ich fahre alles von Enduro-DM (Senioren), IGE, UPAT (Magura)-Cup, ORC, wöchentliches Training und Enduro-Touren in den Alpen, meine Erfahrungen kannst Du nachlesen im "Tagebuch" unter http://familie.benz.bei.t-online.de/KTM-Tagebuch.htm

Evtl. solltest Du mal die Steuerkette und die Nockenwellenlager erneuern lassen (ca. 200,- € beim KTM-Dealer).

Mr. 40stroke
 
R

Rene

Guest

Warbeast


Einsatzgebiet für "meine" EXC wären wohl ein paar kleine Schotterstrassenrennen (Erzberg-Prolog, Endurolehrgänge in der Slowakei und in Spanien,....) nur zum Spass aber mindestens 70% Strasse. Z.B. in die Slowakei oder zum Erzberg beweg ich das Ding auf Asphalt.

Ich will mit der EXC zum Gelände fahren, dort meinen Spass haben und damit dann wieder zurück in´s traute Heim...das auf und abladen am Hänger ist mir einfach zu nervig. Das hab ich auch mit der LC4 verweigert. Außerdem macht so ein Leichtgewicht mit Bestollung ja auch auf kurvigen Strecken echt Spass.


Mr. 40-Stroke


Danke für den Link...das Tagebuch gefällt mir gut. Die Fehler kommen mir von der LC4 großteils sehr bekannt vor
 
D

Dirk G.

Guest
Aber EXC?
70% Straße?

Die hat doch keinen Ruckdämpfer am Hinterrad, oder?

Das geht besonders hart auf die Lager. Im Gelände gibt halt das Gelände nach. Nicht so auf der Straße.

Also wenn die wirklich keinen Ruckdämpfer hat, ist die Aussage "wenig Gelände" nicht wirklich ein Vorteil...

Gruß

Dirk G.
 
Mitglied seit
23 Januar 2005
Beiträge
7.692
KTM
02er Six Day´s
Hallo Rene! Eigentlich geht das mit der EXC zu machen. Vorausgesetzt du hälst das auch aus! Sie sollte allerdings zumindest mit dem Kühlerlüfter und dem großen Tank ausgerüstet sein. Die Reifen werden da eher ein Problem werden. Allerdings sind lange Vollgasfahrten nicht unbedingt von Vorteil( Öltemperatur). Bei der Übersetzung mußt du etwas probieren, damit du noch im Gelände klar kommst und auf der Straße nicht immer hohe Drehzahlen fahren mußt, weil die Übersetzung zu kurz ist. Der fehlende Ruckdämpfer verschleißt nur die Kette halt schneller und die Fahrgeräusche sind lauter. Ich hatte für ähnliche Einsätze eine offene KLX 650 R eingesetzt, und hatte auch nach 27 000 km kein Lagerschaden. Du mußt natürlich bei der EXC penibel auf den Ölstand achten und die KD´s zum entsprechenden Zeitpunkt durchführen oder durchführen lassen. An sonsten gelten die gleichen Behandlungskriterien wie an deiner 640er.

Gruß Dirk
 
R

Rene

Guest
ok..danke...

Das das Gerät härter ist, hab ich schon gemerkt. Vollgasfahrten auf Asphalt machen eh keinen Spass. Das Ding gehört auf Naturgrund oder zumindest in ein enges Kurfengewirr.

Daß, das da 2-3 Reifensätze pro Jahr aufgehen ist auch zu erwarten. Aber die braucht die LC4 auch. Nur Kette muß wohl öfter gewechselt werden. Dafür macht´s abseits der Befestigten Wege mehr spass.
 

Neueste Themen

Oben