Frage zu Modellen ohne Batterie/ mit Kondensator

Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
39
Standort
Schwäbische Alb
KTM
ER 600 LC4 PD
Hallo,
kann es sein, das der Kondensator, der anstatt einer Batterie in meiner LC4 verbaut ist hinüber ist? Kann man den prüfen?

Ich frage deshalb:
Meine KTM ist blinker- und rücklicht- technisch auf LED umgerüstet. Müssten da nicht im Standgas zumindest die Blinker funktionieren? Bei mir blinken die erst wenn ich Gas gebe.
Der Kondensator speichert doch auch Energie und gibt sie Bedarf ab (wie ein kleiner Stromspeicher)?
Die Blinkkontrollleuchte blinkt im Standgas fleissig, aber die Blinker selbst kommen erst dazu, wenn etwas Gas gegeben wird.
Sollte der Kondensator solche Situationen (zumindest für kurze Zeit) nicht abdecken oder liege ich mit meinem Verständnis, was Kondensatoren angeht, komplett daneben? (Bin eher mechanisch und weniger elektrisch versiert).

Grüße
Jörg
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
847
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Du liegst richtig und falsch. Während eine Glühlampe irgendwann anfängt zu glimmen, brauchen die LEDs eine gewisse Mindestspannung. Der Kondensator ist kein direkter Batteriersatz.
 
Mitglied seit
5 Februar 2003
Beiträge
2.804
KTM
620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
der Kondensator dient nicht als Batterieersatz um Energie wie eine Batterie speichern und bei Bedarf wieder abgeben zu können, er wird dafür benötigt die bei der Geleichrichtung der Wechselspannung auftretenden Spannungsspitzen abzufangen und dadurch die Elektronik zu schützen.
Dein Modell dürfte noch die alte SEM-Lichtmaschine haben, diese hat von Haus aus recht wenig Leistung. Dann wird die Bordspannung komplett in Gleichspannung sein, so wie es bei meiner 97er original auch war.
Durch die notwendige Gleichrichtung geht nochmals Energie verloren, heißt das Verhalten bei Deinem Moped stufe ich, für die vorhandenen Umstände, als normal ein.
 
  • Like
Wertungen: klx

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.039
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
So ein grosser elko ist in der tat auch ein "kleiner" Speicher. Messen kannst Du den. Gibt multimeter die das können.
Kannst ihn auch ausbauen, messaufbau bauen und messen und rausrechnen.

Der einbau eines etwas moderneren Ladereglers/spannungsreglers könnte das Verhalten etwas verbessern.
Anheben der leerlaufdrehzahl ebenfalls. Umrüsten auf zb koso tacho und led Rücklicht noch mehr.

Nachteile sind dann kaputt geruettelte blinker hinten und. Ruecklicht. Ausserdem knallt dir bei defektem laderegler und oder kondensator alles an leds durch. :)
 
Mitglied seit
8 November 2015
Beiträge
379
Standort
Hargesheim
KTM
KTM Duke 1, (Duke 2), Duke 3 und EGS 620
Man kann auch einfach, wie bei der 620ziger mit SEM Lima, eine Stützbatterie einbauen, dann blinkt es auch bei Leerlaufdrehzahl.
 
Mitglied seit
8 November 2015
Beiträge
379
Standort
Hargesheim
KTM
KTM Duke 1, (Duke 2), Duke 3 und EGS 620
ca. 250 Gramm, da geh ich vor dem Mopedfahren schnell noch mal auf's Klo, dann hab ich das Mehrgewicht wieder "raus" :D
 
Mitglied seit
8 November 2015
Beiträge
379
Standort
Hargesheim
KTM
KTM Duke 1, (Duke 2), Duke 3 und EGS 620
Ja, das ist richtig. Vergas ich anzumerken. Habe eine dicke Diode vom Conrad gekauft und anstelle der Brücke verbaut.
 
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
39
Standort
Schwäbische Alb
KTM
ER 600 LC4 PD
Ach du liebe Zeit, ein Schaltplan (GRAUS!).
Ich glaub ich werd das mal in Angriff nehmen, wenn ich überhaupt nicht mehr weiss, was ich tun soll:eek:

Folgende Fragen:
Ersetzt die Batterie den Kondensator?
Techn. Daten der Sperrdiode?
Was ist mit "Brücke" gemeint?
Spannungsregler kann bleiben, oder muss der im Zuge des Batterieeinbaus getauscht werden?
Falls jemand Zeit, Muse und Geduld hat, könnte er hier vielleicht die Verdrahtung in verständlicher Weise schildern?

Umrüsten auf zb koso tacho und led Rücklicht noch mehr.
Was soll ein KOSO-Tacho hier bringen? Der Originale ist rein mechanisch? Oder verbraucht der Strom?
Rücklicht/ Bremslicht/ Blinker sind schon auf LED umgerüstet.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.039
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Und der hat keine Tachobeleuchtung? Und Blinker- und Fernlichtindikatoren? Und der ist auch nicht mit kleinen stromfressenden Glühlämpchen ausgestattet? Denn genau da bringt ein Koso vermutlich was. Mit LED und LCD Technik lässt sich Strom sparen.

Nein eine Batterie ersetzt hier nicht deinen Kondensator! Dafür ist die Batterie zu träge. Heisst, die Funktion der Spannungsglättung fehlt dann.
 
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
290
Standort
niederösterreich
KTM
KTM EGS 360, KTM 1290 SA
hinter der lichtmaske ist eine kabelbrücke. diese unterbrichst du und baust eine sperrdiode ein. auf die richtung achten ....... fertisch.
dann kannst eine batterie reingeben oder auch nicht.
mfg
 
Mitglied seit
8 November 2015
Beiträge
379
Standort
Hargesheim
KTM
KTM Duke 1, (Duke 2), Duke 3 und EGS 620
Auch davon kann ich euch heute Abend ein Foto machen
Gruß Ossi
 
Mitglied seit
5 Februar 2003
Beiträge
2.804
KTM
620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
...
Nein eine Batterie ersetzt hier nicht deinen Kondensator! Dafür ist die Batterie zu träge. Heisst, die Funktion der Spannungsglättung fehlt dann.

kenne außer den KTMs keine Mopeds mit einem Kondensator, auch Autos haben keinen, die Batterie ersetzt technisch sehr wohl den Kondensator bezüglich der Spannungsglättung, es stört aber auch nicht den drin zu lassen.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.039
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Ganz viele Moppeds haben einen oder mehrere Kondensator.... auch Autos. Ob als Glättungskondensator eingesetzt? Fragen wir die Entwickler.
Dann rechne mir bitte vor, wie die kleine (Säure!?) Stützbatterie die selbe Ladung in gleicher Geschwindigkeit aufnehmen und abgeben kann wie der Kondensator. Bei Nutzung der originalen Diode und originalen Kabelquerschnitte.

Bei Einsatz von LEDs würde ich dazu raten, bei Einsatz der Stützbatterie - den Kondensator NICHT auszubauen. Lass mich aber gerne durch eine saubere Berechnung überzeugen.
 
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
290
Standort
niederösterreich
KTM
KTM EGS 360, KTM 1290 SA
würde ich dazu raten, bei Einsatz der Stützbatterie - den Kondensator NICHT auszubauen. Lass mich aber gerne durch eine saubere Berechnung überzeugen.

lass den kondensator drinnen. ist bei der 620 r a(ustria) -lt schaltplan- ebenfalls verbaut.
glaube nicht, dass sich die ktm-leute dabei nichts gedacht haben.
mfg
 
  • Like
Wertungen: klx
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben