Gaszug

Mitglied seit
29 September 2020
Beiträge
13
KTM
rd 620 gs
Hallo zusammen,
Bei meiner gs 620 rd ist der "Bogen" am Vergaser abgebrochen, wo der Gaszug durchgeführt wird.
Hat jemand vielleicht eine Ersatzteilnummer oder einen Plan wo ich das Teil bzw. den kompletten Gaszug bekommen kann?

Vielen Dank

Gruß David
 

oldman

Georg aka " Böser Mod "
Teammitglied
Mitglied seit
1 April 2007
Beiträge
15.211
Alter
57
Standort
Maikammer
KTM
BMW R 1200 GSA 2009
Mitglied seit
3 März 2005
Beiträge
189
Standort
FRA
KTM
620 LC4'94 -620 LC4'97 SUMO -620 LC4'97 SC -560 SMR'07 -510 EXC'13 SUMO -HUSKY410TE'96 -450 RALLY'15
Schau bei Stein Dinse wenn es um den Dellorto geht, preislich zum KTM Händler meist günstiger.
 

Anhänge

  • Dello Bogen.png
    Dello Bogen.png
    175,6 KB · Aufrufe: 19
Mitglied seit
3 März 2005
Beiträge
189
Standort
FRA
KTM
620 LC4'94 -620 LC4'97 SUMO -620 LC4'97 SC -560 SMR'07 -510 EXC'13 SUMO -HUSKY410TE'96 -450 RALLY'15
Du must aber schauen wieviel Grad Dein Bogen hat, es gibt verschiedene Ausführungen.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.534
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Wie bringst den Winkel ins Gasseil?
 
Mitglied seit
3 März 2005
Beiträge
189
Standort
FRA
KTM
620 LC4'94 -620 LC4'97 SUMO -620 LC4'97 SC -560 SMR'07 -510 EXC'13 SUMO -HUSKY410TE'96 -450 RALLY'15
Der Winkel ist mit dem Vergaserdeckel verschraubt. Das Drahtseil wird durch den Bogen gesteckt, und mit der Schraube (13) erfolgt die Befestigung am Gasschieber.

Der Rohrbogen (60) Teilenummer 58031160000 scheint bei KTM auch nicht mehr verfügbar zu sein.....
 

Anhänge

  • Dello Vergaser.png
    Dello Vergaser.png
    180,9 KB · Aufrufe: 21
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
29 September 2020
Beiträge
13
KTM
rd 620 gs
Super,
Erstmal vielen Dank für eure Hilfe.
Werde mal schauen was ich noch so bekommen kann
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
996
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Sonst bleibt Dir noch die Möglichkeit aus dem Universalzubehör ggf. was zu finden. Einfach mal googlen, immer drauf achten welche Gewinde angeboten werde, teilweise sind es Feingewinde!
 
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
309
Standort
niederösterreich
KTM
KTM EGS 360, KTM 1290 SA
Ich häng mich hier mal an, weil auch ich den Rohrbogen brauche.
Das Teil bei Stein-Dinse ist kleiner als das Original.
@hundling: Gilt das Angebot noch?

Das Angebot dürfte noch gelten.

zur erklärung:

ich bin nicht im besitz eines rohrbogen für dellorto vergaser.
dieser link führt zu einer österreichischen firma. ich bin nicht der besitzer bzw verwandt oder verschwägert.

1. folge dem link
2. drücke auf "Katalog" - "Vergaser" - "vergaser_dellorto" - "vergaser ersatzteile dellorto"

da findest unter anderen auch rohrbögen für dellorto vergaser.
sollte der für dich passende dabei sein ...................... bestellen.
nach bestätigungungsmail bezahlen und auf lieferung warten (paketdienst).


mfg
 
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
82
Standort
Schwäbische Alb
KTM
ER 600 LC4 PD
@hundling: Danke für den Link, aber die Bögen sehen genauso "falsch" aus, wie die von "Stein-Dinse":
Diese Bögen sind von den Abmessungen (Längen) her kleiner, als das Original. Somit ergibt sich eine größere "freie Länge" der Gaszugseele, die sich m. E. auch mit Nachstellen der Einstellschrauben nicht kompensieren lässt.
Das Gewinde zum Vergaserdeckel würde passen (M6 Feingewinde). Aber das Gewinde zum Zugeinsteller hin ist zu klein. Der KTM-Zugeinsteller hat ein M6 Aussen-Gewinde. Am Gaszugrohr vermutlich M5.
Natürlich könnte man sich jetzt den zum Gaszugrohr passenden Einsteller mit bestellen. Aber hier besteht das Risiko, das der KTM-Zug (Seele) vom Durchmesser nicht durchpasst, ausserdem löst das nicht das Problem der immer noch zu großen "freien Länge" des Zugs.

Wie hab ich das nun für mich gelöst? Das alte Rohr war am Vergaserdeckel (genauer: An der Kontermutter zum Vergaserdeckel) abgebrochen, allerdings ist noch genug Gewinde vorhanden gewesen, um das Rohr ohne Kontermutter in den Dekel einzuschrauben. Ist zwar nur ein Provisorium, aber es hält erstmal und ich hab Zeit mich nach dem richtigen Gaszugrohr umzusehen.
Das alte (original?) scheint aus Messing oder Bronze (irgendein "Buntmetall" halt) zu sein und hat an beiden Enden ein M6-Gewinde. Somit ist auch Wandstärke des Rohrers wesentlich größer als bei den Zubehörteilen, die sich im Internet finden.
Im Anhang 2 Bilder des Gaszugrohrs VORHER und NACHHER

Grüße
Jörg
 

Anhänge

  • Vergaserrohr_vorher.jpg
    Vergaserrohr_vorher.jpg
    484,5 KB · Aufrufe: 21
  • Vergaserrohr_nachher.jpg
    Vergaserrohr_nachher.jpg
    342,9 KB · Aufrufe: 21
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
309
Standort
niederösterreich
KTM
KTM EGS 360, KTM 1290 SA
ich würde anrufen und nachfragen.
alternative wäre:
rohr vermessen und ersatz selbst herstellen.
z.b.

könntest aber auch bei einer schlosserei nachfragen, ob die ein passendes stück rohr haben. ob dies aus messing, kupfer oder alu ist sollte egal sein.
mfg peter
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
996
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Laut DIN gibt es nur 0,75 und 0,5, aber wer kann schon sagen was da der Hersteller verbastelt hat.
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.924
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Wenn du eine standart M5 Schraube in die eine Hand nimmst und dein Rohrteil in die andere und das Schraubenende mit dem Gewinde ins Gewinde vom Rohrstück hälst, gegen das Licht hälst, kann man sehen, ob die Steigung identisch ist.
Wenn ja hast du dann Steigung 0,75
 
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
82
Standort
Schwäbische Alb
KTM
ER 600 LC4 PD
Laut meinem Tabellenbuch (Europa-Verlag von 1982) gibts (gabs) als Feingewinde nur M6x0,75. Ich hab die 0,6er Steigung mit der Schieblehre & Lupe incl. wahrscheinlicher Messfehler gemessen.
Ein "Spezial-Gewinde" kann das eigentlich nicht sein. Immerhin passt sowohl das Innengewinde im Vergaserdeckel als auch das Muttergewinde der Kontermutter. Das wäre glaub ich ein bissel viel Aufwand (ganz spezieller Gewindebohrer) an der Stelle.
@ferdi: Gute Idee(y). Werd das mal morgen probieren.
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
996
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Wenn du eine standart M5 Schraube in die eine Hand nimmst und dein Rohrteil in die andere und das Schraubenende mit dem Gewinde ins Gewinde vom Rohrstück hälst, gegen das Licht hälst, kann man sehen, ob die Steigung identisch ist.
Wenn ja hast du dann Steigung 0,75
Leider falsch. M5 hat als Steigung 0,8mm beim Regelgewinde. Der einfachste Weg ist es sich eine Gewindelehre zu besorgen, gibt es für kleines Geld.

Laut meinem Tabellenbuch (Europa-Verlag von 1982) gibts (gabs) als Feingewinde nur M6x0,75. Ich hab die 0,6er Steigung mit der Schieblehre & Lupe incl. wahrscheinlicher Messfehler gemessen.
Ein "Spezial-Gewinde" kann das eigentlich nicht sein. Immerhin passt sowohl das Innengewinde im Vergaserdeckel als auch das Muttergewinde der Kontermutter. Das wäre glaub ich ein bissel viel Aufwand (ganz spezieller Gewindebohrer) an der Stelle.
@ferdi: Gute Idee(y). Werd das mal morgen probieren.

Seit 1982 hat sich viel getan, allein schon durch das Ersetzen der DIN-Normen in ISO. Nimm einfach mal google, obwohl ich auch lieber zur gedruckten Info greife. So mancher Hersteller weicht von der Norm ab, allein schon um exklusiv Ersatzteile zu verkaufen. Wie geschrieben, besorge Dir eine Gewindelehre, ich war schon häufig überrascht Zollgewinde zu finden. Auf den ersten Blick sieht man bei den kleinen Abmessungen die Abweichung des Flankenwinkels nicht unbedingt.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben