Hilfestellung bei Identifikation LC4 640 Supermoto

Mitglied seit
6 Juli 2020
Beiträge
3
KTM
LC4 640 Supermoto
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und bräuchte als KTM Neuling eure Unterstützung.

Aber zuerst kurz zu meiner Person: Bin 37, lebe in Wien und bin ein spät berufener. Habe mir selbst zum 30er den A-Schein geschenkt. Als erste Maschine dann eine Honda CBR600 für die erste Saison. Wurde mir damals empfohlen und war für die erste Saison auch nett, aber dann doch nicht so meins. Sitze lieber aufrecht und fahre gerne Touren. Daher in der zweiten Saison eine neue Yamaha MT-09 Tracer geholt. Die habe ich heute noch, mittlerweile 34.000km auf der Uhr und ist ein super Bike für meinen Fahrstil. Doch es musste noch ein Zweitbike her, etwas fürs leichte Gelände und Offroadtouren. Daher dann eine Honda NX500 Dominator geholt, aber nur für eine Saison, wollte was leichteres, moderneres. Daher im Anschluss eine neue Honda CRF250L geholt. Die gibts noch immer, Kilometerstand aktuell bei 7.000. Irgendwie reizt mich schon immer das Supermoto Segment, immer wieder davon geredet, aber nie eine geholt. Nachdem meinem Bruder die Rederei davon am Keks ging hat er sich kurzerhand eine KTM LC4 640 Supermoto BJ99 geholt. Da kann ich natürlich nicht zuschauen und habe unmittelbar mit der Suche begonnen und nach 3 Wochen eine KTM LC4 640 Supermoto BJ00 geholt. Danke hier schonmal an das Forum, war sehr hilfreich sich hier vor dem Kauf einzulesen.

Nun steht das gute Stück in meiner Garage und ich bräuchte noch etwas Hilfestellung, weil mir nicht alles an dem Stück ganz klar ist.

Hier ein Foto von dem Teil:

IMG_20200620_143804.jpg

2.jpg

Was mir klar ist: aktuell ist der 18l Reisetank verbaut. Wir rückgerüstet auf den Originaltank (war dabei).
Ursprünglich dürfte es sich bei dem Stück um eine Sixdays gehandelt haben. Also Enduro. Das Teil wurde 2006 auf Sumo umgerüstet und auch alles typisiert.
Beim Design dürfte sich ein Vorbesitzer wohl etwas bemüht haben das Teil etwas jünger erscheinen zu lassen. Teile sind alle original KTM, aber sicher nicht von 2000. Maske, Kotflügel, gesamte Verkleidung, Auspuff etc. sehen für mich schon fast nach 690er aus, oder auch späte 640er?
Bremse wurde auf die 320er Scheiben umgerüstet, das war sicher nicht bei der Enduro so. Andere Tachoschnecke ist auch dabei, also wohl auch von 21" auf 17" umgerüstet. Sieht aus meiner Sicht ganz nett gemacht aus.
Was mich besonders wurdert sich diese 17" Gussfelgen. Dazu habe ich nicht wirklich etwas gefunden. Gabs die mal orginal von KTM so? Speichen wären mir lieber, werde vorerst aber mal dabei bleiben. Sind das Felgen von einer Duke, oder von einem bestimmten Baujahr? Prestige gabs ja auch mal mit so komischen Gussfelgen? Nehme mal an die Speichenfelgen sind leichter, oder?

Ansonsten kann ich nur sagen, sie läuft wirklich sehr fein. Vibrationen sehr gering, die von meinem Bruder ist da deutlich unangenehmer. Sie hat nur 3 Vorbesitzer und alle hatten sie recht lange. Besiter 2 war eine Frau und der letzte Besitzer war ein Tourenfahrer, daher auch der Tank und eine längere Übersetzung. Mechanisch läuft sie top, soweit ich das beurteilen kann. Soweit schrauben wir 100% selbst an unseren Bikes, aber bisher halt nur Japaner...

Vielen Dank für eure Einschätzung und vielleicht fällt dem einen oder anderen ja noch etwas auf.

lg Stefan
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.214
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Servus,

willkommen hier. Glaube du hast da eine heiße Mischung.
Den Reisetank und die (denke mal) Komfortsitzbank) gut aufbewahren. Werden immer rarer und sind beim Tourenfahren super.
Die Gussfelgen sind ein Stilbruch an einer Supermoto - solltest du Rennen damit fahren wollen. Wenn nicht, dann reichen die Gussfelgen dreimal locker. Wo die herkommen??
Die Front sieht aus, wie von einer 640/2003 - so eine habe ich selbst. Allerdings scheint die Frontplatte selbst hingeschnitzt worden sein. 2003 (für mich) nur die Seitenteile der Front.
Die Leute, die das wirklich gut drauf haben, melden sich sicher noch - bin hier nur der Nachtwächter ;-)
 
Mitglied seit
6 Juli 2020
Beiträge
3
KTM
LC4 640 Supermoto
Danke schon mal an den Nachtwächter ;-)
Komfortsitzbank, hört sich interessant an. Die sollte auch mit dem Standardtank passen denke ich. Der Vorbesitzer hatte sie zu Testzwecken auch mit umgebaut auf den Standardtank und da ist auf den Fotos auch diese Sitzbank drauf.
Hier ein Foto vom Vorbesitzer umgebaut. So hätte ich sie hergerichtet, damit sie schlanker ist. Teile dafür alle dabei (generell 3 komplette Verkleidungen, original KTM :) )
3.jpg
Dachte daran den Reisetank zu verkaufen. Zum Reisen habe ich eigentlich andere Motorräder und liegt sonst nur herum. Was man dafür wohl verlangen kann?
 

oldman

Böser Mod
Teammitglied
Mitglied seit
1 April 2007
Beiträge
14.120
Alter
56
Standort
Waldsee
KTM
BMW R 1200 GSA 2009
Die Lampenmaske ist von der LC 4 aus 2005.
 

**EVIL**

KTM Verrückter
Mitglied seit
16 April 2012
Beiträge
3.308
KTM
KTM LC4 640 sixdays BJ 99
Die Felgen sehen nach Aprilia rs125 Felgen aus
Was ist das den für ein endtopf?
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.891
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Ja das könnten Grimeca Gußräder sein, wurden so wohl auch bei Aprilia verbaut.
Da musst Du dann schauen ob die Kettenblätter bzw. auch die Bremsscheiben von den Modellen passen.
Auch solltest Du schauen ob es eine ruckgedämpfte Nabe im Hinterrad gibt, ansonsten vermute ich mal wird das Hinterrad dem gehämmere vom Eintopf nicht allzulang Stand halten.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben