Kickstarterwelle/Schaltwelle undicht #1000

Mitglied seit
27 Januar 2016
Beiträge
269
Standort
67480 Edenkoben
KTM
lc4 640 '04
Hallo,
erstmal will ich mich entschuldigen, dass ich schon wieder einen Thread über das Thema erstelle. Jedoch werde ich aus den anderen Threads nicht wirklich schlau. Irgendwas mit X-/V-Dichtringen. Manche schieben O-Ringe extra nach, andere nicht.

Fakt ist, dass meine KTM ordentlich Öl aus der Region Kickstarterwelle/Schaltwelle rausdrückt. Welche Welle es nun ist, kann ich nicht wirklich entscheiden. Daher will ich einfach beide neu abdichten.
Screenshot_2020-02-21 KTM SparePartsFinderFrontend(1).png Screenshot_2020-02-21 KTM SparePartsFinderFrontend.png




Ich hab mir mal das Bild aus einem anderen Thread "geklaut" (von @himihi)


Der große Dichtring, der die Kickstarterwelle außen abdichtet, ist für mich die Nr. 17 auf dem rechten Bild. Der Dichtring zwischen Kickstarterwelle und Schaltwelle entweder die Nr. 7 auf dem linken Bild oder Nr. 9 auf dem rechten Bild. Kann mir das jemand sagen?

Soll ich dann noch 1-2 Dichtringe (Nr. 6 linkes Bild) nachschieben?

Den Dichtring zwischen Kickstaretwelle und Schaltwelle sollte ich doch auch durch die "Spaxschrauben-Methode" rausbekommen oder?



Gruß
Schorsch
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.414
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
7 und 9 wechseln macht schon Sinn, aber warum kannst du nicht erkennen , was undicht ist?
Schalthebel noch nicht ab gehabt?
Hat der Motor nicht zusätzlich auf Welle 1 einen oder mehrere O Ringe?
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
408
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
7 und 9 wechseln macht schon Sinn, aber warum kannst du nicht erkennen , was undicht ist?
7 vom linken Bild wechseln nutzt nichts bei Ölaustritt, weil dieser Ring lediglich verhindert, daß grober Dreck in den Zwischenraum zwischen den beiden Wellen eindringt. Und 9 vom rechten Bild kann man nur nach Zerlegen des Motorgehäuses wechseln.

Hat der Motor nicht zusätzlich auf Welle 1 einen oder mehrere O Ringe?
Nicht ab Werk. Aber es ist ein Versuch wert ein paar O-Ringe in den Zwischenraum zwischen den Wellen reinzuschieben. Die verringern meist die rauskommende Ölmenge, aber dichten nicht zu 100% ab.

Gruß, Ralf
 
Mitglied seit
27 Januar 2016
Beiträge
269
Standort
67480 Edenkoben
KTM
lc4 640 '04
@ferdi
Ich habs im Sommer mehr oder weniger ignoriert. Solange nur ein bisschen Öl daraus kommt, kann man es ja ab und zu abwischen und gut ist. Aber es wurde immer mehr und es wurde durch den Fahrwind überall hin verteilt. Konnte auf den ersten Blick nicht erkennen, wo es jetzt genau her kommt (aber ich hatte die starke Vermutung aus dem Zwischenraum von Schaltwelle und Kicksatarterwelle). Jetzt hab ich aber zur neuen Session kein Bock das alles sauber zu wischen, zu fahren und zu gucken wo es genau herkommt. Die beiden Dichtringe werden einfach gewechselt und halt 2 O-Ringe nachgeschoben. Dann wirds hoffentlich dicht sein. (Gegen 1-2 Tropen sag ich ja nichts)

@RalfK
Ok dann wird trotzdem Nr. 7 und 17 gewechselt und 2 O-Ringe der Größe12,50x2,00 (NBR 70) nachgeschoben?!

Gruß
Schorsch
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
408
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
Ok dann wird trotzdem Nr. 7 und 17 gewechselt und 2 O-Ringe der Größe12,50x2,00 (NBR 70) nachgeschoben?!
Zu 17 aus meinen Notizen der Erfahrungen anderer aus dem alten Adventure-Forum: den bekommst Du mit der Spax-Schraubenmethode zwar raus, aber einen neuen nicht unverletzt rein. Daher nachschauen, wo das Öl tatsächlich rauskommt, bevor Du einen funktionierenden rausholst und nicht funktional ersetzen kannst! In den meisten Fällen ist dagegen die Dichtung zwischen den beiden Wellen durch. Dann im 1. Versuch die zusätzlichen O-Ringe reindrücken.

Um Deinen Optimismus einzubremsen: bei meiner haben die zusätzlichen O-Ringe nicht dauerhaft geholfen.
 
Mitglied seit
27 Januar 2016
Beiträge
269
Standort
67480 Edenkoben
KTM
lc4 640 '04
Zu 17 aus meinen Notizen der Erfahrungen anderer aus dem alten Adventure-Forum: den bekommst Du mit der Spax-Schraubenmethode zwar raus, aber einen neuen nicht unverletzt rein. Daher nachschauen, wo das Öl tatsächlich rauskommt, bevor Du einen funktionierenden rausholst und nicht funktional ersetzen kannst! In den meisten Fällen ist dagegen die Dichtung zwischen den beiden Wellen durch. Dann im 1. Versuch die zusätzlichen O-Ringe reindrücken.

Um Deinen Optimismus einzubremsen: bei meiner haben die zusätzlichen O-Ringe nicht dauerhaft geholfen.
Okay, dann schau ich doch mal. Ich denke der größere Dichtring ist eigentlich dicht.
 
Mitglied seit
27 Januar 2016
Beiträge
269
Standort
67480 Edenkoben
KTM
lc4 640 '04
Ich hab folgendes bestellt:
2x O-Ring 12,50x2,00 NBR (0770125020)
1x V-Dichtring V-14-A (58033027000)

Nun hab ich den Dichtring zwischen Schaltwelle und Kickstarterwelle herausgepopelt und wundere mich:

Der Dichtring der drin war, ist mir einem Metallring umrundet uns ist innen aus Gummi.
Der gekaufte V-Dichtring ist ausschließlich aus Gummi und hat halt das V-Profil.
Hab ich jetzt doch das falsche gekauft oder wasbei mir vorher das falsche drin?!

Gruß
Schorsch
 

Anhänge

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.373
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Sind die richtigen Teile. Der V- Ring soll nur den Schmodder von Außen abhalten.

Und ich würde - falls überhaupt - maximal einen O- Ring dazwischenschieben. Ansonsten wird die Dichtlippe vom Simmerring nach Außen gedrückt und dann ists noch undichter als vorher.
 
Mitglied seit
27 Januar 2016
Beiträge
269
Standort
67480 Edenkoben
KTM
lc4 640 '04
Sind die richtigen Teile. Der V- Ring soll nur den Schmodder von Außen abhalten.

Und ich würde - falls überhaupt - maximal einen O- Ring dazwischenschieben. Ansonsten wird die Dichtlippe vom Simmerring nach Außen gedrückt und dann ists noch undichter als vorher.
Ok, danke für die schnelle Antwort :)
Also den Dichtring mit der Seite, die auf dem Bild nach oben zeigt, in Richtung Motorinnenraum einbauen?

Gruß
Schorsch
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.373
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Simmerring: offene Seite zum Motor
V- Ring: bin ich mir jetzt nicht mehr 100 pro sicher. Meine aber, dass die dünne Lippe zum Motor muss. Laut Repanleitung siehts jedenfalls so aus.

dichtring.jpg
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.110
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
Oooops hab den mit der dichtlippe nach innen eingebaut. Hält aber auch dicht... Soll ja nichts raus kommen.
Und in dem bild (beitrag1) ist er auch verkehrt herum eingesetzt :unsure:
 
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
686
Standort
BW
KTM
04er 660 SMC +++ 13er 690 Enduro
Nun hab ich den Dichtring zwischen Schaltwelle und Kickstarterwelle herausgepopelt und wundere mich:

Der Dichtring der drin war, ist mir einem Metallring umrundet uns ist innen aus Gummi.

@Schorsch1996 wie hast du den Dichtring da rausbekommen.

Tipps von allen anderen, die sich da bereits erfolgreich abgemüht haben,sind ebenfalls willkommen.


Dichtring-Schaltwelle.jpg
 
Mitglied seit
10 Januar 2020
Beiträge
12
KTM
640 SM
Jo genau das hab ich auch , musst halt drauf achten, dass es nicht abbricht aber damit kann man gut die Dichtlippe durchstechen ohne die Schaltwelle zu zerkratzen und dann rundum langsam nach oben arbeiten.

Mit Spax hätte ich da bedenken , hab ich bis jetzt einmal gemacht , an den Getriebesimmeringen von meinem Bus, aber die waren auch Handteller groß..
 
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
686
Standort
BW
KTM
04er 660 SMC +++ 13er 690 Enduro
Wenns der Simmerring der Kickstarterwelle wäre, würde ich hier abkupfern, aber der ist dicht.

Kickstarterwelle (Link geklaut von @oldman )
 

Neueste Themen

Oben