Klumpen in Kühlflüssigkeitsbehälter?

Mitglied seit
29 August 2019
Beiträge
1
KTM
LC4 640
Hallo!

Fahre eine LC4 640 von 1999...
Ich habe beim prüfen der Kühlflüssigkeit festgestellt das dort ein brauner Klumpen drin rumschwimmt. Was kann das sein? Und kann ich es einfach rausholen?

Danke im voraus!
 

oldman

Böser Mod
Teammitglied
Mitglied seit
1 April 2007
Beiträge
13.359
Alter
55
Standort
Waldsee
KTM
R 1200 GS Adventure
Egal was es ist, es gehört nicht da rein !
 
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
556
Standort
BW
KTM
04er 660 SMC
ICH würde die Kühlflüssigkeit ablassen (unten am Zylinder). Sieht die verdreckt oder trüb aus,

dann klares Wasser (ca. 1 Liter)aus dem Wasserhahn einfülllen und spülen.

D.h. du fährst dann so 10-20km und lässt dann das Wasser wieder ab und schaust es dir an.

Wenn immer noch trüb, die Prozedur so lange wiederholen bis du zufrieden bist (kaltes Wasser laaangsaaam in den heissen Motor einfüllen).

Dann Wasser und Frostschutz einfüllen, entweder Fertigmix oder selber mischeln (60% H2O : 40) sollte für unsere Breiten reichen.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
4.921
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Frage eines Unbedarften: kann man da nicht den Schlauch unten abmachen, einen Gartenschlauch anstecken und dann mit moderatem Druck den gesamten Kreislauf spülen? Dann spart man sich das warmfahren und den warmen Motor, in den man kaltes Wasser einfüllt.
Das könnte man dann so lange machen, bis der Dreck draussen ist.

Falsch?
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
48
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
Frage eines Unbedarften: kann man da nicht den Schlauch unten abmachen, einen Gartenschlauch anstecken und dann mit moderatem Druck den gesamten Kreislauf spülen?
Bei kaltem Motor und kaltem Kühlwasser ist das Thermostatventil geschlossen. Also kommt's drauf an, wo Du Wasser einfüllst und wo es abfließen soll.

Soll heißen: wenn Du Wasser unten in den Zylinder reindrücken möchtest, dann geht das durch Zylinder und -kopf, oben am Thermostat raus, aber durch den dünnen Schlauch (kleiner Kreislauf) zur Wasserpumpe. Dort kommt's Dir aus dem vom Zylinder abgezogenen Schlauch raus. Was somit nicht durchgespült ist, sind die Kühler. Mach also an der Wasserpumpe den Schlauch zum Kühler ab und puste von dieser Stelle aus durch. Bei abgenommenem Kühlerdeckel sollte alles hier rauskommen, denn zum Thermostat kann's nicht, weil das geschlossen ist.

Gruß, Ralf
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
4.921
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Ich hätte den unteren Kühlerschlauch abgenommen und da angeschlossen, aber du hast recht.
 

Neueste Themen

Oben