Koso DB EX Umbau

oldman

Georg aka " Böser Mod "
Teammitglied
Mitglied seit
1 April 2007
Beiträge
14.643
Alter
57
Standort
Maikammer
KTM
BMW R 1200 GSA 2009
evtl. passt der ja da rein, das Loch ist rund, der Sensor auch, wäre ja praktisch
 
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
35
KTM
KTM LC4 640 03
evtl. passt der ja da rein, das Loch ist rund, der Sensor auch, wäre ja praktisch
Wäre dann nur die Frage, wie man ihn dann fest bekommt, in der mitgelieferten Halterung ist ein Gewinde zum festziehen. Und ich weiß nicht, ob der Sensor dann nah genug an der Bremsscheibe ist (sollen wohl max. 2mm zwischen Magnet und Sensor sein). Naja, muss ich wohl mal ausprobieren ;)
 
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
35
KTM
KTM LC4 640 03
Kann mir jemand die Funktion dieser Kabelklemme erläutern?

Edit: scheint wohl ein Leitungsverteiler zu sein, also wenn ich es richtig verstanden habe, führt das rote Kabel aus dem Tacho dann weiter bis zur Batterie und das Zündplus endet im Leitungsverteiler.


Inked3_LI.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
25 Mai 2018
Beiträge
65
KTM
LC4 660 2004
Damit greifst du die geschaltete Plusleitung vom Zündschloss ab. Dann geht der Tacho bei Zündung an mit an.
 
Mitglied seit
25 Mai 2018
Beiträge
65
KTM
LC4 660 2004
Denke, das ist eine schneid-quetschklemme. Kabel reinlegen und zuklappen und dann zu drücken. Guck dir mal die Klemme an, dann siehste eigentlich was ich meine.
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
471
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 E, 400 Mil, 950 Adv
Diese Einschneidverbinder sind der letzte Mist, die habe ich nur noch als abschreckendes Beispiel in der Werkstatt. Viele Elektrikfehler sind durch die Dinger schon verursacht worden, teilweise Kabelbrüche mit anschließendem Kurzschluss. Wegwerfen und eine richtige Abzweigung herstellen, zum Beispiel mit einem Stoßverbinder mit Schrumpfschlauch. Da kann man ja lieber löten ;) ...
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
7.473
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Magst den Sensor BITTE mal fotografieren? Sonst wird hier das Interesse bald mal erlahmen.
Ist halt ein nehmen und geben. Wenn dir ein Foto schon zu viel Arbeit ist, dann lös das selbst.
 
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
35
KTM
KTM LC4 640 03
Magst den Sensor BITTE mal fotografieren? Sonst wird hier das Interesse bald mal erlahmen.
Ist halt ein nehmen und geben. Wenn dir ein Foto schon zu viel Arbeit ist, dann lös das selbst.
Kann ich gerne morgen machen, sieht halt genau so aus wie auf der Skizze, deswegen empfand ich das nicht als notwendig.
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
471
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 E, 400 Mil, 950 Adv
Bitte den Sensor auch ausmessen, falls Du es kannst die Gewindegröße bestimmen. Ebenso Fotos der Anschlusskabel (möglichst mit den Farben der Adern machen). Leider sind die Angaben in den Montageanleitungen sehr dünn, nicht nachvollziehbar wie die Originalschaltpläne von KTM.

Was machst Du in Sachen Verdrahtung zum Originalkabelbaum? Letztlich liegen die meisten Signale ja am Originaltacho an. Es ist immer eine Glaubensfrage wo man den Stecker abschneidet, denn vielleicht will man ja wieder zurück rüsten.
 
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
35
KTM
KTM LC4 640 03
Bitte den Sensor auch ausmessen, falls Du es kannst die Gewindegröße bestimmen. Ebenso Fotos der Anschlusskabel (möglichst mit den Farben der Adern machen). Leider sind die Angaben in den Montageanleitungen sehr dünn, nicht nachvollziehbar wie die Originalschaltpläne von KTM.

Was machst Du in Sachen Verdrahtung zum Originalkabelbaum? Letztlich liegen die meisten Signale ja am Originaltacho an. Es ist immer eine Glaubensfrage wo man den Stecker abschneidet, denn vielleicht will man ja wieder zurück rüsten.
Ich denke ich werde den beigelegten Sensor einfach verbauen, den muss man ja dann nur per plug and play an das Tacho stecken.
Nochmal zu der Abzweigklemme, kann ich auch Alternativ eine Wago-Klemme nutzen? Hab gelesen die sollen echt gut sein.

Zum Thema der nicht genutzten Kabel, abschneiden würde ich sie ungern. Eine Idee, wie ich die Kabelenden gut sichern kann?
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
471
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 E, 400 Mil, 950 Adv
Magst den Sensor BITTE mal fotografieren? Sonst wird hier das Interesse bald mal erlahmen.
Ist halt ein nehmen und geben. Wenn dir ein Foto schon zu viel Arbeit ist, dann lös das selbst.

Denk mal über den Beitrag von @Yachti und mir nach. Dir wurde hier bisher geholfen, die Infos über den Koso-Tacho sind leider auch mit der Hilfe von google dünn. Es geht nicht nur darum, dass Du den Kram eingebaut bekommst, die Informationen helfen vielleicht auch jemand anderem.

Lies bitte mal meinen Beitrag #33 durch, ich habe meine Frage zur Verdrahtung mit dem Kabelbaum eigentlich deutlich gestellt.

Und bitte jetzt nicht eingeschnappt sein, leider ist es jedoch eine Entwicklung, dass Leute mit Fragen auftauchen und nach der Lösung/Hilfe von einigen Wissensträgern wieder verschwinden. Für mein Gefühl eine einseitige Sache.

Wago kannst Du nehmen (Beispiel Typ 221), allerdings gibt es elegantere Lösungen wie beispielweise SuperSeal. Freie Kabelenden so einen Zentimeter umknicken und dann ein etwas längeres Stück Schrumpfschlauch drüber machen, das hält mechanisch besser und isoliert gut.
 
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
35
KTM
KTM LC4 640 03
Bitte den Sensor auch ausmessen, falls Du es kannst die Gewindegröße bestimmen. Ebenso Fotos der Anschlusskabel (möglichst mit den Farben der Adern machen). Leider sind die Angaben in den Montageanleitungen sehr dünn, nicht nachvollziehbar wie die Originalschaltpläne von KTM.

Was machst Du in Sachen Verdrahtung zum Originalkabelbaum? Letztlich liegen die meisten Signale ja am Originaltacho an. Es ist immer eine Glaubensfrage wo man den Stecker abschneidet, denn vielleicht will man ja wieder zurück rüsten.

Vom Sensorkabel ausgehend weiß auf blau weiß, rot auf blau und schwarz auf schwarz weiß. Fotos sind z.T. bisschen unscharf, sorry
 

Anhänge

  • C4F47B50-F39E-46FC-932F-315A7A50A781.jpeg
    C4F47B50-F39E-46FC-932F-315A7A50A781.jpeg
    367,2 KB · Aufrufe: 13
  • 8E713F6C-E09D-4F87-9898-E51755BD751A.jpeg
    8E713F6C-E09D-4F87-9898-E51755BD751A.jpeg
    199,8 KB · Aufrufe: 13
  • 1780644D-FA17-4F3A-8538-E8583472CF24.jpeg
    1780644D-FA17-4F3A-8538-E8583472CF24.jpeg
    721,9 KB · Aufrufe: 14
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
35
KTM
KTM LC4 640 03
Kann mir jemand die Funktion dieser Kabelklemme erläutern?

Edit: scheint wohl ein Leitungsverteiler zu sein, also wenn ich es richtig verstanden habe, führt das rote Kabel aus dem Tacho dann weiter bis zur Batterie und das Zündplus endet im Leitungsverteiler.


Anhang anzeigen 84087

Ich habe das noch nicht so ganz verstanden, laut Anleitung soll man rot aus dem Tacho kommend mit Dauerplus und Zündplus verbinden? Das macht für mich wenig Sinn, weil ja dann das Tacho die ganze Zeit an ist. Ich habe jetzt Zündplus mit dem roten Kabel verbunden und dann geht es auch nur an, wenn ich die Zündung an mache.
Oder weiß jemand wie das gemeint ist? :)
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
471
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 E, 400 Mil, 950 Adv
Rechts im Bild soll das Gemale ja wohl ein Zündschloss darstellen, ist so auch logisch. Die Beschriftung ist, wie Du auch vermutest, scheinbar falsch, Dauerspannung macht keinen Sinn.
 
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
35
KTM
KTM LC4 640 03
Rechts im Bild soll das Gemale ja wohl ein Zündschloss darstellen, ist so auch logisch. Die Beschriftung ist, wie Du auch vermutest, scheinbar falsch, Dauerspannung macht keinen Sinn.
Okay dankeschön, werde übrigens wenn das Projekt fertig ist ein paar Bilder mit Beschreibung posten für die, die dasselbe vorhaben. Deine "Ansage" kann ich komplett nachvollziehen.
 
Mitglied seit
28 November 2020
Beiträge
14
KTM
KTM LC4 640 Bj. 2006
Die Bilder mit einer Anleitung wären super. Habe demnächst genau das gleiche vor.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben