KTM 660 Motorrevision +

Mitglied seit
11 Oktober 2004
Beiträge
1.233
KTM
KTM GL Krad 250 Military
Ich denke dass die Nockenwelle falsch eingestellt ist, Auslassschluss muss früher sein damit die Ventile nicht mit dem Kolben kollidieren.

Die Auslassventile unbedingt erneuern, den Kolben würde ich auch unter die Lupe nehmen.
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
457
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
Ich denke dass die Nockenwelle falsch eingestellt ist, Auslassschluss muss früher sein damit die Ventile nicht mit dem Kolben kollidieren.
Nochmal, weil's vielleicht untergegangen ist: dieser Kolben paßt in seiner Formgebung nicht zu der Anordnung der Ventile im Kopf. Daß der Abstand nicht stimmt, ist das zweite Problem.
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.547
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Nochmal, weil's vielleicht untergegangen ist: dieser Kolben paßt in seiner Formgebung nicht zu der Anordnung der Ventile im Kopf. Daß der Abstand nicht stimmt, ist das zweite Problem.
Wenn man Änderungen am Motor vornimmt/ Kolben, Ventile, Ventilfedern, Nockenwelle, Brennraumform bzw Quetschkante / Kontrolliert man danach alle Freigängigkeiten so wie scgaser schon schrieb mit Knetgummirollen im montieren Zustand .
Nach einmal durchdrehen sieht man / bzw kann man sogar das zusammengedrückte Gummi nachmessen / um die Freigängigkeit zu beurteilen

Wenn dieser Motor nicht überdreht wurde hätte man ihn selbst nach dem Ausbau nicht frei durchdrehen können.
Das wäre dann schon von Anfang an so gewesen / das mit dem nicht durchdrehen können .
Solche Arbeit als Pfusch zu bezeichnen wäre ja fast noch gelobt .
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.270
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
Sieht man deutlich dass der kolben nicht passt.
An der rechten ventiltasche erkennt man eine macke, wo es regelrecht ein stück abgetragen hat.
Aber wo passt der kolben original.

Waren nicht an den köpfen vor 2003 die ventilabstände geringer? Oder täusche ich mich da?

Interessant das der pf eigentlich ganz brauchbare teile hat. Aber seine arbeit ist unterste schublade.

Edit und OT:
Der bongen, kenne keinen der aggressiver Werbung betreibt für motul als er. War klar das "zufällig" wo ein fläschen 300v in die kamera lacht
;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
317
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 E, 400 Mil, 950 Adv
Edit und OT:
Der bongen, kenne keinen der aggressiver Werbung betreibt für motul als er. War klar das "zufällig" wo ein fläschen 300v in die kamera lacht
;)
Ich kennen keinen, der wirklich so viel grundlegendes Wissen teilt und einen so guten YT-Kanal als Gewerblicher betreibt. Soll er doch Werbung machen, seine Überzeugung rüberbringen und Geld verdienen, ich zumindest gönne es ihm ;).

OT Ende
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
414
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Jo. Hab bei meiner ersten LC4 schon das Tut. gebraucht um die das erste mal im cool anzuklicken... Bis jetzt zum kommenden Projekt zum Ausmessen Spiel der KW links und rechts.

Auf anderen Kanälen hier in der Eifel hat sich seine Kompetenz auch rumgesprochen.. "Da ist doch einer jetzt bei uns in der Eifel, der soll LC4 so bauen - dann halten die Motoren auch Supermoto aus." Und das aus Mündern die sowas nicht leichtsinnig verbreiten.

Falls ich mal auf ein für mich unlösbares LC4 Problem stosse, werde ich auch einmal über die nächste Hügelkuppe fahren und dort im Hilfe fragen.
 
Mitglied seit
11 Oktober 2004
Beiträge
1.233
KTM
KTM GL Krad 250 Military
Naja ich ging davon aus wenn der 105er Zylinder verwendet wurde dass da auch der passende Kolben verwendet wurde...
 
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
244
KTM
660 SMC
Jo Leute,

es geht weiter. Rumpf ist zerlegt. Es ist soweit alles i.O. Kurbelwelle ist fit. Ölpumpen und das ganze andere Gedöns auch. Bei den Lagern hat er gefrickelt. Eine Seite Kugel andere Seite Rollenlager. Laut Herrn Bongen keine schlechte Idee, aber schlecht umgesetzt. Auf Details geh ich jetzt nicht ein.

Es gibt jetzt zwei Überlegungen:

Entweder zusammenbauen und anpassen. Auf den gebuchsten 105er und den von PF bearbeiteten Kopf vertrauen oder es vom Pirate richtig machen lassen. 102er besorgen. Auf 103mm machen lassen und meinen Reservekopf von Herrn Bongen bearbeiten lassen.

Der Kopf hat nen Riss. Da wäre eine Instandsetzung mit Radienbearbeitung etc eh ne gute Idee.

Gruss Tino
 
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
244
KTM
660 SMC
Was mich so verunsichert: Der 105er ist nach 100 gelaufenen Kilometern schon so angeschrammelt. Ich hab da kein gutes Gefühl...
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.812
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Was mir Herr Bongen so erzählt hat, werden seine KW Lager bearbeitet, dass die einen Schiebesitz haben. Oder nur eines..? Genaues lässt er da nichts raus. Entweder man nimmt seine geläppten Lager oder er machts nicht.
 

**EVIL**

KTM Verrückter
Mitglied seit
16 April 2012
Beiträge
3.391
KTM
KTM LC4 640 sixdays BJ 99
Was mich so verunsichert: Der 105er ist nach 100 gelaufenen Kilometern schon so angeschrammelt. Ich hab da kein gutes Gefühl...
Evtl Zylinder hohnen und passenden CP Kolben verbauen wenn der jetztige Kolben + Laufbahn nicht so gut aussehen.
 
Mitglied seit
3 Oktober 2007
Beiträge
273
KTM
SMC 660 2006
Du hattest doch vor ein paar Wochen geschrieben, dass der Herr Bongen kein Tuning mit 105er Zylinder anbietet, weil es seiner Meinung nach nicht standfest genug sei. Nach dem ganzen Theater würde ich also, glaube ich, die sicherere Variante fahren und ein reines "Bongen-Tuning" mit 103er Zylinder machen lassen, damit dann hoffentlich endlich Ruhe ist........so spannend dieser Thread für uns Leser auch ist :)
 
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
1.246
KTM
SMC 660
Was mir Herr Bongen so erzählt hat, werden seine KW Lager bearbeitet, dass die einen Schiebesitz haben. Oder nur eines..? Genaues lässt er da nichts raus. Entweder man nimmt seine geläppten Lager oder er machts nicht.
Ich gehe davon aus, dass auf einer Seite (denke Kupplungsseite, Lichtmaschinenseite sollte Festsitz sein) entweder der Lagerinnenring oder der Lagersitz auf der KW geläppt/bearbeitet wird, damit dort ein Schiebesitz entsteht (Ähnlich ist es bei PF geregelt (Kugellager=Festsitz, Rollenlager=Schiebesitz). Zwei Schiebessitze sind in meinen Augen überflüssig bzw. kontraproduktiv.
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.944
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Ich würde Dir auch zu einem Piraten Motor raten, denn dann hast Du einen Ansprechpartner, falls mal was sein sollte und es kommt niemand mit dem Spruch, ich habe ja gleich gesagt mit dem 105er.....
 

**EVIL**

KTM Verrückter
Mitglied seit
16 April 2012
Beiträge
3.391
KTM
KTM LC4 640 sixdays BJ 99
#325 da sieht man es. So sollte mM nach ein neuer Kolben nach 100 km nicht aussehen.


Zum 105er: Genau so ist es. Der MB meint er macht nur bis 103. Aus langjähriger Erfahrung. 105er ist nur standfest als Eigenguss vom JF.

Lagersitz: so wie Spongebob sagt.
Standfest hängt immer davon ab wie man mit dem Bock umgeht.
Fährt man nur dauervollgas nach dem warm Fahren wird dir der 103er genau so schnell kaputt gehen.

Mein 105er müsste jetzt dann die 10000km knacken und ist noch alles gut.

Muss aber auch sagen das ich mehr im sportlichen Tourenmodus mit dem Hobel unterwegs bin.
Klar ab und zu wird Gas gegeben aber meistens sportlichen Tourenmodus.

Ich denke solange du nicht auf der Rennstrecke fährst würd ich den 105 weiterhin nutzen.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben