KTM 690 Enduro R braucht nach neuem Mapping plötzlich doppelt so viel Sprit

Mitglied seit
23 Oktober 2009
Beiträge
586
Standort
Rostock
KTM
KTM 540 SXC '99 / KTM 660 Rallye '96 / KTM 690 Rallye '09
Schon krass, die Sprünge bei 5% Throttle, 4250 - 13%Plus und 4500 - 17% Minus.
Sind das Einstellungen die auf Grund des Prüfstandslauf vorgenommen wurden oder ist das das AT beteiligt?

Prüfstandsläufe werden in der Regel bei 100% Throttle durchgeführt? Demnach würde auch nur die entsprechende Spalte für das Messergebnis verantwortlich sein?


Hallo,

passt zwar hier nicht wirklich rein, aber das ist der falsche Ansatz.

Original Mapping ist gut!
Alle anderen Mappings haben immer Probleme gemacht in Verbindung mit dem Autotune oder der Abstimmung auf dem Prüfstand.
Da laufen teilweise die Anreicherungen extrem aus dem Ruder.
Ist nur in kleinen Bereichen, aber kann soweit gehen mit dem Autotune das der Motor nicht mehr läuft.
Also beim Autotune immer mit dem Standartmapping arbeiten, alles andere macht das Autotune.
Nicht vergessen auf max 20% Regelung zu stellen und die Daten aus dem Autotune in den PowerCommander übertragen.

Die Mappings aus den USA, da weiss nie einer was da wirklich gemacht wurde und sie sind für eine andere Oktanzahl

Gruss

Norbert

Die Erfahrungen habe ich auch gemacht, dass das AT merkwürdige Regelungen vorgenommen hat. Das Modul benutzte ich schlussendlich nur zum Ermitteln der AFR Werte, welche ich mit dem POD300 geloggt habe. Die Anpassungen wurden dann am PC mit der Core Suite gemacht. Man kann sich hier sehr schöne Diagramme erstellen lassen und zu Klappenstellungen die AFR Messwerte Mitteln lassen. Daraufhin lassen sich dann die Korrekturen berechnen. Das Ganze muss natürlich mehrfach wiederholt werden.

@Yachti
Hattest du nicht auch ein POD (oder hab ich das bei Weity gesehen)?
Dann kannst du erstmal, ohne Einstellungen vorzunehmen, schauen wie deine AFR/Lambda Werte aktuell aussehen und ob Handlungsbedarf besteht, bevor du bei Null anfängst.
Das Thema in Eigenregie auf der Straße anzugehen ist mühsam uns kostet Zeit wenn man sich nicht stur auf das AT verlassen und selbst nochmal Korrekturen vornehmen will.

Was hast du für eine Ansauganlage, original?
 
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
577
Standort
Salzgitter
KTM
Duke 1, Duke 2, Adv 790 R
Sind das Einstellungen die auf Grund des Prüfstandslauf vorgenommen wurden oder ist das das AT beteiligt?
die Tabellen sind wurden alle auf dem Prüfstand erstellt.

Ja eine Leistungsmessung wird immer bei 100% Drosselklappe erstellt.
Aber man kann dadurch Rückschlüsse auf das Verhalten in der Mitte ziehen und das merkt man auch beim fahren, das nicht nur Leistung und Drehmoment bei 100% Drosseklappenstellung dazugekommen ist.

Gruss

Norbert
 
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
966
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Folgendes habe ich schon vor viiiielen Jahren mitbekommen: "A fool with a tool is still a fool" ;-)
Viel Erfolg
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
188
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Sehr interessantes Thema, da klink ich mich doch gleich mal mit ein :)

Das Problem das @Yachti hat ist, dass seine Enduro bereits Drive by Wire hat und somit TuneEcu bei seinem Moped nicht mehr funktioniert.
Insofern kann er auch nicht selbst auslesen welches Grundmapping derzeit auf seiner ECU ist und ob an diesem ggf. auch bereits Änderungen vorgenommen wurden.
Das ein Verbrauch von bis zu 9Liter jenseits von Gut und Böse ist, darüber braucht man glaub ich nicht diskutieren.
Und das das ausgerechnet von demjenigen so abgestimmt wurde, der ständig auf die Problematik der Ölverdünnung durch Spriteintrag bei der 690iger hinweist, lässt mich dann irgendwie sprachlos zurück.
Ebenso bis zu 6° mehr Vorzündung zu geben halte ich schon für sehr gewagt, aber das ist wieder ein anderes Thema.
Ich hab mein Moped auch eher auf der fetten Seite abgestimmt (Teillast 13,2-13,4 AFR / WOT 12,5 AFR) und hab einen Verbauch bei zügiger Gangart von 5,2 Liter. Was man machen muss um auf bis zu 9 Liter Verbrauch zu kommen, ist mir schleierhaft.

Ich bin da aber ganz bei @Rapakon.
Ich an deiner Stelle @Yachti würd als erstes jetzt auch mal mithilfe des AT und dem POD300 Datalogs machen und mir mal anschauen wie der AFR Verlauf über diverse Lastzustände im Moment ausschaut ohne zuvor irgendetwas zu ändern oder das AT regeln zu lassen.
Danach kann man sich dann anschauen wodurch der enorme Spritverbrauch wirklich zustande kommt und dann kann man immer noch entscheiden wie es weiter geht.
Könnte mir z.B. vorstellen dass unter anderem im Schiebebetrieb viel zuviel eingespritzt da die Euro3 Maps ja keine Schubaschaltung haben
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
7.545
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Problem statement:

CAAFE152-560B-4E56-A737-AF3D60306447.jpeg
 
Mitglied seit
25 Februar 2009
Beiträge
1.049
Alter
30
Standort
Bad wildungen
KTM
Smcr 690 20’,990 Adv 07‘,Exc 300 14‘ Sixsdays
Hast denn mal Kontakt mit dem „abstimmer“ aufgenommen?
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
7.545
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Ja, er hat gemeint, wenn Leistung gebracht wird, wird Sprit verbraucht.
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
2.056
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
ziemlich cooler Spruch, den merk ich mir!
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
188
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Ja, er hat gemeint, wenn Leistung gebracht wird, wird Sprit verbraucht.

Nur mal so um zu zeigen warum diese Aussage nur bedingt richtig ist...
Gegenüberstellung Leistung/Drehmoment meines Moped als ich es gekauft habe und jetzt 2 1/2 Jahre später.
Der Spritverbrauch blieb nahezu unverändert. Damals ging exakt nach 200km +/-5km die Reservelampe an und das macht sie heute noch genauso

Leistung damals (grün) - heute (blau)

20210114_152635.jpg


Drehmoment damals (grün) - heute (blau)

20210114_152706.jpg


AFR Verlauf bei WOT

RunFile01_13.08.2020.jpg


Spritverbrauch liegt wie gesagt nach wie vor bei ~5,2 Liter/100km.

Welche Leistung muss dann erst ein Moped mit 9Liter Verbrauch haben?!? :rolleyes:
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
2.056
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Die wird dann mit den Worten"Achtung nix für Anfänger bei Kleinanzeigen verkauft"
9L ist meiner Meinung nach auch viel zu viel, das passt nur im Gelände wenn die sich durch Sand und Matsch wühlt.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
7.545
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Naja, ich fahr mit Beifahrer und vollem Gepäck, ist schon klar, dass da was nicht passt. Mit der 640er mit demselben Gewicht habe ich max. 5 Liter Verbrauch.
 
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.219
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
Mannoman Helmuth,
das ist ja mal richtig k:poop:e!
Wenn ich das hier so lese, bestätigt mich das nur...dies ganze Elektronikzeugs iss verfluchtes Teufelszeug! Für mich ein Buch mit sieben Siegeln von dem ich schön die Finger lasse!
Ich würde den ganzen Mist wieder raus rupfen und alles in Serie fahren. Ich hab auch nur das einfache Akra-Mapping drauf, passt zwar nicht perfekt für mein Setup, aber sie läuft sauber und schnurrt wie eine Biene.
Was ich aber besonders krass finde, die Karre war komplett mit dem ganzen Kram beim Piraten auf der Rolle. Also entweder, er hat keinen Plan und sein ganzes Getue ist nur heiße Luft, oder er hat da mal richtig was verbockt!

Ich drück Dir jedenfalls die Daumen dass Du das wieder hin bekommst!!
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
188
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Die wird dann mit den Worten"Achtung nix für Anfänger bei Kleinanzeigen verkauft"

Die wird nicht verkauft


Ich würde den ganzen Mist wieder raus rupfen und alles in Serie fahren.

Das Problem ist, bei @Yachti ist ja so gut wie alles Serie, zumindest was die Hardware betrifft.
Bezüglich der Änderungen in der Software und welches Map auf der ECU ist, hält sich der Pirat bedeckt, was ich in diesem Fall ehrlich gesagt leider absolut nicht verstehen und nachvollziehen kann

Was ich aber besonders krass finde, die Karre war komplett mit dem ganzen Kram beim Piraten auf der Rolle. Also entweder, er hat keinen Plan und sein ganzes Getue ist nur heiße Luft, oder er hat da mal richtig was verbockt!

Dass er keinen Plan hat, das glaube ich nicht. Aber irgendetwas ist da offensichtlich schief gelaufen (was ja mal passieren kann). Ist ja auch kein Problem, aber dann muss man das auch wieder gerade prügeln und nicht mit Sprüchen kommen: "wo mehr Leistung gebracht wird, wird mehr Sprit verbraucht" um damit einen Verbrauch von bis zu 9Liter zu rechtfertigen.
Wo ist denn diese Mehrleistung?
Irgendwie scheint es doch eher umgekehrt zu sein, nachdem was @Yachti berichtet
 
Mitglied seit
22 August 2016
Beiträge
154
Alter
41
Standort
Rosenheim
KTM
1998 Duke Last Edition Sumo Umbau
Es kann immer mal was nicht klappen und jeder kann mal was verka****. Ich bin nur der Meinung, dass man seine Kunden nicht im Regen stehen lassen sollte, sondern gemeinsam eine Lösung finden.

Zur Not kannst ja mal beim Sepp anfragen. Wobei der allergisch ist auf Fehler von anderen ausbügeln lol. Aber wenn nett fragst....
 
Mitglied seit
8 Januar 2006
Beiträge
1.130
KTM
640 Adventure aus 2007 Husqvarna 701 aus 2018 KTM 690 Enduro R aus 2019
Bringt dich jetzt wahrscheinlich nicht weiter und ich kenne auch deine Intention nicht, warum du auf den PCV umgerüstet hast, ich werde das ganze folgendermaßen angehen:

Habe auf der 701 und auf der 690 das Originalmapping. Da Reisen anstehen, werde ich auf den Luftfilter Luftfilter waschbar im Onlineshop kaufen!!!, KTM umbauen ggf. auch auf den offenen Luftfilterkasten Filterkastendeckel offen im Onlineshop kaufen!!!, KTM. EVAP und SLS fliegen raus. Da ich befürchte, dass durch den Luftfilterumbau (Lufi und Deckel) ich ggf. zu mager unterwegs sein werde, gibt es auf jeden Fall Lambdamessungen , die ich durchführen werde. Falls meine Vermutung richtig ist und ich zu mager unterwegs bin, verbaue ich das Rapid Easy Rapid Bike Easy Werde alles selber machen und auch Schritt für Schritt.
 
Mitglied seit
23 Oktober 2009
Beiträge
586
Standort
Rostock
KTM
KTM 540 SXC '99 / KTM 660 Rallye '96 / KTM 690 Rallye '09
Bezüglich der Änderungen in der Software und welches Map auf der ECU ist, hält sich der Pirat bedeckt, was ich in diesem Fall ehrlich gesagt leider absolut nicht verstehen und nachvollziehen kann
Das könnte man rausbekommen. Ich kann mit meinem China-Kess-Clone die Steuergeräte der 14er lesen und schreiben. Die Map-Version bekommt man aus dem Dump rausgelesen.
 
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
543
Standort
82140
KTM
KTM 690 LC4 Quest, Cagiva Elefant 1000DS, 660 LC4 Rallye 00, XT 500
Servus Mario,

welches Gerät - Kess-Clone - hast du?

Grüße,
Peter
 
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.219
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
Bringt dich jetzt wahrscheinlich nicht weiter und ich kenne auch deine Intention nicht, warum du auf den PCV umgerüstet hast, ich werde das ganze folgendermaßen angehen:

Habe auf der 701 und auf der 690 das Originalmapping. Da Reisen anstehen, werde ich auf den Luftfilter Luftfilter waschbar im Onlineshop kaufen!!!, KTM umbauen ggf. auch auf den offenen Luftfilterkasten Filterkastendeckel offen im Onlineshop kaufen!!!, KTM. EVAP und SLS fliegen raus. Da ich befürchte, dass durch den Luftfilterumbau (Lufi und Deckel) ich ggf. zu mager unterwegs sein werde, gibt es auf jeden Fall Lambdamessungen , die ich durchführen werde. Falls meine Vermutung richtig ist und ich zu mager unterwegs bin, verbaue ich das Rapid Easy Rapid Bike Easy Werde alles selber machen und auch Schritt für Schritt.
Das selbe Setup fahre ich auch...plus
- gekürzten Ansaugschnorchel
- Quest Krümmer
- Leo Endtopf ohne Kat
Und damit sie nicht zu mager läuft, hab ich das Akra-Mapping drauf.
Fahre damit jetzt schon seit >40tkm sehr gut damit.

Zum Piraten
Natürlich kann mal was daneben gehen. Hätte ich aber bei seinem Ruf nicht mit gerechnet. Und er hatte den Bock ja ne ganze Weile auf dem Hof stehen. Dann das ganze mit so‘nem ollen Spruch bei Seite zu tun ist meiner Meinung nach nicht die feine Art. Der Spaß war mit Sicherheit auch nicht grade günstig. Da kann man ein wenig mehr Betreuung erwarten!
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben