KTM LC 4 schwarzer Motor, meine Probleme

Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.892
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Die Kurbelwellenlager die z.B. der Pirat verkauft und einbaut, werden noch zusätzlich geläppt. Denke mal im Innendurchmesser.
Wenn ich das nicht falsch verstanden habe, kann sich eines ein wenig verschieben und eine etwaige Kurbelwellen Biegung, wie sie bei Volllast auftreten kann, macht dann nix.
Alles Hörensagen.

Dafür müsste ein Radius auf die Lauffläche des Innenrings eingearbeitet werden, sodass zumindest der Innenring im Lager den Winkel der KW-Biegung ausgleichen kann.
Das würde aber wiederum die Traglasten deutlich herunter setzen.
Schwer vorstellbar, sowas selber zu s schleifen - aber ganz ausschließen würde ich es nicht.
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
174
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
Naja ich denke auch das da im Endeffekt keine besonderen Lager drin sind.

@klx Ja ich musste kräftig schlucken, aber naja was es kostet das kostet es halt. Wenn dann wollte ich einmal komplett alles gemacht haben das der Motor sozusagen auf null gezogen ist. Denn wenn nur ein Besitzer am Moped ist und dieser sein Moped pflegt denke ich schon an die 50tkm:love:

....muss ich sonst fang ich an mit weinen:aua:
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.400
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Kann klappen! Oder nicht. Dann machst du alles selbst für 1000 und es klappt dann mit den 50t ;) man wird's sonst nie wissen wenn nicht beides getestet..
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Naja ich denke auch das da im Endeffekt keine besonderen Lager drin sind.

@klx Ja ich musste kräftig schlucken, aber naja was es kostet das kostet es halt. Wenn dann wollte ich einmal komplett alles gemacht haben das der Motor sozusagen auf null gezogen ist. Denn wenn nur ein Besitzer am Moped ist und dieser sein Moped pflegt denke ich schon an die 50tkm:love:

....muss ich sonst fang ich an mit weinen:aua:
Die 50 k kannst mal allemal ansetzen. Wenn nur du den fährst, ihn immer warmfährst, keine wheely Eskapaden startest, nicht mit dem Teil 5km/Tag arbeiten fährst, dann hält der das locker. Auch mehr.
Mein Standardmotor mit einer Ölspritzdüse hat problemlos 60 k gehalten. Wurde ohne Not zu Pirateracing für eine Generalüberholung gesandt. Den Preis, den zu bezahlst, der ist ok - wobei ich deinen Motoreninstandsetzer nicht kenne. Meinen kenne ich, von der erwarteten und gelieferten Qualität recht gut.
Sicher ok, was du machst.

EDIT: Nachtrag: die Kohle die du da reinsteckst, kriegst nie wieder zurück. Dafür hast du ein Motorrad, auf das man sich verlassen kann. Tourenfahren anfangen!! Geht perfekt mit dem Teil. Auch zu zweit!!
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
174
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
@klx das wäre auf jeden fall das einzige was ich machen würde bei noch einem schaden.

@Yachti da kann ich gut von mir behaupten das ich immer PENIBELST warm fahre, keine Wheelies o.ä mache, alle 2000km Ölwechsel und zur Arbeit fahre ich schon 20km. Dazu muss ich eben noch fragen wie viele Kilometer ihr ca. zum Warmfahren braucht ? Bei mir waren es gut und gerne 15-20km bevor ich nahezu 80°C hatte.

Touren wollte ich schon immer Längere fahren mit meiner Freundin, ich hatte immer irgendwie sorge (durch Unwissenheit).... naja seid ich im Forum bin und weis das die Kati gerne weitere Strecken mitmacht, freue ich mich schon Riesig darauf :love:
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
174
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
Hallo zusammen,

Jetzt melde ich mich wieder, ich habe gestern mein Moped fertig gestellt und sie Läuft!!! Ich kann noch kein ganzes urteil über Peter Fischer abgeben aber von dem was ich gesehen habe bin ich erstmal sehr zufrieden.
Der 620 Zylinderkopf den ich habe auf spindeln lassen Passt auch PERFEKT. Ich habe den Rest des Motors unter Anleitung von Rep. Anleitung, BraapSupport und Natürlich dem Forum zusammengebaut, ich habe richtige Drehmomente (nicht nur am Motor selbstverständlich) , originale Dichtungen (Welche Herr Fischer dem Motor beigelegt hatte), Innotec Easy Gasket und Maxima Assembly Lube für NW Lager, Kipphebelwellen und Kolbenbolzen verwendet.

Ich bin wirklich zufrieden mit der Arbeit von BraapSupport, LanzaRoad und auch der von Herrn Fischer. (und natürlich meiner:LOL:)

Es gibt allerdings noch ein Paar Punkte die mir nicht Passen bzw. noch gemacht werden müssen.

1. Anlasser (Kohlen) sind Defekt. Das Relais klickt einfach und er dreht nicht. (Lässt sich aber 1A Ankicken) (Anlasser Kohlen inkl. Halter KTM LC4 LC4-E Enduro Duke SMC SXC 400 62, 24,95 € wird mir das Helfen ?)
2. Den Kabelbaum möchte ich neu Legen sowie einige Stecker und diese am besten in einem Kabelschlauch o.ö unterbringen. Wenn ihr Tipps für eine Saubere Kabel "neu Verlegung" habt immer her damit :)
3.Ein oder beide Krümmer Flansche sind undicht, es zwitschert nervig vor sich hin. (Keramik Schnur? in die Spalte beim Krümmer flansch?)
4.Ich habe eine Enuma Kette mit diesem Schraubschloss angebaut und mich beschleicht das Gefühl das ich die schrauben zu sehr an geknallt habe. Des weiteren ist dieser "schraubbolzen" unsauber angebrochen. Dieser Schleift mir jetzt am Kettenschutz :vorsichtig:. Ich habe es mit einer Feile versucht aber das dauert ewig. Mein Plan wäre mit dem Dremel diese Spitze runter zu Holen. Eure Meinung ? (Notfalls habe ich auch das Normale Enuma Nietschloss welches wenn alle Stricke Reißen ran kann)

Ich weis nicht was ich noch Schreiben soll, wenn ihr also Fragen habt bitte :)
 

Anhänge

  • 20210914_202556.jpg
    20210914_202556.jpg
    258,2 KB · Aufrufe: 24
  • 20210914_195016.jpg
    20210914_195016.jpg
    566,1 KB · Aufrufe: 24
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
1.117
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
zu 1. Hast Du mal gemessen ob am Ausgang des Starterrelais beim Knöpchendrücken Spannung anliegt? Bricht die Bordspannung bei Startversuch zusammen?
zu 2. Es gibt von Tesa (und anderen Herstellern) gutes Gewebeklebeband für Kabelbäume, damit kann man sauber bündeln. Google mal nach Tesa Sleeve.
zu 3. Keramikschnur oder Auspuffdicht(-paste), Beispiel GumGum
zu 4. einmal sauber neu machen, gibt das bessere Gefühl
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
174
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
alles klar Dankeschön, dann werde ich mir mal das band und Auspuff dichtmasse besorgen und das Starterrelais messen. Habe leider kein Nietwerkzeug (deshalb dieses Schraubschloss), naja aber da kann ich ja wohl bei jeder freien (Moped-)Werkstatt kurz vorbei fahren und fragen ob die mir flott das schloss Nieten, ist ja ne Sache von 5 min.
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
174
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
Vielleicht frage ich mal beim Freundlichen ob er eins da hat, wenn nicht soll er mir das Nietschloss drauf nieten.
 
Mitglied seit
3 Oktober 2007
Beiträge
310
KTM
SMC 660 2006
Habe leider kein Nietwerkzeug (deshalb dieses Schraubschloss)
Ich habe vor ein paar Jahren einen sehr hilfreichen Tip von jemandem hier aus dem Forum bekommen, also ich vor der Frage stand, welche Kette ich nehmen soll. Und zwar, dass man ja auch eine Endloskette - also ohne Schloss oder genietet - nehmen kann. Um sie einbauen zu können, muss man allerdings logischerweise die Schwinge ausbauen. Das ist zwar erstmal ein Nachteil, aber in dem Zuge kann man dann ja wunderbar die Lager in der Umlenkung, der Schwinge und dem Rahmen säubern und fetten. Bei der Endloskette kann man dann sicher sein, dass sie nicht aufgehen wird. Die mit Schloss gehen sicher auch nicht einfach so auf. Aber es gibt auch hier im Forum Fälle, da ist es dennoch passiert.

Gut, jetzt hast Du ja schon eine Kette. Aber vielleicht ist das ja dann eine Überlegung wert für deine nächste.
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
174
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
Hört sich zwar etwas umständlich an, aber ich gebe dir da voll Recht eigentlich ist es sogar sehr klug. Sobald man eine neue kette braucht kann man auch die Lager im gleichen Zuge Checken (Fetten, Säubern). Naja ich habe mir die Arbeit doppelt gemacht. Schwinge ausgebaut und alles gereinigt und gefettet und eine offene Kette gekauft :crazy:
 
Mitglied seit
5 Februar 2003
Beiträge
2.839
KTM
620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
nimm ein normales Clipschloss und gut ist.
Achte auf die richtige, nicht zu stramme Kettenspannung, dann geht da auch kein Schloss auf ...
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben