KTM LC 4 schwarzer Motor, meine Probleme

Mitglied seit
5 Februar 2003
Beiträge
2.852
KTM
620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
machst den Benzinhahn auch immer zu?
benzinhahn macht dicht?
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
215
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
@eines_tages das werde mich mir gleich mal anschauen, Dankeschön (y)

@klx Das dachte ich mir auch zu erst, was ich aber nicht erwähnt hatte war das der Bock ca 6 monate einfach rum stand und 2 davon hing der vergaser ohne abdeckung (tücher rein gedrückt o.ä) einfach am Moped nachdem der Motor draußen war. Das lag daran das ich mir nachdem ich diesen Christbaum an der Ablassschraube damals hatte, echt zeit gelassen hatte. Kann da der Vergaser schon vor sich hin gegammelt haben ?

@Andy S. aus F. Ja der ist dicht, also ich gehe stark davon aus, wenn ich den Tank runter mache und den Hahn zu habe ist alles dicht.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.487
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Es kann alles. Wenn nach nem halben Jahr keine Pfütze unterm dem Motorrad ist, dann bei eingebautem Motor auf einmal so viel Benzin in den Motor läuft, das Für das Öl nach Benzin riecht... Komisch! Dann die Nummer mit dem Abrieb. Kompression gemessen?

Ich würde vorschlagen:
Zieh den Motor, zerleg nochmal. Zerleg auch den Vergaser. Alles nochmal auf Anfang. Die Dichtsätze kosten dann nochmal knapp über 100 Euro. Dafür hast Du nicht nach 1000 km nochmal 1500 Euro (oder mehr) Schaden.
 
Mitglied seit
25 Februar 2009
Beiträge
1.261
Alter
31
Standort
Bad wildungen
KTM
Smcr 690 20’,990 Adv 07‘,Exc 300 14‘ Sixsdays
Es kann alles. Wenn nach nem halben Jahr keine Pfütze unterm dem Motorrad ist, dann bei eingebautem Motor auf einmal so viel Benzin in den Motor läuft, das Für das Öl nach Benzin riecht... Komisch! Dann die Nummer mit dem Abrieb. Kompression gemessen?

Ich würde vorschlagen:
Zieh den Motor, zerleg nochmal. Zerleg auch den Vergaser. Alles nochmal auf Anfang. Die Dichtsätze kosten dann nochmal knapp über 100 Euro. Dafür hast Du nicht nach 1000 km nochmal 1500 Euro (oder mehr) Schaden.
Einen Motor zerlegen der kürzlich von einer „Fachwerkstatt“ überholt wurde ?! Das würde mir einfallen :tada:
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
215
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
Ne ich denke das habe ich falsch ausgedrückt. Den Abrieb hatte ich vor einem Jahr so stark (deshalb die komplette Revision). Dann stand das Moped eine Weile ohne tank und ohne Motor da wobei ich vergessen hatte den
Vergaser irgendwie mit Tüchern o.ä zu schließen um ihn vor Witterung zu schützen. Ich habe jetzt 400km auf dem Motor und noch keinen Ölwechsel gemacht, den mache ich bei 500km.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.487
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Also jetzt ist nicht der Christbaum dran? Na dann passt doch?

"Fachwerkstatt". Ja genau. :)
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
215
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
Genau.... also hoff ich :LOL: Ölwechsel mache ich wenn das Wetter mitspielt und ich noch die letzten 100km fahren kann diese Woche. Ich weis das wurde im Beitrag von @Driftrausch schon behandelt aber da es ja doch gespaltene Meinungen gibt wollte ich doch nochmal Fragen: Wieviel und was für Span ist i.O ? Klar Messing wäre kagga, riesen Christbaum oder Große Späne wären auch kagga. Wenn ihr irgendwelche Persönlichen Tipps, Tricks oder Erfahrungen für den ersten Ölwechsel habt die man machen kann aber nicht muss bin ich gespannt sie zu hören.
 
Mitglied seit
5 Februar 2003
Beiträge
2.852
KTM
620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
....

@Andy S. aus F. Ja der ist dicht, also ich gehe stark davon aus, wenn ich den Tank runter mache und den Hahn zu habe ist alles dicht.

und nochmal die Frage > machst den Benzinhahn auch immer zu?

Du musst ja irgendwo anfangen das Problem einzugrenzen ...
- wenn Du Benzinhahn nicht zu machst kann es ein undichter Benzinhahn und undichtes Schwimmernadelventil sein sowie ein viel zu fettes Gemisch
- wenn Du den Hahn immer zu machst und dieser tatsächlich (!!??) dicht macht ist die Wahrscheinlichkeit am größten, daß es vom Vergaser her kommt, noch immer ist dann das Schwimmernadelventil nicht ausgeschlossen, es kann aber auch an einer viel zu fetten Bedüsung liegen ...
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
215
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
Ja ich mache meinen Benzinhahn IMMER zu wenn ich nicht fahre, ich bin eher jemand der vergisst ihn auf zu machen. Möglich ist es, ich habe die Standardbedüsung die Topham vorgibt bei normalem Luftfilterkasten, aber abgenommenem Schnorchel, bei mir ist der Schnorchel weg und der Vorbesitzer hat noch ein Stück oben rausgesägt weshalb ich meine GRS statt 1- 1,5/ 2,5 Umdrehungen raus habe, wurde mir hier in diesem Thread Empfohlen da ich immer ein Lautstarkes Blöppern und Knallen habe wenn ich vom Gas gehe (Keine Falschluft, habe den Bremsenreinigertest gemacht).

Ps: Es Knallt trotzdem unverändert vor sich hin... Find ich zwar Geil aber hab das Gefühl das es nicht so gut ist und mein Gemisch zu Mager ist.

Danke für eure Hilfe und Tipps :)

Gruß Matze
 
Zuletzt bearbeitet:

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.487
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Knallen heisst doch auch unverbrannte Spritreste entzünden sich im Krümmer?
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.930
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
überall Liest man das Knallen ein zu Mageres Gemisch bedeutet
Würde ich nicht sagen.

Ich habe vor Kurzem den BST meiner 02 überholt, weil der Verbrauch angestiegen war. Außerdem die Bedüsung von 152,5 --> 150 geändert.
Der Verbrauch ist von 4,6 auf (wie vorher immer) 4,0 Liter gesunken; einwandfreier Lauf im Standgas; man kann wieder mit 2500 1/min im 4. Gang ohne Ruckeln fahren.

Das Blubbern hat sich gesteigert und ist wieder wie früher.

Wie fährst du deinen Auspuff? Mit oder ohne Killer? Bei mir knallt's nur mit modifiziertem Killer. Mit mormalem Killer ist gar nix mehr mit Blubbern.
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
215
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
Das ist Interessant, mein Verbrauch ist tatsächlich exorbitant im vergleich zu vorher, und ruckelfrei fahren bei 2,5 ist auch nicht so easy. Vielleicht sollte ich die GRS mal etwas rein schrauben. (Und nadel prüfen). Ich habe das Sieb in meinem Auspuff.
 
Mitglied seit
14 März 2021
Beiträge
182
KTM
660 SMC
Würde ich nicht sagen.

Ich habe vor Kurzem den BST meiner 02 überholt, weil der Verbrauch angestiegen war. Außerdem die Bedüsung von 152,5 --> 150 geändert.
Der Verbrauch ist von 4,6 auf (wie vorher immer) 4,0 Liter gesunken; einwandfreier Lauf im Standgas; man kann wieder mit 2500 1/min im 4. Gang ohne Ruckeln fahren.

Das Blubbern hat sich gesteigert und ist wieder wie früher.

Wie fährst du deinen Auspuff? Mit oder ohne Killer? Bei mir knallt's nur mit modifiziertem Killer. Mit mormalem Killer ist gar nix mehr mit Blubbern.
Du lieferst doch gerade den Beweis für die Magerknallen-Theorie, oder hab ich das wieder falsch gelesen:unsure:
Magerer bedeutet Knallen im Auspuff, weil das magere Gemisch erst im Auspuff wieder zündfähig wird (wenn sich genug angesammelt hat). Die LC4 zündet ja auch in den Auslasstrakt und steckt dann da jedes Mal das "Knallgemisch" im Pott an.
Fetteres Standgasgemisch reduziert das Knallen, weil noch eher ein zündfähiges Gemisch im Brennraum ist?
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.930
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Du lieferst doch gerade den Beweis für die Magerknallen-Theorie, oder hab ich das wieder falsch gelesen
Na sicher doch. Ich war noch nie ein Fan von 'zu fett = knallt'.

Theorie (und Praxis bei mir) zusätzlich: mehr Gegendruck (mit Killer) = weniger Blubbern.

Was die Fehlzündungen jetzt bewirkt..........keine Ahnung. Fakt ist aber, dass meine 02 jetzt auch bei 2500 weniger ruckelt - und das mit mehr Fehlzündungen als vorher. Es knallt aber ausschließlich, wenn der Gasgriff vollkommen geschlossen ist. Öffne ich nur minimal, gibt's keinen Ton.
Werde bei der nächsten Tour noch mal die GRS etwas fetter einstellen. Mal guggn, ob sie dann immer noch so ruhig läuft. Weniger Knallen dürfte so gut wie sicher sein.

Vielleicht sollte ich die GRS mal etwas rein schrauben.
Häng doch die Nadel einfach mal etwas tiefer. Bei meinem BST bedeutet eine Kerbe = ~ 0,2l / 100 km
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
215
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
Na also, der Meinung war ich nämlich auch, aber wenn ich die Nadel tiefer hänge (also Clip weiter hoch) dann Läuft sie ja magerer, naja ich werde es auf jeden fall mal testen.
 
Mitglied seit
3 September 2020
Beiträge
215
Standort
Freiburg
KTM
640 LC4 SixDays Enduro (2000)
Ich habe es noch nicht genau Beobachtet aber folgendes weis ich: Habe den kleinen 9L Tank (mit Benzinhahn vom 12L Tank), wenn meine Gute stottern aus geht und ich auf Reserve Schalten muss gehen ca. 4-5L rein (??? Benzinhahn schuld ??). anhand der Nachgetankten Menge und meinen Kilometern (388km) komme ich auf irgendwas zwischen 5,5 und 6,5 L/100KM. man darf nicht vergessen das ich die ersten 100km extrem untertourig abgeklappert habe, ich würde sagen ich komme auf gute 6L Kombiniert.

....zu viel auf jeden fall.....
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben