KTM LC4 640 BST40 Gemischschraube von KTM Sommer oder ähnliche

Mitglied seit
11 Februar 2018
Beiträge
15
Standort
64625 Bensheim
KTM
LC4 640 BJ1999
Hallo,

ich suche für meine KTM LC4 640 mit Mikuni BST40 Vergaser eine Gemischschraube, die aus dem Vergaser rausschaut, sowie die von KTM Sommer (Art-Nr.: 17410 /siehe Bild).

Ich möchte die originale gerne durch eine längere ersetzen, da dadurch das Einstellen des Vergasers doch erleichtert wird.

Sollte also hier jemand eine zum Abgeben haben oder einen Tipp, wo ich eine bekommen kann, würde ich mich freuen.

Grüße Niklas
 

Anhänge

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.214
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Hab jetzt nicht die Ahnung ob das was nützt, aber such doch mal nach dem Begriff "Flexjet". Das sind flexibel verlängerte GRS - kenne die allerdings nur für Keihin, aber wer weiß...
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.397
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Für den BST40 gibt's das Teil neu schon lange nicht mehr. Musst du auf dem Gebrauchtmarkt guggn (äußerst unwahrscheinlich) oder selbst ne Verlängerung an die originale GRS bauen.
 
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
184
Standort
In der Mitte
KTM
640 SM 2004
Ich hab mir da in der Vergangenheit bei einem anderen Mopped mal so geholfen:

- Poppniete in passende Mutter setzen (oder was man gerne als Griffstück haben möchte), Stift aber nicht abreissen!
- Bohrung in GRS
- Popniete in Bohrung weichlöten

Man kann auch direkt einen Bowdenzug einlöten, wenn man es flexibel braucht.

Gruß
lennsen
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
273
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 E, 400 Mil, 950 Adv
Ich habe es hier schon mal geschrieben: KLICK Als Alternative ein sehr brauchbares Werkzeug.
 
Mitglied seit
11 Februar 2018
Beiträge
15
Standort
64625 Bensheim
KTM
LC4 640 BJ1999
@Yachti Die Keihin-GRS passen, aber damit kann man den BST40 nicht richtig einstellen, daher ist das für mich keine Alternative.

@Fusselhirnchen Hab ich mir schon fast gedacht. Werde mir wohl ein Werkzeug basteln müssen.

@lennsen Danke für den Tipp.

@Zehlaus Das ist mir ehrlich gesagt zu teuer, nur um den Vergaser einstellen zu können, aber trotzdem Danke!


Da mein Vergaser sowieso raus muss, da meine LC4 nach ein paar Monaten Standzeit leider schlecht läuft (Ruckeln beim Gasgeben, Fehlzündungen (sogar im Standgas), Ausgehen im Standgas), vermutlich ist der Vergaser schlecht eingestellt und/oder zu, werde mich mir mal ein paar Gedanken zum Thema GRS machen.

Und falls jemand noch einen Tipp hat im Bezug auf den schlechten Motorlauf, würde mich ich freuen.
 
Mitglied seit
10 Januar 2020
Beiträge
14
KTM
640 SM
20200629_195231_HDR.jpg20200627_121249.jpg
Hab mir diesen kleinen Helfer entworfen und gedruckt , damit lässt es sich relativ einfach einstellen. Hatte ähnliche Probleme wie du und hab den alten Vergaser gegen einen neuen BST40 getauscht den ich günstig bekommen habe. Der musste aber noch eingestellt werden wegen für meinen geschmack zu viel Patschen.
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
273
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 E, 400 Mil, 950 Adv
@Zehlaus Das ist mir ehrlich gesagt zu teuer, nur um den Vergaser einstellen zu können, aber trotzdem Danke!
Wenn man die Factoryschraube nicht gerade bei Alibaba kauft, dann liegt sie im Bereich von 30.-€. Anwendbar bei einem Vergaser. Du hast einfach noch zu wenig Motorräder, dann relativiert sich das mit dem Werkzeug ;).

Da mein Vergaser sowieso raus muss, da meine LC4 nach ein paar Monaten Standzeit leider schlecht läuft (Ruckeln beim Gasgeben, Fehlzündungen (sogar im Standgas), Ausgehen im Standgas), vermutlich ist der Vergaser schlecht eingestellt und/oder zu, werde mich mir mal ein paar Gedanken zum Thema GRS machen.

Und falls jemand noch einen Tipp hat im Bezug auf den schlechten Motorlauf, würde mich ich freuen.
Ganz klar: Vergaser raus, zerlegen und begutachten. Beim letzten Vergaser mit solchen Problemen waren Gasschieber und die Führung, die Nadel, der Ckokeanschluss und weitere Teile Kernschrott.

DSC00261.JPGDSC00263.JPG

Dann im Ultraschallbad mit passendem Reinger baden und wieder zusammenbauen. Das Motorrad lief schon mit der Grundeinsellung anschliessend wieder gut.

@Silver_Surfer

Schön gemacht, aber stell den Vergaser mal bei laufendem Motor am Tester so ein. Falls möglich hätte ich trotzdem gerne von Dir so ein Druckwerk, kannst Dich bitte mal per PN melden.
 
Mitglied seit
11 Februar 2018
Beiträge
15
Standort
64625 Bensheim
KTM
LC4 640 BJ1999
@Silver_Surfer Das sieht gut aus, hab nur leider keinen 3D-Drucker. Falls du das Ding noch drucken kannst, hätte ich Interesse an einem. Meld dich gerne per PM.

@Zehlaus Gibt ja leider keine passende und funktionierende GRS mehr. Und nur für das eine Motorrad, bei dem ich eh überlege es zu verkaufen, ist mir der Winkelschraubendreher zu teuer, auch wenn das eine sehr gute Lösung ist.

An sich sieht der Vergaser noch gut aus. Der Schieber sowie Führung haben kaum Abnutzungen. Werde trotzdem mal alle Düsen ersetzen und dann den Vergaser richtig! einstellen, ich denke das war er vorher nämlich nicht. Ich würde ihn gerne in einem Ultraschallbad reinigen, hab aber keins und kenne auch keinen der eins hat. Ich versuche es aktuell mit Benzin und das klappt auch einigermaßen.


Auf den Bildern sind ein paar Teile, die ich als Teilgrund für den Schlechten Motorlauf ansehen würde.
Die Membran sowie die ganze Druckkammer waren von einem silbernen, klebrigen Zeug bedeckt. Ich habe keine Ahnung was das ist und wie es dahin kommt.

So langsam hab ich kein Bock mehr auf die Karre, ständig muss was gemacht werden, obwohl sie kaum bewegt wird (4000km in 2 Jahren). Aber Verkaufen ist auch nicht so leicht, macht halt doch immer wieder Spaß, sie zu fahren.
 

Anhänge

Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
273
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 E, 400 Mil, 950 Adv
Könnte passen, Du solltest aber die genannten Zubehörteile mitbestellen.

Der Dreck in dem Vergaser dürfte Aluabrieb, Wasser und alter Sprit sein. Das Zeug stinkt und klebt, etwas Abhilfe schafft es, wenn man den Tank mal komplett entleert, spült, Sprithahn/Filter prüft/reinigt, und dann (gerade bei Wenignutzung) Shell V-Power oder Aral 102 tankt. Keine Werbung dafür, aber die Lagerstabilität ist nach meiner Erfahrung besser.
 
Mitglied seit
11 Februar 2018
Beiträge
15
Standort
64625 Bensheim
KTM
LC4 640 BJ1999
@Zehlaus
Ich habe jetzt bestellt:
- Hauptdüse 162,5
- Leerlaufluftdüse 1.1
- Leerlaufdüse 45
- Schieber (habe ich nur neu bestellt, da meiner aufgrund der Drossel leichte Abnutzungen hat. Werde ich dann verbauen, wenn ich den offenen Lappen habe)

Ich fahre einen ABP Krümmer, offene Airbox, Akrapovic-ESD, SuMo-Luftfilter. Deshalb die 162,5 HD und LLLD 1.1.

Gibts es noch etwas,was du neu machen würdest?

Nadeldüse und Düsennadel schaue ich mir morgen nochmal an und bestelle bei vorhandenen Schleifspuren auch noch.


Die GRS werde ich mir mal bestellen und schauen, ob sie der der KTM ähnelt.



Bei dem Dreck könntest du Recht haben. Beim sauber machen, hab mich mir gedacht, dass es Abrieb sein könnte. Das Reinigungs-Benzin hatte metallische Partikel (wie im Motoröl bei Ölwechsel).

Den Tipp mit dem V-Power bzw. Aral Ultimate werde ich mal testen. Bei max 2000km im Jahr macht das geldtechnisch nicht den Riesenunterschied.
 
Mitglied seit
11 Februar 2018
Beiträge
15
Standort
64625 Bensheim
KTM
LC4 640 BJ1999
Update zum Thema GRS:

Der Verkäufer hat gesagt sie in alle BST40. Allerdings ist die Spitze anders wie der originalen von KTM(siehe Bilder)

Ich bin mir nicht sicher, ob das einen Unterscheid macht. Wenn hier jemand was dazu weiß, gerne Bescheid geben.

Die GRS im Mikuni Rep.-Satz hat die gleiche Spitze wie die lange GRS. Die originale GRS ist von KTM nicht mehr lieferbar.
 

Anhänge

Mitglied seit
10 Januar 2020
Beiträge
14
KTM
640 SM
20200704_130700.jpg
Gerade nachgesehen, ist irgendwie ne seltsame Konstruktion , der schieber läuft überall in dem weißen Plastikteil, nur "vorne " läuft der Schieber auf alu
 
Mitglied seit
11 Februar 2018
Beiträge
15
Standort
64625 Bensheim
KTM
LC4 640 BJ1999
@Zehlaus Kann man was gegen den Aluabrieb machen? Oder einfach alles sauber machen und wieder zusammenbauen? Hab keine Lust, das der Vergaser dann in ein paar Kilometern wieder so aussieht.

@Silver_Surfer Ja genau, hat mich auch gewundert aber soll wohl so sein. Warum auch immer.

Anbei noch zwei Fotos der Düsennadel.
Aus meiner Sicht war sie vorher auf Position 4 von oben. Sehe ichn das richtig?
Hab sie jetzt auf 3 von oben gemacht, laut KTM Sommer Bedüsungstabelle ist das so richtig.
 

Anhänge

Mitglied seit
11 Februar 2018
Beiträge
15
Standort
64625 Bensheim
KTM
LC4 640 BJ1999
@RalfK Das ist natürlich richtig. Da mein Vorbesitzer allerdings ein Pfuscher war, ist am Vergaser alles verstellt. Und dann brauch ich einfach irgendwelche Anfangswerte, um den Vergaser einzustellen. Die Feineinstellung erfolgt dann natürlich wenn der Vergaser am Motorrad verbaut ist.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben