KTM-Military mit Motortod

Mitglied seit
23 April 2010
Beiträge
1.213
KTM
HYM939
Also gut weil Weihnachten ist. Ich werde diese Woche nochmal welche machen aber ohne Lehren nur den Schluessel.
Einfach PN an mich...

Und das nur weil ihr alle so herrlich normal seit...
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.067
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Magst dazu nicht ein Thread im „Biete“ aufmachen ?
Hier sind garantiert einige mehr, die daran interessiert sind ! :love:
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
428
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Bei 1 Grad Plus den Motor ins Fahrgestell gestellt.
Da wurde mir warm.

Die Steckachse der Schwinge wollte sich trotz mehrerer Versuche nicht stecken lassen.

"Lass stecken" dachte ich mir, der Winter ist lang....
Morgen kann immer noch einen größeren Hammer nehmen.

Stattdessen hab ich den kaputten Rumpfmotor auf den Motorständer gesteckt und den Zylinder abgenommen.

IMG_20201130_155819711_HDR-01.jpeg

Bisschen Politur und dann geht der wieder - als Aschenbecher.

IMG_20201130_155830191_HDR-01.jpeg

Wenn man den Kolben ca. 7-9mm seitlich bewegen kann, ist doch alles in der Toleranz, oder?
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.602
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Ist das mit der Achse echt ein Problem ?
Nehm da normal einen Dicken Schlitzschraubendreher , und Steck den von der Gegenseite rein.
Dann kanst du den Dreher drehen oder so biegen , das die Achse von der anderen Seite flutscht.
Hammer ist nicht so eine gute Idee
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
428
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Ich überlege, ob ich dem Motorrad mal die Videos aus der Eifel vorführen soll? ;)

Bei der Mil mit dem 640er Motor hatte ich keine Schwierigkeiten beim Reinwuppen und vertäuen des Motors nach dieser Video-Anleitung,
aber bei der 400er schon.
Ist jetzt aber auch egal, denn nach einem neuen Anlauf heute schwingt die Schwinge wieder wie sie sollte,
und auch der Vergaser ist in das Kunstwerk eingefügt.
Danach hab ich Schluss gemacht weil ich
a) kein Tablett mit Anleitung dabei hatte und
b) ich zurück ins Corona-Lager musste,
damit meine 88-jährige Mutter nur überschaubaren Unfug anrichtet.

Natürlich ist das Tablett NICHT aufgeladen, weil alles, an dem irgendwelche Lämpchen leuchten,
von der Stromzufuhr getrennt wird,
sobald ich das Haus verlasse.
Sicher ist sicher. :rolleyes:
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
428
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Eine Frage speziell an die Müll, äh, Mil-Männer/innen?

Motor Zwei hat einen kapitalen Pleuellagerschaden,
bei dem auch (soweit bisher sichtbar) der Kolben zerschunden wurde
und auch der Zylinder nicht mehr "frisch" ist.

Hat hier im Forum schon mal einen Mil-Motor wieder aufgebaut?
Was hat´s dann gekostet?

Ich hab mal auf die Schnelle mit der Teilenummer nach einem Übermaß-Kolben gesucht und erstmal nix gefunden,
geschweige denn einen Preis dafür.
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
428
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Gestern habe ich ohne besonderen Vorkommnisse rumgeschraubt, hatte dafür aber wieder eine nächtliche Eingebung:

Hatte ein Kipphebel nicht seitliches Spiel,
oder bilde ich mir das nachträglich ein?
Woher sollte das Spiel kommen, wo ich doch da gar nicht dran war?

Egal, noch kann ich das ohne all zu grossen Aufwand prüfen.

Eine Fussrastenschraube fehlt, weil ich die bei der Stilllegung weggeworfen hatte.
War krumm.
Ersatz kostet 4,90€. Ohha!

Wegen im Bücheli, noch im PDF finde ich etwas zur Befüllung der hydraulischen Kupplung.
Wie geht das und was kommt da überhaupt rein?
 
Mitglied seit
26 August 2012
Beiträge
450
KTM
Seit 01.06.2012 Lc 4 SM 2002 Prestige, Yamaha XS 650 Bj 1976, Suzuki GS 750 Bj 1978
Bitte schön:Kupplung entlüften.jpg

Kupplung entlüftzen 2.jpg
Mfg. Rüdiger
 
Zuletzt bearbeitet:

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
428
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Tanke schön, äh Danke schön für den prompten Service!
(y) (y) (y)
Da ich weder eine biologisch abbaubare Spritze, noch eine passende Flüssigkeit habe,
eröffnet diese Anweisung ein neues Battle für mein Improvisationstalent!

Gut, das ich eine Sammlung Spritzen für das Anmischen von Fotochemikalien im Fundus habe.
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
428
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
1607007123177.png

Sieht mir äußerst verdächtig nach einer gewöhnlichen Einwegspritze mit modifizierter "Nadel" aus....

Die gibt es sogar bei meinem bevorzugtem Versender zu kaufen für 12,90 Oken.
Mist, gestern erst eine Bestellung rüber gebeamt. :7600:
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.505
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Pump das von oben durch wie bei ner Bremsenentlüftung. Das geht 1A. ;)

Nehmer vorher befüllen bis zum Überlauf.
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
428
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Jeep.

Das wird schon werden.
Erst mal guck ich, ob die Jungs in der Halle die passende Flüssigkeit im Schrank stehen haben.
Leider kann ich Keinen fragen, da der einzig Kundige wegen einer Rücken-OP inne Klinik liescht.

Die Handbücher machen in dem Punkt ja einen Alarm,
als ob man T-Stoff und C-Stoff mixen würde.

Jedenfalls werde ich bei der nächsten Motorentnahme die komplette Nehmereinheit abschrauben,
statt nur die Leitung. Handbücher lesen hat durchaus Vorteile,
insbesondere vor dem Gewerk. ;)
 
Mitglied seit
19 März 2009
Beiträge
156
Standort
Franken
KTM
400 Military, 200 EXC
Standard Spritze + 4mm Aquariumschlauch.

Füllen mit Servoöl oder Gabelöl. Ob das biologisch abbaubar ist, ist der Hydraulik egal.

Von unten entlüften klappt meiner Erfahrung nach besser.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben