KTM-Military mit Motortod

Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.544
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Bist du sicher das die LC4 für dich taugt?
Der Motor wiegt doch nur 38kg und bei der Ritzelabdekung macht auch schon der Rücken nicht mehr mit?
Bei Lidel hatten sie neulich eine Vierrädrige geile Karre mit coolen Rädern und sogar mit Bremse und Ladefläche / war echt am überlegen mir das anzuschaffen , wir werden alle nicht jünger
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
322
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Ja, ich bin mir sicher, dass die Mil für mich taugt.

Immerhin hab ich damit schon ein paar Reisen gemacht.
Eine andere Sache ist,
dass ich mir solche Spässchen wie eine Mörtelwanne mit einem Motor aus einem Auto zu heben
und dann 10 Meter weit zu tragen, nicht mehr leisten kann.
Die Folge sind jetzt Rückenschmerzen,
die ich mit den üblichen Mitteln wie Sauna & Schwimmen dank Corona nicht wie üblich behandeln kann.

Deswegen kann ich derzeit auch nur begrenzte Zeit an der Maschine arbeiten.

Eine ganze andere Geschichte als persönliche Blödheit beim Heben schwerer Lasten ist der unvermeidbare Alterungsprozeß.

Ich gehe davon aus, dass ich noch maximal 10 Jahre mit dem Motorrad auf Reisen gehen kann.
Endweder macht mir danach meine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung,
oder die restlichen Bewohner dieses Planeten, für die Motorradfahren total uncool ist.

Aber das laß ich mal auf mich zukommen.
Einstweilen versuche ich meine Motorräder wieder reisefertig zu bekommen,
lasse mich gegebenerzeit gegen Corona impfen und lass es drauf ankommen.

(y)
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
409
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Vermutlich macht Dir eher die Ersatzteilversorgung zu schaffen. :) Die Vergaser LC4 ist da eher eine sterbende Art. In 10 Jahren werden die Teile rar und teuer. Da wird's dann Zeit mit dem Fortschritt zu gehen und auf die 690er umzusatteln. Bis dahin sind die hoffentlich auch in der Anschaffung preislich attraktiv.

Bin gespannt auf Deinen ersten Probelauf!
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
322
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Zwei Tage Lebenszeit damit verschwendet,
von einem Menschen bei Ebay-Kleinanzeigen einen Krümmer und eine Kupplungsarmatur erwerben zu wollen.
Obwohl in der Anzeige VB-Preise genannt wurden und ausdrücklich Versand möglich angegeben wurde,
habe ich nicht zu handeln versucht, sondern mein Interesse bekundet. (Mit Angabe meiner Telefonnummer)

Als Antwort kam dan per Email der Satz: Kannste abholen.

Wann, wo, bei wem?

Da der Verkäufer in 200km Entfernung wohnte, habe ich nochmals nachgefragt.
Wieder keine Angaben, sondern eine Email:
Er würde dafür sorgen, dass schon Jemand da sein werde,
wenn ich denn endlich mal sagen würde, wann ich kommen werde.

Nach zwei weiteren Halbsatz-Emails in denen meine Kontaktanfragen ignoriert wurden,
hab ich ein schönes Restleben gewünscht
und die Teile bei Ebay vom Schlachter gekauft.

Lieferung innerhalb eines Tages!

Krümmer passt, Kupplungsarmatur mit Schalter auch,
aber da schon ein Kabel am Mopped dran war, hab ich versucht,
den Stecker an der neuen Armatur abzuziehen.
Dabei ist der Stecker kaputt gegangen.:5300:
Die scheint man nicht bei allen Modellen lösen zu können.
Bei der Mil mit der Hydraulikkupplung war das kein Problem.

Zum Glück kann ich mir von der Schrott-Duke das Kabel vorerst "leihen",
damit der Zusammenbau weitergehen kann.

Ein Ende ist absehbar.
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
322
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Ich habe Keramikschnur bestellt, um die Krümmer am Übergang zum Motor zu dichten.
Allerdings weiß ich nicht, wie genau die angewendet wird.

Kann mir da Irgendwer etwas aus eigener Kenntnis sagen?


Erledigt! Ich bin mit der Suchenfunktion des Boardes fündig geworden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
322
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Krümmer geputzt, Graphitring und Keramikschnur sind noch nicht da. :(

Betriebsstundenzähler/Drehzahlmesser verbaut.
Wasser raus und Kühlflüssigkeit eingefüllt.

Problem mit dem Kupplungsschalter eingegrenzt.
Offenbar gibt es unterschiedliche Ausführungen.

An meiner hydraulischen Kupplung von Magura werkelt ein Schalter von Magura.
Da lässt sich das Kabel am Schalter relativ problemlos abziehen,
dafür sah es so aus, als ließe sich der Schalter nicht abschrauben.
Nach einem Bild vom Schalter bei Ebay geht es anscheinend doch,
aber es gibt keinen Sechskant, wie bei der zweiten Sorte Schalter.

Der läßt sich einfach abschrauben,
dafür ließ sich das Kabel direkt am Schalter nicht zerstörungsfrei abziehen.

Und wie sich das so gehört, verwenden beide Sorten natürlich unterschiedliche Kabelfarben
und unterschiedlich geformte Steckverbindungen am anderen Ende des Kabels.
Wäre ja sonst auch viel zu einfach.:rolleyes:

Was ich jetzt brauche, ist ein Kupplungsschalter (von KTM?) der nicht defekt ist,
mit einem Steckeranschluß für die Mil.
Wahrscheinlich muss ich einen bestellen und da dann die Mil-Steckerverbindung dranbraten.

Für sinnvolle Vorschläge oder Hinweise wäre ich dankbar.

Einstweilen reicht es mir ja, den Motor im Leerlauf für einen Probelauf starten zu können,
sobald der Krümmer dicht angebracht ist.

Eine kleine Recherche zum Schalter von Magura hat folgendes ergeben:



Magura Kupplungsschalter Startsicherungsschalter für Kupplungsgeberzylinder 163
  • Anschlußgewinde Gewinde 1/4"
  • Kabellänge 550mm
  • mit Stecker
  • passend für Magura Kupplungsgeberzylinder 163
  • Der Kontakt ist ein Schließer NO (Normally Open) oder A (Arbeitskontakt) dies bedeutet: Der Schließer schließt den Kontakt wenn er betätigt wird. Er wird auch Arbeitskontakt genannt - wenn er betätigt wird, also arbeitet, stellt er den Kontakt her.
Passend für folgende Modelle:
  • KTM LC4 625 640 660 Adventure, Duke, Enduro, SMC, Supermoto, SXC Modell 03-07
  • KTM LC4 690 Enduro, SMC, SMC R, Supermoto Modell 08-12
  • KTM LC8 950 990 Adventure, Super Enduro Modell 03-12
  • KTM LC8 950 990 Supermoto Modell 05-12
Wenn der andere Schalter auch ein Viertelzoll-Gewinde hat, ist alles im Lack.
Werde ich nachsehen, sobald ich wieder in der Schrauberhalle bin.
Bisher habe ich mich gescheut,
der Magura-Armatur mit Gewalt zu Leibe zu rücken,
weil kein Sechskant zum Drehen dran ist und ich nicht noch mehr Porzellan zerschlagen wollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.798
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Was wär jetzt, wenn du das Kupplungsschalter Problem lösen würdest, indem du das Kabel entweder kurzschliesst, oder offen lässt?
So dass du immer starten kannst, egal ob Kupplung gezogen oder nicht. Was kann passieren? Nix. Der Ministarter spurt ein und nix geht. Kommst selbst sofort drauf.
Den Schalter brauch ich 1x in 3 Jahren, wenn ich die Kiste mal abwürge.
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
322
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Nun, ich denke, dass dürfte beim TÜV einen blöden Eindruck in ein teures Auto machen können,
wenn der Prüfer mit eingelegtem Gang den E-Starter betätigt.

Und TÜV ist fällig, schon wegen des 600er Motors statt des 400er.

Mich selber stört weder der defekte Schalter,
noch der größere Motor. ;)
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.798
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Mein Auto kannst auch starten, wenn der Gang drin ist. Das hätte auch in DE TÜV.
Springt halt nicht an, weil der Starter das Fahrzeug nur sehr langsam bewegen kann.
Kann mir keinesfalls vorstellen dass:

1.) das kontrolliert wird
2.) das verboten wäre
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
322
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Okaaay.

Ich werde mich nicht auf den Mangel an Fantasie Anderer berufen können, falls doch ein Schadensereignis eintritt oder ein Verbot besteht.
Ich würde auch nicht garantieren wollen, ob ein Motorradmotor bei eingelegtem ersten Gang keinesfalls gegen den bestehenden Widerstand starten kann (bergab beispielsweise).

In Deutschland schützt Unkenntnis leider nicht vor Strafe/Konsequenzen.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.798
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
OK.
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
312
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 E, 400 Mil, 950 Adv
Ob für die HU relevant oder nicht, erstmal egal, zumal die Military einen selbsteinklappenden Seitenständer hat.

Bei einer Enduro jedoch im Gelände wichtig mit eingelegtem Gang starten zu können, also sollte der Schalter funktionieren. Nicht immer nur an die Mopeds mit Rollereifen denken :giggle::giggle::giggle::giggle:. ACHTUNG, Spaßdetektor Justieren;).
 
Mitglied seit
14 März 2017
Beiträge
83
KTM
640 egs
Ich habe das Kabel auch überbrückt, weil mein Ersatzkupplungshebel keinen Schalter hatte.
Tüv hat es nicht geprüft (vlt auch nicht vorgeschrieben?), sondern dem Prüfer war wichtig, dass der Seitenständerschalter geht.
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
322
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Jeder wie er mag.

Ich hatte zunächst im Vorfeld auch eine Armatur gekauft, die gar keinen Schalter vorsieht.
Anstatt es dabei zu belassen,
(kann man machen) habe ich eine Armatur mit Schalteranschluss erworben.
Und damit weitere Unbill geschaffen. :D

Offenbar sind die Schalter nicht einheitlich.
Domino ist anders als Magura.
Was durch den Umstand, dass sie nicht grade Centbeträge kosten,
nicht besser wird.

Abgesehen davon ist mir heute Nacht beim Grübeln über diese Umstände aufgegangen,
dass der Motor auch im Leerlauf nicht startet,
wenn ich den Schalter nicht betätige/brücke.
Die Mil hat - es wurde schon erwähnt - keinen Seitenständerschalter.

War die Startprozedur immer so,
das stets die Kupplung gezogen werden muss?
Ich weiß es einfach nicht.

Das kommt davon, wenn man Projekte zu lange vor sich herschiebt. :2120:
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
322
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Ich war noch mal in der Schrauberhalle, um dem Tehlerfeufel zu suchen.
Ziemlich erfolglos, weil die frisch gekaufte, frisch nachgeladene und frisch eingebaute Batterie
schon nicht mehr den Anlasser drehen wollte.:(
Zum Glück steht die zweite ausgebaute Batterie noch daneben und die Mil hat eine Ladebuchse im Cockpit.
Also sollte ein Motortestlauf in der kommenden Woche trotzdem machbar sein,
wenn denn die Krümmerdichtungen endlich geliefert werden.

Jedenfalls konnte ich noch feststellen,
dass der Motor auch im Leerlauf nur mit gezogener Kupplung bsw. gedrücktem Kupplungsschalter gestartet werden kann.
Der Magura-Schalter passt vom Gewinde her definitiv nicht zu der Domino-Armatur.
Ich hab den defekten Schalter von der Domino-Armatur mal genommen und versucht,
eine M6-Mutter drauf zu drehen. Klappt auch nicht, wäre auch zu einfach,
dann könnte ich nämlich bei Ebay einen Schließer mit 6mm-Anschluss ordern.
Geht ja gar nicht!

Kann mir jemand mit einer Domino-Kupplungsarmatur vielleicht die Bestellnummer für den dort passenden Schalter nennen?

Ergänzend hab ich im WWW eine Reparaturanleitung für die Mil herunterladen können.
Ich fürchte, den Stromlaufplan von dort werde ich noch brauchen....

Ergänzung:

Ich habe auch noch einen Ersatzteilkatalog von einer älteren Mil ohne hydraulische, sondern einer mechanischen Kupplung.
Klar erkennbar ein Schalter mit Sechskant zum Abschrauben wie bei meiner Domino-Armatur.(y)
Eine Recherche mit der dortigen Teilenummer 584.11.049.000 bei Google bringt mich wieder zu einem Ebay-Angebot für den Magura-Schalter,
den ich A. habe und der B. nicht zur verbauten Armatur passt.:verwirrt:

Ich glaub, ich dreh am Rad! :finger:
 
Zuletzt bearbeitet:

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
322
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Immerhin habe ich es hinbekommen, meinen Magura-Kupplungsschalter mit der Domino-Kupplungsarmatur zu vermählen.

Dazu hab ich ein ca. fünf Millimeter langes Stück Röhrchen von einem Sechs-Millimeter Dübel abgeschnitten und längs aufgeschnitten.
Dieses "Futter" habe ich in das Gewinde der Armatur eingelegt und konnte dann den Magura-Schalter mit dem 1/4"-Gewinde reindrehen.
Datt hält!
Falls die Götter nicht wieder mit mir Scherze treiben sollten.

Desweiteren weiss ich nun, welchen Versandhändler ich nicht mehr in Anspruch nehmen werde.
Nach einer guten Woche hab ich immer noch keine Nachricht, ausser der, das meine Kohle gut angekommen ist.

So ein Benimm lässt kein Vertrauen wachsen.
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
322
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Als Erstes habe ich heute morgen die Lagerbestände meines KTM-Händlers geplündert.
Der hatte noch einen Graphitring in dem von mir gewünschtem Maß und einen Meter Keramikschnur vorrätig.
Alle Bestellungen, die nicht eilbedürftig sind, werde ich demnächst dort machen.
Einmal, damit für mich örtlicher Support erhalten bleibt und zum Anderen,
weil er nicht teurer, sondern teils deutlich billiger ist, als Händler mit einer 24 im Firmennamen.


Kommen wir nun zu etwas völlig anderem:

Mein Reparaturhandbuch warnt vor Motorschäden,
falls am Handdekompressionshebel nicht 10mm Spiel vorhanden seien.
Ich vermute, damit sind verbrannte Auslassventile gemeint,
weil bei leicht gezogenem Dekompressionshebel diese Ventile nicht richtig schließen.

Mein Problem:
Ich habe keine 10mm Spiel.
Beide Einstellmuttern sind auf Maximum und der Hebel am Zylinderkopf schwebt einen Millimeter über dem Anschlag am Kopf.

Muss ich mir jetzt einen Kopf machen?

IMG_20200929_143413282-01.jpeg
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.481
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Na 10 mm finde ich schon bissl heftig und das würde ich an der 640 niemals hinbekommen. Der Hebel sollte allerdings doch aufliegen.
Versuch evtl. mal, den Dekozug etwas anders zu verlegen. So habe ich 2 - 3mm Spiel gewinnen können.

Vorsicht mit der Einstellschraube am Ventildeckel; das Gewinde bricht sehr leicht und den Deckel gibt's nicht mehr neu.
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
322
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Ja, darauf wird es hinaus laufen.

10mm halte ich auch nicht für machbar,
aber derzeit ist gar kein Spiel vorhanden,
bzw. der Anschlag wird nicht erreicht.
Da hätte ich immer ein ungutes Gefühl....
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben