Kunststoff / Nylonteile im Öl

Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
1.317
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Wenn ich mir die Teile so ansehe.... das könnten doch Teile des Ölfilters selbst sein. Der hat so halbharte Gummiteile. (habe leider nicht jede Antwort gelesen)
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.463
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
Wegen späne aus metall, ja. Wegen späne aus kunstoff von bekanntem ursprung, nein
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
1.230
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Wegen späne aus metall, ja. Wegen späne aus kunstoff von bekanntem ursprung, nein

...und der ist? Bisher haben wir uns zwar auseinandergesetzt und Meinungen ausgetauscht, Vermutungen angestellt. Der Themenstarter spielt nicht mehr mit uns, ist wahrscheinlich vor Schreck geflohen. Und wie man die Schiene ohne das kleinste bisschen Demontage austauscht kann uns auch nur der Proktologe sagen :dance3:.
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.463
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
schiene kannst ausfädeln ohne zylinder zu ziehen.
Selbst schon gemacht.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.601
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Jo das stimmt. Geht sogar ganz gut. Trotzdem wäre mir das zu gruselig.
 
Mitglied seit
18 Oktober 2017
Beiträge
10
KTM
640 LC4 Supermoto 2000
Doch, der Themenstarter spielt noch mit euch und hat Updates. Ich war nebenher halt noch Schrauben und Fotografieren :)

Steuerkettenspanner ist raus. Der war ca. zur Hälfte ausgefahren. Sollte also korrekt montiert gewesen sein.
20211123_210845.jpg

Als ich den ganz ausgefahren habe, kam mir wieder Kunststoff entgegen. Das Zeug ist überall.
20211123_210942.jpg

Zum Ölfilter: Da sind keine größeren Kunststoffteile drin. Da die Späne es aber in das Rahmenbrustrohr geschafft haben, müssen sie ja einmal am Sieb und an diesem Filter vorbei. Kann ich mir nicht erklären...
Falsch montiert bekommt man ja den Ölfilterdeckel nicht zu.
20211123_154802.jpg

Kupplungskorb ist runter und die Ölpumpenräder sind ok. Wird wohl eine Kettenschiene sein, die er zerlegt hat.
20211123_223540.jpg

In den Pumpen selber und im Pumpensitz habe ich kein Kunststoff gefunden. Ich vermute einfach, dass da kein Platz ist zum Ansammeln - wird direkt weg gepumpt.
Die Krümel auf den Fotos kommen von der Außenseite der Pumpe.
20211123_224617.jpg

20211123_224703.jpg

Plan für heute: Kopfdeckel ab, Nockenwelle raus und endlich die Kettenschienen bergen.

Ich werde den Motor wohl spalten, da sich das Zeug ja offenbar durch Filter teleportieren kann und potentiell auch die Ölkanäle zu Pleuellager und Kolbenbolzenlager + Düse verstopfen kann. Überprüfen kann ich es mit Druckluft, allerdings können Kanäle/Düsen dann auch später dicht werden. Ohne Spalten werde ich ja kaum alle Späne vollständig aus dem Gehäuse entfernen können.

Für uns Nordhalbkugelbewohner bietet sich die Jahreszeit aktuell ja auch zum Schrauben an (y)

Danke für alle eure Antworten bis hierher!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.463
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
Schiene kannst du ohne die haube abzunehmen von unten sehr einfach ziehen

Edit. Du solltest schleunigst dein kupplunglager gegen das rollenlager tauschen!
 
Mitglied seit
7 November 2004
Beiträge
3.047
Alter
49
Standort
Wien
KTM
KTM 350 EXC-F, 450 EXC, 450 SMR
Hallo, eine zusätzliche Frage ergibt sich für mich noch seit den vorherigen Bildern - warum sind AGW und primörzahnrad wie es scheint rostig? Gutes gelingen und viel Spaß beim Schrauben.
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
2.001
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Die Spähne sollten auf jeden Fall der Filter aufhalten.

Wie lange hast du das Motorrad ?
Hat der Vorgänger evtl die Gleitschienen gehimmelt und dann ausgetauscht, wenn kein Verschleiß daran sichtbar sein sollte ?
 
Mitglied seit
18 Oktober 2017
Beiträge
10
KTM
640 LC4 Supermoto 2000
Deckel ist schon ab und Nockenwelle raus. Oben sind auch Späne angekommen, aber sehr wenig. Ich habe die Schienen noch nicht raus, aber sie sind zumindest jeweils noch am Stück.

Führungsschiene bekomme ich nicht nach oben raus. Der Kettenschacht wird im Zylinderkopf zu eng dafür. Oder gibt es einen Trick?
Für die Spannschiene muss ich mir einen passenden Schraubendreher besorgen.

Ja, das Kupplungslager steht auf der Liste. Danke für den Hinweis!

Rost and AGW und Primärrad: Kann ich nur vermuten. Vielleicht hat KTM die Gitterbox mit Teilen vor dem Zusammenbau mal im Regen stehen lassen. Der Vorbesitzer ist außerdem nur ca. 500km in den drei Jahren gefahren bevor ich es gekauft habe. Wenn der Motor lange nicht läuft wird auch kein Öl verteilt und die Teile sind trocken. Habe keine bessere Idee...

Ich besitze das Motorrad seit 2017 und 5500km und habe seit dem drei Ölwechsel gemacht. Ich habe allerdings erste bei diesem letzten das Öl aufgefangen und mir genauer angesehen.
 
Mitglied seit
18 Oktober 2017
Beiträge
10
KTM
640 LC4 Supermoto 2000
Untere Schiene und Spannschiene sind inzwischen draußen. Beide sehen prima aus. Die waren es jedenfalls nicht. Das Sache wird mysteriös...

20211124_191142.jpg
20211124_191203.jpg

Hat jemand noch einen Tipp, wie ich die Kettenführungsschiene raus gekommen? Nur mit Zylinderkopf Demontage?
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.601
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Ohja. Die werden hart und kleiner und können dann auch so richtig bearbeitet werden.
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
2.001
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Da er ja keine Späne im Ölfilter hatte, denke ich, das der Vorbesitzer da Mist gebaut hat .
Tippe ja immer noch, das der die Spann Schiene gehimmelt hatte....
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben