Lambdaanzeige

Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.231
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
dann solltest auf eine dünnere nadel wechseln
 
Mitglied seit
16 September 2005
Beiträge
6.354
KTM
LC4 Prestige SM '04, 660 Rally ´99, 660 Factory RR ´04
Folgende Auswahl an D-Taper habe ich ja da:

OBDVR (verbaut, aber bereits auf 5. von oben)
OBDVT (ist dicker/mager, also raus aus der Wahl)
OBDTM (wird wahrscheinlich als M zu dünn/fett)
OBDTP (P klingt ideal und dank T etwas kürzer als OBDVR, damit könnte der Clip vielleicht sogar wieder auf 4. von oben ?

Irre wie oft mir die OBDTP über den Weg läuft, die will einfach probiert werden ...
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.231
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
obdtp bekommst beim kürbisbauern relativ zügig.

hab ich übrigens auch verbaut, wenn auch einen klipp tiefer gehangen
 
Mitglied seit
12 Januar 2018
Beiträge
37
KTM
640 sumo
@MadVector: Durch deine positiven Erfahrungen mit der Powerbowl bin ich neugierig geworden....

Bringt der Einbau der Powerbowl auch noch spürbare Verbesserungen, wenn das Moped eigentlich gut läuft, d.h. kein Bogging, keine Startschwierigkeiten, kein Anfetten beim Beschleunigen...?
Ist die Powerbowl alternativ zu der Beschleunigerpumpenanschlagschraube zu sehen, oder noch zusätzlich?

Gruß,
Eugen
 
Mitglied seit
23 April 2010
Beiträge
1.190
KTM
HYM939
@MadVector: Durch deine positiven Erfahrungen mit der Powerbowl bin ich neugierig geworden....

Bringt der Einbau der Powerbowl auch noch spürbare Verbesserungen, wenn das Moped eigentlich gut läuft, d.h. kein Bogging, keine Startschwierigkeiten, kein Anfetten beim Beschleunigen...?
Ist die Powerbowl alternativ zu der Beschleunigerpumpenanschlagschraube zu sehen, oder noch zusätzlich?

Gruß,
Eugen
Bei einer Sammelbestellung, wenn man sich den Versand teilt, überleg ich es mir auch...
 
Mitglied seit
16 September 2005
Beiträge
6.354
KTM
LC4 Prestige SM '04, 660 Rally ´99, 660 Factory RR ´04
Hab jetzt von OBDVR 5.v.o. auf OBDTP 4.v.o gewechselt. Ist ja auch witzig und gut durchdacht, dass die Abstufungen der Nadellänge (Buchstaben) mit 0,45mm genau so groß sind wie eine Rille in der Nadel. Damit dürfte das ja passen...
 
Mitglied seit
16 September 2005
Beiträge
6.354
KTM
LC4 Prestige SM '04, 660 Rally ´99, 660 Factory RR ´04
Erst jetzt mal mit dem Moped auf Arbeit fahren können. Vielleicht etwas besser mit der OBDTP, aber es gab immer noch einen Aussetzer bei Achtel/Viertelgas. AFR geht beim Anfahren noch bis auf mittlere-hohe 15. Habe irgendwie zum einen Lust auf eine neue Zündkerze und evtl. noch die OBDTM
 

MadVector

Kurvenliebhaber
Mitglied seit
11 August 2014
Beiträge
1.268
Standort
Luzern
KTM
640 Duke II BJ 02
OBDTM hatte ich damals beim FCR39 auch genutzt, war nicht schlecht sage ich mal, aber da war ich noch lang nicht so weit mit der Pumpe und dem Krams, nun ist ja eh n FCR41 MX verbaut. Bekomme morgen endlich neue Reifen, dann weiter testen.

Müssten sich die Nadeln eigentlich bei FCR39 <> FCR 41 gleich, oder zumindest sehr sehr ähnlich verhalten?

@Powerbowl
Ich muss das noch weiter beurteilen. Und es ist natürlich als Ergänzung für alles vorherige zu betrachten. Besser anfühlen tut es sich schon gewiss, und man kann den Anfettungsbereich mMn sehr gut einstellen.
Muss nun mit der HD noch ein wenig runter weil AFR 11.4 bei Vollgas ist zu fett, aber der Bereich bei 1/3-1/2 Gas ist mit AFR 14-15 noch zu mager, da werde ich die OBEKR einfach mal 1-2 Clips höher setzen.
 
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
1.236
KTM
SMC 660
Ich habe feststellen müssen, dass meine Vergasermanschette zum Zylinderkopf einen ziemlich bösen Riss hat. Evtl. kommen daher meine Probleme...
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.931
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Ja Logo, bei geschlossenem Schieber zieht der Motor durch den Riß massiv Nebenluft, deshalb hantierst Du auch mit so riesigen Leerlaufdüsen.
 
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
1.236
KTM
SMC 660
Wenn das die Lösung meiner Probleme ist, bete ich drei Vaterunser. Ich frage mich nur, warum mir das nicht schon früher aufgefallen ist...?!
 
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
1.236
KTM
SMC 660
3 Vaterunser sind gebetet. Vergasermanschetten getauscht, 45er LLD rein und siehe da, der Bock läuft. Allerdings tourte er nicht richtig ahf Standgas herunter. Daher bin ich nun auf er 48er LLD und GRS 2 Umdrehungen offen. Jetzt muss nur noch alles richtig abgestimmt werden.
 
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
185
Standort
In der Mitte
KTM
640 SM 2004
Moin,

ich überlege auch mir die MTX-L mit der 4.9er Sonde zuzulegen.
Ist das noch die Referenz oder gibt es mittlerweile bessere/preiswertere Alternativen?

Gruß
lennsen

Edit: Hab die MTX-L mit Bosch LSU 4.9 heute verbaut, funktioniert bisher gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
185
Standort
In der Mitte
KTM
640 SM 2004
Folgendes macht mich stutzig:

CO Wert beim TÜV (Standgas) vor ein paar Tagen ergab ca. 3,5 (entspricht AFR 14,7)was aber nicht zum AFR Wert mittels MTX-L von etwa 12,5 passt. Was stimmt hier nicht? Liegt es an den unterschiedlichen Messstellen (Endtopf Sonde von außen vs. Sonde im Krümmer)?

Laut Umrechnungstabellen müsste AFR von 12,5 einem CO Wert von etwa 8,7 entsprechen. Wäre Falschluft an dem aufgeschweißten Gewinde am Krümmer ein Problem, müsste der AFR wert ja viel höher (magerer) sein. Also erklären kann ich mir das grad nicht. Die Sonde/Anzeige wurde korrekt auf Umgebungsluft kalibriert.

Gruß
lennsen
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
185
Standort
In der Mitte
KTM
640 SM 2004
Ups, da muss ich mich am Handy verguckt haben.
CO 3,5 = 13,20 AFR und CO 5,3 = 12,5 AFR müsste korrekt sein.

Okay, dann weichen die Werte nicht mehr so stark ab, ist dann wohl mit der Messstelle zu erklären, oder?
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.231
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
oder Resonanz im auspuff, das Frischgas an die co einschubsonde kommt
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben