Laufleistungen mit eurer EXC

Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
1.456
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Also mich interessiert einfach mal schwer, wieviel eure EXC´s schon auf dem Buckel haben !
Vielleicht können wir das ganze auch geordnet machen, als zum Beispiel:


Modell/Funktionsprinzip : 450 (4T)
Baujahr: 2005
Kilometer: 6900
Einsatzgebiet: Wald,Kiesgrube...

Bisherige Schäden:
Hier könnt ihr dann die Schäden eintragen, die bei euch bereits anfielen...

Kommentare:
Hier könnt ihr dann zum Beispiel eintragen, was euch zur EXC auf dem Herzen liegt.


Habe die Sufu schon bemüht, nur gibt es NICHT EINEN Thread, der etwa so in der Art ist.
Solch ein Thread könnte vielen Neuanfängern helfen, die EXC genau einzuschätzen und sich ein klareres Bild von ihr zu machen.
Wenn euch noch weitere Anregungen einfallen, könnt ihr sie ja dazu schreiben, bin mir sicher, dass da noch was zukommen kann. ;)

Hoffe dass dieser Thread Anklang findet und nicht gleich wieder in den ewigen Weiten des Forums verschwindet.

MfG
Philipp
 

lukm

Puffpolsterer
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
1.709
Standort
Worpswede
KTM
KTM 350 EXC Sixdays, Freeride 250R
Modell/Funktionsprinzip : 525EXC (4T)
Baujahr: 2003
Kilometer: ca. 10000Km
Betriebsstunden: Hab ich gerade nicht genau im Kopf, waren aber jenseits der 200h
Fahrertyp: Hobby
Einsatzgebiet: Wald,Kiesgrube,Moor,...
(Wichtig: auch die öffentlichen Wege zum Gelände, ja das hält die EXC aus :1200: )

Wartung:
Mache gerade die "große" Wartung mit Lagertausch runter bis zur Kurbelwelle, um Schäden vorzubeugen. Steuerkette und Kolben muss ich dabei noch vermessen.
Kumpel macht die Wartung auch gerade, hat allerdings schon 3-4 TKm mehr drauf und hatte bisher nur Kolbenringe getauscht.

Bisherige Schäden:
1.Musste das Wasserpumpenrad samt Dichtungen bis zum Nockenwellenlager erneuern. Am "Überlauf" Richtung Nockenwelle kam Kühlflüssigkeit raus.
2.Radlager+Wellendichtringe hinten
3.Ständerkonsole abgebrochen und erneuert.
4.Tacho spinnt, danach gebrauchten Neuen und Tachogeber.
5.Vom Vorgänger durch unsachgemäße Handhabung die untere Ölsiebschraube völlig rundvermackelt. Half nur der Linksausdreher.
6.Das Heck neigt zum losvibrieren. Jetzt Ober- und Unterteil zusätzlich verschraubt.
7.Auspuffblende hatte sich gelöst. Doppelte Anzahl an Nieten gesetzt.
8.Hintere Steckachse am "festen" Abstandshalter eingerissen. Erneuert.


Achja und nicht vergessen, bin auch gefahren :DevilsLOL:

Gruß
Jan
 
Mitglied seit
22 Dezember 2006
Beiträge
693
KTM
EXC-R 450
Modell/Funktionsprinzip : 450 (4T)
Modelljahr: 2005
Betriebsstunden: 98
Einsatzgebiet: viel Grube, Wald, MX

Bisherige Schäden:
in Bilstain nen Züdungsdeckel zerstört.

Kommentare:
Wird alle 10-15h gewartet.
Ist eine super Sportenduro! :mrgreen:
 
Mitglied seit
29 Dezember 2005
Beiträge
894
Modell/Funktionsprinzip : exc400(4T)
Baujahr: 2001
Kilometer: 7000-10000
Einsatzgebiet: Wald,Kiesgrube, mx anfänger-hillclimbing...

Bisherige Schäden:
bei 8000 nockenwellenlager zerfallen, zum glück ohne schäden->daraufhin kompletten motor teils ein eigenenergie teils mit händler gemacht,fast alle lagersachen und dichtringe neu, rund 1000 latten!
hintere radlager, pds lager, hinterer bremsgeberzylinder, aluheck war schonmal vom vorbesitzer geschweißt worden, ich auch nochmal!(exc krankheit)
naja und normale warutng und verschleiß einer geländemaschine halt!

wartung: aller 500km ölwechsel 1,25liter + 2 ölfilter ab 4 euro pro stück, aller 1000 ventilspielkonrolle(meine intervalle)wenn nix größeres anfällt recht wartungsarm!

Kommentare:
400/450 sehr guter einsteigerhubraum für enduro!nicht zu wenig, gut kontrollierbar!verbrauch bei mir 6-8liter

Modell/Funktionsprinzip :exc250 (2T)
Baujahr: 2004
Kilometer: 2500
Einsatzgebiet: mx,Kiesgrube steinbrüche hillclimbing...

Bisherige Schäden:
nix grobes

wartung:ein-zweimal im jahr mal nach kolben gucken(meine regel),laut ktm aller 40std getriebeöl wechseln naja und spritmischen, ich mache 1:50 also reicht 1l auf 50 liter sprit!
sollte nicht das billigste sein(ca. 10€/l) verbrauch 10-12 liter!

Kommentare:
im gelände sicherlich schwieriger als ne 4t, gerade für anfänger nicht gut kontrollierbar, aber schön leicht!negativ kein e-start!
 

Anhänge

Mitglied seit
11 Februar 2006
Beiträge
141
Modell/Funktionsprinzip : 525 (4T)
Baujahr: 2005
Kilometer: 7800
Einsatzgebiet: Wald,Kiesgrube, sehr viel Straße (SUMO)

Bisherige Schäden:
Kupplungslamellen nach 150 BH verschlissen, Radlager und Kleinigkeiten

Kommentare:
Fahr damit seit Feber fast nur SUMO, Wartung alle 20h Öl + Ventile einstellen.
kein Problem mit der EXC, sehr leicht und handlich, hat mir viel besser
gefallen als die LC4 die ich davor hatte!
Hatte anfangs angst vorm Straße fahren, aber mit rückgedämpfter Nabe
überhaupt kein Problem!
 
Mitglied seit
25 April 2007
Beiträge
59
KTM
EXC 450 Racing - BJ 2005 - Sumo u. Enduro
hey lukm...

dein problem nummer 5 hab ich leider auch - aber was is ein linksausdreher? ich müsste die schraube auch mal rausnehmen - bis jetzt hab ich sie noch nicht aufgebracht?!?

thx StevO!
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
1.456
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Eine Schraube dreht man ja immer nach links auf.
Wenn man aber kein "Fleisch" ander Schraube mehr zum packen hat, dann benutzt man den Linksausdreher, der diese Schraube in die linke Richtung aus dem Gewinde rauszieht.
 

lukm

Puffpolsterer
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
1.709
Standort
Worpswede
KTM
KTM 350 EXC Sixdays, Freeride 250R
Kleine Ergänzung: Sollte Dir mal ein Schraubenkopf abbrechen oder der Ansatz für den Schraubenschlüssel vermackelt sein, kann Dir ein Linksausdreher helfen.
Der Linksausdreher hat ein Linksgewinde, welches stark konisch zuläuft.

Ein paar Tipps für deine Ölsiebschraube:
1. Nimm "gute" Linksausdreher
2. Bohre senkrecht ein kleines Loch in die Mitte des Schraubenkopfes. Ein Körner hilft bei der Markierung.
3. Nimm einen kleinen Linksausdreher und Beginn vorsichtig diesen ins Material "zu fressen". Dieser drückt etwas Material an die Flanken.
4. Nimm dann einen größeren, material stärkeren Linksausdreher und gebe vorsichtig mehr Drehmoment drauf, bis sich sich Ölsiebschraube löst.

Gruß
Jan
 
Mitglied seit
29 März 2005
Beiträge
208
Modell/Funktionsprinzip : 530 (4T)
Baujahr: 2008
Kilometer: 2400
Einsatzgebiet: Wald,Kiesgrube, sehr viel Straße

Bisherige Schäden:
Nix

Kommentare: Ist das geilste Moped welches unter meinem Popo ist!! Geht wie die sau und ist recht gut kontrollierbar! Leicht isse auch und das Fahrwerk verzeiht viele Fahrfehler!!Service ölwechsel samt Filter alle 12-16 stunden..........
 
Mitglied seit
18 März 2007
Beiträge
83
Modell/Funktionsprinzip : 200 (2T)
Baujahr: 2002
Kilometer: 5000 oder so
Einsatzgebiet:sehr viel Straße (SUMO), und frühjahr und herbst jeweils ein paar mal auf die crossstrecke

der jetzige kolben hat es sogar schon 2 mal von bremen nach assen geschafft!
läuft fast immer und hält eigentlich immer ne saison durch.

jetziger schaden: vermutlich zylinderfußdichtung
:wink:


und ausserdem kann man damit die straßenracer im regen ärgern: 2. Platz in luneort in der klasse 2! :HaHaHa:

http://www.zweitakttreffen-luneort.de/
 
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
236
keine Daten aber mal eine Frage:

Kann es sein,dass die neuen EXC Motoren alle
nacheinander kaputtgehen?

Ich hab von 4 Leuten,die die Teile Fahren nur schlechtes gehört.

Hat jemand eine?
mfG
Youngster
 
Mitglied seit
18 November 2003
Beiträge
545
Das 08er Modelljahr der XC4 ist tatsächlich nicht ganz unproblematisch. Teilweise völlig unglückliche Motor-/Vergaserabstimmung, schlechtes Startverhalten, Kupplungsprobleme, undichter Simmerring zwischen Motor und Getriebe. Ich bin bei meinem E2 Moped deshalb vor einem Jahr vorsichtshalber auf Beta umgestiegen, da hab ich weiter den unkomplizierten RFS-Motor.

Andi
 
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
236
das suckt natürlich.
KTM is halt so ne Modemarke,die hin und wieder eine
riesen Scheisse verzapft,weils denen mehr um
design als um Qualität geht, könnte man meinen,wenn
man sich das hässliche Entlein oder die neue exc-blechdose
anguckt...
 
Mitglied seit
17 September 2008
Beiträge
1
hi ich will mir ein motorrad kaufen (vl ne ktm) weil ich ja geschrieben habt das die viele probleme haben sollte man sich da lieber ne andere enduro kaufen? oda is das nur bei denn 08 modellen? und aller wieviel km / stunden sollte man sie warten / luftfilter und öl machen
 
Mitglied seit
28 April 2008
Beiträge
8
Hallo hab eine 530er aus 08 auf Supermoto umgebaut .Laufleistung 550 Km ausschliesslich auf der Strasse. Einzigstes Problem Ist das Startverhalten mit dem E-Starter ansonsten ein Supergeiles Gerät was ich immer wieder kaufen würde. Gruss Peter
 

Anhänge

Mitglied seit
18 Mai 2006
Beiträge
191
KTM
450 exc 2009 (06 Umbau) 660smc 2005
Modell/Funktionsprinzip : exc300(2T)
Baujahr: 2002
Kilometer: kein tacho
Einsatzgebiet: Wald, feld, fluss, Mx-strekce, viel Grube

Bisherige Schäden: °das nadellager (kolben<>pleul) hat es zerlegt und is einmal die große rundfahrt durch den zylinder. könnte man aber neu hohnen ohne nuee beschichtung
°die Kette hat mir den kupplungsnehmer zerschlagen

wartung: 1-2mal im jahr den kolben nachsehen; gemisch fahren; und im regelmäßigen Abstand Verschleißteile wechseln(Kette, Bremsen u.s.w)

Kommentare: wenn du hobbymäßig enduro oder cross fahen willst dann is meiner meinung nahc die 300 das non plus ultra..hat genug leistung...absolut wartungsarm(kein ölwechsel, keine ventile)...da man sie sehr selten mit vollgas fahrt(meist zuviel leistung) geht sie auch nicht kaputt...ist absolutes Leichtgewicht...massig drehmoment..fährt sich mit der richtigen einstellung fast wie ne 4T
 
Mitglied seit
18 Mai 2006
Beiträge
191
KTM
450 exc 2009 (06 Umbau) 660smc 2005
was meinst du genau mit steif erklär mal genauer......

wenn du eine andere feder in die auslasssteuerung machst und die vorspannung der feder anderst dann wird die leistung echt dosierbar und das drehmoment im unteren Drehzahlberreich wird wesentlich höher
 
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
236
aha, ok , ich glaube die 300er,die
ich gefahrn bin war auch ein älteres modell
noch mit telegabel,die war jedenfalls
steif und hart zu fahrn also alles andre
als agil.
 

Neueste Themen

Oben