Lautstärke 660er Rally

Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
362
Hallo,

spiele ja immer wieder mal mit dem Gedanken mir eine Rally ins Haus zu stellen.
Aber wie sieht das bei der Rally mit der Lautstärke aus ?
Wie bekommt man die Strassenverkehrsgerecht ?
Was haben die eigentlich als Standgeräusch angegeben ?

Gruss

Norbert
 

oldman

Böser Mod
Teammitglied
Mitglied seit
1 April 2007
Beiträge
13.561
Alter
56
Standort
Waldsee
KTM
BMW R 1200 GSA 2009
Kartman hat das doch recht gut dokumentiert damals, als er versch. Endtöpfe ( auch Akra ) montiert hatte, ich bin nicht sicher, aber waren es am Ende nicht selbst gebaute dB-Eater, um die Rally-Töppe einigermaßen leise zu bekommen ? Also so, das es für die Straße zumutbar ist und keine übermäßige Leistung kostet. Offen waren die RR-Töppe schon heftig !!

Auspuff stopfen
Akras montiert zur Probe

Aber welche realen Werte er nun in den Papieren stehen hat, muss er dir selber sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
147
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
Aber wie sieht das bei der Rally mit der Lautstärke aus ?
Das kommt drauf an. Ich habe schon welche gehört, die waren bei moderater Fahrweise schon fast Greta-tauglich ;-) Ich stand allerdings auch an der Dakar-Strecke in Marokko und habe die Jungz beim Beschleunigen gehört. Das wäre in Deutschland sicher aufgefallen, denn im Wettbewerb fahren diese Moppeds auch nach dem Rückstoßprinzip ;-) Aus dieser Ecke (von vor rund 25 Jahren) müßte die Endkappe für den HXC stammen, die kein Röhrchen, sondern nur das Sieb hinten hat.

Wie bekommt man die Strassenverkehrsgerecht ?
Anderer Endschalldämpfer und anders abstimmen. Oder nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz fahren. Man kann nicht alles haben.

BTW vor vielen Jahren hatten wir in Niedersolbach einen Sound Contest veranstaltet, weil Steffen so ein Gerät mitgebracht hatte. Vielleicht erinnert sich noch jemand an abgelesene Werte.

Gruß, Ralf
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
5.294
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Was steht bei so einer Rally im Typenschein? Ein KTM Marketing Mann hat bei den Adventuredays über die Walkner 450 gesagt, als ich ihn gefragt habe, warum die kein Pickerl hat: im Typenschein wär die sicher mit 12 PS angegeben.
Ist das so?

Hiasi ist mit der, mit selbstgedruckter Mini Nummerntafel, auf der Straße rumgefahren
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
147
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
im Typenschein wär die sicher mit 12 PS angegeben.
Das war üblicherweise bei den Rallye-Modellen so (vielleicht auch 14PS oder 17PS), und ist es natürlich bei den EXC-Modellen. Der Unterschied zwischen diesen ist lediglich, daß bei den EXC-Modellen der Bastelkram entweder ab Werk montiert ist oder früher mitgeliefert wurde, mit dem das Leistungsniveau aus der Zulassung erreicht werden kann. Ich habe für meine EXC 300 einen Karton voller unbenutzter Teile im Keller liegen. Bei den Rallye-Modellen (mit den früheren LC4-Motoren) habe ich das nicht mitbekommen, daß es einen Bausatz gab. Rallye-Fahrer müssen ein wenig kreativer sein ... :) In Deutschland gibt's da wohl bei der Zulassung so was wie Kleinserie und Einzelzulassung für den initialen Verwaltungsakt.

Das Beste ist einen erfahrenen Fahrer eines solchen Sondermodells persönlich zu fragen.

Gruß, Ralf
 
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
431
KTM
KTM 690 LC4 Quest, Cagiva Elefant 1000DS, 660 LC4 Rallye 00, XT 500
Guten Morgen zusammen,

meine 660er, allerdings das Modell 2000, habe ich 2010 nach einiger Diskussion mit den Werten der 660SMC eingetragen bekommen :). Nach dem Motto, das ist ja eh der gleiche Motor usw.. 43kW bei 6400 U/min, 93 db Standgeräusch. Die Drehzahl ist dabei das Interessante, weil eine übliche, von der Rennleitung auf der Straße durchführbare Standgeräuschmessung läuft demnach bei 3200 U/min. Vor Jahren mit frischer Auspuffwolle ist meine damit fast legal. Ich habe 98/99 gemessen. 98 wäre nach der üblichen Methode noch in der Toleranz.

Einen Falle einer 2003er kenn ich bei dem lief es genauso, obwohl die ja ganz eine andere Ansaugung hat und auch dadurch für den Fahrer lauter wirkt und m.M. nach genau dieses Ansauggeräusch der >2001er Modelle auch süchtiger macht :) :).

Völlig klar ist, dass wenn man mit so einem Mopped rumfährt, dass man einfach sein Oberstüberl einschaltet und dort wo andere Leute sind, in Orten etc., einfach das Gas nicht aufreißt, sondern langsam macht.

So fahre ich seit 20 Jahren 5-6000 km hierzulande umanand und hatte bis jetzt keine Probleme.

Griaß,
Peter
 
Mitglied seit
16 September 2005
Beiträge
6.190
KTM
LC4 Prestige SM '04, 660 Rally ´99, 660 Factory RR ´04
Ich meine auch 98,5db(A) gemessen zu haben, mit den Eigenbau-DB Killern bei erhöhter Standdrehzahl nach üblichem Prüfverfahren. Mit alle Augen zu und Toleranz mag das reichen, aber genau genommen wirste damit in München City garantiert rausgezogen ^^ Bei den 660ern habe ich von 27 PS bis 72 PS im Schein schon einiges erlebt und gemacht ^^ KTM hat die 99er Modelle gern auch mal als 640er mit 37kW typisiert. So eine habe ich übrigens gerade abzugeben wenn jemand Interesse hätte.

Mir ist auch schon eine Dellorto Eintragung mit 23PS bei einer 2004er 660 Rally begegnet wo selbst KTM mir bestätigt hat dass es das so niemals gab. Drosselkit gibt es aber sehr wohl, sowohl ein Luftfilterdrosselblech als auch Vergaseranschlag, andere Bedüsung und komplett zugekorkte unfahrbare Auspuffendkappen.
 

Neueste Themen

Oben