LC4 620/PHM 40 SD - Welche original Hauptdüse

Mitglied seit
6 September 2020
Beiträge
10
Standort
Wien
KTM
KTM 620 LC4
Hallo, folgende Ausgangssituation (Habe den Bedüsungsthread schon durchgelesen, komme da aber ebenfalls auf keine Lösung):

Meine KTM LC4 620 RA, Erstzulassung 06.1996, Ungedrosselt mit einer Leistung laut Zulassung von 36,5kw, Land: Österreich, Motor mit großem Ölkreislauf (Öl + Filter im/am Brustrohr)
Vergaser: Dellorto PHM 40 SD

Auführungsschild:

IMG_4873.JPG

Ich habe inzwischen den Vergaser ausgebaut und komplett zerlegt. Er bekommt eine Revision und diverse Neuteile spendiert, welche ich noch bestellen muss. Der Rest wird soweit auch absolut auf den Originalzustand zurückgerüstet. Also geschlossener Luftfilterkasten nur mit den Originalöffnungen + original Luftfilter, Der originale Auspuff HGS2 ist montiert. Zur Zeit ist der Luftfilterkastendeckel ausgeschnitten. (vom Vorbesitzer)

Nun dürfte soweit die komplette Bedüsung des Vergasers bis auf die Hauptdüse und die Nadelposition original sein:
Hauptdüse 195
Leerlaufdüse: 45
Startdüse: 45
Nadeldüse: DR268
Nadelposition 4.v.O.

Nun benötige ich aber die Originalbedüsung für diesen Vergaser und stoße hier auf ziemlich unterschiedliche Angaben.

Lt. meiner Bedienungsanleitung zu dem Motorrad sollte (Wenn mein Modell das 620 EGS ist, und das Länderkürzel für Österreich steht) gehört eine 170er Hauptdüse hinein:
IMG_4882.JPG

Diese Angabe deckt sich auch mit einem älteren Vergaserkatalog von KTM Sommer. Nun habe ich aber zwei andere Datenblätter gefunden (wovon ebenfalls eines von KTM Sommer zu sein scheint), wo von einer 155 als Hauptdüse die Rede ist. Um diese Verwirrung zu steigern, ist im Partsfinder von ktmshopping nur die Hauptdüse 140 und 145 gelistet....und keine 170er od. 155er.

Welche davon ist nun die originale Hauptdüse?

Danke im Vorraus für die Hilfe!
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.798
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Weiss nicht ob man das vergleichen kann aber ich habe im BST und im FCR eine 165er drin.
 
Mitglied seit
3 Juni 2013
Beiträge
49
Standort
Kärnten
KTM
LC4 620 1997
Ziemlich sicher HD155, war bei meiner im gebrauchten, aber unverbastelten Zustand verbaut.
Willst du dir auch den Luftfilterkasten mit dem originalen Schnorchel kaufen? lol
 
Mitglied seit
10 Mai 2020
Beiträge
37
Standort
Wien
KTM
1er Dukes, Superduke 990
Die 155er ist aber nur bei original zugestoppeltem Luftfilterkasten vorgesehen. Aber wer hat noch einen originalen LuFiKasten?
 
Mitglied seit
6 September 2020
Beiträge
10
Standort
Wien
KTM
KTM 620 LC4
Also habe den Vergaser inzwischen überholt.

Lt. KTM-Service/Ersatzteilstelle dürfte es original wie in der Anleitung eine 170er Hauptdüse sein. Aber auch der konnte das nicht 100% sagen.

Soweit ist meine 620 LC4 original bzw. habe sie zurückgerüstet.

Mein Luftfilterkasten hat 3 Öffnungen. 1x auf der Seite welche mit so einem kleinen Blech abgedeckt ist, 2x Rohre die von hinten in den Filterkasten hineingehen. Der Deckel ist geschlossen und hat keine Öffnungen.

Den Kasten habe ich mal auf der KTM Zeichnung markiert:

C1CE179E-F8F9-4461-86E3-711039973EDD.jpeg

Dürfte soweit auch der original verbaute Kasten sein. Denn die restlichen Optimierungen waren sehr verpfuscht/laienhaft. (2 Vorbesitzer, davon hatte der zweite die Maschine 22 Jahre lang.)

Da hat sicher niemand den Luftfilterkasten gegen einen schönen anderen getauscht. Selbst der Deckel war einfach aufgeschnitten/zerschnitten. (Hab diesen eben gegen einen originalen ohne Öffnungen getauscht.)

Habe mich also im Endeffekt auf Anleitung und die Aussage von KTM verlassen....ist jetzt die 170er Hauptdüse geworden.

Hoffe, dass sie damit gut läuft und es keine Probleme gibt/ ich mir damit selbst ein Ei gelegt habe:fie:

Also momentan ist der Vergaser genau nach Anleitung bestückt:

Hauptdüse: 170
Startdüse: 45
Leerlaufdüse: 45
Nadeldüse: DR268
Düsennadel: 3 v. Oben

Auspuff und Luftfilterkasten wie oben beschrieben original.

Einstellen muss ich ihn dann sowieso. Hoffe aber die Bedüsung passt.
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.544
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Hallo, folgende Ausgangssituation (Habe den Bedüsungsthread schon durchgelesen, komme da aber ebenfalls auf keine Lösung):

Meine KTM LC4 620 RA, Erstzulassung 06.1996, Ungedrosselt mit einer Leistung laut Zulassung von 36,5kw, Land: Österreich, Motor mit großem Ölkreislauf (Öl + Filter im/am Brustrohr)
Vergaser: Dellorto PHM 40 SD

Auführungsschild:

Anhang anzeigen 82974

Ich habe inzwischen den Vergaser ausgebaut und komplett zerlegt. Er bekommt eine Revision und diverse Neuteile spendiert, welche ich noch bestellen muss. Der Rest wird soweit auch absolut auf den Originalzustand zurückgerüstet. Also geschlossener Luftfilterkasten nur mit den Originalöffnungen + original Luftfilter, Der originale Auspuff HGS2 ist montiert. Zur Zeit ist der Luftfilterkastendeckel ausgeschnitten. (vom Vorbesitzer)

Nun dürfte soweit die komplette Bedüsung des Vergasers bis auf die Hauptdüse und die Nadelposition original sein:
Hauptdüse 195
Leerlaufdüse: 45
Startdüse: 45
Nadeldüse: DR268
Nadelposition 4.v.O.

Nun benötige ich aber die Originalbedüsung für diesen Vergaser und stoße hier auf ziemlich unterschiedliche Angaben.

Lt. meiner Bedienungsanleitung zu dem Motorrad sollte (Wenn mein Modell das 620 EGS ist, und das Länderkürzel für Österreich steht) gehört eine 170er Hauptdüse hinein:
Anhang anzeigen 82975

Diese Angabe deckt sich auch mit einem älteren Vergaserkatalog von KTM Sommer. Nun habe ich aber zwei andere Datenblätter gefunden (wovon ebenfalls eines von KTM Sommer zu sein scheint), wo von einer 155 als Hauptdüse die Rede ist. Um diese Verwirrung zu steigern, ist im Partsfinder von ktmshopping nur die Hauptdüse 140 und 145 gelistet....und keine 170er od. 155er.

Welche davon ist nun die originale Hauptdüse?

Danke im Vorraus für die Hilfe!
Warum willst du alles ändern?
Läuft die nicht richtig?
Hast du den eingekreisten Luftfilterkasten noch bekommen? Glaube der würde von jedem überarbeitet
 
Mitglied seit
6 September 2020
Beiträge
10
Standort
Wien
KTM
KTM 620 LC4
Der ursprüngliche Grund war, dass das Bike absolut nicht ruhig lief.

Geradeaus fahren ging nur mit fürchterlichem dahingeruckel (z.b Konstantgas bei 80km/h etwa..) und seltenen Fehlzündungen.

Habe den Vergaser dann ausgebaut (Schwimmerkammerdichtung etc. schwitzte) und dabei festgestellt, dass da schon wer gepfuscht hat. (Vermutlich derselbe der den Luftfilterdeckel gebastelt hat.)

Dabei kam zum Vorschein:
Eine völlig vernudelte 195er Düse.
Eine verstopfte Starterdüse (war so verlegt, dass ich sie nichtmal "durchstechen" konnte.)
Eine der beiden Schwimmerblasen war schon zur hälfte mit Benzin voll.

Nachdem ich auch den Luftfilterdeckel auf original zurückbaute (mag gepfuschte Sachen einfach nicht), hab ich gleich den kompletten Vergaser ebenfalls mit Originalbestückung ausgestattet und alle Düsen etc. neu bei KTM bestellt.

Und da hieß es eben, genauso wie in der Anleitung, dass die 170er Hauptdüse original verbaut war.

Zum Luftfilterkasten....dieser ist bei mir in absolut unmodifizieter Form eingebaut. Daher vermute ich, dass dieser original ist.
 
Mitglied seit
6 September 2020
Beiträge
10
Standort
Wien
KTM
KTM 620 LC4
Ging ursprünglich darum, ob wer halbwegs sicher weiß, ob die Bedüsung wirklich original eine 170er war.

Weil sich der Herr beim KTM Händler nicht sicher war, und eben viele Quellen verschiedenes sagen.

Im Endeffekt, jetzt ist der Vergaser schon eingebaut. Zum starten bin ich noch nicht gekommen, werde berichten wenn es soweit ist. (y)
 
Mitglied seit
10 Mai 2020
Beiträge
37
Standort
Wien
KTM
1er Dukes, Superduke 990
Ich glaube mich zu erinnern, dass meine 94er Duke mit dem gleichen LuFiKasten auch die 170er hatte.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben