LC4 640 Adventure R 2001 Tacho spinnt, verbastelter Kabelbaum? und weiteres

Mitglied seit
4 April 2021
Beiträge
3
KTM
LC4 640 Adventure
Servus Leute,

ich bin Benno (meine Freundin nennt mich Vollidiot) und habe vor kurzem mein erstes richtiges Mopped erhalten (getauscht gegen ein Pinionbike).
Bei meinem ersten mehrtägigem Ausflug hatte ich gleich das vergnügen schrauben zu dürfen. Alles was leuchtet, trötet oder blinkt ist ausgefallen und auf dem Tacho standen Werte die zum Teil die 500 km/h überschritten.

Ich habe recht schnell einen Kabelbruch gefunden ( 2 Massekabel an der Hupe, eines davon war gebrochen) und dies notdürftig geflickt.
Leuchten und blinken tut die Gute wider, nur tröten und die richtige Geschwindkeit zeigt sie mir nicht an.

Nun zu meinen Fragen:
1: zwei Massekabel an der Hupe, ist das Ding total verbastelt?
2: wie schaffe ich es das der Tripmaster mir die richtige Geschwindkeit anzeigt (Laufleistung laut Tacho verändert sich übrigens nicht)?
3: Gibt es jemanden der den Kabelbaum dokumentiert hat, also Länge, Dicke und Farbe der Kabel? Ich würde den Kabelbaum selbst ersetzen wollen (ich brauche eh verschiedene Kabel, Japanstecker usw. für andere Projekte).
4: Gibt es Empfehlungen für ein LED Heck mit E-Zeichen, welches ohne großes Anpassen in einer 2001 Adventure passt?
5: Gibt es zufällig hellere Frontscheinwerfer mit E-Zeichen?

Ich bedanke mich für eure Hilfe und habt nachsicht mit einem Vollidioten der (noch) keine Ahnung von Moppeds hat.

Beste Grüße aus dem Norden
Benno
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.363
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
Quäl mal google nach folgendem wortlaut

Reparaturanleitung_LC4_1998-2005

Da hast dann den kompletten schaltplan dabei
 
Mitglied seit
4 April 2021
Beiträge
3
KTM
LC4 640 Adventure
Ich danke für den Hinweis, die Anleitung habe ich bereits zur Hand. Die Adventure ist in der Anleitung leider nicht aufgeführt.
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
769
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Den kompletten Eigenbau eines Kabelbaumes würde ich mir überlegen, kann man machen, aber ich kenne einige Leute die zwischendurch die Lust verloren haben. Vorlagen mit Bemaßungen habe ich noch nicht gefunden.

Wenn an es macht, dann sollte man meiner Meinung nach unbedingt bei Original bleiben, d.h. Aderkennzeichnung und Stecker nicht wild gegen Universalteile tauschen.

Stecker gibt es übrigens zum größten Teil bei KTM, Kontakte beispielsweise bei www.xmas1.at, Kabel FLRY (Fahrzeugleitung) bei www.kabelknecht.de in reichlich Auswahl. Vielleicht reicht es allerdings auch die defekten Teile zu ersetzen, oder sich einen Kabelbaum als Gebrauchtteil aufzuarbeiten.

Der Fehler beim Tacho kann drei Ursachen haben: 1. Tacho/IMO hat einen Defekt, da kann ggf. www.slothracing.eu helfen, 2. der Sensor hat einen weg, oder ein sonstiger Wackler in der Elektrik.
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
2.175
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Ich habe meinen Kabelbaum an meiner nach genau meinen Vorstellungen selbst gebaut.
Habe bewusst alle möglichen Steckverbindungen die "Ich" nicht brauche weggelassen und den Rest der Steckverbindungen habe ich unter den Tank gelegt, damit es an der Lampenmaske möglich wenig Elektrik gibt.
Man sollte aber schon vernünftige Crimpzangen usw. haben, sonst würde ich mir das nicht antun.
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
769
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Du kannst es allerdings auch. Mir graust es nur immer vor den Eigenbauten die mit einer Rolle Schwarz ( :sick::sick::sick::sick: ) und Crimpverbindern vom Grabbeltisch zusammengeschustert wurden. Gutes Elektromaterial und die entsprechenden Werkzeuge kosten leider etwas Geld. Es gibt beispielsweise von Tesa ein geniales Klebebandsystem, Sleeve genannt. Listenpreis pro Rolle ca. 150.-€...
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
2.175
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Gutes Werkzeug kostet aber in der Regel nur 1x im Leben Geld, manches kann sogar vererbt werden.
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
769
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Wem sagst Du das, aber diesen Enzymdefekt hat nicht jeder. Meine erste gute Crimpzange habe ich mir in der Ausbildung gekauft, die Rechnung über 152,40 DM und den Katalog habe ich immer noch :yes:. Es sind noch einige dazugekommen.
 
Mitglied seit
4 April 2021
Beiträge
3
KTM
LC4 640 Adventure
Zuerst, vielen vielen Dank für die rege Beteiligung.

Mir ist bewusst, dass ein Diy-Kabelbaum keine Sache nebenbei ist. Aus diesem Grund habe ich auch gehofft, dass jemand schon eine Vorlage mit Farbe, Länge und Dicke der Kabel erstellt hat. Steckertechnisch würde ich auch bei den Originalen bleiben wollen. Die Kosten für das Werkzeug schrecken mich aufgrund der bald beginnenden Ausbildung als Informationselektroniker nicht ab und wie bereits gesagt wurde, man kauft es 1x im Leben.


Besten Dank.


Grüße aus Oldenburg
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben