LC4 640 SM Projekt, wo am besten anfangen

Mitglied seit
28 Mai 2020
Beiträge
33
Standort
Baden Württemberg
KTM
LC4 640 SM BJ 2002
Servus zusammen,

das hier ist mein erster Post hier. Habe bei der Suche nach unterschiedlichen Themen, die die LC4 betreffen, immer wieder dieses Forum gefunden, und dachte, ich melde mich jetzt einfach mal an.
Meine Frau macht gerade ihren A2, und als guter Ehemann, hab ich ihr versprochen, dass sie meine Z650 fahren darf, sobald sie den Schein hat.
Da mich die LC4 schon immer gereizt hat, und ich durch Homeoffice und ähnliches etwas Zeit habe, habe ich mich dazu entschlossen mich mal umzusehen, was sich finden lässt.
Ich hab jetzt eine 640 SM BJ 2002 in der Garage stehen, an der ich aber noch die ein oder andere Sache richten muss.
Als erstes wäre da das Öl im Kühlwasser (aber kein Wasser im Öl).
Dazu kommen noch eine defekte Bremse hinten, eine "interessante" Verkabelung, fehlende Schrauben am Motor (bis jetzt sind mir Kettenspanner und Zylinderkopf aufgefallen), und die defekte Verkleidung.
Ist schon ein ganzer Haufen, habe aber Spaß am Schrauben, und mir zum Ziel gesetzt die KTM wieder auf die Straße zu bringen.

Nun hab ich noch die Frage, mit was man hier am besten anfängt. Bis jetzt hab ich mal die Verkleidung abgebaut, und das Kühlwasser abgelassen.
Als nächstes würde ich jetzt Öl ablassen und die fehlenden Schrauben am Motor ersetzen, und dann schauen, wie ich die Verkabelung etwas "aufräume", und ob ich einen Zündfunken bekomme.
Was haltet ihr von der Reihenfolge? Ist das vollkommener Murks, oder wenigstens halbwegs richtig.

Noch eine Frage, sind die Bilder im originalen Werkstatthandbuch besser zu erkennen, als in den ganzen PDFs? Und kriegt man das auf einem anderen Medium als CD Rom? Im Internet hab ich zwar einige PDFs gefunden, die zum Kauf angeboten werden, war mir aber nicht so wirklich sicher, ob das dort besser ist.

Grüße,
Fodor
 
Mitglied seit
25 Februar 2009
Beiträge
923
Alter
29
Standort
Bad wildungen
KTM
990 Adv 07‘,Exc 300 14‘ Sixsdays
War deine lc4 vor ein paar Tagen bei Kleinanzeigen zu verkaufen?
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.406
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Ja , wenn ich so ein Ding /vorher ungesehen / da stehen hätte würde ich mit dem Zündfunken anfangen, Tank und Vergaser erntlehren, Super Plus rein tun und ausprobieren
 
Mitglied seit
28 Mai 2020
Beiträge
33
Standort
Baden Württemberg
KTM
LC4 640 SM BJ 2002
Schön :) Lief denn der Motor, als Du sie gekauft hast? Wenn ja: wie? Hattest Du beim Kauf einen LC4-Auskenner dabei?
Leider nein, da die Zündkerze nicht angeschlossen war, habe das Moped kurz inspiziert, mit dem Kickstarter und Deko Hebel geschaut dass Kompression da ist, und bei dem Preis dann zugeschlagen.
Hatte ich leider auch nicht dabei, da in meinem Freundeskreis leider niemand eine LC4 fährt oder Erfahrung damit hat :/
War deine lc4 vor ein paar Tagen bei Kleinanzeigen zu verkaufen?
Kommt drauf an wo du herkommst, bzw geschaut hast, aber ja, war sie :D
Ja , wenn ich so ein Ding /vorher ungesehen / da stehen hätte würde ich mit dem Zündfunken anfangen, Tank und Vergaser erntlehren, Super Plus rein tun und ausprobieren
Mit dem Anlassen, da das Kühlwasser aktuell noch eher einer Suppe gleicht, muss mal schauen ob ich ein Bild habe.
Aber wenn die Wasserpumpe repariert ist, werde ich das auf jeden Fall machen.
Grüße,
Frodo
 
Mitglied seit
28 Mai 2020
Beiträge
33
Standort
Baden Württemberg
KTM
LC4 640 SM BJ 2002
Nochmal Servus zusammen, ich hab jetzt das Bike schon mal ganz gut zerlegt (Krümmer, Kühler und Vergaser ab), und bin jetzt am überlegen, wie ich als nächstes vorgehe.
Ich würde jetzt mal die Wasserpumpe ausbauen, und mir den O ring anschauen.
Dafür muss ich ja, wenn ich die Anleitung richtig verstanden habe, nur den Ventildeckel abmachen.
Lohnt es sich in dem Zuge, gleich auch die Kopf und Fußdichtung neu zu machen? Bisher ist mir ein kleiner Öl Film an der Fußdichtung aufgefallen, sonst sah alles normal aus, oder sollte ich erstmal schauen dass ich die Wasserpumpe repariert, und den Motor zum laufen bekomme?
Vergaser und Kühler reinigen, und Öl Wechsel stehen auch noch an.
Da ich dafür aber erst mal Teile bestellen muss, dachte ich, ich frag jetzt mal kurz nach.
Bei mir fehlt auch die Schraube am Kettenspanner, sowie eine am Zylinderkopf, kann ich die einfach nachbestellen (+Dichtung für Kettenspanner), und dann mit dem entsprechenden Drehmoment anziehen, oder muss ich da vorher noch was machen? Gerade wegen der Steuerkette bin ich mir da unsicher.

Grüße,
Frodo
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
190
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Tatsächlich würde ich den Kopf komplett abnehmen und zumindest die Kopfdichtung erneuern. Du hast ja von Öl im Wasser geschrieben. Das wäre hier eine mögliche Ursache. Bei der Gelegenheit nimmst Du ja den Kopf ab und hast freien Blick auf deine Zylinderwände, den Zustand deiner Ventile und Ventilsitze und den Kolben. Außerdem kannst Du den Kettenspanner direkt auf Funktion prüfen und die Steuerkette mal ansehen. Alles auf Abnutzungsspuren untersuchen. Insbesondere deine Zylinderwand erzählt Dir einiges zum Zustand deines Kolbens und eventuell deines Pleuellagers :) Auch mal mit einem Gummihammer leicht auf den Kolben klopfen und hören ob sich da Spiel von oben nach unten andeutet.

Öl ablassen, Abrieb im Öl prüfen. Ein bisschen silbernes Gefransel finde ich auch bei mir immer. Messingabrieb ist aber schlecht!

Bei vielen verbastelten Motoren ist die Wasserpumpe mit dermaßen viel Dichtmasse eingeklebt, da hat der O-Ring keine Chance mehr irgendwas anzudichten... :) Aber guter Ansatz alles sauber zu machen und einen neuen einzusetzen.

Da man eh dran ist, schau Dir Kupplung und Innenleben direkt mit an. Also Motordeckel ab, Kupplungsfedern raus und Reibscheiben und Stahlscheiben prüfen. Sollten nach WHB noch Belag haben und es darf nichts verzogen sein. Auch mal im Korb schauen, ob da wo die Reibscheiben sitzen - nicht zuviel Einarbeitung stattgefunden hat. Dann am Korb wackeln. Bisschen Spiel rein und raus ist normal. Spiel nach vorn und hinten (in Fahrtrichtung) sollte er nicht haben. Und weil Du dann schon dabei bist, schau die die Lager mal von außen an. Noch alle Kugeln/Kegelrollen drin? Lagerkorb noch vorhanden? Viele tauschen bei der Gelegenheit das Getriebelager auf das "Neuere". Geht tatsächlich ohne die Hälften zu spalten.

Hoffe Du hast nicht zuviel Anschaffungskosten bezahlt bei einer KTM die bei Besichtigung nicht lief.. :) Da kommen schnell mal 600-1000Euronen zusammen wenn man Pleuel, Kolben und Zylinder und einige Lager neumacht. Aber es lohnt sich.

Wie hast Du Kompression ohne Zündkerze geprüft? Kompressionsmesser dabei gehabt? Oder war nur der Kerzenstecker nicht dabei weil "nur der kaputt"? Dann IMMER, egal bei welchen Mopped, VORSICHT! Ist wie "Schlüssel abhanden gekommen, man kann nicht starten". Is Klar ;)
 
Mitglied seit
28 Mai 2020
Beiträge
33
Standort
Baden Württemberg
KTM
LC4 640 SM BJ 2002
Alles klar, dann werde ich das wohl mal die nächsten Tage machen, hab schon mit mir gerungen, ob ich den Aufwand betreiben soll, ist aber wohl wirklich die bessere Idee :D
Ich hatte an den O Ring gedacht, da ich im Öl bisher kein Wasser gesehen habe (wobei der Ölwechsel noch ansteht).

Das mit dem Messingabrieb hab ich hier auch schon gelesen, und dass man den am besten sieht, wenn man das Öl durch nen Kaffefilter lässt, da Messing ja nicht magnetisch ist.

Wenn ich mich jetzt nicht ganz täusche, muss ich den Motor aber ausbauen, um an einige der Teile zu kommen, oder?
Ist der Motorhalter aus dem Handbuch zwingend notwendig, oder reicht da auch eine gerade Oberfläche, um ihn daraufzustellen?

Aber die Lager muss ich ja vermutlich mit einer passenden Presse einpressen lassen, oder?

Hab ich nicht, also zumindest wenn ich die anderen Preise hier in der Gegend als Grundlage nehme ;)

Mit ca 1000€ hätte ich jetzt auch gerechnet, wenn ich am Motor noch einiges machen muss, aber das sieht sich ja, wenn er offen ist :D

Muss mir nur noch nen gescheiten Drehmomentschlüssel kaufen, habe hier einen, der laut einigen Tests ca 20 % Abweichung hat, und damit will ich dann ungern an den Motor.

Das hab ich mich vor kurzem auch gefragt, und dann ist mir eingefallen, dass die Zündkerze drinnen, aber nicht angeschlossen war :D Dachte ich mir auch, aber Stecker war da, und nur abgesteckt, war auch erst skeptisch, aber nachdem ich mir dann alles angeschaut habe, war ich doch ganz zuversichtlich, dass ich das hinkriege.

An die Elektronik mach ich mich aber auf jeden Fall auch noch mal, das wirkt etwas verbastelt. Hab vor kurzem auch zwei Kabel gefunden, die abgeschnitten waren, aber von der Position, und weil der Vergaser an den entsprechenden Stellen verschlossen war, geh ich davon aus, dass das das EPC war. Mal schauen, was der TÜV dazu sagt.

Grüße,
Frodo
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
190
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Wenn da ein Flachi drauf war und jetzt der Rundschieber dann hast Du da die Kabel gefunden... :) die Elektrik ist recht simpel, bei einer meiner KTMs hab ich die komplett neu gemacht.. War an einem Sonntag Abend erledigt.

Der Motor muss fuer die von mir beschrieben Arbeiten nocht raus. Ich stelle den aber wenn er draussen ist nur auf die Werkbank.

Viel Spass und Erfolg.
 
Mitglied seit
25 Februar 2009
Beiträge
923
Alter
29
Standort
Bad wildungen
KTM
990 Adv 07‘,Exc 300 14‘ Sixsdays
Bevor du nun stundenlang rum spielst, schau dir mal die ablassschraube an ;)...
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
190
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Ja... Das sollte das erste sein. Aber ich habe da so eine boese Vorahnung...
 
Mitglied seit
28 Mai 2020
Beiträge
33
Standort
Baden Württemberg
KTM
LC4 640 SM BJ 2002
Nachdem meine Frau gerade aufm Heimweg eine Ölaufwangwange geholt hat, hab ich mal das Öl abgelasen ;)
Bis jetzt kein Messing in Sicht ;)
Und die Ablassschraube sieht ja auch nicht so schlimm aus. Nur bis die Schraube sich mal bewegt hat.....
 

Anhänge

Mitglied seit
25 Februar 2009
Beiträge
923
Alter
29
Standort
Bad wildungen
KTM
990 Adv 07‘,Exc 300 14‘ Sixsdays
So, das geht doch... jetzt den Bock erstmal mit den wenigsten Mitteln zum laufen bringen... Ölwechsel, Vergaser reinigen, frischen Sprit... anschließend Motor akustisch beurteilen. (Wäre meine persönliche Vorgehensweise) Gruß
 
Mitglied seit
28 Mai 2020
Beiträge
33
Standort
Baden Württemberg
KTM
LC4 640 SM BJ 2002
Seh ich auch so, wollte nur noch wegen dem Öl im Kühlwasser und den fehlenden Schrauben schauen, und weil ich dafür ja sowieso ein bisschen was am Motor machen muss, war halt die Überlegung gleich ein paar Dinge zu machen.
Hab auch noch ein Bild vom Kühlwasser ablasen gefunden. Muss zugeben, dass das „von oben“ nicht ganz so schlimm aussah.
 

Anhänge

Mitglied seit
28 Mai 2020
Beiträge
33
Standort
Baden Württemberg
KTM
LC4 640 SM BJ 2002
Wenn da ein Flachi drauf war und jetzt der Rundschieber dann hast Du da die Kabel gefunden... :) die Elektrik ist recht simpel, bei einer meiner KTMs hab ich die komplett neu gemacht.. War an einem Sonntag Abend erledigt.

Der Motor muss fuer die von mir beschrieben Arbeiten nocht raus. Ich stelle den aber wenn er draussen ist nur auf die Werkbank.

Viel Spass und Erfolg.
Wie genau meinst du das? Am Vergaser an sich waren keine Kabel, da waren eher neben der Lichtmaschine, kann bei Gelegenheit auch mal ein Bild machen. Kann auch sein dass ich gerade schwer von Begriff bin
Bin drauf gekommen, weil die ziemlich genau da sind, wo laut WHB der EPC Kabelstrang verläuft

Sehr gut, danke für den Tipp :D
 
Mitglied seit
20 August 2019
Beiträge
140
KTM
620SC
Nachdem meine Frau gerade aufm Heimweg eine Ölaufwangwange geholt hat, hab ich mal das Öl abgelasen ;)
Bis jetzt kein Messing in Sicht ;)
Und die Ablassschraube sieht ja auch nicht so schlimm aus. Nur bis die Schraube sich mal bewegt hat.....
Nix für Ungut,aber an der Magnetschraube ist doch nen ziemlicher Tannenbaum?
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
190
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Och joa. Ich wuerde auch mal alles abmontieren was geht, ohne den Motor zu spalten. Danach gucken wo es noch mehr Metallschmier und Abrieb zu finden ist. Das auf deinem Bild kann aber auch Getriebeabrieb sein.

Mehr Angst haette ich vor dem Schlamm im Kuehlkreialauf. Ich wuerde alles vom Kuehler, inklusive Zylinder demontieren und richtig gut reinigen. Vllt. sogar mal mit etwas mehr Wasserdruck rangehen.

Bei den losen Kabeln hilft dann vllt. doch ein Bild.
 
Mitglied seit
28 Mai 2020
Beiträge
33
Standort
Baden Württemberg
KTM
LC4 640 SM BJ 2002
Nix für Ungut,aber an der Magnetschraube ist doch nen ziemlicher Tannenbaum?
Ein wenig schon, aber ich hab das Gefühl, auf dem Bild sieht das schlimmer aus, als in echt.


Och joa. Ich wuerde auch mal alles abmontieren was geht, ohne den Motor zu spalten. Danach gucken wo es noch mehr Metallschmier und Abrieb zu finden ist. Das auf deinem Bild kann aber auch Getriebeabrieb sein.

Mehr Angst haette ich vor dem Schlamm im Kuehlkreialauf. Ich wuerde alles vom Kuehler, inklusive Zylinder demontieren und richtig gut reinigen. Vllt. sogar mal mit etwas mehr Wasserdruck rangehen.

Bei den losen Kabeln hilft dann vllt. doch ein Bild.
Das glaube ich spontan eher, weil der Vorbesitzer meinte, dass er, wenn sie kalt war ab und zu schlecht in den ersten kam.
Kühler inklusive aller Schläuche ist schon ab. Wobei das meist nur ogling war, den Schlamm gab’s nur da unten.
Beim Saubermachen bin ich mir noch nicht ganz sicher wie ich das am Besten angehe, weil ich nichts kaputt machen will.
Bilder mach ich vermutlich morgen, aktuell stehen Auto und Kawasaki noch in der Garage, da komm ich nicht so gut an die KTM.

Grüße Frodo
 
Mitglied seit
28 Mai 2020
Beiträge
33
Standort
Baden Württemberg
KTM
LC4 640 SM BJ 2002
So, war jetzt doch noch kurz in der Garage.
Aus dem Kabelschlauch kommen 3 Kabel, zwei sind abgeknipst, und eins läuft zu der Schraube, die auf dem Bild zu sehen ist.
Ich bin durch die Erklärung im WHB (EPC Strang ausbauen) davon ausgegangen dass das die Kabel fürs EPC sind.

Grüße,
Frodo
 

Anhänge

Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
762
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Sind wohl die Kabel zum Sensor für 2. Gang und Sensor zu 3. Gang
 

Neueste Themen

Oben