Lockes neue Adventure

Mitglied seit
4 November 2013
Beiträge
22
Standort
32***
KTM
KTM SX-F 450 Supermoto, KTM 640 Adventure
Nachtrag zur Dokumentation:
Einlassseitiges Ventilspiel: 0,10mm
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.788
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Was meinst du mit „kommt man kaum ran“? Ist das bei der @v schlimmer wie bei einer 640er?
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.788
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Hast eh recht. Ich hab mir da so ein Set von kunstvoll gebogenen Schweißdraht Haken hergerichtet, mit denen kann man diverse Schläuche und Kabel zur Seite hängen.
Dann gehts recht gut.
Solltest du dir die Finger brechen wollen, dann mach dasselbe an einer 450 EXC älterem Baujahres.....
 
Mitglied seit
4 November 2013
Beiträge
22
Standort
32***
KTM
KTM SX-F 450 Supermoto, KTM 640 Adventure
Ein neuer Versuch, und die Adventure lief ! :D

Was habe ich gemacht:
Vergaser ultraschallgereinigt und neues Nadelventil und Chokekolben verbaut.
Dazu noch die Lasche am Schwimmer nachgebogen, damit die Schwimmerkammer nicht immer überläuft.
Ich hatte die Luftgemischschraube nur 1,5 Umdrehungen herausgedreht - damit läuft sie etwas zu fett. Das werde ich noch korrigieren.
Den Tank hatte ich nur "draufgelegt".
Ich habe eben eine geschlagene halbe Stunden versucht den Tank in Endposition zu montieren -vergebens.
Das gibts doch nicht :verwirrt::unsure: Hat da jemand nen Tipp ?
Ich habe die Gummipuffer alle schön eingeschmiert, die Haltebleche am Tank gelockert.
Der Tank will nicht über die Gewindestange am Rahmen rutschen, es scheint als müsste er aber erst tiefer, damit die Zwei Kunststoffhalter am Tank auf die Haltepuffer am Rahmen flutschen.
 
Mitglied seit
26 Dezember 2011
Beiträge
622
Standort
Westerngrund
KTM
04er SXC 625 + Leistungseintragung 54 PS + Supermotoräder
Ich kann mir nicht genau vorstellen wo es bei dir hängt aber ich habe einen 18L und einen 12L Tank.
Den einen muss man erst oben einhängen und den anderen erst unten, also vllt musst du es nur mal anders herum probieren.
Gruß oLLi
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.788
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Habe dieselbe Konfiguration.
Also müssen tut man den 12er nicht zuerst unten einhängen, eher kann man den zuerst hinten einhängen und dann vorne draufdrücken.
Den 18er muss man allerdings, keine Ahnung warum, erst vorne in die Gummipuffer drücken und dann nach vorne drücken, damit man hinten über die Gewindestange kommt.

Einstellen kannst da nix. Das muss einfach passen. Außerdem hast du ja den @v Tank. Keine Ahnung, aber der muss auch draufpassen.
Häng den mal vorne ein, dann legst du dich unter die Kati und schaust mal, ob er wirklich eingehängt ist, dann hinten nach unten und schlimmstenfalls mit einem Holz ein wenig nachhelfen, bis er in Position rutscht.

Viel Spaß ;-)
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.788
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Ist schon klar, ich habe dieselbe Konfiguration wie @clasher, wie geschrieben.
Wenn der 12er und der 18er Tank dranpasst, muss auch der @v Tank dranpassen.
Oder er hat nicht gut genug geschaut und es ist eine Yamahaaaaa ;-)
 
Mitglied seit
4 November 2013
Beiträge
22
Standort
32***
KTM
KTM SX-F 450 Supermoto, KTM 640 Adventure
Moin,
der Tank ist kurz vor den Endpositionen, sowohl am Geweih als auch am Rahmen. Freigang habe ich geprüft.
Ich hatte den ja schon öfter demontiert. Ich lass nachher mal Benzin raus , dann ist das Handling einfacher. Glaubs mir, ich kenn einiges, aber da breche ich dermassen einen ab ... :2501:

Den 18er muss man allerdings, keine Ahnung warum, erst vorne in die Gummipuffer drücken und dann nach vorne drücken, damit man hinten über die Gewindestange kommt.
Häng den mal vorne ein, dann legst du dich unter die Kati und schaust mal, ob er wirklich eingehängt ist, dann hinten nach unten und schlimmstenfalls mit einem Holz ein wenig nachhelfen, bis er in Position rutscht.
Das Problem ist die Gewindestange,da hängt es. Kati steht auf Hebebühne, ich habe nichts entdecken können wo er ansteht.
 
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
1.042
Standort
waren müritz
KTM
LC4 640 Adventure mit '05 Heck und doppel Akra
Oder er hat nicht gut genug geschaut und es ist eine Yamahaaaaa ;-)
Na was soll das für eine Anspielung sein :sneaky: wenn ein adventure Tank verbaut werden soll, ist es empfehlenswert die schwarzen gleitrollen dran zu haben am Rahmen auf denen liegt der adventure Tank ja. Wenn ich mein 12 Liter Tank verbaut habe musste ich diese nämlich entfernen, sonst passt der Tank nicht drauf
 
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
1.042
Standort
waren müritz
KTM
LC4 640 Adventure mit '05 Heck und doppel Akra
@ locke63
Pass auf nicht das du an den gaszügen hängen bleibst. Löse die vorderen tankbleche und versuche ihn von oben runter zusetzen, am Rahmen sind ja die beiden gleitrollen dran auf denen er am Rahmen sitzt
 
Mitglied seit
4 November 2013
Beiträge
22
Standort
32***
KTM
KTM SX-F 450 Supermoto, KTM 640 Adventure
Also, es lag an den Halteblechen für die Aufnahme am Geweih, die nicht richtig positioniert waren.
Nun passt alles und sie läuft.
Zwar noch recht ruppig, die Gemischschraube ist auch nur 1,5 Umdrehung herausgedreht.
 
Mitglied seit
28 August 2003
Beiträge
194
Standort
vienna/becs/wien
...tank rauf klappt mal besser mal schlechter :-/ is leider so...genauso das gefummel b. ventileinstellen...allerdings bin ich seit paar jahren nicht mehr so streng mit den kilometern...

- wenn sie mit 1,5 umdrehungen zu fett läuft passt was nicht!?
...noch weiter raus- noch fetter...
zur gemischschraubeneinstellung gibt es ne konkrete procedur...!!
(sollte so zwischen 2 u. 3 umdreh. enden)

die sommer gemischschraube hilft dabei enorm...;- ()

-ABER es kann auch sein dasdu nochmal die nadel umhängen musst- war bei mir so- russ u. schwarzer rauch- dachte zu fett- fast 2 jahre herumgespielt- im endeffekt war die nadel um 2pos. falsch- obwohl nach anleitung...

alles gute :)
 
Mitglied seit
4 November 2013
Beiträge
22
Standort
32***
KTM
KTM SX-F 450 Supermoto, KTM 640 Adventure
Dank Dir, Peter. Die Nadel werde ich auch umhängen. Von wo nach wo hast du angepasst? Mein CLIP hängt in der 3.Kerbe von oben.
Russ und schwarzer Rauch, das kenne ich irgendwo her...
 
Mitglied seit
4 November 2013
Beiträge
22
Standort
32***
KTM
KTM SX-F 450 Supermoto, KTM 640 Adventure
Moin Leute, das Ding läuft immernoch nicht...
Die Leerlaufschwankungen sind sehr gross. Beim Schalten geht das Motorrad direkt aus. Später konnte ich nur kurz starten und die Drehzahl viel sofort ab. Und dann Motor aus.
Bin gerade nicht in der Lage den Poti einzustellen, der sollte ja im Leerlauf bei 0,88V liegen. Ich messe 0,44V +-0,1V Sprünge.
Sollte das wirklich der Grund sein ?
 
Mitglied seit
4 November 2013
Beiträge
22
Standort
32***
KTM
KTM SX-F 450 Supermoto, KTM 640 Adventure
Moin Leute, das Ding läuft immernoch nicht...
Die Leerlaufschwankungen sind sehr gross. Beim Schalten geht das Motorrad direkt aus. Später konnte ich nur kurz starten und die Drehzahl viel sofort ab. Und dann Motor aus.
Bin gerade nicht in der Lage den Poti einzustellen, der sollte ja im Leerlauf bei 0,88V liegen. Ich messe 0,44V +-0,1V Sprünge.
Sollte das wirklich der Grund sein ?
Nachtrag: Messgerät defekt. Neues Messgerät zeigt 0,89 V an. Passt somit für mich.
Fehlerquelle eine andere...
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben