Moped macht drei Zündungen springt aber nicht an

Mitglied seit
29 April 2022
Beiträge
8
KTM
Lc4 E BJ 2000
Guten Morgen Werte Profis,
Ich habe ein Problem. Ich hatte mir über den Winter meinen kolben durch einen Übermasskolben ersetzen und meinen Zylinder Ersatz schleifen lassen. So jetzt habe ich wieder alles zusammen aber die karre springt nicht an wie sie soll sondern macht beim kicken nur ein paar Zündungen und der Anlasser tut sich auch schwer. Das mit den Maßen haben ich mir alles von nem Profi Errechnen lassen das passt also. Kann es daher sein dass es vielleicht einfach am Anfang sehr lange dauert wegen der Standzeit von seit November?
Aber ich habe gestern eine halbe Stunde gekickt und es kam kein besseres Ergebnis als kurz zünden aber kein laufen.
Mit freundlichen Grüßen Johannes
 
Mitglied seit
5 Februar 2003
Beiträge
2.936
KTM
620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
frischer Sprit ist drin ?
Vergaser sitzt richtig auf dem Ansauggummi ?
Nockenwelle richtig eingebaut ?
Ventile auf dem richtigen OT eingestellt ?
welche Maße hast Dir errechnen lassen ?
Anlasser tut sich schwer ? Batterie geladen ?
 
Mitglied seit
25 April 2021
Beiträge
128
KTM
640-Enduro 4T-EGS, 2004
Moin,
wenn noch Benzin im Vergaser gestanden hat, dann ja. Das heutige Benzin erzeugt innerhalb kurzer Zeit Ablagerungen und setzt Düsen zu. Wenn der vorher gereinigt worden ist und Du neues Benzin von der Tanke benutzt, eigl nicht. Außer Du müsstest durch den größeren Kolben das Gemisch neu einstellen.
Den Vergaser komplett zerlegen, überprüfen und reiniegen wäre mein erster Schritt.

Wie meinßt Du das "[...]der Anlasser tut sich auch schwer[...]"? Weil die Batterie es nicht über den Winter geschafft hat? Hat der Motor einen Autodeko, funktioniert der richtig? Ein paar Zündungen heißt, sie will, machts dann aber nicht? Also "tock .. tock ....tock .. taduff"? =D

Grüße und Willkommen. =)
 
Mitglied seit
23 Januar 2005
Beiträge
7.780
KTM
02er Six Day´s
Wenn der TE 30 min lang gekickt hat und Sprit angesaugt wurde, ist der Motor definitiv versoffen....da wird er erst einmal die Kerze trockenlegen müssen und sollte den Motor ohne Kerze bei voll geöffnetem Gasgriff mindestens 10 mal durchkicken. Wenn die Punkte, die Andy S. aus F. aufgezählt hat alle ok sind, sollte er während der Startversuche mit dem E-Starter mal die Spannung der Batterie unter Last messen....sinkt die trotz voll geladener Batterie unter 8 V gibt es meistens keinen Zündfunken mehr und die Batterie ist dann reif für nen Tausch.
 
Mitglied seit
29 April 2022
Beiträge
8
KTM
Lc4 E BJ 2000
Moin,
wenn noch Benzin im Vergaser gestanden hat, dann ja. Das heutige Benzin erzeugt innerhalb kurzer Zeit Ablagerungen und setzt Düsen zu. Wenn der vorher gereinigt worden ist und Du neues Benzin von der Tanke benutzt, eigl nicht. Außer Du müsstest durch den größeren Kolben das Gemisch neu einstellen.
Den Vergaser komplett zerlegen, überprüfen und reiniegen wäre mein erster Schritt.

Wie meinßt Du das "[...]der Anlasser tut sich auch schwer[...]"? Weil die Batterie es nicht über den Winter geschafft hat? Hat der Motor einen Autodeko, funktioniert der richtig? Ein paar Zündungen heißt, sie will, machts dann aber nicht? Also "tock .. tock ....tock .. taduff"? =D

Grüße und Willkommen. =)
Also benzin war frisch sie war davor nix im Tank oder Vergaser die Batterie lade ich heute noch danke aber trotzdem für deinen Beitrag
Mit freundlichen Grüßen Johannes
 
Mitglied seit
29 April 2022
Beiträge
8
KTM
Lc4 E BJ 2000
Wenn der TE 30 min lang gekickt hat und Sprit angesaugt wurde, ist der Motor definitiv versoffen....da wird er erst einmal die Kerze trockenlegen müssen und sollte den Motor ohne Kerze bei voll geöffnetem Gasgriff mindestens 10 mal durchkicken. Wenn die Punkte, die Andy S. aus F. aufgezählt hat alle ok sind, sollte er während der Startversuche mit dem E-Starter mal die Spannung der Batterie unter Last messen....sinkt die trotz voll geladener Batterie unter 8 V gibt es meistens keinen Zündfunken mehr und die Batterie ist dann reif für nen Tausch.
Beim choke fehlt die plastik Mutter und die Feder ist das ein Problem wenn ja bitte Bescheid geben danke;)
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
11.295
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Wie hält der Chokekolben, ohne Feder und Mutter?
 
Mitglied seit
23 Januar 2005
Beiträge
7.780
KTM
02er Six Day´s
....zudem wäscht das dauerhaft zu fette Gemisch schön den Ölfilm vom Zylinder!
 
Mitglied seit
29 April 2022
Beiträge
8
KTM
Lc4 E BJ 2000
So hab den Choke auch drin aber die Kiste macht nix benzin kommt in den Vergaser aber nix zu hören, mit Bremsenreiniger kommt ein Knall mehr nicht was kann ich da machen ?
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
2.064
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Naja knallen heißt ja - Funken ist da. Bleibt noch das richtige Benzin-Luft-Gemisch zur richtigen Zeit. Die alte Sem Zündung? Dann den Deckel so markieren das die Spuren der Unterlegscheiben wieder wie vorher von den Scheiben verdeckt sind.

Steuerzeiten und Ventilspiel prüfen. Vergaser ausbauen, reinigen und Grundeinstellung einstellen.

Und ich würde mit dem Kicker versuchen zu starten, wenn das läuft - dann der Anlasser.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
11.295
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
So hab den Choke auch drin aber die Kiste macht nix benzin kommt in den Vergaser aber nix zu hören, mit Bremsenreiniger kommt ein Knall mehr nicht was kann ich da machen ?
Wie hast den Choke drin, wenn die Verschraubung und die Feder fehlen?
 
Mitglied seit
29 April 2022
Beiträge
8
KTM
Lc4 E BJ 2000
Naja knallen heißt ja - Funken ist da. Bleibt noch das richtige Benzin-Luft-Gemisch zur richtigen Zeit. Die alte Sem Zündung? Dann den Deckel so markieren das die Spuren der Unterlegscheiben wieder wie vorher von den Scheiben verdeckt sind.

Steuerzeiten und Ventilspiel prüfen. Vergaser ausbauen, reinigen und Grundeinstellung einstellen.

Und ich würde mit dem Kicker versuchen zu starten, wenn das läuft - dann der Anlasser.
Steuerkette und Steuerzeiten sind geprüft wie überprüfe ich das Ventilspiel und wie den Vergaser in Grundstellung (mikuni bst 40 )
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
2.064
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Naja das Werkstatt-Handbuch lesen und danach arbeiten? Motor auf OT und Abstand zwischen Hebel und Nocke messen. Vergaser ausbauen, zerlegen, putzen, freipopeln, durch pusten, Ultraschallbad, trockenpusten. Dann laut den Werten im WHB einstellen.

Wer hat die Steuerzeiten geprüft?
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
2.033
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Hast du nach dem Kolbenwechsel alles wieder selbst zusammen gebaut ?
Frage nur, weil du sagst, das die Steuerzeiten stimmen sollen, du aber nachfragst, wie man den die Ventile einstellt....
 
Mitglied seit
29 April 2022
Beiträge
8
KTM
Lc4 E BJ 2000
Hast du nach dem Kolbenwechsel alles wieder selbst zusammen gebaut ?
Frage nur, weil du sagst, das die Steuerzeiten stimmen sollen, du aber nachfragst, wie man den die Ventile einstellt....
Ja hab alles selber zusammen gebaut naja ich meine ja das Ventil Spiel
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
213
Standort
München
KTM
LC4 600
1. Ventildeckel"chen" abbauen. Alles was dem im Weg steht muss davor abgebaut/ ausgehängt werden.
2. richtigen OT suchen (hoher Gang und am Hinterrad drehen)
3. passende Fühlerlehre (0.15) zwischen Elefantenfuß und Ventil
4. Kontermutter aufdrehen und per Schlitzschraubendreher Ventilspiel einstellen.
5. Kontermutter wieder anziehen, dabei den Schraubenzieher festhalten.
6. Alles wieder zam bauen, ggf. die Papierdichtungen erneuern.

Zwischen drin immer Mal wieder fluchen weil man schei....e an die Auslassventile kommt und Kinderhände dafür deutlich besser geeignet sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
29 April 2022
Beiträge
8
KTM
Lc4 E BJ 2000
Kann es vielleicht sein das es am Vergaser liegt weil den hab ich im Winter neu bedüst das der zu fett läuft vielleicht
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben