Motor-Fehlersuche LC4 SM 2005 komplett zerlegt / mehrere Fehler am Bike

Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
237
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 E, 400 Mil, 950 Adv
Brauchst Du nicht, das ist richtig so. Da ist der Überlauf und der Ablauf kombiniert, prüfe aber mal wo die Luft bei geschlossener Schraube rauskommt.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.035
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Kriegs grad nicht so recht zusammen, wo dein Problem ist. Bei mir hat das so ausgesehen:

2017-03-20_21-12-00 Steuerkettenrad vorher.jpg
 
Mitglied seit
7 November 2004
Beiträge
2.750
Alter
48
Standort
Wien
KTM
KTM 350 EXC-F, 450 EXC, 450 SMR
Hallo,

das ist doch der Ablauf vom Überlauf. Da kannst du immer durchblasen das andere Ende ist das Röhrchen in der Schwimmerkammer, das im Normalfall über das Spritniveau hinausragt. Die Schraube selbst öffnet und schließt nur eine Ablaufborung ganz unten.
 

Eys

Mitglied seit
14 Juni 2020
Beiträge
27
Alter
49
Standort
Berlin
KTM
LC4 SM 2005
Habe noch einmal durchgepuste (dabei den Überlauf zugehalten) und die Ablaßschraube ganz reingedreht. Kommt keine Luft durch. Danke Michi für die Info. Das führt mich zu meinem Problem wieder zurück. Kann es sein das durch das verrutschen der Steuerkette um einen Zahn der Vergaser überläuft??? Da die Steurung nicht stimmt!? Ich hatte die Sumo abgestellt und den Motor angemacht. Dann lief das Benzin über dem Vergaser-Überlauf bei zugedrehter Ablaßschraube heraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.859
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
So wie du es hingelegt hast passt es!
 
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
762
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Wenn die Einlassventile offen sind beim Verdichten, dann kann es dir in den Vergaser blasen. Dann musst du die Nockenwelle schon um etliche Grad falsch haben und so einen Takt verschoben. Also ausblasen statt ansaugen :eek:
 

Eys

Mitglied seit
14 Juni 2020
Beiträge
27
Alter
49
Standort
Berlin
KTM
LC4 SM 2005
Hier sieht man den Unterschied!
Eine Makierung mit dem Stift wenn die Ausgleichswelle und Primärrad fluchten.
Und die ander Makierung mit dem Stift wenn die Horizontale Makierung auf dem Ritzel der Nockenwelle mit der Verikalen Makierung auf der Nockenwelle im rechten Winkel steht und dann mit der Zylinderkopfdichtfläche übereinstimmt.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 November 2004
Beiträge
2.750
Alter
48
Standort
Wien
KTM
KTM 350 EXC-F, 450 EXC, 450 SMR
Hallo,

Ich glaube eher, dass entweder das Schwimmerkammerniveau zu hoch eingestellt ist oder das Schwimmerkammerventil undicht ist.
Zu den Steuerzeiten - die markierung auf der Ausgleichswelle ist nur dazu da, dass diese korrekt zur Kurbelwelle steht. hat mit den Steuerzeiten nichts zu tun. Beim Einbau Kolben auf OT, Steuerkette vorne auf zug und mit markierung passend Nockenwellenrad und Nockenwelle einbauen.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.035
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Wie Michi schreibt: Steuerkette vorne auf Zug. Das ist nämlich genau der eine Zahn.
 

Eys

Mitglied seit
14 Juni 2020
Beiträge
27
Alter
49
Standort
Berlin
KTM
LC4 SM 2005
Hab nochmal am zerlegtem Motor gekuckt. Mir fehlte der Bezug Nockenwelle OT zu Kolben OT. Wenn ich die Kurbelwelle so drehe das das Pleuel / der Kolben ganz oben ist dann fluchten die Makierungen auf Ausgleichrad und Primärrad. Aaaaalso wenn die Makierungen nicht fluchten dann rutscht der Kolben im Zylinder runter!? Das müsste doch einen Einfluss auf den Vergaser haben da der Kolben im Ansaug-Takt tiefer steht??!! (so wars bei mir während des zerlegens: oben...Nockenwelle OT... aber unten fluchteten die Makierungen nicht)
 

oldman

Böser Mod
Teammitglied
Mitglied seit
1 April 2007
Beiträge
13.979
Alter
56
Standort
Waldsee
KTM
BMW R 1200 GSA 2009
Dir ist schon klar, das es den OT 2 x gibt ?

Beim verdichten sind die Einlaßventile geschloßen, also ist keine " Verbindung " zum Vergaser vorhanden.

Beim Ausstoßen ( nach dem Arbeitstakt ) sind die Auslaßventile offen, die Einlaßseite immer noch zu, bis eben die Einlaßventile geöffnet werden um dann im 1. Takt wieder Kraftstoff-Luft-Gemisch zu inhalieren.

es gibt also NUR einmal eine gewollte Verbindung von Brennraum zu Vergaser.

Die NW hat keinen OT !


Man fängt ja von unten an, den Motor aufzubauen.

Die Rep. Anleitung sagt dazu:
"
Montage der Ausgleichswelle und des Primärritzels - Ausgleichswelle in das Lager einbauen.
- Scheibenfeder in Kurbelwelle montieren und Primärritzel auf das
Kurbelwelle. Stellen Sie dabei die Zähne des Primärritzels
und die Ausgleichswelle so, dass die Markierungen
A und
B
zusammenfallen.
- Loctite 243 auf das Kurbelwellengewinde auftragen. - Federring und Sechskantmutter montieren und Sechskantmutter auf 170 Nm anziehen. "

Und danach geht es oben weiter:

Montage der Nockenwelle, Steuermarkierungen
- Setzen Sie das Nockenwellenrad so in das Steuerkettenrad ein, dass die Markierung A (ein Punkt)
mit der Oberseite des Zylinderkopfes ausgerichtet ist, wenn die Steuerkette gespannt ist
- Motor zur Seite kippen und Sicherungsring 1 am Nockenwellenrad anbringen.
- Rillenkugellager bündig auf die vormontierte Nockenwelle schieben und
die Nockenwelle so in das Nockenwellenrad einpassen, dass die Markierung B und die Markierung C ausgerichtet sind.

Hab nur das engl. Handbuch, übersetzt mit Deepl :wink:

Wenn du das so gemacht hast, ist bis dahin ja alles gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.859
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Hier sieht man den Unterschied!
Eine Makierung mit dem Stift wenn die Ausgleichswelle und Primärrad fluchten.
Und die ander Makierung mit dem Stift wenn die Horizontale Makierung auf dem Ritzel der Nockenwelle mit der Verikalen Makierung auf der Nockenwelle im rechten Winkel steht und dann mit der Zylinderkopfdichtfläche übereinstimmt.
Haben denn Markierung Nockenwelle und Nockenwellenrad gefluchtet? Vielleicht hat der Vorbesitzer etwas mit den Steuerzeiten gespielt.
 

Eys

Mitglied seit
14 Juni 2020
Beiträge
27
Alter
49
Standort
Berlin
KTM
LC4 SM 2005
Ja Nockenwellenrad und Nockenwelle haben gefluchtet.
 

Eys

Mitglied seit
14 Juni 2020
Beiträge
27
Alter
49
Standort
Berlin
KTM
LC4 SM 2005
Nö war OK. Das bedeutet das mein Vergaser im Betrieb überläuft, da die Ablaßschraube ok ist. Verbaut ist übrigens ein Keihin Flat CR 41.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.035
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.859
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Der Kolben ist oben auch soo rund am Feuersteg, sieht Dir Mal das Bild an wo Du den Kolben hingelegt hast, haben wir die Tage hier schon gehabt haben.

Ich würde den so nur noch auf den Schreibtisch stellen und mir einen neuen Bestellen.
 

Neueste Themen

Oben