Motor geht ohne Db-Killer aus

Mitglied seit
11 Januar 2020
Beiträge
3
KTM
690 smc r
Hallo Leute,
Meine Name ist Nils ich bin 22 und ganz neu hier im Forum :) Ich habe eine 2019 KTM 690 smc r. Nun zu meinem Anliegen:
Ich habe einen Arrow Endschalldämpfer mit Kat verbaut und einen KN Luftfilter mit originalem Deckel(nur 2km gelaufen mit den Teilen), heute habe ich mal den Killer entfernt und mir ist aufgefallen, dass wenn ich das Moped im Stand kurz mal rasch auf ca 6000upm bringe und das Gas loslasse dann geht sie aus (Springt danach normal an) Hat einer von euch mit so etwas vielleicht Erfahrungen ?
Meint ihr bei dieser Konfiguration muss ich schon was an der Map machen oder muss sich das Steuergerät vielleicht auf das alles erst etwas anlernen..

würde mich sehr über antworten freuen.

Mit freundlichen Grüßen
 
Mitglied seit
11 Januar 2020
Beiträge
3
KTM
690 smc r
Mich wunderte es nur das sie danach aus ging und ich wollte hier einmal nachfragen ob jemand eine Idee hat woran es liegen kann
 
Mitglied seit
3 Oktober 2007
Beiträge
259
KTM
SMC 660 2006
Ich habe eine alte SMC noch mit Vergaser, aber da habe ich ein ganz ähnliches Phänomen beobachten können nach der Montage von halb-offenen Akrapovic-Endschalldämpfern. Nur das der Motor nicht ganz ausging, sondern immer kurz vorm ausgehen, wenn die Drehzahl abrupt auf Leerlauf fiel. Bei mir lag es daran, dass das Leerlaufgemisch zu mager war. Nur minimal, aber das reichte schon aus. Deswegen würde ich jetzt mal vermuten(!), dass das auch das Problem bei deiner sein könnte. Wie man das Leerlaufgemisch an deiner nun aber testweise verändert, kann ich Dir leider nicht sagen, weil ich mich nur mit meinem Vergaser auskenne, aber nicht wie man das bei Einspritzsystemen macht.
 
Mitglied seit
7 Mai 2015
Beiträge
453
Standort
Bruchsal
KTM
821 HYM ´15
Der Eintopf reagiert generell sehr sensibel auf Änderungen an Luft und noch mehr auf Abgasanlagen.
Meine 690 damals war mit dem verbauten Leo vom Vorbesitzer unfahrbar... ständig aus geploppt. KTM PP dran und schon lief die Bude.
Evo1 Map aufspielen könnte helfen, keine Ahnung wie da der Stand bei den 19er Kisten ist, aber wenns das noch gibt?

Ach und bevors wer anders tut, schraub den Killer wieder schön da rein wo er hingehört. Braucht keiner sowas.
 
Mitglied seit
16 November 2019
Beiträge
1
KTM
690 Enduro R 2014
Kiste starten, im Leerlauf 15 minuten laufen lassen (nicht am Gas drehen!). Dann Motor Aus. Hat bei Mir geholfen.
ECU calibration auf English.
 
Zuletzt bearbeitet:

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
199
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Hatte bei befreundeten 690er Duke3 2010 das Problem, der Motor ging im Stand immer aus. Luftfilterumbau und Tuningtopf. Der KTM-Händler hatte dann angeblich das passende Mapping draufgespielt. Naja..

Auch Anlernen hat da nichts mehr gebracht. Leerlaufdrehzahl für 1min knapp bei 2000u/min, dann aus. Egal warm oder kalt.

Haben dann mit Tuneeco und dem 6,99€ OBD-Kabel aus China die beiden Maps gesichert und die Evo Maps neu aufgepielt. Passt. Starten, kurz Leerlauf bei 2200-2300, dann Leerlauf bei 1500-1600. Nix mehr mit sterben.
Wenns mit Tuneeco noch bei den Modellen nach 2013 geht!? Sonst zum Spezialisten. Pirate-Racing etc.
 

Phil Tonic

Spricht mit sich selbst
Mitglied seit
20 August 2009
Beiträge
675
KTM
690 SMC 2011
Ohne dB Killer passt der Gegendruck nicht mehr zum Originalmapping. Außerdem verlierst Du Leistung. Ist ebenfalls der Fall, wenn ein Auspuff ohne Kat mit dem falschen Mapping gefahren wird.
 

Neueste Themen

Oben