Motorrevision 583 620 ohne +

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
552
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Gestern Abend habe ich noch weiter gemacht... Heckrahmen und Anbauteile gereinigt, paar Schrauben entrostet und angebaut. Abgassystem angebaut und komplett mit neuen Federn versehen. Kühler wieder angebaut und festgestellt, der Lüfter hat sich freigerüttelt. Kann man aber sicher mit zwei stabilen Kabelbindern wieder in Position halten. Der lief allerdings eh noch nie an bei mir. Ich sollte vllt. Die Funktion Mal prüfen :) Ablassschrauben mit neuen Dichtringen versehen. Beide Ölfilter erneuert und Motor mit frischen Öl befüllt. Kabelbaum etwas umgelegt.

Vor allem aber Teile bestellt. 1L Motul 300v, Kupplungarmatur, passenden Luftfilter.
 
Mitglied seit
1 April 2020
Beiträge
31
Alter
41
Standort
Bautzen
KTM
620 sc
Da wirds ja werden :)Der Lüfter wird wohl weniger das Problem sein , eher der Temperaturschalter im rechten kühler !
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
552
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Ja.. allerdings glaube ich auch nicht das ich die Kiste so Heiss fahre das er angehen sollte. Nur Eifelkurven. Hier gibt es keine Ampeln.

Werde Schalter und Lüfter testen.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
552
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Wapu mit neuem Dichtring versehen. Der kleine Federring ist leider fertig. Und ohne den geht's nicht viel weiter. Heute gab es deshalb nur ein neue Nockenwellenlager und diese wurde auch schon wieder eingebaut.

Und die Elektrik nach hinten ist neu verkabelt.

Und der Kupplungshebel ist nur noch in der gewollten Richtung beweglich.. :) der Defekte Halter ist ersetzt.
 

Anhänge

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
552
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Wieder ist's ein Motorrad.
Ventilspiel jetzt bei 0,10 mm kalt.
Autodeko raus... Man könnte meinen es ist ein Japaner. :)

Flüssigkeiten aufgefüllt. Und für das Kühlwasser ein Spezialtool gebaut.. wenn das die Frau wüsste... Krrkrrkrrrrr :)

Morgen Probefahrt wenn das Wetter mitspielt und gucken das alles an Wasser und Öl bleibt wo es hingehört.
 

Anhänge

Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.602
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Autodeko raus, gute Wahl! Die LC 4 wurde im Laufe der Jahre von der Hardenduro zur Softenduro, immer schwerer durch Ausgleichswelle, Anlasser, größeres Motorgehäuse , doppelt soviele Ölpumpen und und ....
Das Moped auf dem Bild scheint gut zu sein, persönlich würde ich da ganz viel drann knibbeln wollen, oder anderes Plastik nehmen
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
7.111
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Ausgleichswelle + 2 kg
Anlasser +1 kg
größeres Motorgehäuse +0,243 kg
Ölpumpe 2 + 0,152 kg

Macht dann in Summe: +3,395 kg

Ändert für einen Normalverbraucher genau GAR NIX am Handling.

Wenn man sich im Gegenzug ansieht was das bringt:

Ausgleichswelle: müssen wir nicht diskutieren.
Anlasser: äh, echt jetzt ein Thema?
Motorgehäuse: das Zusatzgewicht interessiert mich jetzt aber auch nicht.
Ölpumpe2: auf die könnten wir allerdings verzichten. Was hat sich KTM dabei bloß gedacht Schweinerei. sowas.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
552
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Ich mag das Dekore. Schön bunt im Stile der 90er Moppeds. Mein Traum wäre das originale weisse mit lila Sitz. Aber gibt's kaum noch und wenn dann zerpfuscht.

Meine Duke 1 Second Edition hat Autodeko, eine agw, eine Ölpumpe, keinen Anlasser und den grossen Ölkreislauf. Auf Autodeko kann ich verzichten. Der fing an zu rappeln. Den Rest lass ich drin. Ohne agw und mit kleinstem Ölkreis isses mir doch etwas zu viel rappelei und zu wenig Sicherheit im Strassenbetrieb. Selbst so ist mir das Kennzeichen schon gerissen.

Der Unterschied von 612er SC zur duke.ist schon krass. Auch für mich Normalverbraucher. :) Das sind durch Alu Heck Rahmen, den HXC Topf, kleinen Ölkreis, andere Schwinge und Gabel eher um die 30kg. :)
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.067
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
552
Standort
539*
KTM
Duke 1 Second Edition
Ich werde mir dann bei Gelegenheit einen kompletten weissen Satz holen. Glaube für 160 gibts die komplett. Aber danke! :)
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.602
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Ausgleichswelle + 2 kg
Anlasser +1 kg
größeres Motorgehäuse +0,243 kg
Ölpumpe 2 + 0,152 kg

Macht dann in Summe: +3,395 kg

Ändert für einen Normalverbraucher genau GAR NIX am Handling.

Wenn man sich im Gegenzug ansieht was das bringt:

Ausgleichswelle: müssen wir nicht diskutieren.
Anlasser: äh, echt jetzt ein Thema?
Motorgehäuse: das Zusatzgewicht interessiert mich jetzt aber auch nicht.
Ölpumpe2: auf die könnten wir allerdings verzichten. Was hat sich KTM dabei bloß gedacht Schweinerei. sowas.
Ja, da hast du recht.
Mittlerweile ist das ja auch eigtl egal.
Damals wollte man das Optimum für Wettbewerbe. Da viel die Wahl auf die HQV weil die
- 2cm mehr Bodenfreiheit hatte
- im Prospekt 2kg leichter war, da war die LC4 im 89er Prospekt unter 120kg angegeben .
Im Nachhinein waren es sicher mehr als 2kg weil
- der HQV Motor mit Kickstarter , Lima , Vergaser und Antriebsritzel knapp unter 30kg
- der LC4 so mit der leichten Zündung 34kg
- der Rotax 604 mit Denso Zündung 36kg wog.

Alles in allem wurde die LC4 zum Volumenmodell und mind 20kg , eher mehr, im Laufe der Jahre schwerer.

Hast du schon mal einen großen Einzylindermotor ohne Ausgleichswelle gefahren?
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben