Motorschaden-Zylinderkopf

Mitglied seit
7 November 2017
Beiträge
46
Standort
Demmin, D
KTM
LC4 400 SC BJ98
Hmmmm.... stimmt das wirklich dass das soooo genau sein muss? Da läuft ja nur die Nockenwelle drauf und die drückt auf Kipphebel. Das muss jetzt wirklich nicht genau sein. Stellst ja die Distanzen mit Fühlerlehre ein und da gibt es auch untere und obere Werte.
Es wird auf jeden Fall die Lagerlebensdauer massiv verkürzen, wenn es nicht sogar komplett schwergängig dreht.

Wenn er einen erfahrenen Alu-Gussschweißer kennt kann es klappen, muss aber nicht. Hab neulich ein Video von Alu Löffel gesehen, der schraubt die hälften mit Lagern im Lagersitz zusammen und schweißt dann immer nur ein bisschen um wenig Wärme einzubringen. eventuell dann ne kleine Platte einschweissen damit nur die Verbindungsnaht geschweisst werden muss.
 
Mitglied seit
31 März 2019
Beiträge
57
Standort
Odenwald
KTM
LC4 640
Ich hab das Bruchstück noch.
Ich werde mich jetzt mal schlau machen und versuchen das mit einem geeigneten Kleber zu kleben. Die Beanspruchung auf die Klebung beschränkt sich ja auf Wärme und geringfügige Ausdehnung.
Wenn’s net klappt, kann ich immernoch versuchen Schweiße zu lassen.

Hat das zufällig schon mal jemand gewagt und hat einen Produktnamen parat?
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.048
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
jb weld ist aber nichts anderes wie kaltmetall.
Trotzdem ein gewaltiger pfusch.
Würde eher eine andere zylinderkopfhaube besorgen, und diese messen, bzw anpassen.
 
Mitglied seit
31 März 2019
Beiträge
57
Standort
Odenwald
KTM
LC4 640
Naja ich will wenigstens probieren meine Haube, die noch auf meinen Kopf passt weiter benutzen zu können..
 
Mitglied seit
31 März 2019
Beiträge
126
KTM
620 + 640
Ich würde es Kleben mit Loctite 638.
Allerdings nur wenn nichts verzogen ist.
Die Haube ist doch nur an der Freifläche ausgebrochen oder?
Wenn Bruchstücke fehlen sollten, mit Alukit ein wenig ausfüllen, alles verschleifen und neu lackieren wenn es optisch stört.
Dichtheitsfest und drauf damit.
Wenn das ordentlich ausgeführt wird, erfüllt es seinen Zweck, genauso gut wie ein Neuteil.
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.048
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
Loctide 638 ist da definitiv das falsche.
da muss ein 2k klebstoff ran, der temperaturstabil und endfest wird
 
Mitglied seit
31 März 2019
Beiträge
126
KTM
620 + 640
Loctite 638 löst sich erst über 180 Grad das reicht locker und ist Ölbeständig, allerdings mehr als 0,25 mm Spalt kann der Kleber nicht.

Uhu plus geht auch.
Würde mir aber etwas zu Dick auf die Bruchstelle auftragen.
 
Mitglied seit
31 März 2019
Beiträge
57
Standort
Odenwald
KTM
LC4 640
Ich tendiere dabei schon auch zu nem 2 Komponenten Kleber der genau für sowas gemacht wurde.
 
Mitglied seit
19 März 2009
Beiträge
137
Standort
Franken
KTM
400 Military, 200 EXC
Würde ich auch so machen. Keine zusammengestückelte Lagergasse passt so gut wie die, die zusammen gehört und in einem Zug bearbeitet wurde.

Wie viel Platz innen ist, weiß ich nicht. Aber mindestens außen könnte man auch zusätzlich ein paar mm Klebstoffschicht über alles und 1cm über die Ränder als Verstärkung stehen lassen.

Auf jeden Fall alles wo was halten soll gut mit Aceton entfetten und anrauen wenn noch nicht rau.
 
Mitglied seit
6 Februar 2013
Beiträge
578
KTM
666 SMC
Mich hatte im Februar das gleiche Schicksal ereilt. Ich hab das Bruchstück mit JB Weld(300°) eingeklebt. Bis jetzt (ca.2000km) hält es.
 

Neueste Themen

Oben