Neue Batterie

Mitglied seit
17 Februar 2011
Beiträge
52
Standort
Kleinweil
KTM
KTM 625 SXC / Bj: 2003
Hallo,

Mein Schätzchen braucht unbedingt eine neue Batterie.
Hat jemand schon mit Banner Batterien für 625 SXC Erfahrungen gemacht ???

Wäre günstiger als Yuasa original !!!
 
Mitglied seit
20 Mai 2005
Beiträge
1.383
KTM
LC4 637LRE
An der Batterie würde ich nicht sparen. Yuasa, Varta oder sonst eine hochwertige Batterie sollte es schon sein.
Bei den billigen bricht entweder die Spannung beim starten so stark zusammen, dass der Motor kaum oder garnicht gedreht wird, oder die verrecken dir nach dem ersten oder zweiten Winter.
Bei meiner LC4 hat die erste Yuasa übrigens 9 Jahre gehalten, bei so gut wie 0 Pflege...
 
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
871
KTM
KTM oder so ;-)
Stimmt da hat Gemüserocker recht meine Yuasa war auch hin wollte mir auch keine Yuasa mehr holen wegen dem Preis aber die sind nicht um sonst so teuer. Mein Tipp schau doch mal im Biete rein vieleicht bekommst ne gute Gebrauchte lass dir vorrher nen Bild schicken wo man sehen kann was die Batterie noch so drauf hat wenn sie bei über 13 V liegt würde ich sagen ist noch ne gute gebrauchte bezahlst vieleicht 35-45 Euro und die hält dann bestimmt noch 3 Winter.
 
Mitglied seit
25 Juli 2007
Beiträge
357
Standort
Koblenz
KTM
690 SMC-R
KEIN KOYO!!! ... Eingebaut 03/2010, übern Winter in der kalten Garage gestanden und jetzt am Arsch...

Werde jetzt wohl auch in ne Varta investieren. Oder doch lieber Yuasa?!?!
 
Mitglied seit
25 April 2021
Beiträge
32
KTM
640-Enduro 4T-EGS, 2004
Ist zwar recht alt, aber:

Ich habe letztes Jahr eine neue Banner Batterie gekauft, vor dem Winter geladen und über Winter in der Wohnung gehalten. Vorm Einbau wieder geladen. Die Leistung zum Starten hält ca drei Tage nachdem sie geladen worden ist. Absoluter Schrott.
Beim Auto hatte ich eigl. keine so schlechten Erfahrungen mit Banner gamacht, damals. Vermutlich ist die Qualität drastisch gesunken.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
YUASA YTZ14S für die 950. Gekauft 2018/04. Hält die Ladung 14 Tage lang. Dann nix mehr starten. Musste heuer getauscht werden.
 

SvR

Mitglied seit
27 April 2016
Beiträge
3
Standort
Großbottwar
KTM
Duke II
Hallo zusammen

zu dem Thema kann ich auch mal was beitragen…

ich hab j seit 6 Jahren 2 klein 2S LiFePO Akkus in Reihe geschaltet aus dem ModellbauBereich drin… Das Startet besser als mit jeder Bleibatterie die ich vorher drin hatte… damals hat ein LiFePO um die 20€ gekostet plus ein paar Stecker…

viele Grüße

Sven

30CC1F43-CA8E-42DF-9A0C-E1A0F54C4755.jpeg
 
Mitglied seit
25 April 2021
Beiträge
32
KTM
640-Enduro 4T-EGS, 2004
Hallo zusammen

zu dem Thema kann ich auch mal was beitragen…

ich hab j seit 6 Jahren 2 klein 2S LiFePO Akkus in Reihe geschaltet aus dem ModellbauBereich drin… Das Startet besser als mit jeder Bleibatterie die ich vorher drin hatte… damals hat ein LiFePO um die 20€ gekostet plus ein paar Stecker…

viele Grüße

Sven

Anhang anzeigen 88746
Hört sich wie eine gute Idee an. Danke für das Teilen.
https://www.ebay.de/itm/393453809445?hash=item5b9bacaf25:g:RhAAAOSw~n5g9qVG
Kosten jetzt ~50% mehr, aber wenn man dadurch etwas verlässliches erhält, scheint es noch OK zu sein.
impression
 
Mitglied seit
7 November 2004
Beiträge
3.006
Alter
49
Standort
Wien
KTM
KTM 350 EXC-F, 450 EXC, 450 SMR
Ich würde zum Batteriehändler gehen und sagen dass du diese Größe in LION benötigst. Wiegt kaum etwas ist meistens viel kleiner und entlädt sich kaum über einen längeren Zeitraum. Ich fahre solche Akkus schon seit längerem in diversen Mopeds.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
@MichiScholz hast du bei den Motorrädern den originalen Regler drin gelassen oder was besonderes eingebaut?
 
Mitglied seit
7 November 2004
Beiträge
3.006
Alter
49
Standort
Wien
KTM
KTM 350 EXC-F, 450 EXC, 450 SMR
Alles Original belassen nur auf LION Batterie gewechselt.
 

SvR

Mitglied seit
27 April 2016
Beiträge
3
Standort
Großbottwar
KTM
Duke II
@MichiScholz hast du bei den Motorrädern den originalen Regler drin gelassen oder was besonderes eingebaut?

Hi

das ist das gute bei LiFePO: man kann den original Regler drin lassen. Die „fertigen“ LiFePO für Motorräder haben den Vorteil dass man ein Gehäuse hat und ein Balancer mit eingebaut ist. Bei den Modellbauakkus ist das nicht der Fall. Hier wird das normalerweise vom Ladegerät übernommen. Ich fahre in beiden Motorrädern so Akkus und hatte bisher noch keinen Zellendrift… 1x im Jahr hänge ich sie kurz ans Ladegerät um das zu checken…

viele Grüsse

Sven
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.892
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Mal kurz die Frage eines absoluten Elektronik-Laien…
Ist es möglich, diese fertigen LifePo-Akkus an der Lichtmaschine einer 660 (Kokusan-Zündung) zu betreiben ?
Der Kabelbaum der 660 sieht Original keinen Batterieanschluss vor, dennoch werde ich irgendwann in Zukunft mal „Saft“ benötigen, um eine Breitbandsonde mit Heizung zu betreiben.
Die Frage lautet also, kann man ein solches Paket in den Stromkreislauf problemlos einbinden, wie verhält es sich mit Gleichstrom/Wechselstrom bei der Kokusan-Zündung und dem Laden der Akkus und lässt sich damit (wenn auch nur für kurze Zeitabschnitte) eine Sonde betreiben ?

Sorry wenn ich hier so in das Thema reingrätsche, passt aber zu eigen zukünftigen Vorhaben !
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Was wäre, wenn du das ganze im Inselbetrieb betreiben würdest?
Aufgeladener Akku, der ohne Verbindung zum Kabelbaum, deine Messgeräte versorgt.
Hat wer Ahnung ob das ginge?
Denke mal, wenn die Anordnung 30 Minuten läuft, reicht das.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.400
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Ich werfe nochmal cs Batterien als Hersteller für lifepo4 in die Runde. Klein, leicht, haben Power. Gibt's mit Balancern und ohne. Top verarbeitet.


Ich würde die Sonde auch extern betreiben. Einfach den passenden Akku dran und fertig. Da geht's Dir nur um die Abstimmung!? Oder soll das ein Dauerzustand werden? :D
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.892
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Der Inselbetrieb wäre natürlich auch eine gute Variante, da habe ich noch nicht drüber nachgedacht.
Ich ging davon aus, dass eine Sonde mit Heizung enorm Saft zieht, daher mein Gedanke.

Soll primär zum Abstimmen sein !
Eine dauerhafte Überwachung wäre allerdings auch was feines… :p
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Ich habe so einen POD300 in meinem Blickfeld. Dauernd. Der zeigt Gott und die Welt an, je nach Konfiguration.
Unter anderem auch den AFR Wert. Der springt aber so rum, da siehst eigentlich gar nix.
Beim POD kannst halt dann aufzeichnen und musst dir nicht bei 150 km/h und 80% throttle den Wert merken.

Wenn du eine Breitbandsonde im Zugriff hast, miss mal die Spannung und den Strom der Heizung. Dann weißt schnell, wie lange das Akku Pack das kann.
Sehr lange sind solche Messfahrten eigentlich nicht.
 
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
859
Standort
Salzgitter
KTM
Duke 1, Duke 2, Adv 790 R
Was wäre, wenn du das ganze im Inselbetrieb betreiben würdest?
Aufgeladener Akku, der ohne Verbindung zum Kabelbaum, deine Messgeräte versorgt.
Hat wer Ahnung ob das ginge?
Denke mal, wenn die Anordnung 30 Minuten läuft, reicht das.
ja geht!
Habe ich mehr als einmal gemacht.
Frag jetzt aber nicht wie lange die Batterie gahlten hat... ich weiss es nicht mehr, aber für die Fahrt um die Werte auftzunehmen hat es gereicht.
Danach dann ans Ladegerät und nächsten Tag die geänderte Bedüsung checken.

Gruss

Norbert
 
Mitglied seit
2 November 2020
Beiträge
224
Standort
Bamberg
KTM
LC4 620 Adventure BMW GSA 1200
Ich werfe nochmal cs Batterien als Hersteller für lifepo4 in die Runde. Klein, leicht, haben Power. Gibt's mit Balancern und ohne. Top verarbeitet.


Ich würde die Sonde auch extern betreiben. Einfach den passenden Akku dran und fertig. Da geht's Dir nur um die Abstimmung!? Oder soll das ein Dauerzustand werden? :D
interessant, ich benötige für meine BMW auch eine neue Batterie.

Problem ist nur dass ich nun wieder ein neues Ladegerät benötige.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben