Nimmt kein Gas an

Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
21
Alter
21
Standort
Rottweil
KTM
LC4 640 Bj 2006
Hallo Leute, bin neu hier und habe seit kurzem eine LC4 640 sm von 2006. Ich bin 100 km mit der ktm gefahren und sie lief echt super, allerdings habe ich den Heckrahmen abbauen müssen um eine rund gedrehte Schraube zu entfernen. Dabei kam auch ein Schweißgerät zum Einsatz (Batterie war abgeklemmt). Problem: Nach dem zusammenbauen sprang sie wie immer super an aber beim Gas geben dreht sie leicht hoch und stottert und will dann ausgehen. Anfahren ist somit fast unmöglich da sie gleich ausgeht. Wäre sehr dankbar wenn Ihr mir helfen könntet, habe bereits den kompletten Luftfilterkasten abgebaut, um zu schauen ob sie falschluft zieht, leider immernoch das gleiche Problem. Meint Ihr dass durch das schweißen die Elektronik gelitten hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 März 2018
Beiträge
37
Standort
Limburg
KTM
640 BJ. 2003 E auf SM
Hatte mal so etwas ähnliches und zwar war es bei mir ein Zug vom Vergaser, habe ich einfach mit einem Kabelbinder zu Seite gemacht und dann hat wieder es funktioniert.

Vielleicht hilft es dir ja weiter
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
21
Alter
21
Standort
Rottweil
KTM
LC4 640 Bj 2006
Der Seilzug läuft tadellos, sitzt zwar etwas locker dran aber ich denke das muss so sein. Denke eher an ein Problem mit der Elektronik oder mit dem Unterdruck am Vergaser
 
Mitglied seit
4 Oktober 2015
Beiträge
93
KTM
640 LC4 2003, Keihin 41, HXC
Steckverbindung vom Motor zum Kabelbaum Prüfen, Pin des Pickup (Zündimpulsgebers war bei mir mal vergammelt und hatte gleiche Auswirkungen)
Zündkerzenstecker vom Zündkabel abschrauben und genau auf Grünspan kontrollieren. Falls vorhanden, etwas kürzen und wider aufschrauben.
Oder ein Vergaserproblem?
mfg
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
21
Alter
21
Standort
Rottweil
KTM
LC4 640 Bj 2006
Ja das hört sich sehr vernünftig an, werde ich mal ausprobieren, mal aus Interesse eine Frage: Wenn ich den Luftfilterkasten komplett abbaue, dann müsste der Motor ja ganz normal laufen oder? bin da etwas verwirrt weil vom Rahmen zum Luftfilterkasten führt ein Schlauch welcher Luftdruck leitet.
 
Mitglied seit
4 Oktober 2015
Beiträge
93
KTM
640 LC4 2003, Keihin 41, HXC
der ist nur für die Entlüftung des Motors da, Kondenswasser, Überschüssiger Öl-dampf und Druckausgleich, der Schlauch darf zum Testen auch ins leere reichen.
Abstimmung ist natürlich nicht optimal ohne Luftfilterkasten aber Gasgeben ohne das sie ausgeht muss möglich sein.
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
21
Alter
21
Standort
Rottweil
KTM
LC4 640 Bj 2006
Oke des heißt das sie auch ohne Luftfilterkasten genug Leistung zum anfahren haben sollte. Meine erste Vermutung war, dass er durch die Vergasermanschette (hat leichte Risse) falschluft zieht und deshalb beim Gas geben so stottert aber daran kann es ja demnach nicht liegen.
 
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
596
Standort
BW
KTM
04er 660 SMC ... 13er 690 Enduro
Meint Ihr dass durch das schweißen die Elektronik gelitten hat?
Kann ich mir nicht vorstellen. Entweder du machst damit die CDI ganz oder gar nicht platt, aber halb-platt geht nicht.

Aus eigener Erfahrung:
Ich habe auch schon am Mopped geschweisst und mangels Batterie (660er) nichts abgeklemmt.
Anschließend keine Probleme.
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
21
Alter
21
Standort
Rottweil
KTM
LC4 640 Bj 2006
Also müsste demnach die CDI in Ordnung sein? im Leerlauf läuft sie ja
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.204
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Mit der CDI hatte ich noch nie Probleme .
Früher habe ich am Rahmen geschweißt ohne irgent etwas zu beachten .
Dann mußte ich mal auf einem Rennen was geschweißt haben und zum Glück war der Willi Bauer mit seinem Bel Ray Transporter samt Schweißgeräten da.
Sein Mitarbeiter meinte, das es besser wäre den kerzenstecker abzuziehen um die CDI nicht zu Himmeln.
Seitdem ziehe ich den beim Schweißen immer ab.
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
21
Alter
21
Standort
Rottweil
KTM
LC4 640 Bj 2006
Oke danke für den Hinweis werde ich in Zukunft darauf achten. Was für elektronische Bauteile sind den sonst noch am Motor dran ?
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
21
Alter
21
Standort
Rottweil
KTM
LC4 640 Bj 2006
Oke danke für den Hinweis werde ich in Zukunft darauf achten. Was für elektronische Bauteile sind den sonst noch am Motor dran ?
 
Mitglied seit
7 November 2004
Beiträge
2.717
Alter
47
Standort
Wien
KTM
KTM 350 EXC-F, 450 EXC, 450 SMR
Hallo,

wenn ich mich recht entsinne sollte bei dir der BST Unterdruckvergaser verbaut sein. Da würde ich zuerst prüfen ob der Schieber leichtgängig ist ( mit dem Finger anheben) wenn nicht HD, Nadel und Düsenstock reinigen. Dann würde ich die Membran auf Dichtheit prüfen. usw...
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
21
Alter
21
Standort
Rottweil
KTM
LC4 640 Bj 2006
Hi, Ja genau das ist der Mikuni bst 40 mit Unterdruck, da ist auch der Punkt, wenn ich Gas gebe dann bewegt sich der Schieber leicht nach oben und fängt dann sehr stark an zu flattern. Die Membrane sieht eigentlich ganz in Ordnung sein aber ich denke ich werde den Vergaser mal komplett ausbauen. Bis dahin schon mal vielen Dank für eure Antworten und schreibt gerne noch weitere Tipps rein wenn euch was einfällt.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
5.177
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Schau doch mal ob der Schlauch vom EPC (oben am Vergaser) noch dicht ist. Wenn der nicht dicht ist, kommt es genau zu dem, was du schreibst.
Steck den mal ab und mach ein kleines Schlauchstück dran, das du auf der anderen Seite mit ner Schraube zustopfst.
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
21
Alter
21
Standort
Rottweil
KTM
LC4 640 Bj 2006
ja das habe ich gerade ausprobiert, also hab die Öffnung am Vergaserdeckel wo der Schlauch drauf ist mit dem Finger zugehalten, hat sich aber nichts verändert.
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
21
Alter
21
Standort
Rottweil
KTM
LC4 640 Bj 2006
Ich vermute sehr stark das es an dem Luftfilterkasten und an der Manschette liegt. Hab die Maschine gerade laufen lassen und mit meiner Hand den Vergaser leicht verdeckt und gleichzeitig Gas gegeben und auf einmal drehte der Motor sauber hoch. Der Kasten ist nicht original und sieht auch sehr verbastelt aus, werde mich nach einem neuen umschauen.
 
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
194
KTM
660 SMC
"Ich bin 100 km mit der ktm gefahren und sie lief echt super..."

Kam denn der verbastelte Luftfilterkasten erst nach besagten 100km rein, weshalb sich dann der schlechte Motorlauf erklären lässt?
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
21
Alter
21
Standort
Rottweil
KTM
LC4 640 Bj 2006
Ne der war leider schon drauf als ich sie gekauft habe, denke das Hauptproblem ist die leicht beschädigte Vergasermanschette in Kombination mit dem Luftfilterkasten
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
5.177
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Wenn sie im Standgas läuft mal die Manschette mit Bremsenreiniger besprühen. Dreht sie dann hoch?
 

Neueste Themen

Oben