ÖLFEUCHTE

Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
21
KTM
LC4 640 Bj. 2003
Hi
ich hab Ölfeuchte beim Aufgebocktem Motorrad am linken unteren Rahmenrohr, genau dort wo seitlich die schwarze kappe sitzt von der Motorhalterrung, weiß wer woher das Öl kommt?

Danke in Vorraus
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
418
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Nein, da wirst du dich schon selber mal bücken müssen.

Ich könnte jetzt ein paar Möglichkeiten aufzählen,
aber am Ende müsstest du doch jede Einzelne in Augenschein nehmen,
bis die Richtige gefunden ist.

Warum also umständlich?
So groß ist der Motor doch nicht.

Wenn gefunden, stell ein Bild ein, dann gucken wir weiter......
 
Mitglied seit
14 März 2017
Beiträge
180
KTM
640 Sixdays '00 640 SM '01
check mal die Ölzufuhr oben am Brust-Rohr. Wenns da leckt, läufts den Rahmen runter.
Ansonsten bin ich beim Vorredner. Am Besten Alles sauber machen und Küchentücher überall dazwischen stecken, dann siehst wo der Ursprung ist.
 
Mitglied seit
26 August 2012
Beiträge
448
KTM
Seit 01.06.2012 Lc 4 SM 2002 Prestige, Yamaha XS 650 Bj 1976, Suzuki GS 750 Bj 1978
Also an der Waschanlage mit Kaltreiniger säubern ,trocknen,kurz fahren und vielleicht den Bereich mit Mehl bestäuben
könnte die Undichtigkeit aufzeigen helfen.
Mfg. Rüdiger
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
418
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Steht dein Möpp gewöhnlich auf dem Seitenständer?

Dann ist die von dir genannte Stelle (mittlere Motoraufhängung - Endkappe)
der Punkt, wo´s Öl der Gravitation folgend hinläuft.
Wenn "die Quelle" nicht offensichtlich ist,
wie oben geschildert saubermachen und tatsächlich Mehl draufpusten/sieben.
So wird dann tatsächlich Quelle und Rinnsal sichtbarer.

Aber solange du noch von "Ölfeuchte" sprichst, ist eine (Schadens)Gefahr überschaubar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
21
KTM
LC4 640 Bj. 2003
jaa gewöhnlich SeitenStänder, ist dan die Motoraufhängung undicht?, es tropft schon ein bisschen(also paar Trofpen auf eine zwei tage)
 
Mitglied seit
14 März 2017
Beiträge
180
KTM
640 Sixdays '00 640 SM '01
Hat nix mit Motoraufhängung zu tun.
paar Tropfen auf 1/2 Tage ist viel - mein Allehrwürdigster würd mir den Kopf abreissen - Null ist der Normalfall.
Ich bin zwar nicht der Ansicht, dass das Öl vom Motor auf den Rahmen springt, aber ich hab sehr viel noch nicht gesehen.

trotzdem such erstmal hier im Bereich 25 u. 45 (Edith: da wo links die 25 und rechts die 12 ist, da oben halt am Brustrohr)

Hot für den Mehltip , streich meine Küchenrolle, ist bessere Variante
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
418
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Nein, springen tut das Öl nicht, aber kriechen.
Öl ist genauso faul wie Wasser und sucht sich immer den leichtesten Weg nach unten.
Deswegen schrieb ich zu Anfang, dass viele Möglichkeiten in Frage kommen.
Angefangen bei der Ölschraube oben am Lenkkopf und und und.
Die mittlere Motoraufhängung linksseitig ist ein typischer Abtropf-Punkt, die Unterseite des grossen Ölfilters ein Anderer.

Aber die Ursache finden kann nur der Threadersteller.
 
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
21
KTM
LC4 640 Bj. 2003
also ich lass ie jetzte heut nacht mal auf den Küchenkrepp und mit mehl "Ummantelt" stehn mal schaun was sich morgen ergibt
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
418
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Nanana!

Das geht doch nun wirklich schlimmer.

Ich Frage, Ihr Antwort, abba zackzack, motherfuckers !!!!!!

Insofern ist doch hier jetzt alles in trockenen Tüchern - selbst das nässende Möpp.
 
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
21
KTM
LC4 640 Bj. 2003
Ich weis jetzt wo das problem liegt , der vordere Ölfilter ist locker, aber wie bringe ich diesen Fest wenn der Passende Ölfilterschlküssel, mit dem ich ihn gewechselt hab durchrutscht?
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.501
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Längeren Lappen drum knebeln und lösen bzw. mit Gefühl anziehen.

Der Filter sollte eigentlich nur handfest angezogen werden. Zu viel kann auch Undichtigkeit machen.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
7.056
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Längeren Lappen drum knebeln und lösen bzw. mit Gefühl anziehen.

Der Filter sollte eigentlich nur handfest angezogen werden. Zu viel kann auch Undichtigkeit machen.
Oder in Tante Google mal „Ölfilterschlüssel“ eintippen.
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
383
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 E, 400 Mil, 950 Adv
Ich weis jetzt wo das problem liegt , der vordere Ölfilter ist locker, aber wie bringe ich diesen Fest wenn der Passende Ölfilterschlküssel, mit dem ich ihn gewechselt hab durchrutscht?
Man kann ja nur auf das antworten was jemand so schreibt, also: Wenn der Ölfilterschlüssel durchrutscht, dann erstmal prüfen warum. Generell nicht passend, oder ist der Filter deformiert? Weiterhin würde ich mal prüfen ob es wirklich der passende Filter ist, speziell wenn es Zubehör war, zudem die Dichtfläche prüfen. Wenn das alles schick ist nicht vergessen den Ölkreislauf wieder zu entlüften und ggf. Öl aufzufüllen.

Und an die Schlüpperfetischisten: Jo, nicht zu fest, Dichtfläche einölen und mit der Hand andrehen :cool:(y).
 

Afrikaans

Alter Sack
Mitglied seit
16 Juni 2016
Beiträge
418
Standort
Neuss
KTM
400 Military, Honda GT 647
Wie in Posting 17 schon geschrieben, führt die schwammige Ansage "Handfest" zu Problemen.

Wenn ein Finanzamt-Adonis handfest anzieht, kann es im Bereich der Gummidichtung des großen Ölfilters Öl durchlassen.

Wenn ein grobmotorischer Pflasterer handfest anzieht, quetscht er eventuell die Gummidichtung so stark,
dass die gewissermaßen einen Bandscheibenvorfall bekommt.

Im letzterem Fall wird weiteres "Anknallen" - wenn es denn gelingen sollte - die Undichtigkeit nicht beseitigen.
Will sagen: Viel hilft nicht immer viel.

Aber Versuch macht kluch!

Immerhin standen "wir" gestern vor dem Abgrund, während wir heute schon einen Schritt weiter sind! ;)

Gutes Gelingen.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben