Ölstand ablesen

N

Nick

Guest
Hallo
kann an dem ölmessstab von meiner kati den ölstand nur schwer erkennen ( da neues öl drin ) wisst ihr da einen trick?

Würde es was bringen wenn ich das untere stück vom ölmessstab schwarz lackiere?

KTM ´96 620EGS
 
Mitglied seit
28 Mai 2003
Beiträge
230
Standort
Dortmund
KTM
LC4
Hi!

Denke die Farbe löst sich auf Dauer von der Hitze des Öl und von dem Öl selbst..

Hab es bei mir an meiner Kati so gemacht:

Alten Ölmessstab eingeschraubt und Öl an den Riffelungen gemessen bis es mittig war. Ölstand OK

Den neuen Messtab (Ölthermometer von RR) hab ich daneben gehalten und mit einer Feile leicht angerauht in Höhe der Markierung des alten Messstabes.


Kann es jetzt gut ablesen, auch bei frischem Öl
 
D

dariohumberg

Guest
mit einem Taschentuch kannst du auch den genauen Ölstand feststellen.
Das Taschentuch langsam vom max nach min schieben sobald sich das Taschentuch voll Öl saugt hast du den genauen Ölstand. Aber vorher das Taschentuch auseinander machen.
 
L

latus-ktm

Guest
hi leute
habe mein Ölthermometer von RR zwei kleine nuten reingedreht
aber vorsicht nur 0,2 bis 0,3 mm weil es nich um ein roh handelt habe die maße max und mini vom alten ölstab übernommen
gruß latus
 
L

Lando

Guest
Das mit dem Taschen tuch muss ich unbedingt mal probieren. Kaltes Öl abzulesen ist kein Problem, dann ist es noch schön dunkel und kräftig. Aber laut handbuch soll man sie schön warmfahren und dann seh ich kaum was auf dem Stab.
 

pur

Mitglied seit
27 Oktober 2003
Beiträge
2.741
Aber laut handbuch soll man sie schön warmfahren
und dann fünf minuten stehen lassen, dann erst messen (wenn maschinchen auf`m hauptständer steht, also gerade),

nicht vergessen,

pur


ps zur frage: ob neues oder altes öl, ich hab` da keine großen probleme den stand zu erkennen. im zweifelsfall muß man eben mal den stab drehen oder so halten, daß sich eine andere lichtsituation ergibt.
 
Mitglied seit
30 Juli 2004
Beiträge
2.922
KTM
T300B,515NJ,SXC540,XTZ750, KLR650, XL350R
wenn maschinchen auf`m hauptständer steht, also gerade
Wenn Maschinchen auf`m Ständer steht, ist sie aber nicht gerade, sondern das Hinterrad ist in der Luft!!!

Wie soll das denn gehen, wenn man keinen Hauptständer hat???
Es gibt ja auch Kantn ohne Hauptständer.

Das Motorrad muß gerade auf beiden Rädern stehen!!!

Gruß
Butzgurt
 
B

Björn

Guest
Motorrad nach der Fahrt gerade abstellen(anlehnen oder Montageständer). 5 Minuten warten, eine rauchen oder so(bin nichtraucher:). Ölstab raus und abwischen. Bisschen Kreide dran, Ölstab wieder reindrehen. Ölstab rausdrehen und Ölstand ablesen.

Da mir das aber zu aufwendig war hab ich bei mir einfach den Ölmeßstab auf den sauberen Finger oder Lappen gelegt, ein wenig abgerollt und schon sieht man was los ist.

Jetzt stell ich sie nur noch gerade hin und kuck durch`s Fenster (Ölmeßstab gibts nicht mehr bei den neueren Modellen).
 
M

Martin Altmeyer

Guest
Hi Björn

Was Du da beschreibst ist ein Beitrag für Masochisten.

Wie warm ist denn das Öl oder der Ölmessstab nach einer Fahrt ?

MFG
 
Mitglied seit
30 Juli 2004
Beiträge
2.922
KTM
T300B,515NJ,SXC540,XTZ750, KLR650, XL350R
Wer und warum hat man meine Smiley Laola gelöscht???

Gruß
Butzgurt
 
Mitglied seit
6 August 2004
Beiträge
730
nach der Tour wird das Mopped auf dem Montageständer gestellt-Fluppe an-zwei drei min. gewartet-und dann nachgeschaut.Konnte bis jetzt immer gut ablesen.

@butzgurt - warum gelöscht? -keine Ahnung mir gefallen die
Dinger- wer? können ja nur bestimmte leute machen.

 
M

Martin Altmeyer

Guest
Hi Maik

Kann man den Ölstand auch ohne Fluppe kontrollieren ?

MFG
 
B

Björn

Guest
Es ist erst richtig effektiv wenn du erst du Fluppe anmachst dann noch den Füllstand des Tanks kontrollierst und dich erst dann sado maso mäßig am Ölmeßstab zu schaffen machst. Sofern noch einer da ist.
 

pur

Mitglied seit
27 Oktober 2003
Beiträge
2.741
Wie soll das denn gehen, wenn man keinen Hauptständer hat???
oh, mann (frauen haben wir ja hier wohl nicht mehr), also: kerle, was macht ihr für ein aufhebens wegen so`nem killefitt???

meß` doch einfach mal, wenn der bock gerade steht (@zweifel: geradestehen heißt, beide räder gleichhoch) eine messung, merkst dir den ölstand, dann stellst das ding auf`en saitenständer (tolles wort) und machst dort `ne kleine kerbmarkierung, wo vorher der richtige stand war.

so einfach ist es im leben, wenn man nachdenkt.

wieso masos? laß` doch den tankwart den ölstand prüfen, laß` ich auch immer bei meinem bentley: "scheiben putzen, ölstand kontrollieren, aber flott, herr tankwart!",


pur
 
G

ghostrider

Guest
@pur,
ma ne frage;

is es normal,das sich das oel tierisch ausdehnt,
wenn der motor heiss ist?is bei mir so!
um auf nen guten oelstand bei heissen motor zukommen,
darf ich höchstens leicht unter min kaltes oel einfüllen!

ps:
ktm lc4620sc wurde fürs bergische land gebaut(NRW)
 
Mitglied seit
6 August 2004
Beiträge
730
@Martin
Ich weiss nicht ob du das kannst-wenn ich keine habe-mach ich es ohne.
 

pur

Mitglied seit
27 Oktober 2003
Beiträge
2.741
damit sich das in allen winkeln befindliche öl - im warem zustand - in der ölwanne sammelt, soll man nach dem warmfahren eine gedächnispause einlegen und dann messen.

@geisterreiter: das öl dehnt sich nicht meßbar aus. gemessen wird, wie beschrieben mit warmen motor und nicht mit kaltem. wenn du also mit kalten motor mißt, hat sich noch nicht alles öl in die wanne begeben, siehe oben. das hat mit ausdehnung nix zu tun.


pur
 
G

ghostrider

Guest
@pur:ja ja,das is schon klar.
gemessen wird bei warmen motor.

aber wenn ich beim oelwechsel das heiße oel ablasse
und das kalte neue oel einfülle,
darf ich nur bis knapp unter min füllen!
bedeutet,ich fahr eigentlich mit zuwenig oel los.
ist der motor dann bei 80grad ist der oelstand optidilli!
(sc mit kleinem oelkreislauf)
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben