Ölstand ablesen

I

Isnogud

Guest
@pur :

auch auf die Gefahr hin das ich mich jetzt irre :

Ich denke das sich Öl in einem warmen Zstand sehr wohl ausdehnt wie es eigentlich alle Stoffe mehr oder weniger tun ...

So wie du berichtest müßte es ja eigentlich egal sein wann ich messe , da sich nach jedem fahren und abstellen das Öl ja in der Ölwanne sammelt . Also müßte es ja egal sein ob die Kiste warm ist oder kalt ... Hauptsache sie steht ein paar Minuten ...

Genau , isses aber nicht ... warum ? weils Öl sich ausdehnt


Gruß Isnogud
 
M

Martin Altmeyer

Guest
Also !

Nun habe ich mir die Betriebsanleitung zur Hand genommen, darin nachgesehen und folgendes zu diesem Thema gefunden.

Originaltext KTM aus Bedienungsanleitung 2003

MOTORÖLSTAND kontollieren

Der Motorölstand kann bei kaltem und warmen Motor kontrolliert werden.

Motorrad auf waagerechte Fläche aufrecht stellen
( Hauptständer )

Bei kaltem Motor muß das Motoröl an der Schauglas-Unterkante " A " sichtbar sein.

Bei warmen Motor muß das Motoröl bis zur Schauglas-Oberkante " B " stehen.

Nötigenfalls Motoröl nachfüllen.


MFG
 
Mitglied seit
30 Juli 2004
Beiträge
2.922
KTM
T300B,515NJ,SXC540,XTZ750, KLR650, XL350R
Wie soll das denn gehen, wenn man keinen Hauptständer hat???

oh, mann (frauen haben wir ja hier wohl nicht mehr), also: kerle, was macht ihr für ein aufhebens wegen so`nem killefitt???

meß` doch einfach mal, wenn der bock gerade steht (@zweifel: geradestehen heißt, beide räder gleichhoch) eine messung, merkst dir den ölstand, dann stellst das ding auf`en saitenständer (tolles wort) und machst dort `ne kleine kerbmarkierung, wo vorher der richtige stand war.
Das war ne rhetorische Frage!!!!


geradestehen heißt, beide räder gleichhoch
Wenn man das nun aber auf dem Hauptständer stehend macht, sind eben beide Räder nicht gleich hoch, da das hintere ja in der Luft baumelt!!!


@Martin:



Motorrad auf waagerechte Fläche aufrecht stellen
( Hauptständer )
Und genau dieses ist eben falsch, falsch, falsch!!!!!!
Auch Bedienungsanleitungschreiber machen mal Fehler.

Der Motorölstand wird bei jedem mir bekannten Moped bei

waagerecht auf beiden Rädern stehenden Maschine gemacht.



Bei Motorrädern mit Nasssumpfschmierung misst man den Ölstand bei kaltem Motor!!! ( Motor kurz anmachen, damit ölkreislauf gefüllt, abstellen, kurz warten, messen )
Bei Motoren mit trockensumpfschmierung misst man ihn bei warmem Motor ( kurz warten nach dem abstellen, messen )

So hat man es mir beigebracht, gesagt und so mache ich es seit Jahren, ohne Beanstandungen.

Das kann doch nicht so schwer sein, Leute!!!

Gruß
Butzgurt

PS:
Wer und warum hat man meine Smiley Laola gelöscht???
Fehler meinerseits, hab mich im Thread vertan. Sorry
 

pur

Mitglied seit
27 Oktober 2003
Beiträge
2.741
geradestehen heißt, beide räder gleichhoch
ob ich nun das gerät auf`m ständer hab` und beide räder gleichhoch sind oder ob die kiste auf`m boden steht und gerade gehalten wird, mein lieber butzgurt: wo liegt denn da der meßfehler?

@isnogood: natürlich dehnt sich das öl im warmen zustand aus (aber ich sagte ja, es sei nicht meßbar),

pur
 
Mitglied seit
30 Juli 2004
Beiträge
2.922
KTM
T300B,515NJ,SXC540,XTZ750, KLR650, XL350R
ob ich nun das gerät auf`m ständer hab` und beide räder gleichhoch sind oder ob die kiste auf`m boden steht und gerade gehalten wird, mein lieber butzgurt: wo liegt denn da der meßfehler?
Wie bitteschön machst du das??????????????????????
Legst du was unters Vorderrad und misst dann wann beide Räder gleich weit weg vom Boden sind???????????

Oder hast du vor deiner Haustür/Wekrstatt ( oder vieleicht sogar darin ) eine geeignete geneigte Fläche, die den Winkel ausgleicht????????????????????????


Da ist es wohl doch einfacher, in die Knie zu gehen, das Mop mit einer Hand zu halten und mit der anderen den Ölmesstab rauszuschrauben ( oder am Schauglas zu gucken )

Aber egal. Beide Räder horizontal.

Gruß
Butzgurt
 
M

Martin Altmeyer

Guest
Tach Leute !

Butzgurt. Wenn das so in der Betriebsanweisung steht wird das so gemacht. Schließlich Haftet man als Hersteller für den Mist den man schreibt.wenn durch diesen vermeintlichen Fehler in der Betriebsanweisung reihenweise Motoren verrecken,
hat KTM das Problem.

Außerdem.

Das Öl eines 4 Takt Verbrennungsmotor mit Nasssumpfschmierung sammelt sich nach lägerem Stillstand in der Ölwanne und sollte dann kontrolliert werden.
Wenn die Maschine kurz gestartet wird und dann womöglich noch keine Betriebstemperatur hat befindet sich eine gewisse M;enge in den Schmierkanälen bzw in de Lagerstellen.
Wenn dann kontrolliert wird ergibt sich zwangsläufig ein zu niedriger Ölstand.
Wird dieser dann ergänzt wird sich nach längerem Stillstand ein zu hohes Ölniveau einstellen.

Und dann fliegt die Scheiße zur Motorentlüftung raus und versaut Dir den Luftfilter und das rektale Mopped.

Wer andren eine Grube gräbt ist selbst ein Schwein

MFG
 
Mitglied seit
30 Juli 2004
Beiträge
2.922
KTM
T300B,515NJ,SXC540,XTZ750, KLR650, XL350R
Butzgurt. Wenn das so in der Betriebsanweisung steht wird das so gemacht. Schließlich Haftet man als Hersteller für den Mist den man schreibt.wenn durch diesen vermeintlichen Fehler in der Betriebsanweisung reihenweise Motoren verrecken,
hat KTM das Problem.
Mach das, hab ich kein Problem mit !!!!!!!!!!!

Das Öl eines 4 Takt Verbrennungsmotor mit Nasssumpfschmierung sammelt sich nach lägerem Stillstand in der Ölwanne und sollte dann kontrolliert werden.
Genau so hab ichs gemeint, hab ich mich vieleicht falsch ausgedrückt. Als längerer Stillstand langen aber 5 - 10 minuten.


Wenn die Maschine kurz gestartet wird und dann womöglich noch keine Betriebstemperatur hat befindet sich eine gewisse M;enge in den Schmierkanälen bzw in de Lagerstellen.
Damit meinte ich diese 5-10 minuten. Eine gewisse Menge ist immer an den Lagerstellen und in den Kanälen. Aber es hat halt bei längerer Standzeit mehr Zeit zurückzufließen.

Wer andren eine Grube gräbt ist selbst ein Schwein
Oink Oink

Gruß
Butzgurt
 
Mitglied seit
6 Mai 2003
Beiträge
2.309
Das Öl eines 4 Takt Verbrennungsmotor mit Nasssumpfschmierung sammelt sich nach lägerem Stillstand in der Ölwanne und sollte dann kontrolliert werden.
seit wann haben die ktm-motoren (LC4 & Racing) diese art von schmierungssystem????

Lc4 und der Racing motor haben eine druckumlaufschmierung mit 2 eatonpumpen, das ist etwas anderes! ! !

bei einer nasssumpfschmierung wird der ölstand bei "laufendem" motro gemessen!!!!
 
Mitglied seit
30 Juli 2004
Beiträge
2.922
KTM
T300B,515NJ,SXC540,XTZ750, KLR650, XL350R
bei einer nasssumpfschmierung wird der ölstand bei "laufendem" motro gemessen!!!!
Bitte??????????????????????

Trockensumpf = seperates Ölreservoir
Nasssumpf = Ölreservoir im Moror.
Druckumlaufschmierung = Ölpumpen

Meines Wissens, bezieht sich das Nass-/Trockensumpf nur darauf, wo sich das nicht im System befindliche Öl bevorratet wird!!!

Das verwirrt mich nun etwas!

Gruß
Butzgurt
 
Mitglied seit
30 Juli 2004
Beiträge
2.922
KTM
T300B,515NJ,SXC540,XTZ750, KLR650, XL350R
Guuuutnaaaaaaaaaabend

( Mainzelmännchen )

Gruß
 

pur

Mitglied seit
27 Oktober 2003
Beiträge
2.741
habt ihr nun endlich den ölstand gefunden, jungs ??

pur
 
Mitglied seit
30 Juli 2004
Beiträge
2.922
KTM
T300B,515NJ,SXC540,XTZ750, KLR650, XL350R
Also meiner is OK!!!!!!!

Und mein eigener Füllstand hat die ausreichende Füllhöhe erreicht, um noch auf tour zu gehen.


Greeeeeeeeeeeeeeeeeeetz
Butzgurt
 
M

Martin Altmeyer

Guest
Hi Butzgurt

Wenn Du es so gemeint hast warum hast Du es dann nicht so geschrieben ?

Schönen Tag noch.
 
I

Isnogud

Guest
Also ich hab ja mal gehört das man vorher 5 mal ums Mopped laufen soll , 3 mal mit dem großen Zeh wackeln (wobei es hierbei auch noch zu klären gilt obs der linke oder rechte sein soll )und anschließend , ein paar Dehnübungen der Finger sind ja natürlich pflicht , den Stand kontrollieren sollte ...
Natürlich nicht vergessen den Kopp beim ablesen um 33 Grad zu neigen sonst könnte am Ende ein völlig falsches Ergebnis rauskommen ... Nicht auszumalen ...
 
Mitglied seit
13 Oktober 2004
Beiträge
936
Ich trau´mich gar nicht mehr loszufahren weil ich nicht weiß, ob der Ölstand richtig ist


Wie pur war ich eigentlich auch der Meinung, dass die Ausdehnung durch die Temperatur sehr gering sein müsste. Aber bei der KTM ist das etwas anders.

Nachgerechnet ergibt sich 2,1l bei 80° wenn 2l bei 20° drin sind. Aber im Rahmenrohr bleibt das Volumen ungefähr gleich, weil da ein Überlauf vorhanden ist. Deshalb sind die zusätzlichen 100ccm im Motorblock. Bei 20° sind im Motorblock nur 1,4l und bei 80° sind es 1,5l. Und das ist dann schon ein deutlich sichtbarer Unterschied.

Ob die KTM nun eine Nassumpf- oder Trockensumpfschmierung hat, ist eigentlich auch nicht wirklich zu klären. Man muss es wohl eher als Mischung der beiden Systeme sehen. Ich sag mal zu 30% Trockensumpf und zu 70% Nasssumpf. Die neueren haben aber eigentlich nur zu 28,571% eine Trockensumpfschmierung, weil die 100ccm mehr im Motorblock haben.


 
Mitglied seit
30 Juli 2004
Beiträge
2.922
KTM
T300B,515NJ,SXC540,XTZ750, KLR650, XL350R


Man muß nur den Nippel durch die Lasche ziehen!!

Gruß
Butzgurt
 
H

Happe

Guest
Hi,
ich hab zwar keine Probleme den Ölstand zu kontrollieren, versteh auch nicht das ganze Trara hier, allerdings hat mich eines stutzig gemacht und zwar diese Aussage von pur:

@geisterreiter: das öl dehnt sich nicht meßbar aus. gemessen wird, wie beschrieben mit warmen motor und nicht mit kaltem. wenn du also mit kalten motor mißt, hat sich noch nicht alles öl in die wanne begeben, siehe oben. das hat mit ausdehnung nix zu tun.
Wenn ich mein Mopped warm abstelle und sich alles Öl in der Wanne sammelt, wie verschwindet das Öl denn dann beim Abkühlen wieder aus der Wanne?

Und Chris1234 darf nicht vorsagen.



cu

Stefan
 
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
1
KTM
Lc4 620
kann an dem ölmessstab von meiner kati den ölstand nur schwer erkennen ( da neues öl drin ) wisst ihr da einen trick?

KTM ´96 620EGS
Mich würde mal interessieren ob der motordeckel der 640 mit schauglas auch passt, damit wäre die sache mit dem ölmessstab ja erledigt??
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben