Probleme mit Kipphebeln

Phil Tonic

Spricht mit sich selbst
Mitglied seit
20 August 2009
Beiträge
673
KTM
690 SMC 2011
Schadensbild schaut nach einem alten Baujahr aus. Was steht denn unten auf den Kipphebeln? SF xx?
 
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
627
Standort
82140
KTM
KTM 690 LC4 Quest, Cagiva Elefant 1000DS, 660 LC4 Rallye 00, XT 500
Servus,

die Rolle am Auslass hatte merklich Spiel und war der alte Baustand SF10. Deshalb ja auch das Ventilsiel von 0,25. Das Motorrad hat 15tkm. Der Besitzer ist ein Holzingeneure und er sagt, dass er nix gehört hätte. Meine hatte damals ein ähnliches Spiel und die hat schon sauber geklappert. A Schreiner halt ...

Ich bleib dabei und seh die Kipphebel als Verschleißteile und schmeiß die alle 15tkm einfach raus. Is ja auch eine schöne Arbeit.

Grüße,
Peter
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Öl nachschauen und Kipphebel tauschen [emoji41][emoji23][emoji23]
 
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.431
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
Öl nachschauen und Kipphebel tauschen [emoji41][emoji23][emoji23]

Ja genau...:sarcastic:

Servus,

die Rolle am Auslass hatte merklich Spiel und war der alte Baustand SF10. Deshalb ja auch das Ventilsiel von 0,25. Das Motorrad hat 15tkm. Der Besitzer ist ein Holzingeneure und er sagt, dass er nix gehört hätte. Meine hatte damals ein ähnliches Spiel und die hat schon sauber geklappert. A Schreiner halt ...

Ich bleib dabei und seh die Kipphebel als Verschleißteile und schmeiß die alle 15tkm einfach raus. Is ja auch eine schöne Arbeit.

Grüße,
Peter

Ahhh...alles klar. Hatte sich so angehört das es sich um Deine Maschine handelte.
Ist schon krass wie groß die Serienstreuung bei den Teilen ist. Wie gesagt meine (2013er Modell) haben jetzt 25T runter und sehen noch top aus. Werde mir aber ein paar ins Regal legen und zukünftig genau im Auge behalten...
 
Mitglied seit
4 Oktober 2006
Beiträge
118
Standort
Hamm
KTM
98' 620 SC & 09' 690 Enduro R
Heute hab ich mal den Deckel von 690 Nr.1 aufgemacht, und siehe da beide Rollen haben deutlich axiales Spiel. Einlass 0.22 - Auslass 0.25
Die Achsen sind bei beiden fest, allerdings beginnt sich auf der Auslassrolle Pitting zu bilden. Die Nockenwelle scheint noch nicht wirklich in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein,
ausser den Streifen lässt sich nichts erkennen oder fühlen.

Ist eine 09 Enduro R 7700km mit SF7 & 8

Gruß Marcus

P.S.
Lässt sich anhand der "SF ??" Kennung das Alter der Hebel bestimmen ?
Sprich wären aktuell bestellte Ersatzhebel dann SF 20 oder 21 ?
 

Anhänge

  • IMG_5597.jpg
    IMG_5597.jpg
    527,2 KB · Aufrufe: 38
  • IMG_5596.jpg
    IMG_5596.jpg
    407,7 KB · Aufrufe: 38
  • IMG_5592.jpg
    IMG_5592.jpg
    464,5 KB · Aufrufe: 38
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.431
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
Die Laufspuren sind bei den 690ern normal. Solange da nix zu fühlen ist, ist alles i.O.
Auch ein leichtes axiales Spiel ist nicht so schlimm…nur wenn du die Rollen kippen kannst, sollten die getauscht werden. Bei den verschiedenen Prägungen sehe ich leider nicht durch:unsure:
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Ab SF17 scheinen die besser zu sein. Das heißt 2017er Fertigungsdatum. Deine sind von 2007 und 2008.

Prinzipiell würde ich ALLE 690er Kipphebel ausbauen, kontrollieren und auf alle Fälle körnen.
Scheinbar sind die älteren, also vor 2017 auch nicht so haltbar, wie die neuen. Material? Härtung?

Meine sind an der 2014er schon bei ca. 4000 km auseinandergefallen. Grad noch erwischt, bevor es geknallt hat.
Ich weiß, viele haben recht gute Erfahrungen gemacht, ich werde die auf alle Fälle alle 20.000-30.000 km tauschen.
Das empfiehlt auch Lyndon Poskitt, denke mal, der kennt sich aus.
 
Mitglied seit
4 Oktober 2006
Beiträge
118
Standort
Hamm
KTM
98' 620 SC & 09' 690 Enduro R
Nr.1 machte schon beim Kauf "Geräusche" was ich allerdings nicht wirklich wahr genommen habe, hatte halt sehr lange nichts zutun mit dem Kram.
Meine 620 hörte sich mechanisch "ähnlich" an...

Als ich dann Nr.2 gekauft habe wurde der Unterschied sehr deutlich, die hat 4Tkm mehr runter und der Motor klingt wie ne Waldwiese am Sonntagmorgen.
Bin sehr gespannt wie hier die Hebel aussehen, aber erstmal muss meine Baustelle fertig werden.

Hab jetzt beide neu bestellt... 265 Doppelmark... ohne Worte :bad:

Gruß Marcus
 
Mitglied seit
4 Oktober 2006
Beiträge
118
Standort
Hamm
KTM
98' 620 SC & 09' 690 Enduro R
Das neue Hebelwerk ist da...
Wie verhält es sich jetzt mit dem Einstellen der Ventile ?
Einbauen dann einstellen und nach 1000km kontrollieren und gegebenenfalls nachstellen ?

Gruß Marcus
 

Anhänge

  • IMG_5615.jpg
    IMG_5615.jpg
    438,1 KB · Aufrufe: 21
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.431
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
Genau (y)
Aber das Körnen der Achsen nicht vergessen!
 
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.431
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
680C1D23-1306-4A35-8AAE-A2F8359386BE.jpeg

Eine Frage….
Wo hast du denn die neuen Kipphebel bestellt und was hat der Spaß gekostet?
Die Preise sind nämlich abartig durch die Decke gegangen…:bad:
 
Mitglied seit
4 Oktober 2006
Beiträge
118
Standort
Hamm
KTM
98' 620 SC & 09' 690 Enduro R
Die Hebel hatte noch jemand "über",
also nicht direkt über KTM. Preis lag etwas unter dem regulären VK.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Wer hat SF17 Hebel "über"? :oops:
 
Mitglied seit
3 Februar 2010
Beiträge
1.196
Standort
Røyse
KTM
keine mehr
Ich habe noch neue Aus- und Einlass liegen ;)
Einer SF 17 und der andere SF 16
Die passende Nockwelle dazu auch...

Bei Interesse einfach eine Nachricht schreiben!!! Antwort kann aber teilweise etwas länger dauern
 
Mitglied seit
29 Mai 2021
Beiträge
1
KTM
690 Enduro R
Also bei meiner 2011er Enduro hatte ich auch einen Kipphebelschaden (BEI NUR 7000KM :cry:, hat mir den halben Motor zerlegt) war aber noch reperabel. So wie ich das jetzt gelesen habe ist dass mit den Kipphebeln bei vielen Modellen der 690er noch ein Problem, speziell bei den 08ern bis 11er. Da hat KTM angeblich irgendetwas mit der Härtung der Kipphebel rollen verpeilt und hat scheinbar noch immer kleinere Problem damit. (INFOS AUS EINEM ANDEREN FORUM!!)

So schade wie es ist aber von dem Problem hört man des öfteren :/
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Die Härteprobleme gibts bei den 625/640/660.
Die zerfallenden Kipphebel bei den 690.
 
Mitglied seit
12 Oktober 2007
Beiträge
1.738
Alter
39
Standort
Friesland
KTM
Foxi
Meine 2012er hatte bei ca 9000km die Auslassrolle vom Kipphebel defekt, zum Glück früh genug erkannt bzw gehört. War alles noch am Stück vorhanden. Hab vorsorglich dann Beide getauscht. Kostenpunkt ca 280€:vorsichtig:
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben