Rahmen eingedrückt und verbogen wie geht es jetzt weiter was soll ich machen?

Mitglied seit
9 September 2021
Beiträge
29
KTM
640 LC4 bj.2006
Hi erstmal bin neu hier im Forum,
Erstmal kurz wie es dazu gekommen ist. Meine Freundin und ich waren in der Schweiz unterwegs und sind an dem Tag schon mehr als 4 Stunden verschiede Pässe gefahren auf dem Umbrail Pass hat mich dann mein Glück verlassen ich habe eine Kurve über eine Brücke unterschätz und zu spät zum Bremsen angefangen. Das ganze ist dann so geendet das ich mein Hinterrad nicht mehr eingefangen habe und gegen eine Brückenpfeiler gerutscht/gefahren bin bei mir ist nicht viel passiert ich hab nur eine 5 cm langen Schnitt am Schienbein der bis auf den Knochen geht aber nix wichtiges getroffen hat. Bei meiner 640 ist ein Teil den Hauptrahmens eingedrückt und verbogen trotz dem Unterfahrschutz mit dem ich gegen den Brückenpfeiler gerutscht bin siehe Bilder. Im Moment ist die KTM noch auf dem Heimweg aus der Schweiz, wie würdet ihr jetzt weitermachen? Neuer Rahmen und einfach alles auf den umbauen den Platz hab ich oder einfach schlachten ich bin gerade einfach nur von mir selber genervt was ich da angestellt habe. Sie ist ein 2006 Model und aus erster Hand war mein Traumbike und habe auch lange danach gesucht hat auch gerade mal 17000 km runter. Ich bin handwerklich ganz geschickt würde ich behaupten aber sowas in der Größenordnung hab ich noch nie gemacht wenn ich sie auf einem neuen Rahmen wieder aufbauen würde brauchte ich Zeit und ich bin mir nicht sicher ob ich die habe da ich nächstes Schuljahr mein Abi mache, für die schweren Aufgaben hätte ich eine Freundin die fast mit ihrer Ausbildung als Zweiradmechanikerin fertig ist. Noch als kleine Info ich habe damals 4100 Euro gezahlt und habe mir mal das schlachten durchgerechnet und da wäre der Verlust gar nicht mal so groß jedoch kann ich mich mit dem Gedanken einfach nicht anfreuden. Also was würdet ihr an meiner Stelle machen?

WhatsApp Image 2021-09-08 at 21.07.09 (1).jpegWhatsApp Image 2021-09-08 at 21.07.09 (2).jpegWhatsApp Image 2021-09-08 at 21.07.09 (3).jpegWhatsApp Image 2021-09-08 at 21.07.09.jpeg
 
Mitglied seit
28 Mai 2021
Beiträge
118
Standort
Hennef (Sieg)
KTM
LC4 620 SC
Hi,

ich würde mir einen gebrauchten Rahmen kaufen, diesen ggf. bei Pulvern lassen und anschließend das Moped neu aufbauen.

Während dessen alles schön dokumentieren um bei einem späteren Verkauf alles belegen und nachweisen zu können.

Falls du an deinem Motorrad nicht hängst --> schlachten und in Teilen verkaufen.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.398
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Neuer gebrauchter EGS Rahmen und auf geht's. Wenn es dann nur noch Lackteile sind, dann bist du mit unter 500 doch locker dabei!?
 
Mitglied seit
9 September 2021
Beiträge
29
KTM
640 LC4 bj.2006
Danke euch für die Antwort . Bei einem gebrauchten Rahmen würdet ihr den nochmal vermessen lassen oder einfach drauf Vertrauen das alles passt und ab welchem Baujahr kommt der Rahmen von anderen 640 dann in Frage da ja die Halterungen anscheinend von Baujahr zu Baujahr unterschiedlich sind. Wie lange glaubt ihr dauert das in Etwas alles vom alten auf den neuen Rahmen umzubauen und werden hier im Forum eventuell welche angeboten? Gibt es unterschiede zwischen dem Enduro und Supermoto Rahmen?
 
Mitglied seit
4 November 2017
Beiträge
22
Standort
Bayern 9763.....
KTM
640 LC4 2000er
Hallo,

Umbauen auf anderen Rahmen, 2 Schrauber und ein langes Wochenende, dann läuft die Kiste wieder.
Wenn man die abgebauten Teile gereinigt sofort wieder neu verbaut bleibt alles übersichtlich.
 
Mitglied seit
25 Februar 2009
Beiträge
1.249
Alter
31
Standort
Bad wildungen
KTM
Smcr 690 20’,990 Adv 07‘,Exc 300 14‘ Sixsdays
Wie bei Kleinanzeigen schon angeboten, ich habe noch einen Rahmen zu verkaufen ;)
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.398
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Sollte wegen dem Felgen die passende Eintragung haben. Die Rahmen sind sich ähnlich. Da passt vieles hin und her. Aber in deinem Fall einen Rahmen mit großem Ölkreis. :)
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.939
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Bin noch immer halb blind von deinem ersten Posting.
Soviel Text mit sowas von GAR KEINER Formatierung muss man auch erst mal ablassen.

Aber den Usernamen finde ich cool - keine Fragen mehr.
Sollen wir dich jetzt 2006 nennen? Oder, falls der neue Rahmen aus 2005 ist vielleicht 2005/06. Sag du ;)
 
Mitglied seit
9 September 2021
Beiträge
29
KTM
640 LC4 bj.2006
Erstmal danke für die ganzen Antworten, ab welchem bj ist zu 100% der große Ölkreislauf verbaut finde da ihrgendwie keine eindeutige Antwort.
 
Mitglied seit
9 September 2021
Beiträge
29
KTM
640 LC4 bj.2006
Bin noch immer halb blind von deinem ersten Posting.
Soviel Text mit sowas von GAR KEINER Formatierung muss man auch erst mal ablassen.

Aber den Usernamen finde ich cool - keine Fragen mehr.
Sollen wir dich jetzt 2006 nennen? Oder, falls der neue Rahmen aus 2005 ist vielleicht 2005/06. Sag du ;)
am liebsten wäre mir wenn es bei 2006 bleibt
 
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
1.360
KTM
SMC 660 (BJ03)
Ich würde ebenfalls wieder aufbauen (hab ich auch schon hinter mir). Da die LC4 sehr schrauberfreundlich ist, ist dies auch kein allzu großer Aufwand.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.398
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Kiste Bier. 0,5rr Flaschen. Die Flaschen raus, Mopped auf die Kiste stellen. Dann sind beide Reifen in der Luft. Flaschen dann leer trinken und alles zamn kann als Leergut zurück. :)
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.398
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Wieso sollte das? Ist doch nur ein 1zu1 Tausch. Besorg Dir noch die Liste mit den Anzugsdrehmomenten damit keine Gewinde versaut werden oder Bolzen brechen.

Der Rahmen sieht gut aus. Bissl putzen vorm Umbau. Babytücher sind das Zaubermittel für sowas. Und für Autofelgen ;)
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
1.114
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Sollte wegen dem Felgen die passende Eintragung haben. Die Rahmen sind sich ähnlich. Da passt vieles hin und her. Aber in deinem Fall einen Rahmen mit großem Ölkreis. :)

Der Rahmen mit der Artikelnummer 5840310104430 wurde nur 2005/2006 verbaut, also ist es interessant wo wirklich die Unterschiede sind. Die Frage, die ich an den aaS des Vertrauens stellen würde: Kann ich den neuen Rahmen auf die alte VIN umstempeln und somit sozusagen alles beim alten lassen?

Generell kann man ein KTM LC4 ja fast mit dem Bordwerkzeug zerlegen, allerdings würde ich bei einem gebrauchten Rahmen wahrscheinlich das Lenkkopflager und die Nadellager für die Umlenkung usw. erneuern. Naja, und wahrscheinlich auch einige andere Sachen machen wenn das Motorrad schon mal auseinander ist. Gerade für jemanden mit wenig Erfahrung beim Schrauben ist auf jeden Fall gutes Werkzeug inklusive Drehmo(s) angesagt, sonst ist der Wechsel lose/fest/lose vielleicht vorprogrammiert. Wenn die bessere Hälfte Ölfinger kennt, sollte es kein Problem sein, hilfreich ist es immer bei solchen Aktionen eine gute Bilddokumentation zu machen, gerade in Bezug auch auf die Verlegung der Kabel und Züge.

Eine Maschine mit dem Baujahr würde ich übrigens immer wieder aufbauen, Schlachten kommt für mich nicht in Frage.
 
Mitglied seit
9 September 2021
Beiträge
29
KTM
640 LC4 bj.2006
Wieso sollte das? Ist doch nur ein 1zu1 Tausch. Besorg Dir noch die Liste mit den Anzugsdrehmomenten damit keine Gewinde versaut werden oder Bolzen brechen.

Der Rahmen sieht gut aus. Bissl putzen vorm Umbau. Babytücher sind das Zaubermittel für sowas. Und für Autofelgen ;)
Ok danke, in der Reparaturanleitung müsste eine Liste mit den Anzugsdrehmomenten drin sein oder gibt es hier eine im Forum?
 
Zuletzt bearbeitet:
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben