Reserveleuchte nachrüsten

Mitglied seit
1 November 2021
Beiträge
3
Standort
Lausitz
KTM
KTM LC4 640 Adventure R (2001)
Hallo,
ich habe mir kürzlich eine 2001er Adventure in meine Garage gestellt und bringe die jetzt ein wenig auf Vordermann. Da der Tank etwas zerstürzt war, wollte ich den eigentlich lackieren lassen, habe aber durch Glück einen günstigen Tank einer mind. 2002er (mit Füllstandssensor) gefunden. Passt alles soweit, nun überlege ich aber, ob es vlt. möglich wäre, eine Reserveleuchte mit dem nun vorhandenen Füllstandsensor nachzurüsten. Lt. Stromlaufplan geht eines der Kabel auf Masse und das andere in den neuen KTM Tripmaster. Hat Jemand evtl. diese Nachrüstung schon einmal gemacht? Ich würde ja einfach eine Reserveleuchte ins Cockpit bauen und anschließen, fürchte aber, dass der Sensor nicht ohne Stromversorgung auskommt (die er wohl über das Kombiinstrument bekommt)? Mich würde ja nun interessieren, welcher Typus der Sensor (es steht M236-01 drauf) ist und wie ich den funktionabel anschließen kann. Ich habe schon recht ausführlich im INet gesucht, abin aber leider nicht fündig geworden, außer, dass neuere KTMs als Füllstandsensor einen NTC Widerstand verbaut hatten.

Vielen Dank und viele Grüße!
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
1.309
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Kurzversion: Um den Sensor zu nutzen musst Du auch den entsprechenden Tacho verwenden.

Mein Wissensstand ist, dass es sich um einen Heizdrahtsensor handelt, d.h. der Widerstandswert ändert sich durch die Kühlung mit Kraftstoff. Er also von Strom durchflossen und erhitzt (relativ), wenn der Benzinstand die Kühlung aussetzt erkennt das das Infoinstrument. Diese Schaltung taucht so im Schaltplan Adventure 03-06 auf, im Schaltplan 02 ist ein Schließerkontakt eingezeichnet. Etwas verwirrend ist dabei, dass im ETK 2002 und 2003 der Digitaltacho 02 gelistet ist, ab Modelljahr 2004 der Digitaltacho 03 :unsure:. Noch eigenartiger ist es, dass der Benzinstandsgeber 2002 im ETK von 2002 bis 2007 gleich ist :unsure::unsure::unsure::unsure:.
 
Mitglied seit
1 November 2021
Beiträge
3
Standort
Lausitz
KTM
KTM LC4 640 Adventure R (2001)
Vielen Dank für die interessante Info. Dann verbleibe ich wohl beim klassischen Benzinhahn drehen, wenn der Kraftstoff zur Neige geht.

Vielen Dank und viele Grüsse!
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
10.633
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Wenn du irgendeine entsprechende Elektronik auftreibst, kannst das auch mit einer Lampe lösen.
 
Mitglied seit
1 November 2021
Beiträge
3
Standort
Lausitz
KTM
KTM LC4 640 Adventure R (2001)
Wenn du irgendeine entsprechende Elektronik auftreibst, kannst das auch mit einer Lampe lösen.
Hallo,
ja, das ist aktuell der Plan, über eine simple Schaltung mit einem Transistor und evtl. ein oder zwei Widerständen sollte das klappen. Allerdings bin ich mir gerade nicht sicher, ob sich der NTC Widerstand im Sensor bei verschiedenen Temperaturen anders verhält, dazu müsste man mehr über den eingebauten Sensor wissen, aber ich bin bislang nicht fündig geworden bei meiner Recherche, was genau da verbaut wurde. Aber da sich der Aufwand zum spielen in Grenzen hält, werde ich das kommende Woche einfach mal probieren und schauen, ob man da ne Tankfunzel zum leuchten bringen kann. Muss mir eh noch das Potentiometer für die Helligkeit des Tripmasters (der ist hell, zeigt aber nix an) vornehmen. Oben an den Steckkontakten war nix zu messen, direkt am Poti war noch Leben, da waren einfach die Kontakte der Kabel direkt am Poti nicht in Ordnung, das muss ich noch sauber einlöten und dann hoffen, dass der vom Vorbesitzer 2017 reparierte IMO noch in Ordnung ist.

Grüße
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben